ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Kaufhilfe Dodge Ram Van b250

Kaufhilfe Dodge Ram Van b250

Chevrolet
Themenstarteram 26. Februar 2012 um 22:37

Hallo ihr,

ersteinmal mjss ich sagen das das hier ein tolles Forum ist in dem man viel lernen kann. Top!

Ich möchte mir einen Wagen zu legen und es soll ein Dodge b250 sein. Ich habe schon ein es Angebot gefunden doch ich hab ein paar Fragen vorher an euch.

Der Auspuff muss gemacht werden und der Schalter für die Innenbeleuchtu.g ist defekt. Was für Kosten kommen da wohl auf mich zu?

Ich bin auf eine grüne Plakette angewiesen, im Fahrzeugschein steht unter Emissionsklasse "nicht bekannt". Was kann ich/und kann ich überhaupt was machen um eine grüne Plakette zu bekommen?

Danke schon mal im Vorraus für ich hoffe schnelle Antworten.

P.S. Es soll mein erster Wagen werden, also bin ich ein totaler Neuling aber bier ein paar Daten noch zum Wagen :

5.2 l Maschine mit 170 ps und Automatik. Baujahr '84 und angebliche 50500 km Laufleistung.

Ähnliche Themen
14 Antworten

grüne plakette kannste dir doch so besorgen und einfach drankleben. unabhängig von der emissionsklasse ;)

Themenstarteram 27. Februar 2012 um 7:21

hey danke für die schnelle antwort. bekommt der einfach so eine grüne plakette?

wenn ja muss och einfach zum tüv und lass mir da eine draufdrücken?

hey,

ich weiß jetzt nicht ob der ne grüne plakette bekommt.

aber es ist kein problem, sich eine zu besorgen und dann in die scheibe zu kleben, unabhängig davon, ob der wagen eine grüne plakette "verdient"...

;)

Themenstarteram 27. Februar 2012 um 22:06

das ist zwar eine idee aber so ganz passt das nicht. wenn ich angehalgen werde gibt das ordentlivh ärger. weiß denn jemand wie sich das verhält mit einer grünen plakette?

also meina uto hat ne grüne plakette, aber die klebe ich nicht an die scheibe, weil´s scheiße aussieht.

bisher noch nie probleme gehabt. parke auch öfters in umweltzonen. bisher no probs...

Themenstarteram 27. Februar 2012 um 22:19

was steht denn da bei dir im fahrzeugbrief drin? ebenfalls keine emissionklasse bekannt? ;)

Hat er ´nen geregelten Kat ? Dann bekommt er ´ne grüne Plakette.

Ist es "nur" ein Vergaser (auch mit U-Kat),sieht´s Mau aus.

Ich würde es lassen ,"einfach so" ´ne Plakette dranzukleben,das kann ein böses Ende nehmen.

Im Zweifelsfall such dir ´nen neueres Modell,oder ein älteres (H-fähig).

Mach dich kundig,wie dein FA den Wagen versteuert (Womo,LKW,PKW).

Auspuff und Schalter sind ein eher geringes Problem,gibt´s beides für relativ kleines Geld.

Kannst ja mal hier reinschauen:

http://vanforum.net/

Themenstarteram 27. Februar 2012 um 22:34

hey danke für die schnelle antwort. das mit dem geregelten kat werde ich mal nachfragen. zugelassen ist er als sonder bürofahrzeug (oder wie das genau heißt) ;)

was für vor und nachteile bringt das denn genau mit sich?

"Sonstige KFZ,Büro" ist ´ne sehr ungünstige Eintragung und wird mit 95%iger Sicherheit nicht anerkannt,d.h. PKW-Besteuerung.WoMo ist ein wenig besser,da hast aber auch bei den meisten FA´s den Nachweis zu erbringen,das der Wagen die Auflagen erfüllt (mindest.Stehhöhe,Kochstelle,etc.),da wird meist die Stehhöhe zum Problem,selbst bei Hightop´s.

Das ganze variiert aber von FA zu FA.

Themenstarteram 28. Februar 2012 um 7:37

also das mit der sonder un bürozulassung wird dann also schwer hmm... vielleicht geb ich dir einfach mal die eckdaten des angebotes und du kannst mir dann sagen ob sich das lohnt?

also ein 84 modell mit 5.2 l hubraum. 170 ps

lenkgetriebe müsste mal eingestellt werden und die oben genannaten fehler sind da

laufleistung sind vom tacho 50500. könnten halt aber auch 150500 sein

 

das ganze für 2.400 vb ohne rost etc

lohnt sich das?

Ob sich das lohnt,mußt du selbst entscheiden.Wichtiges Preiskriterium ist die Innenausstattung,orig.?,welcher Ausstatter,MARK III,EXPLORER,STARCRAFT,707 ?,oder ist was selbstgebasteltes drin?

Lenkgetriebe kannst du zu 95% wechseln,da Einstellen meist nichts bringt (Lenkgetriebe kostet ca. 300Euro).Schau bei den "Rostfrei" genau hin.Es gibt sehr wenig "sehr gute" Van´s.Die meisten sind "Kirmesbuden".

Wenn du ihn unbedingt haben willst ,kannst du ihn ja noch zwei Jahre z.B. auf Saison durchbringen und dann ein H-Brett dranmachen,damit kommst du in die grüne Zone und Steuern und Versicherung sind auch bezahlbar.

Themenstarteram 28. Februar 2012 um 22:45

erstmal kurz ein nachtrag. "es ist doch ein 89 er :)"

das mit der innenausstattung muss ich mal klarstellen, da die rückbank entfernt wurde um die zulassung als büro und sonderfahrzeug zu erwürgen. das mit den 2 jahren klingt gut nur fang ich dann an zu studieren und da wird sie sowie so länger mal stehen. das mit den saisongkennzeichen war auch schon eine idee. da ich ea hauptsächlich zum campen nutzen will. ;)

na gut dann kommt ja doch was drauf. gerade weil ich noch nie selbst ein lenkgetriebe hab wechseln müssen, bedeutet ich muss mir einen suchen der das kann..

was den rost anggeht hab och mal nachgehakt. er ist volkommen befreit worden und neu lakiert worden vor ca. 1 bis 2 jahren. seid dem alles tip top. nur auf der motorhaube ein klein wenig. aber nichts großes :D

passen da eogentlich die normalen autoradios rein? (wer von einem micra umsteigt auf einen van braucht hilfe beim parken. und vll mit nachrüst kamera oser sowas; obwohl das viel kabelgedönse ist ':))

gibt es was typisches am b250 auf das ich achten sollte?

Themenstarteram 1. März 2012 um 22:26

hat der 89 denn einen geregelten mat drinne? oder jst das immer noch auto abhängig Auch bei den neueren modellen?

eine blöde frage, aber woran erkenne ich ob ein geregelter kat verbaut ist,;)?

Das Thema ist zwar schon älter, aber ich würde es gern nochmal aufgreifen, da ich ein ähnliches Modell besitze.

Mein Fahrzeug (s. Profilbild): Dodge RAM B250, BJ. 94, 170PS, 5,2 l

Mein "Problem": der gute wurde schon richtig ordentlich restauriert: Lichtmaschine neu, Nockenwelle + Zubehörteile neu, komplette Rostaufarbeitung am Boden und durch hochwertige Laminatverlegung ersetzt. Außenstromeinbau für kleinen Kühlschrank und LED Innenbeleuchtung im "Schlafraum", ausziehbares Doppelbett, Kleiderschrank... nur die typische Unterbodenkrankheit ist noch vorhanden, aber alles Flugrost. Die ganze neu verbaute Elektronik funktioniert ausschließlich, wenn Außenstrom angeschlossen ist.

Einzig und allein ein JVC Autoradio wurde nachgerüstet und läuft über die Autobatterie.

Genug der kleinen Vorgeschichte, mein eigentliches Thema ist, dass bei längerem Stehen (ca. 1 Woche) die Autobatterie leer ist, wenn sie nicht abgeklemmt wird. (Ich klemme sie tatsächlich nach jeder Fahrt per Schnellschnapper ab, wenn mein Geliebter über Nacht oder auch mehrere Tage irgendwo steht, seitdem ich an einem Morgen mal nur mit Starthilfe los konnte). Wo könnte der Gute denn Dauerstrom von der Batterie ziehen, die ihn so aussaugt? Kann es womöglich irgendetwas mit dem nachgrüstetem Radio zu tun haben? Mit dem Radio habe ich nämlich schon von Anfang Probleme, nach einigen Minuten Fahrt ruckelt der Ton wie verrückt und geht aus, manchmal springt er wieder an, aber meist nur ruckelnd und auch nur kurz. Ich bin ein wenig ratlos, wo ich ansetzen kann. Auch möchte ich gern das Tonbroblem lösen, da wirklich tolle Boxen verbaut sind, die man gerade hinten sehr gut nutzen möchte. Dazu müsste allerdings auf Dauer auch das Autoradio über Außenstrom laufen, was ja bisher nur über eingeschaltete Zündung funktioniert.

So, das war jede Menge, aber ich hoffe, das es den ein oder anderen Interessierten mit Antworten gibt. :-)

Danke schon mal!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Kaufhilfe Dodge Ram Van b250