ForumMotorroller
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Kein Strom auf der Zündspule, CDI defekt?

Kein Strom auf der Zündspule, CDI defekt?

Themenstarteram 11. Januar 2015 um 18:37

Hallo liebe Community,

Ich habe einen schönen China Roller von der Marke Flex Tech, Model Top Drive.

Ist ein Automatik 4 Takter.

Ich habe seit dem Kauf vor 2 Monaten für 300€ eigentlich nur Probleme.

Er geht ab und an aus und dann wieder an oder bleibt dann erstmal einen Tag aus und geht irgendwann Sporadisch wieder an.

Dann habe Ich das ding vor 3 Wochen mal ein bischen zerlegt und mal den Vergaser und den Luftfilter angeschaut.

Beides sah aus wie neu.

Seit der letzten Woche fuhr der Roller anstatt 50 nur noch 40km/h egal wie lange Ich damit gefahren bin und gestern Abend hat er Mich auf einer Landstraße komplett stehen lassen :)

Heute kam Ich dann dazu das ding nochmal ein stück weiter zu zerlegen und hab Mir mal die Zündkerze angeschaut die an sich gebraucht aber auf jeden fall noch gut aussah.

Dann habe Ich sie mal getestet und festgestellt das absolut kein Zündfunke kommt, egal ob Ich Ihn über elektro oder Kick starter einschalte.

Ich habe mit einem Messgerät noch die kabel an der Zündspule gemessen bei der absolut kein Strom an kommt.

Ich habe Ihn noch weiter Zerlegt und dabei gesehen das das Kabel an der CDI endet.

Ich habe ehrlich gesagt nicht viel Ahnung von rollern die CDI Steuert ja denn Motor bzw. die Drosselung und die scheint keinen Zündfunken zu geben weshalb Ich vermute das die kaputt ist.

Da so ein CDI aber nicht günstig ist wollte Ich hier im Forum lieber nochmal Fragen was eure Meinung zu dem ganzen ist.

Laut Symptomen kommt das ja hin, die Symptome waren:

-unregelmäßiges Zünden im Stangas

-Aus gehen im Standgas

-Aus und wieder an gehen bei voller Fahrt

-Manchmal keine Kraft beim Fahren

-Fährt anstatt den 50-60km/h nur noch max. 40

-Keine Beschleunigung mehr

-geht sehr oft nicht an und säuft schnell ab

Die Batterie Spannung ist super und an sich ist der Roller auch in Ordnung.

Was ist eure Meinung zu dem ganzen? :)

Danke im Voraus!!! :)

Ähnliche Themen
11 Antworten

wie hast du gemessen, dass an den Zündspulen kein Strom ankommt?

Zum Einen vermute ich, du hast Spannung gemessen. Weil Strom hättest du das Messgerät ein Reihe schalten müssen.

Dann kommt dort keine kontinuierliche Spannung raus. Also diese Schwankt sehr und das je nach Drehzahl. Außerdem kommt dort eine Spannung von mehr als 1000V raus. Wobei die an und aus geschalten wird. Was bedeutet, es kommt auch noch auf die Trägheit des Messgerätes an. Bei Ottonormalmessgeräten sollte aber nein kleiner konstanter Wert bei konstanter Drehzahl herauskommen.

Auch mal ne neue Zündkerze ausprobiert?

Grüße

Forster

Themenstarteram 11. Januar 2015 um 22:26

Danke für die schnelle Antwort!

An der Zündspule kommt kein Strom an.

Ich habe das gemessen indem Ich das Messgerät direkt an die 2 Kabel gehängt habe und dann den Kick bzw. den Elektrostarter betätigt habe.

Es gab noch nicht mal ein kurzes zucken des Messgerätes, es hat konstant 0 angezeigt und so soll das ja eigentlich nicht sein.

Die Zündkerze hatte Ich zuvor auf den Motor gelegt und den Roller an gemacht, es kam kein Funke.

Batterie ist zu 100% voll geladen und liefert eigentlich auch noch gute Leistung :)

Auf Grund dessen und den massvien Geschwindigkeits und Leistungseinbrüchen vermute Ich das das CDI kaputt ist, kann das sein? :)

Zitat:

@OneNightNeon schrieb am 11. Januar 2015 um 22:26:33 Uhr:

......................]

vermute Ich das das CDI kaputt ist, kann das sein? :)

Ja !

Guggst du da: "CDI überprüfen"

http://www.motor-talk.de/.../cdi-einheit-ueberpruefen-i207601111.html

kbw ;)

Hast du nun den Strom A oder Spannung V gemessen? Wie schon gesagt, war das Messgerät auf Ampere, Strom eingestellt, ist es vollkommen normal, dass dort nichts angezeigt wird.

Wenn das Messgerät aber auf Volt, Spannung eingestellt war und hier von groß zu kleinen Messbereich durch gearbeitet hast und Gleichspannung eingeschalten hattest, kann es bei einem Trägen Messgerät was anzeigen. Da du vermutlich ein Stink normales aus dem Baumarkt hast, wird es so sein.

Solltest du also die Spannung gemessen haben, und da kam nichts an, muss nicht Zwangsweise die CDI hin sein. Nun schaue dir erstmal sämtliche Kabelverbindungen und Kabel an. Sind die nicht gebrochen oder verrostet? Haben die guten Kontakt?

Wenn dies geschehen ist und sämtliche Kabel in Ordnung sind und dann immer noch keine Spannung an der Zündspule zu messen ist, dann könnte man auf die CDI schließen. Bevor ich aber die teure CDI tausche, würde ich mir vorher noch den Pickup anschauen, ob dieser das Signal weitergibt. Kommt von diesem kein Signal, kann auch kein Funken kommen, bzw. überhaupt Spannung.

Grüße

Forster

Themenstarteram 14. Januar 2015 um 19:07

So leute um das mal aufzulösen :)

Heute kam mein neuer CDI per Post, Ich konnte es kaum erwarten, Ich hab Ihn sofort eingebaut und der Roller schnurrt wie ein Kätzchen! :)

Er läuft wieder 50-60km/h, Er geht im Standgas nicht mehr aus, er bleibt während der Fahrt an,er beschleunigt doppelt so gut! :)

Ich hätte nie gedacht das so ein kleines ding so viel Wirkung zeigt,

Ich hoffe Ich kann hiermit noch ein paar leuten helfen und danke für eure Antworten! :)

Na Glückwunsch! Nur, sind die 50-60 auf der Geraden und nach Tacho oder nach GPS?

Grüße

Forster

am 1. Mai 2015 um 18:02

Hallo,

Habe eben paar mal gegoogelt wegen defekter CDI bei China-Rollern. Der Beitrag ist noch relativ Jung und war an erster Stelle bei Google. Deswegen dachte ich mir, ich erzähl mal was ;)

 

Habe drausen auch so einen Kandidat. Einen CPI Oliver Sport 50ccm / 2Takt.

Hatte die selben symptome .. geht nicht an, geht unterm fahren aus usw... War schon kurz davor den Kasten anzuzünden...

 

Meine Lösung war:

Statt eine zu bestellen und ewig zu warten, hab ich kurzer Hand die CDI geöffnet. Dazu nimmt man eine Zange, ein Messer (Teppichmesser), Lötkolben & Lötzinn, und einen Heißluftfön.

Das Plastik unterhalb von der CDI (Lötseite) wird erhitzt und man kann mühelos das Plastikgehäuse entfernen. Jetzt ist aber noch so komische, sandartige Masse drauf. Die lässt sich mit etwas hitze und dem Messer einfach entfernen. Schon hat man Zugang zu den Leiterbahnen und kann das Löten beginnen.

 

Es werden jetzt einfach die Kontakte vom Stecker nachgelötet. Ebenfalls optisch überprüfen ob die restlichen Lötkontakte noch intakt sind. Das Problem ist einfach, das die China CDI´s absolut scheiße verarbeitet sind und das Lötzinn der letzte mist ist. Reflow sollte man deswegen verhindern, weil das Lötzin zum spritzen anfängt und weg ist.

Ich habe das jetzt bei meinem CPI Roller gemacht und jetzt auch bei einem Jinlun Roller. Beides mit Erfolg.

Zu guter letzt:

Die CDI wieder gut "einpacken" in Isolierband. Es darf keine feuchtigkeit reinkommen. Die CDI beim testen im geöffneten Zustand nicht in der Hand halten, sonst gibts nen Schlag (Wechselspannung +- ~120V).

Ich habe die CDI in Isolierband gewickelt und mit einem größeren Schrumpfschlauch versiegelt. Luftballon tut´s zur Not auch.

 

Vieleicht hilft es den ein oder anderen Bastler, seine CDI damit zu reparieren. Und Vorsicht, es sind hohe Spannung im Bereich der CDI Einheit!

 

Grüße

Habe das selbe Problem aber die CDI ist es nicht habe schon eine probiert von der ich weiß das sie in Ordnung ist

am 23. September 2016 um 3:18

Moin allerseits, habe mit Interesse die Antworten gelesen und frage mich, ob bei meinem 125-er China-Retroroller (Znen) auch die Zündspule defekt ist. Hat jemand den Widerstand einer intakten Spule gemessen? Meiner beträgt nur knapp 1 Ohm, also eigentlich Kurzschluss. Der Roller ist erst ein halbes Jahr alt.

Gruß Mike

Zitat:

@Gnutella schrieb am 1. Mai 2015 um 18:02:48 Uhr:

Hallo,

Habe eben paar mal gegoogelt wegen defekter CDI bei China-Rollern. Der Beitrag ist noch relativ Jung und war an erster Stelle bei Google. Deswegen dachte ich mir, ich erzähl mal was ;)

 

Die CDI wieder gut "einpacken" in Isolierband. Es darf keine feuchtigkeit reinkommen. Die CDI beim testen im geöffneten Zustand nicht in der Hand halten, sonst gibts nen Schlag (Wechselspannung +- ~120V).

Ich habe die CDI in Isolierband gewickelt und mit einem größeren Schrumpfschlauch versiegelt. Luftballon tut´s zur Not auch.

 

Vieleicht hilft es den ein oder anderen Bastler, seine CDI damit zu reparieren. Und Vorsicht, es sind hohe Spannung im Bereich der CDI Einheit!

 

Grüße

Du kannst mal davon ausgehen das 50% einen "gezischt" bekommen wenn die Spule da auch mit drin ist. da gehen bis 30000 Volt durch und die machen auch bei einem Luftballon nicht halt wenn es Luft feucht ist. Daher immer komplett wechseln. Die Teile kosten doch nun wirklich nichts.

Zitat:

Luftballon tut´s zur Not auch.

Davon kann ich nur dringend abraten. Wenn der Weichmacher weg ist, zerfällt der Luftballon zu Fetzen. Sogar ohne UV-Licht.

 

Ich scheine das gleiche Problem zu habenmit einer Orion Apollo AGB-36.

 

Ich habe nur noch nicht herausgefunden wo der Positionsgeber vom Motor ist - der könnte die gleichen Symptome versursachen.

 

Chilli

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Kein Strom auf der Zündspule, CDI defekt?