ForumChevrolet & Daewoo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Chevrolet & Daewoo
  5. Kaufempfehlung / Tips Chevrolet Nubira Autogas

Kaufempfehlung / Tips Chevrolet Nubira Autogas

Chevrolet Nubira KLAN
Themenstarteram 19. August 2013 um 10:08

hallo zusammen,

auf meiner suche nach einem neuen "guten, günstigen gebrauchten" bin ich über einen nubira mit LPG gestolpert:

http://suchen.mobile.de/.../171653535.html?...

ich habe von LPG leider keine große ahnung und von chevrolet auch nicht.

der wagen macht aber einen ganz guten eindruck und der händler ist hier bei uns positiv bekannt und einige freunde haben dort gekauft und können nichts negatives berichten.

ausstattung hat der gute leider fast keine außer dem leder, aber die LPG zieht natürlich in sachen unterhalt.

passt das vom preis her?

auf was müsste ich achten?

wie ist der wagen im unterhalt zu sehen, steuer versicherung? kommen bei so einer LPG folgekosten, muss die gewartet werden oder so?

 

vom preis her ähnlich, aber deutlich besser ausgestattet, ist wäre noch dieser kollege hier:

http://suchen.mobile.de/.../182266200.html?...

 

oberstes ziel ist, einen wagen zu finden mit zumindest ein bisschen ausstattung und einem günstigen unterhalt, auch was ersatzteile, wartung usw angeht.

was meint ihr, im direkten vergleich?

bin um tips dankbar :-)

liebe grüße

daspossum

Ähnliche Themen
26 Antworten

Hi,

Nubira und Autogas ist eine prima Kombination. Absolut gasfest, Hydrostößel, perfekt. Der von dir verlinkte hat die beste Ausstattung, die für den Nubira verfügbar ist. Größtes Manko: Zahnriemwechsel alle 60tkm. Das ist zumindest in der Vertragswerkstatt richtig teuer. Bekannte Schwächen: Es gab Probleme mit den Stoßdämpfern, mit undichten Lenkungen, ausgeschlagenen Koppelstangen, festgerosteten Heckwischerwellen, gebrochener Wischwasserleitung an der Heckklappe, festgegammelter Heckklappenöffner, schlechter Lackierung der Türöffner, gebrochene ABS-Ringe. Das kann passieren, muss aber nicht. Mehr Infos zu dem Auto findest du auch im DCC-Forum.de.

Verbrauch ist relativ hoch. Materialanmutung mäßig. Sitzposition ist rel. niedrig. Finde den Preis zu hoch, da der Nubira null Image hat. Technik ist veraltet. Vorteil: So ziemlich alles lässt sich von halbwegs versierten Schraubern bzw. freien Werkstätten reparieren. Verschleißteile gibt es sehr günstig im Zubehör.

Denke der Astra wäre für den gleichen Preis die bessere Wahl. Habe allerdings keine Ahnung, was der für mögliche Macken mitbringt.

Themenstarteram 20. August 2013 um 9:16

danke für die antwort!

der mail hat mir der verkäufer zugesichert, dass ein zahnriemenwechsel (das gleiche wie "steuerriemen"?) vor verkauf gemacht werden würde.

wenn ich versuche, den preis nochmal zusätzlich 900 euro zu drücken damit eine 7 vorm punkt steht, wäre das doch eine gute sache?

gruß

am 20. August 2013 um 12:20

Der Nubira hat weniger teure Teile die kaputt gehen können

als der CDTI Astra wie zb. Turbo, DPF, HD Pumpe, usw.:D

Wir haben den 1.6 SE Nubira mit LPG, wenn du den Nubira nimmst lass

eine Hohlraumkonservierung machen den die ist nicht der Brüller,

somit hast du ein sehr langlebiges Auto.;)

8000€ ist ein guter Kurs, bei uns kam der Zahnriemenwechsel

mit Wapu 300€ in der Markenwerkstatt,

somit ist auch dies kein großes teures Manko.:D

Zahnriemen ist das selbe wie Steuerriemen.:D

Themenstarteram 20. August 2013 um 13:25

dankeschön :-)

habt ihr hinweise zum unterhalt (versicherung) des nubira?

wie viel steuer ist den fällig mit LPG, wird das berechnet als wäre es ein benzinmotor?

und von reparaturen und wartung, ist das wirklich so dass man das in freien werkstätten vergleichsweise günstig machen kann? ich sehs schon kommen "ohjeee so eine exotische marke, ami, schwierig an teile zu kommen, kompliziert, teuer..." kennt man ja alles.

ansonsten werde ich wohl mal eine probefahrt machen und gucken ob ich da mit meinen 2 metern überhaupt gescheit drin sitze.

wie fährt sich der nubira im winter? alle paar wochen steht ein besuch bei meinen eltern auf 900m an.

gruß und danke

am 20. August 2013 um 13:30

Zitat:

 

daspossum daspossum

Themenstarter

dankeschön :-)

 

habt ihr hinweise zum unterhalt (versicherung) des nubira?

wie viel steuer ist den fällig mit LPG, wird das berechnet als wäre es ein benzinmotor?

kannste auf den geringeren Co2 Gehalt von LPG

umschlüsseln lassen bringt aber nicht viel.:)

Zitat:

ist das wirklich so dass man das in freien werkstätten vergleichsweise günstig machen kann? ich sehs schon kommen "ohjeee so eine exotische marke, ami, schwierig an teile zu kommen, kompliziert, teuer..." kennt man ja alles.

Bis auf das Gas kann den jede Dorfwerkstatt zussammenschrauben.:D

teile gibts im freinen Handel massig und auch billig.:D

Und mit Ami hat er nix zu tun made in ROK - Südkorea.:D

Die Wintertauglichkeit mit guten Reifen ist hervorragend.:)

Themenstarteram 21. August 2013 um 10:16

danke für die antworten.

heute abend steht die probefahrt an.

was gibt es noch an tips, worauf soll ich achten?

worauf soll ich den händler noch ansprechen? was erwartet mich bei diesem km-stand evtl als nächstes?

hat der nubira eigentlich keinen tempomat!? steht nicht in der beschreibung...

und kann man parallel/abwechselnd mit gas und benzin fahren oder wie läuft das? ich werde garnicht so wahnsinnig viele km fahren - ist das dann für LPG eher ein problem, so wie für einen diesel??

gruß

Hi

achte mal auf die motorhaube , bei schneller fahrt ,ob diese anfängt zu flattern , wenn man ins netz schaut ist dies oft der fall.

Hi,

leichte Bewegungen der Motorhaube bei schneller Fahrt würde ich als normal ansehen, evtl. kann man die Anschlaggummis etwas höher drehen.

Autogas kannst du beliebig schalten. Normal steht der Schalter auf Gas. Nach kurzer Fahrt schaltet die Anlage automatisch bei Erreichen der entsprechenden Kühlmitteltemperatur ruckfrei auf Gas um. Im Sommer schneller, im Winter später. Den Benzintank solltest du immer etwa zu einem Viertel gefüllt lassen, damit die Benzinpumpe, die auch im Gasbetrieb läuft, nie Luft zieht. Solltest du nur Kurzstrecke fahren (bis 5km) lohnt sich die Gasanlage kaum.

Oft gibt es Klagen über die ungenaue Tankanzeige der Gasanlage. Das ist auch weitgehend normal. Manchmal blinken die LEDs auch unmotiviert. Alles in der Regel kein Problem. Wenn das Gas zuneige geht, blinkt die letzte LED. Ist das Gas alle, schaltet es automatisch auf Benzin um und du wirst durch ein Piepen dazu aufgefordert, den Schalter der Gasanlage wieder auf Benzin zu stellen.

Ansonsten ist die Gasanlage unauffällig. Filter der Gasanlage soll bei der BRC alle 30tkm (Gasphase) und alle 90tkm (Flüssigphase) getauscht werden. Kosten kleines Geld und ist problemlos durchzuführen. Allerdings sollte danach eine Dichtigkeitsprüfung durchgeführt werden. Das macht auch der Tüv, falls du keine gültige Bescheinigung einer Werkstatt mitführst.

Ansonsten ein normales Auto. Bei der Sichtung ist natürlich die ausgiebige Probefahrt unumgänglich. Alle Kontrollleuchten auf Funktion prüfen (Handbuch hilft). Brennen alle Lampen bei eingeschalter Zündung? Gehen auch alle im Betrieb aus?

Geht der Heckwischer leichtgängig? Spritzt die Pumpe mit ordentlichem Druck? Lässt sich der Hebel für die Heckklappe leicht betätigen? Ventildeckel schwitzt auch gern. Auspuff an Krümmer und Flexrohr dicht? Klopfgeräusche auf schlechtem Untergrund (Koppelstangen schlagen gern aus)? Wenn alles in Ordnung ist, hört man lediglich Reifengeräusche. Kein Poltern oder Quietschen.

Auto auf die Bühne nehmen lassen. Servolenkung muss trocken sein. Faltenbälge der Antriebswellen auf Dichtheit kontrollieren.

Tempomat hat nur der Diesel. Rost ist eigentlich kein Thema. Meine Hohlräume sehen auch nach sechs Jahren Eifel noch prima aus. Nirgends Rost zu entdecken. Meine Hyundais hatten nach sechs Jahren schon ordentlichen Rostbefall, der Nubira ist da um Klassen besser. Beim Wechsel der Bremsbeläge auch immer die Führungsbolzen kontrollieren. Meine waren schon fest.

Allerdings viel Flugrost an Fahrwerksteilen und der Tankbefestigung.

Die Klimaanlage checken lassen! Sollte bei dem Preis mit drin sein!

Viel Erfolg!

Themenstarteram 16. September 2013 um 8:43

hallo ihr,

ich packe das thema nochmal aus.

der wagen findet wohl keine interessenten und ist jetzt direkt nochmal 600 euro günstiger.

trotz aller vernunft tue ich mich mit dem kauf immer noch schwer!!

grade im winter fahre ich oft zu meinen eltern auf 800m und bin nun mal 10 jahre lang allrad gewohnt und verwöhnt... ist das wirklich der richtige schritt zum nubira?

und dass er halt so gar keine ausstattung hat :-(

klar ich kann mir für 99 euro ein navi reinhängen.

aber kein tempomat, sicherlich auch keine möglichkeit für mein telefon (bluetooth?) ?

gruß

am 16. September 2013 um 9:09

Zitat:

ich packe das thema nochmal aus.

der wagen findet wohl keine interessenten und ist jetzt direkt nochmal 600 euro günstiger.

Der Wagen ist nicht beliebt, weder neu und schon gar nicht gebraucht.:rolleyes:

Zitat:

trotz aller vernunft tue ich mich mit dem kauf immer noch schwer!!

grade im winter fahre ich oft zu meinen eltern auf 800m und bin nun mal 10 jahre lang allrad gewohnt und verwöhnt... ist das wirklich der richtige schritt zum nubira?

Allrad ist 2 Radantrieb immer überlegen in der Traktion.:D

Ich wohne auch im Gebirge und bin noch nie Allrad gefahren aber stets gut durchgekommen.

Auch im Schwarzwald werden die meisten Leute mit

2 Radantrieb durch den Winter kommen, allerdings ist hier

das Fahrerische Talent höher angelegt als bei 4x4.:D

 

Zitat:

und dass er halt so gar keine ausstattung hat :-(

klar ich kann mir für 99 euro ein navi reinhängen.

 

aber kein tempomat, sicherlich auch keine möglichkeit für mein telefon (bluetooth?) ?

Ich hab ein Sommerauto mit quasi Vollausstattung den ganzen

Spielkram nutz ich nie.

Was nicht da ist, kann nicht kaputt gehen.

Bluetooth ist kein Thema, anderes Radio rein welches das kann und gut.:D

Themenstarteram 16. September 2013 um 10:17

ok ok ich gebe es zu, die ausstattung kann ich komplett verschmerzen.

durch die gasanlage und die (zumindest im vergleich zu einem 530xd bmw mit vollkasko) wahrscheinlich gradezu lächerlichen unterhaltskosten, sind natürlich ein gescheites radio und ein navi kein thema.

allerdings fahre ich wirklich wahnsinnig gern allrad. mein fahrerisches können möchte ich nicht beurteilen, aber tatsache ist, allrad ist auch kopfsache. ich parke tag und nacht am hang, muss dann über landstraßen zur arbeit und alle paar wochen über berg und tal zu meinen eltern ins hinterland. keine ahnung ob ich in all den jahren mal irgendwann ohne allrad hängen geblieben wäre, aber es fährt sich einfach viel entspannter wenn man sich sicher fühlt.

weis auch nicht. jetzt bin ich immer noch nicht schlauer :-(

Gabs den Captiva nicht mit Allrad? Der wäre dann doch eine Alternative, oder?

Themenstarteram 16. September 2013 um 13:04

ja das wäre ne alternative :-)

aber leider im umkreis hier nicht auffindbar...

der nubira hier beim händler wäre wirklich die beste wahl. der händler ist seriös, er lässt noch den zahnriemen wechseln, gebrauchtwagengarantie ist dabei.

ich stell mich bloß so saumäßig an wegen dem allrad.....

gruß

Zitat:

Original geschrieben von daspossum

ja das wäre ne alternative :-)

aber leider im umkreis hier nicht auffindbar...

der nubira hier beim händler wäre wirklich die beste wahl. der händler ist seriös, er lässt noch den zahnriemen wechseln, gebrauchtwagengarantie ist dabei.

ich stell mich bloß so saumäßig an wegen dem allrad.....

gruß

Dann such dir doch irgendnen passenden Captiva. Irgendwann wird schon was passendes auftauchen. Würde mich nicht wundern wenn es da einige gibt die auf LPG laufen. Der 6-Ender in dem Ding ist auch kein Kostverächter ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Chevrolet & Daewoo
  5. Kaufempfehlung / Tips Chevrolet Nubira Autogas