ForumBiker-Treff
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Kaufberatung 1. Motorrad

Kaufberatung 1. Motorrad

Themenstarteram 1. März 2015 um 18:48

Einen wunderschönen guten Abend wünsche ich erstmal :)

Zu mir: Ich bin 19 Jahre alt, gute 1.83m groß und will jetzt diesen Sommer meinen Motorradführerschein machen.

Ist jetzt vielleicht noch etwas früh, um sich darüber Gedanken zu machen, aber ich wollte mal fragen, was man als gutes Einsteigermotorrad empfehlen könnte.

Ich möchte gerne eine sportliche Maschine haben, soetwas wie ein Chopper oder eine Enduro wäre nicht so das, was ich mir vorstelle.

Zum Schluss dann noch die ungeliebte Preisfrage :D

Ich weiß halt nicht, was man am besten für ein solides Motorrad in die Hand nehmen muss, deswegen frage ich ja hier, aber würde da Student ungern deutlich mehr als 3k ausgeben wollen.

Wäre sehr cool, wenn man mir ein paar gute Maschinen empfehlen könnte, sowie die Preisfrage klären könnte.

Schönen Abend noch,

Yoon

Ähnliche Themen
80 Antworten

Wäre cool, wenn du erst deinen Führerschein machen würdest.

Dann lernst du schonmal die Fahrschulmaschine kennen und kannst, zum wirklich großen Vorteil: eine Probefahrt machen.

Papst hat recht, erstmal das Fahrschulbike fahren. Das sind meist recht bequeme teile die robust und einfach zu beherrschen sind. Was sportliches geht dann schon in eine andere Richtung.

Weißt du schon was du in der Fahrschule fährst?

Ansonsten kommen noch ein paar Fragen auf.

Sind die 3000€ das Gesamtbudget? Sprich für Moped, Kleidung und Helm, ... Denn eine vernünftige Schutzausrüstung kostet auch paar Euro. Mit 100€ Textilkombi brauchst du gar nicht erst anfangen.

Das nächste ist, welche Strecken fährst du? Sind lange Runden geplant oder sogar Ausflüge über mehrere Tage? Dann würde ich mir auch Gedanken über die Bequemlichkeit auf dem Motorrad machen. Eine aufrechtere Sitzposition ist deutlich angenehmer auf Dauer. Und zwischen Supersport und Chopper liegen ja noch einige Zwischenmodelle ;)

am 1. März 2015 um 20:43

Genau diese Konstellation gab es hier schon des Öfteren.

Ein paar Fragen gibt’s sicher noch:

- Wie soll das Motorrad genutzt werden?

- Weg zur Uni?

- Viel Stadtverkehr?

- Nur zur Freizeittour durch die Gegend?

- Große Urlaubstour?

- Gibt’s schone ne Sozia/nen Sozius, die ständig mit fahren?

- Ich nehm an, leistungsbeschränkt (kenn die akt. Gesetzeslage nicht)?

- Bereits gefragt: Mit Klamottenkauf?

Wenn du alle Fragen beantwortet hast, kann man Dir sicher ein paar Mopeds zum Einlesen/Ansehen empfehlen.

Dann kann er immernoch keine Probefahrt machen. Vllt ist die ausgewählte superkiste doch mist.

Ich kann Dich ja gerstehen, war auch mega aufgeregt und voller Vorfreude auf die erste Maschine. Wochenlang die Server von Mobile und Autoscout zum Glühen gebracht.

Alles Mist.

Man hat sowieso kein Plan von der Materie und fahren kann man erst recht nicht. Gerade bei Motorrädern ist der Unterschied je nach Kategorie wirklich enorm.

Themenstarteram 2. März 2015 um 7:14

Ihr habt wohl vollkommen recht.

Ohne Probefahrt ist ein Kauf sowieso ausgeschlossen.

Der war zwar eh erst nach dem Schein angedacht, aber ihr kennt das ja sicherlich, wenn dann die Ungeduld mit einem durchgeht vor lauter Vorfreude. :D

Könnt ihr mir denn schonmal ne vernünftige Schutzausrüstung empfehlen? :)

Denn die brauch ich ja für die Fahrschule denke ich mal sowieso :D

Helm mit Visier, Handschuhe, Stiefel, Moppedjacke und -Hose, Regenzeug...

am 2. März 2015 um 7:51

Zitat:

@Yoon schrieb am 2. März 2015 um 07:14:15 Uhr:

Könnt ihr mir denn schonmal ne vernünftige Schutzausrüstung empfehlen? :)

Denn die brauch ich ja für die Fahrschule denke ich mal sowieso :D

schildkrötenpanzer fürn rücken nicht vergessen!!

HG bietet für 444 € ein komplettpaket. Helm, Jacke, Hose, Stiefel, Handschuhe, Rückenprotektor.

Sicher kein high end, du kaufst schlussendlich aber eh nochmal neu.

Gilt nur mit Ausbildungsnachweis der Fahrschule.

Zitat:

@TDIBIKER schrieb am 2. März 2015 um 07:22:58 Uhr:

Helm mit Visier, Handschuhe, Stiefel, Moppedjacke und -Hose, Regenzeug...

Das er das alles braucht, hat er bestimmt selber gewusst. :):D

Empfehlen kann man da ne Menge.

Aber ob Textil oder Leder, muss der TE erstmal selbst entscheiden.

Frag in deiner Fahrschule mal nach, ob die Schutzkleidung nicht gestellt wird. War bei mir so.

Zitat:

@knobi_92 schrieb am 2. März 2015 um 18:59:25 Uhr:

Frag in deiner Fahrschule mal nach, ob die Schutzkleidung nicht gestellt wird. War bei mir so.

Das gilt vielleicht für Jacke und Hose.

Helm, Handschuhe und Stiefel würde ich neu kaufen.

am 2. März 2015 um 19:25

Setz Dich mal auf die Maschine drauf die Du Dir ausgesucht hast. Du mußt bequem drauf sitzen. Sonst sind längere Touren die Hölle.

@Yoon:

Kurzfassung: Da empfehle ich Dir, Dir eine sportliche Maschine zu kaufen, keinen Chopper oder Enduro. Und deutlich mehr als 3k solltest Du auch nicht ausgeben.

Langfassung: Du denkst an die sportliche Optik und das ist dumm, denn je sportlicher die Optik ist, desto stärker muß der Hobel in der Regel gedrosselt werden und das ist nur eines: Großer Mist. Weil schon lange keine anspruchsvollen Drosseln der Hersteller mit anderen Nockenwellen u. ä. mehr üblich sind und die Billigdrosseln von Alpha Technik die Fahrbarkeit massiv verschlechtern. Was dabei herauskommt ist klar: Ein Blender erster Kajüte! Sieht nach was aus, das sportliche Moped, lässt sich aber besch....eiden fahren. Was für einen Anfänger natürlich besonders gut ist...

Klingt blöde, stimmt aber: Wenn Du wirklich ein bißchen sportlich fahren willst, kauf Dir ein Moped, das NICHT sportlich aussieht! Kauf Dir eines, das offen maximal 35 kW hat. Da ist der Auftritt vor den Kumpels an der Eisdiele zwar nicht so doll, aber da kannst Du beim Fahren Spaß haben. Fände ich irgendwie wichtiger, als das auf dicke Hose machen...

Hier noch das, was ich in einem anderen Thread schon dazu geschrieben habe:

Wer als Anfänger genug Eier hat, kein Moped für andere zu kaufen, der nimmt eines, das native 35 kW hat. Oder ein paar kW weniger, weil die je nach Charakter auch viel Spaß machen können und je nach Brieftasche sehr viel Sinn machen (Stichwort Unterhalt bei Anfängern mit beschränkten Mitteln, wie etwa Studenten).

Gerade die Enduros und Einzylinder (was beides häufig auch noch zusammen trifft) gefallen meist auch erfahrenen Fahrern, die auch mehr Leistung kennen. Wenn man sich nun selber mal fragt, warum einer, der auch ein Dickschiff mit dreistelliger Leistung fahren darf und fahren könnte z. B. eine 650er mit 35 kW fährt, der wird sich denken können, nach welchen Mopeds man sich evtl. umsehen könnte.

Aber natürlich ist das auch eine Frage des persönlichen Geschmacks. Nicht wenige sind mit einem Wald- und Wiesen-Allrounder wie einer Honda CB 450 N oder S oder einer Suzuki GS 500 E sehr zufrieden. Das sind Mopeds, die selbst in gutem Zustand für unter 1.000 € zu haben sind, die aber dennoch Spaß machen. Sogar mehr als die ganzen Drossel-Krücken mit Vierzylindermotoren mit 600 oder mehr ccm.

Das einzige, wofür ein wirklich empfehlenswertes Anfängermoped nicht taugt, ist das auf dicke Hose machen.

Es muß sich jeder selber fragen, ob er das braucht oder nicht. Keine Egokrücke zu brauchen vergrößert die Auswahl an für den Fahrer tollen Mopeds enorm.

Leider - oder zum Glück! - gilt gerade bei den Motorrädern der Spruch: Andere Mütter haben auch schöne Töchter. Oder, wenn Dir der lieber ist: Viele Wege führen nach Rom. Es gibt eben nicht ein gutes Moped zum Anfang. Es gibt eine kaum überblickbare Auswahl. Obwohl ich die von mir gefahrenen Mopeds schon seit Jahren nicht einmal mehr zusammen bekomme (es sind längst über 100 verschiedene und etliche hatte ich inzwischen mehrfach), kann selbst ich nicht sagen, welches "das beste Motorrad für x" wäre.

Wenn Du einen echten Rat möchtest, dann gebe ich Dir einen: Such Dir nicht ein Modell aus (und schon gar nicht aufgrund der Meinungen Dritter!), sondern such einfach nach einem guten Motorrad für einen für Dich fairen Preis in Deiner Umgebung. Wenn es dann eine einzylindrige Sukuwa XRZ 480 oder eine Yamonda GZP 500 mit Zweizylindermotor wird, dann wird es eben die oder die. Was besser für Dich ist, weiß sowieso noch kein Mensch (Du auch nicht), also ist keine falsch. Aber es ist das richtige Moped, wenn es in gutem Zustand ist und in Dein Budget passt.

 

Gruß Michael

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Kaufberatung 1. Motorrad