ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kaufberarung bis 6000€

Kaufberarung bis 6000€

Themenstarteram 5. April 2020 um 16:37

Hallo!

 

Ich möchte mir bald mein erstes Auto kaufen und hab maximal 6000€ zur Verfügung.

Ich hab mir verschiedene Modelle angesehen und brauche eine kompetente Beratung.

 

Allgemeine Infos über mich:

Max. 6000€

800€ monatlich zur Verfügung (bin Lehrling)

Auto soll zuverlässig sein

Mindestens 90PS (ist dann schon unterste Grenze)

Hoher Spritverbrauch sollte eher vermieden werden

Gemischte Fahrweise (Autobahn, Stadt)

Usw.

 

Folgende Autos habe ich schon rausgesucht:

 

https://mobile.willhaben.at/details/gebrauchtwagen/365447063

 

https://mobile.willhaben.at/details/gebrauchtwagen/347000335

 

https://mobile.willhaben.at/details/gebrauchtwagen/358292635

 

https://mobile.willhaben.at/details/gebrauchtwagen/364475730

 

https://mobile.willhaben.at/details/gebrauchtwagen/371084120

 

https://mobile.willhaben.at/details/gebrauchtwagen/366729881

 

https://www.autoscout24.at/.../...1ca6-0602-432a-91d6-af75e38291c6?...

 

https://www.gebrauchtwagen.at/.../...a-ccec-4aee-9fa1-376ea89adcc5?...

 

Danke für eure Hilfe.

Ähnliche Themen
25 Antworten
Themenstarteram 11. April 2020 um 22:38

Leider gibt es in meiner Nähe keine. :/

Woher kommst du denn? Unabhängig vom Modell, schaue ich meistens auch im Umkreis von 200km nach Fahrzeugen für die ich mich interessiere. Oft ist es ja so, dass es Angebote zwar in der Nähe gibt, aber „das beste“ oder viele gute Angebote sind natürlich nicht immer vor der Haustür. Hier kann man sich dann mal ein schönes Wochenende machen und sich die Fahrzeug vor Ort ansehen, gegebenenfalls mal einen Tag Urlaub nehmen. So halte ich es zumindest immer.

Lg

Der Cruze?

Der mit den Achsproblemen, Ölverlusten und Bremsversagen?

Eher nicht so.

Auch wenn er auf der Delta-II-Plattform des Astra basiert, würde ich eher zum opel greifen.

Zitat:

@JMK1912 schrieb am 12. April 2020 um 17:46:24 Uhr:

Der Cruze?

Der mit den Achsproblemen, Ölverlusten und Bremsversagen?

Eher nicht so.

Auch wenn er auf der Delta-II-Plattform des Astra basiert, würde ich eher zum opel greifen.

Sorry, aber wovon sprichst du? Ich kann aufgrund deines Beitrags kaum einen Zusammenhang herleiten, beziehst du dich auf den SLK oder was möchtest du ausdrücken?

Picke ich hier mal das Wort „Ölverluste“ raus und beziehe es auf den SLK dann kann man sagen, ja, es gibt SLK die scheinbar tatsächlich Probleme damit haben/ hatten. Hier kann man durch einen Stecker abhilfe leisten und das sollte man vor einem Kauf natürlich immer mal kontrollieren, hatte der SLK ggfls. mal derartige Probleme und wurden diese durch einen Stecker behoben? Viele haben das Problem aber auch nicht gehabt, das kann man auch sagen.

Bei den weiteren Dingen weiß ich aber nicht was du sagen möchtest, ich verstehe einfach nicht wovon du sprichst und ob du dich in deinem Beitrag überhaupt auf den SLK beziehst. Könntest du deinen Beitrag gegebenenfalls nochmal ausformulieren?

Ist lesen so schwer?

"Der Cruze?"

Zitat:

@JMK1912 schrieb am 12. April 2020 um 21:57:05 Uhr:

Ist lesen so schwer?

"Der Cruze?"

Naja, mir hat cruze jetzt nichts gesagt, google schafft Abhilfe. Habe gedacht, was ist das denn? Dachte hier wird Bezug zum SLK genommen.

Lg

Zitat:

@TheWhiteRussian schrieb am 12. April 2020 um 22:26:54 Uhr:

Zitat:

@JMK1912 schrieb am 12. April 2020 um 21:57:05 Uhr:

Ist lesen so schwer?

"Der Cruze?"

Naja, mir hat cruze jetzt nichts gesagt, google schafft Abhilfe. Habe gedacht, was ist das denn? Dachte hier wird Bezug zum SLK genommen.

Lg

der Cruze wurde oben als Alternative erwähnt. :-)

 

Zitat:

@TheWhiteRussian schrieb am 12. April 2020 um 22:26:54 Uhr:

Zitat:

@JMK1912 schrieb am 12. April 2020 um 21:57:05 Uhr:

Ist lesen so schwer?

"Der Cruze?"

Naja, mir hat cruze jetzt nichts gesagt, google schafft Abhilfe. Habe gedacht, was ist das denn? Dachte hier wird Bezug zum SLK genommen.

Lg

Wer lesen kann,ist klar im Vorteil.Schon der sinnlose Vorschlag zum SLK ist so ein Fall.Der TE ist Lehrling und hat 800 Euro monatlich zur Verfügung.Was bitte soll er dann mit einem SLK?Ich habe ein Volvo C70 Coupe und würde einem Lehrling niemals sowas empfehlen.Das ist viel zu teuer in der Unterhaltung.Dazu kommt der TE aus Österreich,wo die Versicherung für solche Autos teuer ist.Wer einen ordentlichen Job hat,kann sich gerne einen SLK,C70 oder Z3 antun,aber doch nicht ein Lehrling.Also bitte,erst aufmerksam lesen und auch verstehen,dann schreiben.

Themenstarteram 13. April 2020 um 9:40

Zitat:

@Volvorin71 schrieb am 13. April 2020 um 07:46:12 Uhr:

Zitat:

@TheWhiteRussian schrieb am 12. April 2020 um 22:26:54 Uhr:

 

Naja, mir hat cruze jetzt nichts gesagt, google schafft Abhilfe. Habe gedacht, was ist das denn? Dachte hier wird Bezug zum SLK genommen.

Lg

Wer lesen kann,ist klar im Vorteil.Schon der sinnlose Vorschlag zum SLK ist so ein Fall.Der TE ist Lehrling und hat 800 Euro monatlich zur Verfügung.Was bitte soll er dann mit einem SLK?Ich habe ein Volvo C70 Coupe und würde einem Lehrling niemals sowas empfehlen.Das ist viel zu teuer in der Unterhaltung.Dazu kommt der TE aus Österreich,wo die Versicherung für solche Autos teuer ist.Wer einen ordentlichen Job hat,kann sich gerne einen SLK,C70 oder Z3 antun,aber doch nicht ein Lehrling.Also bitte,erst aufmerksam lesen und auch verstehen,dann schreiben.

Hallo!

 

Die Versicherung sollte nicht das größte Problem sein, weil ich es mit meinen Vater versichere. Dadurch bekomme ich es günstiger.

 

Ich hab hier 2 weitere Modelle gefunden. Sind die empfehlenswert?

 

Der hier scheint mir ganz solide:

https://mobile.willhaben.at/details/gebrauchtwagen/360253957

 

Bei dem hier bin ich etwas misstrauisch was das Gesamtbild betrifft. (Avantgarde ist nicht ab Werk und unvollständig).

https://mobile.willhaben.at/details/gebrauchtwagen/372198585

 

Gruß

Vom ersteren, Sprich von CLK mit der Motorisierung kann ich persönlich nur abraten, einige Freunde von mir hatten ihn und hatten nur Probleme was Ölverlust betrifft und Verbrauch und geht auch nicht wirklich gut.

 

Ich wär für den 5er Golf oder sogar ein 4er Golf, mit dem 1,9tdi, einer der besten Motoren und langlebigsten die es je gab, machen kaum Probleme, geringer Verbrauch, genug Leistung, gibts mit 90-130PS alles dazwischen (oder sogar mehr?). Ersatzteile günstig, etc. kenne viele die einen 4er/5er Golf mit dem 1,9tdi Motor haben und haben keinerlei Probleme mit dem Fahrzeug. 4er Golf kommt ja wie ich finde nie in die Jahre und schaut auch heute nicht alt aus (m.M!).

Bin auch aus Österreich und hier sind die Autos um einiges teurer als in Deutschland auch vom Kaufpreis her, deshalb habe ich mein Wagen in Deutschland gekauft und bin dafür 750km gefahren! macht aber bei deinem Budget eigentlich keinen Sinn, meine nur, dass man auch 200-300km Fahrtzeit für ein gutes Auto lohnend sind.

Bezüglich des SLK sollte der Unterhalt eigentlich wirklich kein Problem sein. Ich habe selbst mal geschaut und das Fahrzeug ist garnicht mal so teuer in der Versicherung. Spritkosten usw. gehen auch, den SLK kann man auch ziemlich sparsam fahren, wenn man natürlich viel am „heizen“ ist, dann verbraucht er natürlich auch mehr. Ansonsten wüsste ich nicht, wieso ein SLK im Unterhalt sehr teuer sein soll.

Das einzige Problem könnte tatsächlich sein, wenn wirklich mal etwas kaputt gehen sollte. Mercedes ist hier natürlich teurer als andere Hersteller und das kann (wenn man pech hat) auch richtig ins Geld gehen. Auf der anderen Seite ist hier die Qualität auch ziemlich gut, am SLK meines Bekannten ist in 17 Jahren nicht einmal etwas dran gewesen, hier mussten lediglich Verschleißteile gewechselt werden. Kann natürlich Glück/ Zufall sein aber ich glaube schon dass der SLK ziemlich wertig verarbeitet ist, eventuell ist der alte hier sogar nochmal besser als die neueren (wenig Plastik, wenig Elektronik im Gegensatz zu den neueren Modellen).

Irgendwo habe ich auch mal gelesen, dass der SLK eine wahnsinnig geringe Mängelquote aufweist, es soll wohl laut TÜV das Fahrzeug mit den wenigsten Beanstandungen nach 5 Jahren sein, google doch einfach mal.

Wenn du dir nicht gerade einen Neuwagen eines günstigeren Herstellers zulegst, behaupte ich mal, dass du vermutlich bei anderen Herstellern nicht die gleiche Qualität hast, wenn hier mal öfter etwas gemacht werden muss dann geht das auch ins Geld.

Beim SLK muss man darauf achten, dass bei den älteren Modellen kein Rost aufgetreten ist (gerade an den Kotflügeln“ und dass es kein Problem mit Ölverlust gab, dies konnte man aber mit einem Ölstecker unterbinden. Ansonsten weiß ich nicht was am alten SLK großartig kaputt gehen sollte, auch das Variodach ist sehr solide.

Als Alternative würde ich mir gegebenenfalls auch nochmal einen 3er BMW ansehen, die sind eigentlich auch ganz gut verarbeitet aber das ist natürlich ein komplett anderes Fahrzeug. Generell würde ich aber schon schauen, dass man gerade bei älteren Gebrauchtwagen zu einem Premiumhersteller greift. Neben den „unbezahlbaren“ wie z.B Porsche, sind Mercedes und BMW hier wohl so mit das beste was man bekommen kann, Audi ist auch noch ganz gut aber ist meiner Meinung nach nicht ganz auf einer Stufe mit BMW/ Mercedes.

Pech haben kann man im Prinzip natürlich trotzdem mit jedem Fahrzeug, gerade bei älteren gilt, dass du dir den Wagen sehr genau anschauen solltest, gegebenenfalls von TÜV/ Dekra mal checken lassen solltest (oder eben von entsprechenden Institutionen in Österreich). Nehme am besten auch jemanden mit, der sich gut mit Autos auskennt.

PS: ich habe nochmal gegoogelt und den Artikel wiedergefunden in dem steht, dass der SLK die geringsten Mängel der 4-5 jährigen aufweist (ist zwar der ab 2011, aber da hat sich von der Qualität ja nicht viel getan)

https://www.autozeitung.de/...auchtwagen-baujahr-1996-2016-186452.html

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kaufberarung bis 6000€