ForumKawasaki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Kawasaki GPZ 500 S Kette abmontieren und Einstellen. Großes Problem bitte helft mir!!!

Kawasaki GPZ 500 S Kette abmontieren und Einstellen. Großes Problem bitte helft mir!!!

Themenstarteram 6. Oktober 2009 um 21:46

Hallo,

ich habe eine GPZ 500 S Bj. 89

Ich habe ein Problem und zwar kann ich die Kette nicht richtig spannen.....Wenn ich sie einstelle das sie kp. ca. 1 cm spiel hat was ja glaub ich ungefair richtig ist, ist das okay nur wenn ich das Rad weiter drehe ist die kette kurz bevor die kette genau 1 mal rundgelaufen ist ganz strack also viel zu steif....... dreh ich sie an genau dem punkt locker, dass sie nur minimal spiel hat geht das nicht, weil wenn ich dann das Rad weiterdrehe hat sie 10cm spiel.......also die kette lauft sagen wir einfach wenn eine umdrehung 360 grad sin 340 Grad perfekt und die letzen 20 grad ist sie einfach viel ZU HART GESPANNT) ich hab schon die kette nach beschädigungen aufgesucht inkl vorderes ritzel und kettenrad....nichts gefunden........weder ein 8er noch was abgebrochen oder unruhiger lauf............hoffe ihr könnt mir da weiterhelfe, was das sein kann ich bin nämlich voll am verzweifeln............

und noch eine frage.....ich bekomm meine Kette nicht ab????? Die hat garkein Kettenschloss..........wie soll ich die den dann abmachen????????

Bitte bitte helft mir.........

Danke im Vorraus

Mit freundlichen Grüße

Tobi

Ähnliche Themen
12 Antworten

Also ich kenne jetzt die GPZ500 überhaupt nicht, den genauen Kettendurchhang musste aus dem Werkstatthandbuch entnehmen oder aus dem Owner´s Manual. Nur ganz kurz:

1. Als ganz grobe Daumenregel kann man sagen, dass der Kettendurchhang mit Fahrer draufsitzend etwa noch einen guten Centimeter betragen sollte, das ist aber nur ein ganz grober Anhaltspunkt, wenn man´s gar nicht weiß, wie´s sein soll, denn das hängt von vielem ab: Manche Schwingenlager sind so positioniert, dass die Kette straffer wird, wenn das Mopped belastet wird, andere werden sogar lockerer, manche werden fester wenn nur der Fahrer draufsitzt aber wieder lockerer wenn zusätzlich noch die Sozia draufsitzt oder ne Bodenwelle zum Einfedern führt usw. Also unbedigt nachgucken.

2. Ist natürlich richtig, wenn die Kette so stark ungleichmäßig gelängt ist, wie beschrieben, dann isse hin und muss getauscht werden. Wie das geht .... WHB, ich weiß es bei der 500er leider überhaupt nicht. Allgemein: Bei den älteren Moppeds geht die Endloskette meist zur Seite raus, ohne dass man die Schwinge ausbauen muss (z.B. GPZ900), bei den neueren muss die Schwinge raus (z.B. ZZR, graust´s mich auch schon davor). Alternative zum Schwingenausbau ist dann eine Kette einzubauen, die eingefädelt und vernietet wird, ist bei ner GPZ500 wohl bestimmt ok (wenn´s richtig und fachmännisch gemacht ist), die hat ja nicht gar soviel Leistung - aber wie gesagt, vielleicht geht die Kette bei der ja auch einfach zur Seite raus.

Good luck, aber nicht damit fahren, wenn die Kette an einer Stelle knall-straff wird, dann kann sie sehr leicht reißen und sich um den Haxen wickeln.

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von GolfTobi18

Hallo,

ich habe eine GPZ 500 S Bj. 89

Ich habe ein Problem und zwar kann ich die Kette nicht richtig spannen.....Wenn ich sie einstelle das sie kp. ca. 1 cm spiel hat was ja glaub ich ungefair richtig ist, ist das okay nur wenn ich das Rad weiter drehe ist die kette kurz bevor die kette genau 1 mal rundgelaufen ist ganz strack also viel zu steif....... dreh ich sie an genau dem punkt locker, dass sie nur minimal spiel hat geht das nicht, weil wenn ich dann das Rad weiterdrehe hat sie 10cm spiel.......also die kette lauft sagen wir einfach wenn eine umdrehung 360 grad sin 340 Grad perfekt und die letzen 20 grad ist sie einfach viel ZU HART GESPANNT) ich hab schon die kette nach beschädigungen aufgesucht inkl vorderes ritzel und kettenrad....nichts gefunden........weder ein 8er noch was abgebrochen oder unruhiger lauf............hoffe ihr könnt mir da weiterhelfe, was das sein kann ich bin nämlich voll am verzweifeln............

und noch eine frage.....ich bekomm meine Kette nicht ab????? Die hat garkein Kettenschloss..........wie soll ich die den dann abmachen????????

Bitte bitte helft mir.........

Danke im Vorraus

Mit freundlichen Grüße

Tobi

kp. ???

Motorrad auf den Mittelständer stellen. Kette unten zwischen den Kettenrädern nach unten drücken bis stramm und Zollstock daneben stellen ablesen und merken. Jetzt nah oben drücken bis stramm und ablesen. Die Differenz also das Kettenspiel soll bei der GPZ 500S zwischen 35 und 40 mm liegen.

Mess mal oben bei Strammer Kette die Länge über 20 Glieder. Normal 318 mm. Maximallänge über 20 Glieder 323 mm. An mehreren Stellen wiederholen. Ist die Hinterachse in der Flucht? Markierungen hinten an der Schwinge müssen auf beiden Seiten gleich sein!

Ansonsten einstellen: Kontermuttern an den Einstellern lösen, Achsmutter lösen (Splint vorher raus.) evtl. noch die Mutter des Zugankers lösen. Und Kettenspiel einstellen bis du die 35 bis 40mm erreichst.

Wenn du eine Endloskette hast (und auch weiter verwenden willst) ist der Kettentausch (Immer den Kompletten Satz incl. Ritzelwechseln auch wenns teuer ist) sehr aufwändig. Hinterad ausbauen , Schwinge ausbauen evtl. muss auch der Ausspuff ab usw.

 

Es gibt auch Entniet und Nietwrkzeug um die Kette ohne den Ausbau der Schwinge zu wechseln. Kann man bei Leistungsschwächeren Moppeds machen. Endlos ist aber sicherer.

Themenstarteram 7. Oktober 2009 um 4:55

Danke für die Auskunft, also meint ihr, dass evt. irgendetwas einen Schlag abbekommen hab? Egal ob Ritzel, Kette oder Kettenrad?

Jaa das mit der Einstellung hab ich alles schon probiert, wird aber auch nicht besser.............Naja dann muss ich wohn in die Tasche greifen und das Kettenkit neu machen..........

Oder kann es nicht doch irgendetwas anderes sein?

Felge, Achse ect.......wobei die Felgen wirklich zu 100% rund läuft..........Achse hatte ich auch schon draußen die sieht auch noch gut aus inkl Lager usw.............

Danke im Vorraus

Jedenfalls stimmt was gefährlich nicht, wenn die Kette an einer Stelle knall-straff wird, während sie sonst vielleicht passt, aber wie der zupergorbi schon sagte, wohl 35-40 mm Durchhang, wie bei vielen Kawas auf´m Hauptständer. Wenn sie also das vorgeschriebene Spiel hat, kann sie eigentlich auf´m Hauptständer gar nicht an einer Stelle so arg straff werden, da müßte schon das Kettenrad um die Ecke gebogen sein oder das Hinterrad offensichtlich schief. Also wird sie überhaupt deutlich zu wenig Spiel haben, vermute ich jetzt mal.

Was noch sein könnte, ist, dass z.B. ein Kettengliedgelenk festgerostet ist, und wenn jetzt dieses steife Kettengliedgelenk über das kleine Ritzel läuft, wird die Kette natürlich plötzlich deutlich straffer, wenn´s über´s große Kettenrad hinten läuft, wird´s wohl wenig ausmachen. Die Kette wäre dann aber hinüber, mit Nach-Ölen wäre da wohl nix mehr zu machen, weil die Kettenglieder innen drin ne Dauerschmierung haben (innerhalb dieser X-Ringe), die dann ja bei dem festgerosteten Kettenglied schon verschwunden wäre, oder was sagen die Fachleute dazu ? Also wohl Kette wechseln, und bei Leistungsstarken Moppeds muss wohl vermutlich die Schwinge raus, bei ner kleinen GPZ500 reicht vielleicht vernieten...aber das würde ich beim freundlichen grünen Kawa-Fachmann oder dem Profi-Hobby-Schrauber Deines Vertrauens erfragen. Hier gibt´s beide Meinungen, denn sowohl beim Kette-Vernieten als auch beim Schwingen Aus-und Einbau kann was schiefgehen, sich Fehler einschleichen.

Deine Kette ist ganz einfach ungleichmäßig gelängt. Das ist normal und passiert eben im Laufe der Zeit.

Da bleibt dir nichts anderes übrig, als das komplette Kit zu wechseln. Die alte Kette kannst du einfach mit einer Eisensäge oder einer Flex trennen. Für den Einbau der neuen, wenns denn eine Endloskette ist, muss dann aber dennoch die Schwinge ausgebaut werden.

Themenstarteram 7. Oktober 2009 um 14:35

Hallo,

alles klar......bin ja selbst Industriemechaniker und hab heute morgen in der Mittagspause mit meinen Arbeitskollegen dadrüber geredet!

Wie gesagt Vorderes Ritzel und hinten das Kettenrad einwanfrei.......laufen beide richtig Rund kein Eiern nichts.......

Wir haben heut morgen auch drauf getippt, dass nur die Kette was haben kann.........Schlag oder ähnliches!

Muss ich also das komplette Kit neu machen oder meint ihr eine neue Kette würde genügen?

Mfg Tobias

Wechsel gleich das komplette Kit, also Ritzel, Kettenblatt und Kette.

Ritzel und Kettenblatt haben sich jetzt schon auf die defekte Kette eingespielt, das siehst du gar nicht, ist aber so. Wenn du dann nur eine neue Kette draufmachst, ist die binnen weniger Kilometer gleich wieder hin. Und so ein Kit kostet nicht die Welt, um die 120 € in etwa.

Gruß

André

Ein REGINA O-Ring Kettensatz für dein Mopped kostet bei Louis momentan 80 € ...

Themenstarteram 7. Oktober 2009 um 16:22

hey danke für die schnellen antworten......

ich hab mal nochmal nachgeschaut und versucht alles einzustellen zu schmieren ect......hilft alles nichts..........

also meint ihr das es das warscheinlich ist? hab ein bisschen angst davor mir jetzt da was neues zu kaufen und nachher ist es das doch nicht..........aber sonst kann es wohl nichts anderes sein.......

ja bei ebay bekommt man die sachen für rund 85-90 euro...-bei louis ect. muss ich mal rundschauen!

Danke für eure antworten.........

Mfg Tobi

Ich geh mal davon aus, dass das Hinterrad in der Flucht ist und dass du alles was meine Vorschreiber schon geschrieben haben getestet hast. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass es was anderes sein soll. Zumal dein Symptom der ungleich gelängten Kette ein typisches Verschleißanzeichen ist. Soll heißen, das war sicher nicht das letzte mal, dass dir das passiert...

Zitat:

Original geschrieben von zupergrobi

 

Mess mal oben bei Strammer Kette die Länge über 20 Glieder. Normal 318 mm. Maximallänge über 20 Glieder 323 mm. An mehreren Stellen wiederholen.

Has t du das mal gemacht ???

Zitat:

Original geschrieben von zupergrobi

 

(Immer den Kompletten Satz incl. Ritzelwechseln auch wenns teuer ist) s

Oder habe ich mir Umsonst den Mund fusselig geredet ???

Bei Bedarf kann ich dir entsprechenden Seiten der Repanleitung zukommen lassen.

Für einen

Zitat:

Original geschrieben von GolfTobi18

Industriemechaniker

solllte der Tausch dann kein Problem darstellen.

Gruß zupergrobi

 

 

 

 

 

Themenstarteram 7. Oktober 2009 um 20:53

Ja klar das mit dem Messen hab ich net gemacht, aber ich hab nochmal nachgeschaut das die Kette unregelmäßig läuft und unregelmäßig spannung hat und wieder nicht.....ich bestell jetzt bei louis den kettensatz und bau ihn drauf und hoffe, dass dann alles okay ist!

Danke für alles ich meld mich dann einfach mal

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Kawasaki GPZ 500 S Kette abmontieren und Einstellen. Großes Problem bitte helft mir!!!