ForumBiker-Treff
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Kaufberatung gebrauchtes Motorrad bis 5000

Kaufberatung gebrauchtes Motorrad bis 5000

Themenstarteram 12. September 2021 um 23:30

Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einem gebrauchten Motorrad bis 5000€. Ich fahre bereits seit 8 Jahren Motorrad - erst eine ältere Kawasaki ER5 von meinem Vater und momentan meine eigene Hyosung Gt650i. Die Fahrten beschränken sich auf "Erledigungsfahrten" oder Tagestouren. Von der Art des Motorrads bin ich noch etwas unentschlossen, es kann sowohl ein Naked Bike oder auch eine Vollverkleidete sein. Das klingt jetzt vlt. etwas blöde, aber bei naked Bikes finde ich einfach runde Scheinwerfer eher "unschick".

Auch bzgl. Motor oder Fahrwerk habe ich bei mir bisher keine Präferenzen feststellen können und bin daher offen für alles.

Mit der aktuellen Hyosung habe ich leider sehr viele Probleme (muss ich für mich einfach als Lehrgeld abhacken) daher lege ich nun sehr viel Wert auf Zuverlässigkeit und würde auch einen Kauf beim Händler bevorzugen. Im Zuge der Zuverlässigkeit stellt sich für mich nun vor allem die Frage, ob man eher ein Motorrad kauft, was früher eher teuer war und wegen Alter / km nun unter die 5000er Marke gefallen ist. Oder ob man lieber ein Gebrauchtes kauft, was generell vom Preis her nicht so hoch ist und dafür entsprechend noch nicht so alt ist bzw. noch nicht so viel gelaufen hat.

Ich hoffe ihr könnt mir ein paar Denkanstöße geben und wäre dafür sehr dankbar.

Viele Grüße

Jan

Ähnliche Themen
23 Antworten

Wenn Du ansonsten mit der Hyosung gut zurecht gekommen bist, dann kauf das "Original" - eine SV650.

Absolut zuverlässig, robust, für das Budget gibt es fast ungebrauchte Top-Exemplare

Ich bin , was meinen Motorradgeschmack anbelangt, schon Jahre weit weg vom Mainstream aber wenn die Vorgaben so weit gefasst sind, gebe ich auch mal meine Meinung dazu zum Besten.

Eine Angabe zur gewünschten Leistung wäre vielleicht noch nützlich. Ordinäre Gebrauchsmaschinen haben inzwischen auch weit über 100PS.

Um im Bereich der Hyosung 650 zu bleiben.

- Kawasaki Versys 650 naked oder vollverschalt. Gut, günstig. Zustand stark von den Vorbesitzern abhängig.

- 1 Million moderne Maschinen mit "Insektenblick". Die finde ich wiederrum hässlich. Sehen aus wie Roller von vorne und ansonsten als wären sie halbfertig kurz vor der Mittagspause vom Band gefallen.

- Geheimtip: Honda CB750 Seven Fifty. Hat einen Rundscheinwerfer ;)

Ich habe schon oft Exemplare gesehen, die für unter 3000 EUR in perfektem Zustand angeboten wurden. Der Motor hat Hydrostößel, muss also nie geöffnet werden (kaum eine Werkstatt kann richtig Ventile einstellen). Honda Qualität aber simpel aufgebaut. Kriegst du immer Teile für. Fährt sich sehr geschmeidig, wenn man sich an den 4-Zylinder gewöhnt hat.

Beispiel auf Mobile.de https://suchen.mobile.de/.../details.html?action=parkItem&id=328995284

Was ist damit?

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Zitat:

@TDIBIKER schrieb am 13. September 2021 um 13:32:52 Uhr:

Was ist damit?

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Dann lieber gleich nach einer X11 suchen.

Ich verstehe das so, dass er keine Rundscheinwerfer möchte.

Und eine Super-Blackbird ist dann doch ein bisschen schwer und unhandlich. Obwohl - schickes Teil. Dann aber noch lieber eine Hayabusa. :D

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Natürlich müsste man als erstes diese widerlichen GIVI Koffer abkloppen und sie dem TE des Freds hier drunter schenken...

Hat da jemand Erledigungsfahrten ohne Koffer gerufen?!

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

TDM 900 A

Zitat:

@TDIBIKER schrieb am 13. September 2021 um 14:51:19 Uhr:

Ich verstehe das so, dass er keine Rundscheinwerfer möchte.

Und eine Super-Blackbird ist dann doch ein bisschen schwer und unhandlich. Obwohl - schickes Teil. Dann aber noch lieber eine Hayabusa. :D

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Natürlich müsste man als erstes diese widerlichen GIVI Koffer abkloppen und sie dem TE des Freds hier drunter schenken...

Ich meinte ja nur. Wenn schon abgehangene Tausender für über 3000EUR empfohlen werden.

Ich meinte nicht die Blackbird, sondern das kultig-hässliche unverkleidete Derivat X11 (x-ELEVEN)

Zitat:

@Haasinger schrieb am 13. September 2021 um 17:36:21 Uhr:

Hat da jemand Erledigungsfahrten ohne Koffer gerufen?!

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Jetzt bin ich blind...

Zitat:

 

Ich meinte nicht die Blackbird, sondern das kultig-hässliche unverkleidete Derivat X11 (x-ELEVEN)

Ich weiss. Deswegen schrub ich das mit der runden Funzel.

Also wenn ich für die Kohle einen 1A bequemen Sportler kriege (Die CBR) oder eine 175 PS Buzza, oder dieses unsägliche schwarze Etwas von Honda (mit der praktischen Tankattrappe, OK,OK), dann nehm ich die Buzza :D.

Es fehlen noch die Vierventil-Boxer für 'nen kleinen Euro...

@ TE, werde bitte präziser....

Bisher haben wir "keine runden Scheinwerfer". Und keine Präferenzen ist auch etwas dünn.

Was stört dich an welcher Maschine? Willst du mehr Dampf, weniger Dampf? Windschutz?

Willst du Helferlein? Kannst du schrauben? Neu oder Alt?

Von ner 1100er GS bis zu ner cb125R passt fast alles ins Raster.

Wir brauchen mehr Info.

Themenstarteram 13. September 2021 um 20:33

Oh irgendwie haben die Benachrichtigungen per Mail nicht so recht funktioniert. Vielen herzlichen Dank euch allen schon mal für die vielen Antworten.

Eine Aussage zu meiner Hauptfrage vermisse ich allerdings noch - mit dem Hauptaugenmerk auf Zuverlässigkeit und keine Probleme - würde ihr eher ein Motorrad empfehlen, dass damals viel gekostet hat und wegen Alter / km nun in meine Preisrange fällt ODER ein Motorrad, dass allgemein auch neu nicht so viel gekostet hat und entsprechend auf nicht so viele km / Jahre auf dem Buckel hat.

Um wie von Haasinger noch etwas konkreter zu werden - min 600ccm sollten es schon sein. Mit dem 78PS von der Hyosung komme ich gut klar - etwas mehr wäre ich aber auch nicht abgeneigt. Dem Schrauben bin ich leider nicht mächtig.

Das mit den "keine Rundscheinwerfer" hattet ihr schon richtig verstanden - gilt aber natürlich nur für Naked Bikes.

Ich hoffe das hilft die Vorschläge weiter einzugrenzen, ansonsten gerne nochmal nachfragen - ich schaue regelmäßig hier rein.

Zitat:

@lazy131 schrieb am 13. September 2021 um 20:33:21 Uhr:

Oh irgendwie haben die Benachrichtigungen per Mail nicht so recht funktioniert. Vielen herzlichen Dank euch allen schon mal für die vielen Antworten.

Eine Aussage zu meiner Hauptfrage vermisse ich allerdings noch - mit dem Hauptaugenmerk auf Zuverlässigkeit und keine Probleme - würde ihr eher ein Motorrad empfehlen, dass damals viel gekostet hat und wegen Alter / km nun in meine Preisrange fällt ODER ein Motorrad, dass allgemein auch neu nicht so viel gekostet hat und entsprechend auf nicht so viele km / Jahre auf dem Buckel hat.

Um wie von Haasinger noch etwas konkreter zu werden - min 600ccm sollten es schon sein. Mit dem 78PS von der Hyosung komme ich gut klar - etwas mehr wäre ich aber auch nicht abgeneigt. Dem Schrauben bin ich leider nicht mächtig.

Zuverlässigkeit kannst du allgemein an drei Punkten festmachen.

1. Pflege

Die Zuverlässigste Maschine bringt dir nichts wenn in der Vergangenheit alle Wartungsintervalle ausgelassen wurden.

2. Alter

Je jünger desto besser. Zu Jung heißt allerdings wieder mögliche Kinderkrankheiten. Allerdings bringt ein gewisses Alter auch Vorteile da man die technischen Schwachstellen mit etwas Recherchearbeit schneller ausfindig machen kann. Wird die Maschine allerdings dann mal älter als 15-20 Jahre, schrumpft die Community merklich.

3. Marke

Grundsätzlich sind die Japaner da recht weit vorne.

Und dann noch eine Menge Kleinigkeiten wie das Gesamtkonzept der Maschine? War es vielleicht eine mit der ersten Generation ABS? Oder das erste Elektronische Fahrwerk? Besonders hohe Literleistung? Vorbesitzer? Motorkonzept extrem ausgereizt?

Wenn ich 5000€ hätte und wert auf Zuverlässigkeit legen würde, dann würde ich auf eine möglichst junge Honda in meiner Komfortzone suchen.

Da gibt es einige Kandidaten - VFR800, NC700, Transalp die ich alle für relativ unkaputtbar halte. Auch eine CBF1000 wäre wohl im Budget. Alles gutmütige und Zuverlässige Maschinen die man bedenkenlos weiterempfehlen kann. Habne bis auf die Lima bzw. den Regler keine nennenswerten Schwächen.

Themenstarteram 14. September 2021 um 13:21

Danke dir nochmals für die ausführliche Antwort @Hassinger. Leuchtet mir auf jeden Fall alles ein.

Wenn du schreibst Japaner seien recht weit vorne, dann wäre also Kawasaki auch empfehlenswert? Ich hatte auch schonmal auf die ER 6 N oder F, die Z650 oder sogar Z1000 einen Blick geworfen. Könntet ihr mir dazu evtl. noch eure Meinung mitteilen?

Die von dir vorgeschlagenen gefallen mir auf jeden Fall auch sehr gut. Wobei bei der NC700 stört mich ein wenig die niedrige PS Zahl auch wenn man liest, dass das gar nicht so auffällt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Kaufberatung gebrauchtes Motorrad bis 5000