ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Kaufempfehlung für Waschsauger

Kaufempfehlung für Waschsauger

Themenstarteram 19. Febuar 2008 um 11:43

Hallo zusammen,

da das jährliche Reinigen von Autositzen & Co. wieder ansteht und wir auch im restlichen Haushalt genug Anwendungszwecke für einen Waschsauger hätten, möchte ich demnächst so ein Gerät anschaffen.

Für die Polsterreinigung werden diese Waschsauger ja überall gelobt und empfohlen.

Die einzige Frage, die sich noch stellt, ist welches Modell man nehmen soll. Diese Geräte sind ja auf Ebay ab ca. 80€ zu erhalten. Da das billigste aber nicht immer das beste ist, würde ich bis ca. 150€ für so ein Gerät als Preis akzeptieren.

In diesem Preissegment findet man dann schon etwas Auswahl.

Sicher handelt es sich dort auch nicht um Profigeräte, aber 300€ oder mehr sind mir dann doch zu viel...

Wer von euch hat jetzt ggf. etwas Erfahrung mit diesen Dingern und kann Tipps geben, worauf man achten sollte? Hohe Leistung? Hoher Pumpendruck? Große Wasserbehälter?

Eine große und eine kleine Shampoodüse (fürs Auto) ist bei den meisten Geräten Standardzubehör.

Wieviel Reinigungsflüssigkeit benötigt man für eine komplette Autoreinigung, bzw. wie lange reicht ein Liter etwa?

Wo bezieht ihr euer Reinigungsmittel, was kostet dies etwa, und gibt es auch hier große Unterschiede?

Würde mich freuen, wenn der ein oder andere etwas dazu beitragen kann, meine Fragen zu beantworten.

Hier mal ein Link auf eines der Produkte bei Ebay:

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?...

Gruß Jürgen

Ähnliche Themen
65 Antworten

ich würde grundsätlich immer ein markengerät von kärcher kaufen.

extraktionsgeräte gibt´s da auch schon von 180€ - 500€.

der SE 4001 kostet ca. 180€. sehr umfangreiches zubehörpaket dabei und auch noch extra bestellbar und auf jahre gute ersatzteil lieferbarkeit und reparatur.

bei no-name geräte aus der bucht bin ich immer drauf reingefallen und hab dann doch ein markengerät gekauft :rolleyes:

Themenstarteram 19. Febuar 2008 um 14:38

Hallo,

danke für deine Einschätzung. Den Kärcher hatte ich auch schon im Blickfeld, habe jedoch bei diesem Einstiegsmodell bisher nur durchschnittliche Bewertungen im Internet gefunden. Zudem ist die Ausstattung relativ mager, selbst eine kleine Polsterdüse fürs Waschsaugen (die ich definitiv brauche) ist nicht enthalten und kostet gleich nochmal 40€!

Dazu liegt der Pumpendruck bei vergleichsweise mickrigen 1bar - auch wenn ich nicht weiß, wie dies dann in der Wichtigkeit einzustufen ist. Auch die Wassertanks sind mit 4 Liter ziemlich klein geraten. Hast du dieses Gerät schon selbst getestet?

Gruß Jürgen

ich hab den kleinen von kärcher (se4001) und bin als privatuser im haushalts- und kfz bereich sehr zufrieden.

kann allerdings nicht mit deinem bei ebay angebotenen vergleichen, vielleicht ist der sogar besser und auch noch günstiger??

ich hab das kärchergerät auch gewählt weil wir unsere kärcher alle über x jahre reparieren lassen können.

die "fehlende" leistung der pumpe kann ich jetzt nicht beurteilen weil ich kein anderes vergleichsgerät besitze und für meine einsätze immer gereicht hat.

die größe des brauch- und frischwassers empfinde ich jetzt nicht zu klein, kommt auch immer auf den einsatzzweck an.

fahr mal zu einem kärcher stützpunkthändler und schau dir die geräte mal an.

hallo,trägt vielleicht nicht gerade zum thema bei,aber in vielen baumärkten kann man die geräte für nen kleines geld ausleihen.

gruß arne

Zitat:

Original geschrieben von freddykrueger84

hallo,trägt vielleicht nicht gerade zum thema bei,aber in vielen baumärkten kann man die geräte für nen kleines geld ausleihen.

gruß arne

Bei uns kostet es 12€ für 24h. Dafür brauch ich mir nicht noch ein Werkzeug in den Weg stellen. ;)

Themenstarteram 20. Febuar 2008 um 13:14

Ja danke, ist mir bekannt, dass man die ausleihen kann. Aber bei 3 Autos, die normal mindestens 2x jährlich von mir innen komplett gereinigt werden, einer hellen Couch, einem hellen Teppich und einem Säugling, der seinen Mageninhalt gerne etwas großzügig innerhalb der Wohnung verteilt, bin ich der Ansicht, dass eine Anschaffung doch lohnenswert erscheint :)

Gruß Jürgen

Ich habe seit ca. 10 Jahren einen Kärcher Sprühsauger, habe damit schon ca. 80 Fahrzeuge von innen (Polster) gereinigt. Der Druck des Sprühers ist nicht wichtig, Hauptsache er fördert das Reinigungsmittel auf die Polster, wichtig war mir immer das genug Saugleistung auf die Polsterhanddüse gelangt. Diese zieht durch ihren schmalen Schlitz nämlich schön den ganzen Dreck aus den Fasern. Immerschön naß einsprühen und nach ca. 5 Sekunden dann mit leichtem Druck aufsaugen. Teppichdüsen helfen beim Autositz nicht weiter, man braucht die Handdüse. Das Pulver von Kärcher für Waschsauger ist sehr empfehlenswert, gibt es bis 10 Kilo (min. glaube 500 gramm). Riecht auch nach getaner Arbeit angenehm frisch. Polster verwandeln sich wieder in einen NEU-Zustand, keine Wasserränder oder sonstiges. Wenn du irgendwo einen gebrauchten Kärcher Puzzi bekommen kannst, dann zugeifen, mein Motor hat nach 10 Jahren schlapp gemacht, neuen Motor gibt es bei clean-technik für 50 EUR. Einbau ein Kinderspiel.

Schließe mich meinen Vorrednern an. Habe schon seit einigen Jahren einen Waschsauger von Kärcher (groß, klein, keine Ahnung... seinerzeit um die 350 DEM?????)

Fazit: Saugt alles, egal ob trocken oder naß, Saugkraft ist bärig - kannst problemlos einen Eimer mit Wasser in einem Rutsch leersaugen, Pumpendruck reicht vollkommen aus. Fliesen, Autositze und -Verkleidungen, Polstermöbel, Teppiche, usw... alles geht mit mit 1a Ergebnis. Filtereinsätze sind "normale" Autoluftfilter, einfach und günstig zu ersetzen. Die Beutel zum Trockensaugen gibts auch zu normalen Preisen.

Achte aber auf das richtige Reinigungsmittel, je nach Anwendung!

Nachteil: leider kein "Flüstersauger"...

Themenstarteram 17. April 2008 um 21:13

So, um mich mal kurz zurückzumelden. Das Thema ist bei mir nicht gestorben und nach etlichen Überlegungen habe ich mich entschieden.

And the Oscar goes to: Kärcher SE2001 :)

Habe mich letztendlich doch für diesen entschieden. Kommt wohl nächste Woche, dann wird demnächst bei schönem Wetter getestet.

Gruß und Danke für eure Meinungen

Jürgen

Hallo Designs!

werde mir auch einen Waschsauger zulegen. Habe mir die Puzzi 200 ausgeliehen und war vollauf begeistert. Lediglich das Entleeren und Auftanken der Tanks fand ich nervig. Könnte mir vorstellen, daß Dir das auch vor allem beim Teppichreinigen, auf die Nerven geht. Die Tanks von der SE2001 sind ja wirklich nicht gerade groß.

Was hältst Du von der Puzzi 8/1 C? Hat ein bischen grössere Tanks. Aber Du hast ja, nehm ich an, schon bestellt.

mfG, m.

Themenstarteram 18. April 2008 um 13:39

Hi,

ich habe schon bestellt. Es ist ja wirklich nur für den Hausgebrauch, also nicht gewerblich oder so. Insofern werde ich die paar Mal schon entleeren können ;)

Die Puzzis sind sicher gut, bzw. vielleicht noch ein Stück besser, aber kosten leider auch entsprechend mehr.

Das war mir die Sache dann doch nicht mehr wert.

Gruß Jürgen

Hallo Jürgen!

Das mit dem Preis verstehe ich nur allzu gut, weil ich ja auch aus finanziellen Gründen noch keine Puzzi besitze. Hauptsache Du hast einen Kärcher bestellt. Der SE 2001 hat ja laut Hersteller auch eine beachtliche Saugleistung. Und genau die, ist für den Reinigungseffekt maßgebend. Wirst mit dem SE2001 sicher auch zufrieden sein. Obwohl Du mit 3 Autos, Couch und Teppich fast schon in gewebliche Gewässer treibst. :-)

Schreib doch mal wieder wenn Du das Maschinchen schon getestet hast. Würd mich sehr interessieren und evt. auch meine Kaufentscheidung beeinflussen.

Viel Spaß und Erfolg mit Deinem Waschsauger, m.

Themenstarteram 20. April 2008 um 19:24

Ich werde dann berichten ;)

Wollte ursprünglich den SE4001 bestellen, hab dann jedoch mitgeteilt bekommen, dass für diesen keine Polster-Waschdüse verfügbar ist.. warum auch immer :confused:

Und die wollte bzw. brauche ich ja für die Autositze.

Die Kärcher besitzen überhaupt eine recht hohe Saugleistung, im Gegensatz zu manch anderen "Billig-Angeboten" jedoch eine ziemlich geringen Pumpendruck.

1 bar bei Kärcher gegenüber teils bis zu 7bar, bei anderen Produkten. Aber wie hier gesagt wurde, spielt das wohl keine große Rolle.

Wir werden sehen, ich hoffe er kommt diese Woche.

Gruß Jürgen

Themenstarteram 13. Juni 2008 um 21:52

Hallo nochmal,

mal eine kurze Rückmemldung - etwas spät, aber besser als nie. ;)

Also um es kurz zu machen: Ich kann von dem Kärcher nur abraten. Miserable Verarbeitung, äußerst bruchanfälliges Gehäuse. Der erste kam bereits mit Transportschaden an, der zweite fällt schon nach dem ersten Gebrauch nach und nach auseinander..

Irgendwo am Ausgang des Stromkabels bröckelt schon wieder das Plastik, die Filteranzeige hat sich plötzlich von selbst verabschiedet, fiel ins Gehäuse und hat dort den Papierfilter zerdrückt. Folglich ist dort, wo die Anzeige eigentlich ist, jetzt ein großes Loch, an dem er Falschluft zieht und die Saugleistung damit entsprechend reduziert.

Ich habe eigentlich den Kärcher genommen, um etwas qualitativ hochwertigeres zu erhalten und habe dafür bewusst etwas mehr ausgegeben. Jetzt bin ich schlauer. Auch dieser Kärcher wird zurück gehen an den Hersteller. Für Schrott gebe ich keine 250€ aus.

Einziger Pluspunkt: Solange noch alles dran ist, funktioniert er ganz gut. Saugleistung ist ok. Dennoch uninteressant, denn ein Staubsauger muss auch mal was aushalten. Wenn schon alles auseinanderfällt, obwohl ich ihn noch gar nicht richtig benutzt habe - und ich bin wirklich jemand, der auf seine Sachen acht gibt - läuft irgendetwas falsch.

Werde mich künftig nach irgendetwas hochwertigerem umsehen..

Der erste Versuch das Auto zu reinigen war aber soweit ok. Es ging viel Dreck aus Matten, Teppich und Sitzen heraus, das Wasser war anschließend schwarz.. :eek:

Gruß Jürgen

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Kaufempfehlung für Waschsauger