ForumMotorroller
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Kaufberatung Roller / Scooter

Kaufberatung Roller / Scooter

Themenstarteram 22. April 2020 um 10:51

Moin zusammen,

kurze Vorstellung:

Ich bin Chris, 52 und aus Ffm.

Was ich suche:

- einen zuverlässigen, gebrauchten 50er Roller, nach Möglichkeit kein China-Schrott.

- Nutzlast 140 kg (Fahrer).

- Geschwindigkeit 25 km/h. Notfalls auch schneller.

- Gebraucht

- Kosten darf er zwischen 500 und 600 Euro.

Ich weiß, 500 bis 600 Euro ist nicht viel, aber ich bin aufgrund meiner körperlichen Defizite seit 2 Jahren Erwerbsminderungsrentner, mehr kann ich mir leider nicht leisten.

Lg. und vielen Dank im Voraus

Chris

 

 

Ähnliche Themen
18 Antworten

Und die Frage ist?

Nun ja, etwas Recherche in Internet-Portalen.

Mobile.de

https://m.mobile.de/.../search.html?...

AutoScout24.com

https://www.autoscout24.de/.../?...(Frankfurt%20am%20Main%2C%20Stadt)&zipr=50&cy=D&priceto=1000&body=112&atype=B&fc=2&qry=&

Zitat:

@koelsch schrieb am 22. April 2020 um 11:01:54 Uhr:

Und die Frage ist?

... nur Mofa-Bescheinigung oder Schein für 45/50(60) km/h.

Themenstarteram 25. April 2020 um 11:13

Zitat:

@Alexander67 schrieb am 22. April 2020 um 11:15:45 Uhr:

Nun ja, etwas Recherche in Internet-Portalen.

Mobile.de

https://m.mobile.de/.../search.html?...

AutoScout24.com

https://www.autoscout24.de/.../?...(Frankfurt%20am%20Main%2C%20Stadt)&zipr=50&cy=D&priceto=1000&body=112&atype=B&fc=2&qry=&

Ja, habe ich mir alles vorher angeschaut.

Was ich nicht entscheiden kann, ist die Frage nach der Zuverlässigkeit. Gerade in diesem Preissegment scheint es viele China-Teile zu geben, mit entsprechenden Problemen und Mängeln.

Ich hätte einfach gerne gewußt auf welche Marke bzw. Marke und Typ man sich einigermaßen verlassen kann. Oder kann man das so pauschal nicht sagen ?

Grüsse

Christian

 

Japaner und Europäer sind die besten - und teuersten.

Auch da gibt's Billigangebote, die in Wirklichkeit in China gebaut werden, aber zumindest auch Vertragshändler in der näheren Umgebung haben.

Ich als Nicht-Schrauber würde mir einen Roller eher nach einem vertrauenswürdigen Händler aussuchen!

Wichtig ist noch die Antwort nach Deiner Fahrerlaubnisklassen: Hast Du AM oder nur Mofa-Prüfbescheinigung?

Themenstarteram 27. April 2020 um 10:13

ich hab einen alten 3er, darf also 50 ccm / 50 km/h fahfen.

Und somit 60 und 40/45 Sachen-Fuffies.

Also in dem Preissegment gibt's wirklich viel und dabei auch sehr viel Müll. Die Reinfallgefahr ist sehr groß. Du musst den manchmal sogar gut aussehende Schrott von den brauchbaren Rollern trennen. Was dann noch übrig bleibt ist nicht viel und da kann dann alles dabei sein. Ein 25Jahre alter Kymco Curio oder ein fast neuer SYM Symply oder ein 10 Jahre alter Peugeot Ludix können topfit und in technisch tollem Zustand sein und noch jahrelang gut und zuverlässig funktionieren.

Themenstarteram 27. April 2020 um 10:55

Dank Dir !

Ich krame mal ganz tief in der Erinnerungskiste. Als jemand, der auf einem Kaff ohne Polizeistation aufgewachsen ist, ist ein wenig Schrauber- und Tuningwissen vorhanden.

Hoffe, die Augen sehen noch alles und die Probefahrt offenbart evtl. Mängel.

Würdest es Dir etwas ausmachen - obwohl sicher schon 1000 mal beantwortet-, mir zu sagen, worauf ich den Fokus besonders legen muss ?

Lg.

Chris

Mir wurde gesagt dass die Probefahrt mindestens 10 km sein soll, denn die Straße hoch und runter fährt jeder Roller.

Themenstarteram 27. April 2020 um 11:31

ok, danke!

Schon mal gut, eine längere Probefahrt. Du musst im wesentlichen zwei Punkte abhaken:

1. Hatte der Hobel womöglich einen Unfall der Folgen unter der Verkleidung hinterlassen hat?

2. Sind die Innereien vom Motor in Ordnung?

Rahmen und Motor sind im Schadensfall am teuersten zu reparieren, bergen somit das größte Risiko.

Natürlich sind ein 15 Jahre alter Reifen ohne Profil oder eine Bremsscheibe unter der Mindestdicke auch ein großes Problem. Augen auf ist also schon mal sehr gut.

Zitat:

@trailhound schrieb am 27. April 2020 um 10:13:56 Uhr:

ich hab einen alten 3er, darf also 50 ccm / 50 km/h fahfen.

Ein immer noch weit verbreiteter Irrglaube, dass man nur mit der alten Klasse 3 50 Km/h fahren darf.

Deine alte Fahrerlaubnisklasse 3 berechtigt dich genau wie die derzeitige Fahrerlaubnisklasse AM zum Führen von Kleinkrafträdern mit einem Hubraum von 50ccm mit bauartbedingter Höchstgeschwindigkeit. Und die ist ausschließlich vom Fahrzeug abhängig, nicht von der Fahrerlaubnisklasse.

Die bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit war bis 1986 40 Km/h, dann bis 2001 50 Km/h, und seit 2002 die akteullen 45 Km/h. Außerdem noch das DDR-Grümpel mit 60 Km/h, das ebenfalls mit der Klasse AM gefahren werden darf.

Themenstarteram 27. April 2020 um 17:12

Sorry, verstehe ich nicht.

Ich habe meinen FS im Januar 1986 gemacht.

Bedeutet das, dass ich im Grunde nur Mofa fahren darf, also 25 km/h ?

Was gibt es denn daran nicht zu verstehen? Und warum solltest du nur Mofa's fahren können. Ein Mofa ist kein Kleinkraftrad, welches du doch fahren darfst. Habe ich doch geschrieben.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Kaufberatung Roller / Scooter