ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Kein Oldruck nach Motoruberholung MAN TGL 12-250(euro5)

Kein Oldruck nach Motoruberholung MAN TGL 12-250(euro5)

Guten nachmittag erstmal entschuldigung für meine deutsche sprache, ich bin ein westlicher Nachbar und ich weiss nicht, ob ich im richtigen Forum bin.

Nach dem Einbau einer neuen Kurbelwele und Ersetzen des Motor(0836LFL63) wollte ich diese Woche den Motor starten. Um sicherzugehen dass diagnose computer angeschlossen. Motor lauft gut, aber kein Oldruck>0 bar auf dem computer und auch ein leerse olfiltergehause(und darum auch ein Trocken Olfilter).

Dan fangst du an, an dir selbstzu zweifeln. Habe ich alles gut zusammengebaut? Weil ich auch die Olpumpe und das Druckbegrenzungsventil ausgetauscht habe.

Aber kann es sein ,dass die Olpumpe in ihrer eigenen Luft lauft? Und das muss ich erstmal sicherstellen, dass die Luft raus ist?

Wer hat eine Idee/Losung?

Vielen Dank im Voraus.

Gr. Bob

 

 

Ähnliche Themen
19 Antworten

Antriebsrad der Ölpumpe ist fest und dreht sich nicht leer durch? Der Stutzen zwischen Ölpumpe und Motorblock ist vorhanden? Siehe unten. Die Ölpumpe wird mit dem Stutzen in den Motorblock gedrückt, dann die Zwischenplatte montiert und die Ölpumpe verschraubt. Ich hatte erst die Platten vorne zum Abdichten weg, und eine neues Ölpumpenrad eingebaut (beim Abziehen des Antriebsrad ist die Welle gebrochen), die Ölpumpe hat sofort Öl angesaugt.

Der Stutzen auf dem Bild, ist verbaut, steckt in der Ölpumpe und im Block?

https://www.amazon.de/.../B077P7HW8K

Hallo Bob

Auch ich gehe davon aus, dass du das Problem bei der Ölpumpe suchen solltest.

Luft in der Pumpe macht nichts. Sie saugt bestimmt das Öl an. Hatte noch nie ein Problem, dass Luft in der Pumpe bleibt.

Wichtig ist, dass die Pumpe wirklich dreht, nicht klemmt (sonst bricht die Welle). Das Saugrohr richtig verbunden?

Wenn alles ok, dann sollte auch Druck kommen.

Moin

Saugrohr Ölpumpe fehlt bzw Dichtung fehlt

Ölumpe Zwischenstück fehlt

Druckregelventil Kolben klemmt

Dchtung Ölkühler fehlt

mfg

Man-oeldruck

Danke für die Kommentare Wenn ich sichergehen will, dass die Pumpe in gutem Zustand ist, muss die gesamte Verteilerabdeckung entfernt werden, und das ist viel Arbeit.

 

Sie glauben also nicht, dass die Pumpe entlüftet werden muss?

 

Vielleicht sollte ich mal nachsehen, ob die Saugleitung voll ist. Wenn es voll ist, funktioniert meine Pumpe und das Problem liegt woanders. Vielleicht Überdruckventil, das dann steckt?

Ich habe noch nie eine Ölpumpe gesehen, die nicht selbstansaugend wäre...

Gruß

Achim

Das Druckregelventil kann man so ausbauen, ich glaub dazu muss nur die Ölwanne weg? ich weis es nicht genau;) Läuft da kein Öl raus dann bringt auch die Pumpe kein Öl und dann muss vorne alles weg. Ist ne sch.. Arbeit aber da bleibt nichts anderes übrig.

Moin

Warum wurde den die Kurbelwelle gewechselt?

ich habe selber bei den kleinen 6 Zylindern

2 Motorblöcke gewechselt und eine Kurbelwelle.

ist zwar schon ne Weile her,

aber ich denke das Druckregelventil ,

sitzt im Aussenbereich,Ölfilter sollte nur ab,

um den Stopfen vom Druckregelventil zu sehen!

daneben ist eine Rundung in der Ölwanne und

da sitzt es.

Warum 2 Motorblöcke?

Im ersten Blick hatte jemand beim Löwen falsche Kolben reingesteckt und beim 2ten Block gab es

3 Pleulschäden mit Durchschlag nach Aussen.

der eine Durchschlag war genau im Ölkühlergehäuse!

der Fahrer kam wegen mangelnder Leistung,Grins

Mfg

Die Rundung für das Druckregelventil, ist das in der Ölwanne oder auserhalb der Ölwanne. Ich weis das nicht mehr.

Vorne alles wegbauen geht auch halbwegs. Kompressor und Hochdruckpumpe kann man hängen lassen. Riementrieb muss alles weg für die erste Platte, und dann die Steuerräder runter für die zweite Platte. Ölwanne muss dafür dann eh auch raus.

Wenn es der kleine 6 Zylinder ist mit 3 Zylinderköpfen ,

sollte die Rundung ausserhalb der Ölwanne liegen ,denke eine 27mm Nuss

ich denke es ist ein EURO 2 oder EURO 3 Motor vom TE

Oben steht Euro 5 und TGL, der hat einen Zylinderkopf. Wenn man Bilder vom Rumpf anschaut, sieht es so aus als wäre das Druckregelventil auch auserhalb der Ölwanne, keine Ahnung in wie weit die Blöcke identisch sind. Ich hatte den Motor als Euro 4 vor etwa 1/2 Jahr zerlegt, solang merk ich mir das nicht. Der Euro 5 müsste den Wasser Ladeluftkühler und Twin-Turbo haben, da ist Ölwanne wegschrauben schon eine mittlere Katastrophe und aufwendig.

Zoker,natürlich hast Du Recht mit Euro 5 vom TE !

ich denke Motorblöcke werden seltenst geändert,

Guß ist sehr aufwendig!

 

die Motoren von damals waren Euro 2 und Euro 3 Motoren .

da hatte ich mich Verschrieben im vorigen Beitrag,

lasse es aber so stehen!

Euro 4 hatte ich 2016 in den Händen.

da durfte ich überall das Regenwasser aus Motor,Getriebe und HA rausholen,

bei 2 MAN,einmal R4 und einmal R6.

guten nachmittag alle,

 

Ich wollte gerade das Öl aus dem Kurbelgehäuse ablassen, aber ich ging zuerst zum Nachbarn, der eine private Garage und viel Erfahrung hat.

 

Ich fragte ihn, ob er eine Idee hätte

 

Füllte mit ihm ein paar Liter Öl in das Ölfiltergehäuse. Der Öldrucksensor wurde herausgeschraubt und gestartet, solange (bei ausgeschalteten Injectoren) das Öl austrat. Dann wurde der Sensor wieder eingeschraubt und der Motor lief. Die Meldung für niedrigen Öldruck blieb auf dem Bildschirm, sodass der Motor sofort abgestellt wurde.

 

Wiedermal den Sensor ausgeschraubt und starte den Motor, solange ein Ölstrahl austrat. Lassen Sie den Motor laufen und nun erreicht das Öl die Kipphebelwelle.

 

Am Dienstag werde ich den Diagnose Computer anschließen und eine Probefahrt machen.

 

Der Grund für den Austausch der Kurbelwelle liegt darin, dass die Pleuellager des ersten Zylinders abgenutzt waren. Vielleicht ist das Öl schon zu lange darin.

 

Der MAN-Händler hatte keine Erklärung dafür, sie stellten nur die Diagnose, dann zogen wir sie weg und tauschten die Kurbelwelle selbst aus

ob das gut geht?

bezweifle das.....

Aber jetzt hat er ja Erfahrung im Kurbelwellentausch

:)

Hoffe für Ihn, dass es damit aufgeht.

Ich glaub eher das er das gleiche Problem wieder bekommt. Irgend etwas stimmt mit der Ölversorgung nicht. Das Ölansaugrohr hat keinen Riss so das es Luft Ansaugen kann? Ich kann mir das nicht vorstellen das die Ölpumpe nur Ansaugt wenn sie Entlüftet wird, und ich damals bei dem Motor nur Glück hatte und nach Austausch der Ölpumpe die ohne Probleme Öldruck aufbaute.

Es ist zwar ein anderer Hersteller, aber ich hab grad aus einem neuen Block mit Kurbeltrieb wieder einen Motor zusammen gebaut, da hoffte ich auch das ich nichts entlüften muss und die Ölpumpe gleich das Öl ansaugt. Öldruck brauchte nicht viel länger als bei einem Filterwechsel, und da war wirklich alles leer, der Block lief vorher nicht. Bis das Kraftstoffsystem richtig Entlüftet war und der Motor lief, ich glaub das war der 5 Startversuch, war Öldruck schon lange da.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Kein Oldruck nach Motoruberholung MAN TGL 12-250(euro5)