ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Kann mir jemand bei der anstehenden Entscheidung helfen?

Kann mir jemand bei der anstehenden Entscheidung helfen?

Themenstarteram 16. April 2012 um 19:14

Hallo!

Ich möchte mir jetzt schon mal die richtigen Produkte für meine erste Autowäsche zulegen, kann mich aber nicht entscheiden, weil ich keine Ahnung habe, welches die richtigen Produkte für mein Auto (und mein Portemonnaie) sind...

Zunächst mal meine Daten und Vorstellungen:

 

Es geht um:

 

- Hersteller BMW

 

- Typ: 116i, Baujahr 12/2009

 

- Farbe: schwarz

 

- Metallic: ja

 

- Alter: 2 1/4 Jahre, gebraucht gekauft

 

- Pflegehistorie in ein paar Worten, wie z.B. „Bisher ca. alle 3 Wochen

Waschanlage, 1x im Jahr Handpolitur und Wachs“

Unbekannt, da erst diese Woche gekauft, Vorbesitzer nicht bekannt.

Aber: Vom Händler/der Werkstatt frisch aufbereitet mit "Nass-Schliff" -

Diesen Zustand würde ich gerne möglichst lange aufrecht erhalten.

Tipps hierzu waren super...

- Beschreibung Zustand, wie z.B. „Viele Waschanlagenstreifen, vorne

Insekten eingebrannt, ca. 3cm langer Kratzer in Motorhaube, Radläufe

aus Kunststoff ausgebissen“

Ein paar "swirls", und sicherlich auch Waschanlagenstreifen (waren

zumindest vor der Aufbereitung sichtbar) ein bis zwei kleine

Steinschlagstellen von denen ich aber Vorerst die Finger lassen möchte...

- Bisher verwendete Politur/Lackreiniger ? Keine

 

- Bisher verwendetes Wachs/Versiegelung ? Keine

 

 

- Budget: Was willst Du maximal für die kommende Aktion an

Pflegeaufwand investieren (abs. Schmerzgrenze) ?

ca. 30-40 Euro für die Hardware, also Tücher und so

und vielleicht noch mal 20,- Euro für Reinigungsmittel

 

- Aufbereiter: Kommt eine professionelle Lack-Aufbereitung (ca. 120-

180EUR) in Frage ? Nein, wurde erst vom Autohaus gemacht

 

- Kommt die Anschaffung einer Poliermaschine (Steckdose!) mit entspr.

professionellen Mitteln im Frage (mehrere Hundert EUR, aber hält ggf.

mehrere Jahre vor) ? Nein, auf keinen Fall

 

- Fährst Du regelmäßig durch eine Waschanlage und hast das auch weiter

vor, oder kommt Handwäsche in Frage ?

Ich wollte den Wagen eigentlich von Hand waschen...

 

- Wieviel Zeit ist pro Woche (ungefähr) für Autopflege vorgesehen ?

Mehr als einmal im Vierteljahr wollte ich nicht zum Putzlappen greifen...

 

- Wie oft pro Jahr bist Du bereit zu polieren/wachsen ?

  Polieren wollte ich eigentlich nur ein mal pro Jahr und auch ohne großen

Aufwand - also nur für ein bisschen Glanz...

 

- Was soll erreicht werden (1-5) ?

Zustand 3) wäre mir recht, aber ohne waschanlagenstreifen

 

1) Nahezu perfekte Optik nahe Auslieferungszustand mit Schwerpunkt

‚extremer Glanz‘

 

2) Nahezu perfekter Lackschutz nahe Auslieferungszustand mit

Schwerpunkt ‚extremer und langer Schutz‘

 

Hinweis: 1+2 ‚verlaufen‘ ineinander, schließen sich nicht komplett aus. Bitte eine Wahl treffen.

 

3) Ein konstanter, solider gepflegter Eindruck und Werterhaltung,

kleinere Mängel wie ein wenig Steinschlag und Waschanlagenstriemen

sind akzeptabel

 

4) Maximaler Pflege-Effekt bei minimalem Aufwand

 

5) Das Gröbste eben beseitigen, ansonsten Minimalpflege/keine

regelmäßige Pflege

 

Mein Hauptproblem ist, dass ich zwar weiß, was ich mir kaufen möchte, aber nicht weiß, welche Produkte die richtigen sind und etwas taugen.

Ich suche also:

- Mikrofasertucher für die normale Autowäsche (vielleicht Mega clean

Mikrofaser Autotuch randlos)

- einen Waschhandschuh, aber nicht so teuer

- ein gutes Trockentuch zu einem guten Preis

- ein normales Autosalon

- eine Politur um das Auto ein bisschen zum glänzen zu bringen.

Möglichst ohne mehrmaliges aufträgen und wieder abwischen.

Kann mir da jemand weiterhelfen?

Gruß,

RI

Ähnliche Themen
15 Antworten

Zitat:

- Budget: Was willst Du maximal für die kommende Aktion an

Pflegeaufwand investieren (abs. Schmerzgrenze) ?

ca. 30-40 Euro für die Hardware, also Tücher und so

und vielleicht noch mal 20,- Euro für Reinigungsmittel

Mmh, also insgesamt 60 Euro. Da wirst du nicht so Riesenteile mit kommen.

Minimalstausstattung ist:

-Waschhandschuh 16 Euro

-Shampoo 12 Euro

-Trockentuch 13 Euro

-Wachs 10 Euro Testdose Dodo juice oder 4 euro Testdose Finish Kare Pink Paste 4 Euro oder 18 Euro colinite 476 200ml.

-3 x Mikrofasertücher Lupus All Purpose zur Wachsabnahme 9 Euro

-2x Päd. Zum Wachsauftrag 2 Euro

Macht Also 56 oder 62 oder 70 Euro.

Dann hast du aber die absolute Minimalausstattung.

-Knete wäre super ... Ca 12 Euro

-Eine Politur liegt nochmal bei ca 20 Euro, dazu noch 3 Mikrofasertücher und 2 Pads

-ein Pre Waxcleaner ( nach Politur und vor Wachs ) nochmal 15 Euro + nochmal 3 Tücher

Gruß

E

PS lies dir unbedingt die FAQ durch, damit du siehst wie das Zeug angewendet wird

 

Klick

Das nur in aller kürze, vielleicht später mehr;)

Zitat:

Original geschrieben von Romimperator

- Budget: Was willst Du maximal für die kommende Aktion an

Pflegeaufwand investieren (abs. Schmerzgrenze) ?

ca. 30-40 Euro für die Hardware, also Tücher und so

und vielleicht noch mal 20,- Euro für Reinigungsmittel

Ich würde an Deiner Stelle klein anfangen. So gibts Du nicht zu viel Geld aus, und merkst erst mal, ob Dir die Sache überhaupt liegt. Kaufe ein Shampoo, einen Mikrofaserwaschhandschuh und ein Trockentuch, sowie ein Wachs mit gutem Preis/Leistungsverhältnis und vernünftiger Standzeit. Damit kannst Du anfangen und bei Gefallen weiter aufbauen. In der FAQ sind gute preiswerte Produkte genannt, die ihren Job machen.

Zitat:

Original geschrieben von Romimperator

- Fährst Du regelmäßig durch eine Waschanlage und hast das auch weiter

vor, oder kommt Handwäsche in Frage ?

Ich wollte den Wagen eigentlich von Hand waschen...

- Wieviel Zeit ist pro Woche (ungefähr) für Autopflege vorgesehen ?

Mehr als einmal im Vierteljahr wollte ich nicht zum Putzlappen greifen...

"Einmal im Vierteljahr" waschen? Das wäre alle 3 Monate!

Schwarz - meiner ist auch schwarz - ist eine sehr pflegeintensive Farbe. Wunderschön, wenn sauber und glänzend, nur hält der saubere Zustand meist nicht lange an. Ich wasche im Mittel etwa alle 1-2 Wochen, wenn absolut keine Zeit ist, liegen auch schon mal 3 Wochen dazwischen, aber dann schreit der Wagen auch nach einer Wäsche. Die lässt sich in unter einer Stunde erledigen, wenn man sich ranhält.

Aber alle 3 Monate? Das passt irgendwo nicht ...

Gruss DiSchu

mit 50-60€ bekommst du eine Ausrüstung zur Handwäsche und eine Dose Wachs aber um die Waschanlagenstriemen zu beseitigen würde das nötige Budget auf rund 100-120€ anwachsen und die Politur würde mindestens einen, evtl. sogar 2 Tage schweißtreibender Arbeit bedeuten. Willst du das?

Hier mal eine mögliche Zusammenstellung. (Die Tücher und das Waschpad kenn ich nicht, sehen aber recht gut aus)

Waschpad: Lammfell 8,90€

Schampoo: Maxi Suds II 9,90€

3x Mikrofasertuch: All Purpose 10,50€

Wachs: #476 17,90€

2x Auftragspad: Pad 1,80€

Trochentuch: CFS Orange Babies 13,90€

Zur Handpolitur mit teilweiser Beseitigung der Waschanlagenstriemen:

Handpolierhilfe: Pinnacle+2Extra pads 27,90€

Oder Sonax P-Pall (10€) +5x Rotweiß Pads orange ((77mm) 3,95€) ~30€

+ weitere Tücher, z.B. 5er Sparpack Lupus All Purpose (dann Gesamttuchzahl aud 6 reduzieren)

Politur: Prima Swirl 13,90€

Wenn sich der Lack pickelig/rau anfühlt wird zusätzlig noch eine Knete benötigt (Magic Clean blau 100g 12€), kann man möglicherweise drauf verzichten, wenn gerde erst durch das Autohaus grob aufbereitet wurde. Drauf wetten würde ich aber nicht.

Mit weniger kommt man glaube ich nicht aus.

Themenstarteram 17. April 2012 um 5:41

Wow! Erst mal vielen Dank für die vielen hilfreichen Antworten und Tipps.

Da ich nicht sooo viel Zeit für die Fahrzeugpflege erübrigen kann und ja auch wirklich nicht weiß, ob ich das gut kann, bzw. ob es mir auch "Spaß" macht werde ich den Rat beherzigen und klein anfangen. Das Auto muss auch nicht perfekt aussehen, sondern soll einfach hin und wieder gepflegt werden.

Bei den Waschanlagenstreifen hoffe ich, dass diese nach der Aufbereitung durch das Autohaus verschwunden sind...

Vorerst wird meine Fahrzeug-Außenreinigung also wohl wie folgt aussehen:

1. Wäsche nach der 2-Eimer-Methode

2. Gründliches Abtrocknen

3. Beim Wachsen und polieren bin ich noch unschlüssig.

- was ist für den Schutz des Lacks wichtiger? Wachsen oder polieren?

- was kann man eher weglassen?

- welcher dieser beiden Arbeitsgänge ist aufwendiger?

- ich möchte mir den Lack nicht ruinieren - was ist also

für mich als Laien "ungefährlicher"?

- das mit der Knete ist mir fast zu aufwendig

Kaufen werde ich zunächst folgendes:

- von Mr. Moe empfohlenes Lammfellpad

- von Mr. Moe empfohlene Mikrofasertücher

(Wozu benutze ich die...?Für's Grobe, oder?

Denn für den Lack hab ich ja das Lammfellpad)

- Orange babies Towel

- Carshampoo

Soweit so gut... für weitere Tips zu meinen Fragen in Sachen "Wachsen oder polieren" wäre ich auch echt dankbar.

Ciao,

RI

Zitat:

Original geschrieben von Romimperator

3. Beim Wachsen und polieren bin ich noch unschlüssig.

- was ist für den Schutz des Lacks wichtiger? Wachsen oder polieren?

- was kann man eher weglassen?

- welcher dieser beiden Arbeitsgänge ist aufwendiger?

- ich möchte mir den Lack nicht ruinieren - was ist also

für mich als Laien "ungefährlicher"?

Morgen!

Beim Polieren trägst du Material (Lack) ab, beim Wachsen trägst du Material (Wachs) auf.

Lass also das Polieren weg...

Wenn deine Werkstatt anständig arbeitet, dann wird nach dem Nassschleifen sowieso noch poliert. Ich würde jetzt mal davon ausgehen, dass der Lack dann in einem vernünftigen Zustand ist.

Polieren ist im übrigen auch der deutlich aufwändigere Arbeitsschritt.

Du musst auch nicht nach jeder Wäsche erneut Wachs auftragen. Das merkst du dann selber (wie sich der Lack anfühlt, wie der Apperleffekt von Wasser ist).

Mit deiner geplanten 2-Eimer-Wäsche und anschließendem Wachsauftrag tust du deinem Lack auf jeden Fall was gutes.

Themenstarteram 17. April 2012 um 18:01

Hallo!

@arbeitsdenkmal

Danke für's Erklären der Unterschiede zwischen wachsen und Polieren.

Dann werde ich zum Lammfellwaschhandschuh, Shampoo und dem Orange Babies Towel also noch Wachs, Pads zum Aufträgen des Wachses und die

Mikrofasetücher zum Aufnehmen des überschüssigen Wachses brauchen.

Das passt...

Wie weit komme ich denn mit einer Dose Wachs?

Zitat:

Original geschrieben von Romimperator

Wie weit komme ich denn mit einer Dose Wachs?

Du hast über viele Jahre Ruhe, mach Dir keine Sorgen ;)

Gruss DiSchu

 

Themenstarteram 17. April 2012 um 18:17

...na dann ist ja alles klar,

Danke nochmals :)

Du solltest, wenn Du es richtig machst, 5- 10 Gramm pro Wachsaufrag und Fahrzeug benötigen. So kannst Du Dir selber ausrechnen, wie lange eine Dose hält.;)

Und nicht vergessen: Wenn Du denkst, Du hast zu wenig Wachs genommen, dann war es meistens immer noch zu viel!;)

Zitat:

Original geschrieben von 8bex

Du solltest, wenn Du es richtig machst, 5- 10 Gramm pro Wachsaufrag und Fahrzeug benötigen. So kannst Du Dir selber ausrechnen, wie lange eine Dose hält.;)

Nehmen wir mal die goldene Mitte mit 7 Gramm pro Wachsauftrag und in der "kleinen" Collinite #476s Dose sind 266 Gramm. Das reicht dann für 38 mal Wachsen. Und gehen wir dann noch von einer Standzeit von bis zu 1/2 Jahr aus, dann brauchst Du in 19 Jahren eine neue Dose Wachs :D :D :D

Sorry, ich denke auch, das hättest Du selbst ausrechnen können, fands aber dennoch witzig ;)

Gruss DiSchu

Themenstarteram 17. April 2012 um 20:01

Guter Service hier - sogar das Rechnen wird einem freundlicher Weise abgenommen.

Fakt ist, bei der geringen Verbauchsmenge ist Wachs eine preiswerte

Sache :-)

Themenstarteram 18. April 2012 um 5:41

Hi!

... eine kurze Frage noch:

Mein "neuer" Gebrauchter hat Alufelgen. Ich weiß aber nicht, in diese poliert, lackiert oder sonst was sind. Deshalb würde ich gerne wissen:

- kann ich diese Felgen zum Schutz auf jeden Fall

wachsen, oder spielte da die Art der Felgenoberfläche

eine Rolle? Ich hab dazu in den FAQs nichts gefunden.

- falls Wachsen ok wäre, kann ich da dann den selben

Wachs wie für den Autolack nehmen, oder brauche

ich für die Felgen einen besonderen Wachs?

Nachdem eine Dose im Durchschnitt 19 Jahre lang

ausreicht, hätte ich das Zeug halt auch für die Felgen

verwendet ;-)

Schon mal Danke vorab....

RI

 

Du kannst sowohl Lack, als auch Felgen, mit dem selben Wachs behandeln. Klar gibt es Wachse und Versiegelungen, welche für die extremeren Verschmutzungen und Beanspruchungen von Felgen durch z.B. Bremsstaub konzipiert wurden (Swizöl Autobahn, FK Hi-Temp Wax 1000, CG Jetseal).

In Anbetracht Deines Budget würde ich erstmal ein Wachs kaufen, Luft nach oben ist dann immer noch...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Kann mir jemand bei der anstehenden Entscheidung helfen?