ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kaufempfehlung Peugeot 206

Kaufempfehlung Peugeot 206

Themenstarteram 25. Dezember 2015 um 20:31

Frohe Weihnachten an alle die hier so rumlaufen!

Ich hätte da mal eine Frage.

Ich würde mir gerne einen 206er zulegen, möchte aber trotz geringem Budget von knapp 2000€, nicht in die Mülltüte greifen... Ich hatte meinen Fokus auf 2 Diesel Modelle gesetzt. Einmal wäre es die 90PS Variante und einmal die 109PS Variante.

Ich habe leider 0 Plan von dem 206 und würde daher gerne mal eure meinungen zum Thema Kauf wissen.

Also welche Motorvarianten ihr generell empfehlen würdet und von welchen man dringend die Finger lassen sollte. (Benziner wären auch drin)

Auch wäre es nett zu erfahren, auf was ich beim Kauf dringend achten sollte und welche Geräusche der Motor, bzw das Fahrzeug allgemein lieber nicht machen sollte.

Zahnriemenintervall etc wäre auch TOP.

Die Schwachstellen vom 206 wären auch noch ein großes Thema. Bei dem geringen Budget muss ich das Ding schließlich genau unter die Lupe nehmen :/

Vielleicht könntet ihr mir auch noch sagen wieviele Kilometer er maximal gefahren haben sollte und bis zu welcher Kilometerzahl der Motor so (im Durchschnitt) hält.

Wäre eine große Hilfe wenn man mir hier konkrete Antworten geben könnte.

LG

Beste Antwort im Thema

In diesem Forum ist es doch oft so, dass bestimmte Modelle verteufelt werden, ohne dass man sie selbst besessen hätte.... Stattdessen wird irgendwas aufgeschnappt und dann fleißig geteilt!

Wir haben einen 206 im Haus, seit 3 Jahren wird er größtenteils im Stadtverkehr gequält (mit Stadtverkehr meine ich damit keine Kleinstadt, sondern Stuttgart) .... Bis dato ohne Ausfälle und nur mit planmäßigen Reparaturen.

 

Man kann bei jedem Auto einen Fehlgriff machen, auch wenn es den Ruf des Zuverlässigsten überhaupt hat. Genauso kann man mit einem Auto mit schlechtem Ruf einen guten Deal machen...

22 weitere Antworten
Ähnliche Themen
22 Antworten

Auch wenn du es nicht hören willst: lieber kein 206 - erst recht nicht bei geringem Budget. Das Modell ist qualitativ eine Katastrophe.

Das ganze Fahrzeug ist eine Schwachstelle.

Wer oft Langeweile hat, gerne auf Fehlersuche geht, für den ist der 206 ein echter Geheimtip:D

Also für einen angehenden Kfz-mechatroniker ist das Auto bestens als Übungsobjekt bestens geeignet. Zum fahren leider gar nicht.

Themenstarteram 26. Dezember 2015 um 0:26

Hmm okay... habe da schon so einiges drüber gehört. Ein guter Freund von mir fährt einen Fiesta Tdci seit mehr als 10 Jahren... er hat jetzt 200000Km runter und hat bis heute keinerlei Probleme mit dem Wagen gehabt.

Würdet ihr diesen Wagen ab Bj 04/05 eher empfehlen, oder habt ihr da auch eure Bedenken?

Klar in der Preisklasse sollte man bei jedem Wagen bedenken haben, aber kann mir als Azubi leider nicht wirklich was besseres leisten. :D

Oder welche Wagen würdet ihr mir generell in dieser Preisklasse empfehlen?

Fand den 206 halt ein wenig praktisch, aber auf einen bestimmten Wagen festgelegt hatte ich mich jetzt nicht.

Der Fiesta ab BJ 02/03 ist deutlich zuverlässiger und empfehlenswerer als der 206, ich rate zu einem Benziner.

Wenn du deine PLZ postest könnte man dir ein paar gute Angebote aus deiner Region vorschlagen.

Ich würde auch vom 206 abraten, dann lieber ein Fiesta in dem alter oder eventuell einen Corsa

Och, ich bin mit meinem 206 (1.4 Liter Benziner 75 PS, EZ 10/2005, Motorbuchstaben KFW) nur zweimal wegen eines defekten Öldruckschalters liegen geblieben, ansonsten lief der wunderbar ohne jegliche Reparaturen von 15tkm - 75tkm. Also, so eine Katastrophe wie hier dargestellt kann ich nicht nachempfinden.

Aber vielleicht hatte ich einfach ein Sonntagsmodell, und fuhr zudem viel Langstrecke-Autobahn bei schonenden Geschwindigkeiten.

Warum immer gleich komplett von bestimmten Fahrzeugen abgeraten wird, werde ich nie verstehen. Fehlerfrei ist kein Modell keines Herstellers und alle 206er, die ich bisher hatte, haben sich gut verkaufen lassen.

Schwachstellen sind die Lenkradschalteinheit (auch COM2000 genannt) und die Hinterachse. Alles andere ist nicht anfälliger als anderswo.

Eine Garantie, dass gewisse Mängel auch auftreten, gibt es natürlich nicht.

Manche Fahrzeuge gelten als unauffällig und problemlos, andere eben nicht.

Auch hängt vieles vom Vorbesitzer ab, wie das Fahrzeug gefahren und gepflegt wurde.

Man sollte sich halt das Fahrzeug mit den kostengünstigsten Problemem aussuchen.

Besonders nervig und teuer sind Elektronikprobleme.

Evtl. ist es auch sinnvoller, wenn man sich ein etwas größeres Fahrzeug anschafft.

Je kleiner das Auto, umst größer die Preise im Verhältnis zu dem was man geboten bekommt.

Kleinwagen sind sehr beliebt, deshalb werden sie überteuert gehandelt.

Da ist oft ein gepflegtes Fahrzeug der Kompakt- oder unteren Mittelklasse mit Vernunftmotorisierung die bessere Wahl.

Themenstarteram 26. Dezember 2015 um 14:12

Meine PLZ ist 52428 hier wird sich wohl relativ wenig finden lassen... der Umkreis wäre so 50km

Zitat:

@Stratos Zero schrieb am 26. Dezember 2015 um 09:48:27 Uhr:

Der Fiesta ab BJ 02/03 ist deutlich zuverlässiger und empfehlenswerer als der 206, ich rate zu einem Benziner.

Wenn du deine PLZ postest könnte man dir ein paar gute Angebote aus deiner Region vorschlagen.

Themenstarteram 26. Dezember 2015 um 14:13

Und wenn hier generell andere Fahrzeuge im Raum stehen, was haltet ihr von Golf IV, Renault Clio und Seat Ibiza?

Von denen in dem Preisbereich: nichts.

Hier steht eigentlich alles zum 206, sooo schlecht ist er nun auch wieder nicht.

http://www.whatcar.com/.../23519-5#tabsection4

"Low failure rates and repair costs - a great small car, but check the brakes"

Das Auto war immerhin einmal das meistgekaufte in Europa (vor dem Golf oder Focus) und wurde als 206 Plus sehr lange gebaut. Ich würde den 206 nicht generell empfehlen (vor allem nicht billige, verbrauchte Exemplare), aber wenn jemand Gefallen daran gefunden hat, warum nicht?

Die Motoren sind bis auf wenige Ausnahmen sparsam und haltbar, der 1.6 HDi ist so eine Ausnahme. Die anderen Diesel sind unproblematisch, aber meist ohne grüne Plakette.

In diesem Forum ist es doch oft so, dass bestimmte Modelle verteufelt werden, ohne dass man sie selbst besessen hätte.... Stattdessen wird irgendwas aufgeschnappt und dann fleißig geteilt!

Wir haben einen 206 im Haus, seit 3 Jahren wird er größtenteils im Stadtverkehr gequält (mit Stadtverkehr meine ich damit keine Kleinstadt, sondern Stuttgart) .... Bis dato ohne Ausfälle und nur mit planmäßigen Reparaturen.

 

Man kann bei jedem Auto einen Fehlgriff machen, auch wenn es den Ruf des Zuverlässigsten überhaupt hat. Genauso kann man mit einem Auto mit schlechtem Ruf einen guten Deal machen...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kaufempfehlung Peugeot 206