ForumCar Audio Einbau
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Car Audio Einbau
  6. Kann man an jedes Radio Boxen für die Heckablage anschliessen ?

Kann man an jedes Radio Boxen für die Heckablage anschliessen ?

Themenstarteram 13. Juni 2004 um 19:37

Hab kaum Ahnung von Car Hifi aber will auch mal mien Auto auf Fordermann bringen in dem ich 2 Hifonics HCX 6903 in Die Heckablage einbauen will !

1. Frage sind die ok....erstmal ohne Endstufe mangels Finanzen ???

2 Frage...kann mann 2 Heckablagenboxen an jedes Radio anschliessen ?? Und kommt der Klang gut rüber bei einem Radio mit 4 mal 40 Watt ? Man bedenke ohne Endstufe,,,

 

Bitte um sehr schnelle Antwort !

MFG Toto

Ähnliche Themen
11 Antworten

1. Nein Frontsystem ist immer besser.

2. Wenn noch zwei Anschlüsse frei sind. Klang und Lautstärke sind nichts besonders. Radios haben 40 Watt max dann hast vieleicht mal 15 Watt rms.

Themenstarteram 13. Juni 2004 um 20:00

Hab noch was wichtiges vergessen und zwar schreiben hier immer alles das wenn man sich Boxen auf die Heckablage schraubt das man mit dem Rücken zur Bühnde steht oder auch das der Klang nur von hinten kommt...was ist mit den Amaturspeakern im Polo...dann hat man vorne zwei kleine und hinten die Grossen ? Und dann gibts ja noch Fade.....

Nicht gut ? oder ist der Klang dann immernoch misserabel ?

Komm doch ein bisschen Bass rüber wenn man die Boxen erstmal ohne Endstufe einbaut oder....oder ist da kaum Bass ??

Bitte um schnell Antworten

Themenstarteram 13. Juni 2004 um 20:03

Ich weiss der Komentar sit blöd weil hier alle gegen MEDIA MARKT sind aber da haben sie die Boxen ja auch nur über Radio laufen und die gehen schon ganz schön laut und der Klang ist auch gut..... ODer lieg ich falsch ??

MFG Toto

am 13. Juni 2004 um 20:09

Wenn man bedenkt das die Hersteller meist die kompletten Lautsprecher im Auto ab Werk beschallen ohne eine Endstufe dazwischen ,ist dies für jederman möglich.

Aber baue bitte keine zusätzlichen Lautsprecher in einer wabbeligen Hutablage (zb.wie bei Golf oder Fiesta ).

Die Lautsprecher finden in dieser Hutablage kein sicheren Halt und werden bei einem noch harmlosen Unfall zum lebensgefährlichen Geschoß !!!!!!!!!! ;)

Türen oder ein Stufenheckablage ( aus Blech ) sind nach meiner Meinung akzeptabel.

Wenn zum Beispiel wie bei unseren Nachbarn die Kinder ihre Bibi Blocksberg CD höhren dürfen, wärend sich die Eltern aufs Wesendliche konzetrieren können. :D

Bei mir im Mercedes war auch ein ganz normales Radio verbaut und es wurden das Front so wie Hecksystem damit beschallt.

Aber erwarte keine Wunder vom Sound es reicht halt gerade eben so, auch wenn da 4x40 Watt drauf steht ( was fast nie stimmt ) ...... ;)

 

Andi

Zitat:

Original geschrieben von Andi-w210/E320

Türen oder ein Stufenheckablage ( aus Blech ) sind nach meiner Meinung akzeptabel.

Solange nix im Blech geändert wird. Bei vielen Autos sind das Tragendeteil (Audi, MB) wenn man da was ändert erlischt die Betriebserlaubnis.

am 13. Juni 2004 um 21:17

@ Hankofer , gut aufgepasst ;)

Es sollten natürlich schon Aufnahmen vorhanden sein .

Der Sinn ist ein sicherer Halt !!!!

 

Andi

Außerdem passen in den Polo 6N ganz ordentliche 16er vorne rein, die dann - gerade bei wenig Geld - sinnvoller wären als irgendwelche Kräken auf die Ablage zu zimmern.

16er ordentlich (!!!!!) eingebaut bringen je nach Typ einen echt knackigen Kickbass, Tiefgang kann man logischerweise nicht verlangen, aber sie können weit mehr Spaß machen als irgendwelche halblebigen Ablagen.

Nun weiß ich dein Budget und deine bevorzugte Musikrichtung nicht, aber wenn du wie folgt vorgehst, gibst du dein Geld von Anfang an richtig aus und brauchst dich nicht um irgendwelche Fehlkäufe ärgern:

- Frontsystem so gut, wie du's dir grad leisten kannst (erstmal am Radio betrieben ist durchaus konform)

- penible Türdämmung, damit nicht noch mehr Leistung geklaut wird durch mitschwingende Blech- und Türverkleidungsteile

- später dann eine gescheite 4-Kanal Endstufe, die erstmal nur das Frontsystem befeuert, du wirst kaum glauben, was da auf einmal rauskommt...

- dann einen Gehäusesubwoofer (keine Rolle!!!), die den fehlenden Tiefbass erzeugt.

Sollte dein Polo keine Lautsprecheröffnungen in den Vordertüren haben, so habe ich - wenn du handwerklich halbwegs talentiert bist - eine gute Anleitung für Doorboards für dich. Alternativ hat auch VW solche Teile, die dann aber unbedingt mit rückseitig hingeschmiertem GFK-Spachtel etwas versteift werden sollten.

Hochtöner setzt du entweder in die Werksöffnungen im Armaturenbrett (mit Lochblechstreifen kann man das sehr gut montieren und ggf. auch ausrichten) oder an A-Säule, Spiegeldreieck,... wo's eben am Besten klingt (Hörproben!!!).

Noch Fragen übrig? Dann zögere nicht, zu schreiben!

Themenstarteram 15. Juni 2004 um 18:06

Erstmal danke das du dich so nett um mich kümmerst !

Also habe keine Boxenhalterungen in den Türen...Kann ich die irgendwie selber machen oder muss ich sie bei VW bestellen. Dies nächste Frage ist was für boxen da rein... ??

alles in allem hab ich erstmal nene bugdet von max. 120 € !!#

Bitte sag mir wie ich da das beste raushole....kann ich nicht erstmal die Standard Boxen in den Amaturen lassen...

Bitte melde dich schnell !!

MFG Toto

Also bei VW kannst du solche Türtaschen kaufen, die Öffnungen für die 16er Tiefmitteltöner haben. Alternativ bleibt dir noch der Selbstbau, das geht auch, ist natürlich auch noch billiger, stabiler, aber halt mit Arbeit verbunden...

Da gerade von vorne die Musik kommt, würde ich generell jedem (!!!) Car-Hifi-Einsteiger raten, dort einen Großteil des Gesamtbudgets einzusetzen.

Für 120 € gibt es schon sehr gute Compo-Systeme, wenn man ca. 50 € für die Türtaschen abzieht, bleiben noch 70 übrig und da gibt es meiner Meinung nach schon deutliche Abstiche im Klang, die auch ungeschulte Ohren hören (und darüber nicht erfreut sein sollten...).

Die Anleitung für den Board-Bau kann ich dir übrigens zumailen, die hab ich hier auf der Festplatte...

Themenstarteram 15. Juni 2004 um 18:20

Ja dann mail mir die mal bitte....ist das ein Riesenaufwand ? Thorsten-Fischer-85@web.de

Haste ICQ ?

 

Meisnte nicht das ich für 70 € was einigermassen gutes bekomme ??

Die Anleitung habe ich dir gestern zugemailt!

Wegen dem Bau von den Doorboards: sicher, sieht erstmal recht wild aus, aber mal ehrlich: wo wolltest du deine komischen Heck-Lautsprecher verbauen? Auf der Werksablage, die nur rumschwingt? Oder wolltest du dir aus Holz eine stabilere bauen? Wenn du das hinbekommst, ist auch der Doorboardbau kein Thema mehr für dich, aus akustischer Sicht ist es ohnehin die beste Lösung!

Ich hab dir auf ICQ noch einen Link gemailt von einem guten Händler, den du ganz in deiner Nähe findest und der dich fair und ehrlich beraten sollte, wenn es irgendwo hängt. Das ist bei wenig Grundwissen sinnvoller, als wegen jedem noch so kleinen Problem (und bei jedem Einbau kommt's zu mehr oder weniger großen Problemen!!!) hier um Hilfe zu schreien oder gar etwas kaputt zu machen...

Da der Einbau ca. 70% vom Klang-Ergebnis ausmacht (ja, ist ehrlich so!!!), spare nicht daran! Pfusch macht sich in schlechtem Klang bemerkbar und genau das wollen wir ja alle nicht...

Jedenfalls sind die Audiosystems-Teile, von denen ich dir ebenfalls einen Link gemailt habe, preislich top, klanglich ausgewogen und mit einer - später nachgerüsteten - Endstufe auch wirklich agil! Wird dir sicherlich Spaß machen und ist auf jeden Fall auch jeden Cent wert!

Wenn dann wieder Geld da ist, besorg dir eine schöne 4-Kanal-Endstufe, die warm bis neutral klingt (Xetec, Audison, Steg, Audiosystems, ggf. Hifonics,...) und einen schönen Subwoofer!

Also jetzt mal mit Doorboards, Türdämmung und einem guten Frontsystem um die 100 € anfangen, dann ist die Ausbaustufe für eine hochwertige und klangstarke Anlage eigentlich geschaffen!

Mehr kann ich dazu ehrlich gesagt nicht mehr sagen, das hier ist das Konzept für eine nachrüstfähige Budgetanlage mit Klangambitionen. Das Konzept "CD-Tuner, 4-Kanal-Endstufe, Frontystem, Gehäusesubwoofer, gedämmte Türen" ist mittlerweile zum kleinen 1x1 der Car-Hifi-Einsteiger geworden und das nicht ohne Grund: es verspricht Erfolg (=Klang und Pegel, je nach Komponenten) bei minimalmöglichen Kosten, weil auf alles Unnötige verzichtet wird.

Nur: gute Geräte kosten leider etwas Geld, der Unterschied zu dem Billigmüll, der oftmals angeboten wird, ist aber schon allein in der Haptik feststellbar, im Klang ja sowieso (selbst von ungeschulten Ohren!!!). Deshalb investiere so, wie du's dir leisten kannst und spare lieber einen Monat länger, als dir irgend einen Schund zu kaufen, mit dem du nichtmal über den gewonnen Monat glücklich wirst!

Ich hab auch nicht unendlich Geld für's Auto über, meine Anlage hat all incl. 850 € gekostet, ich hab's auch stücklesweise gekauft und jetzt, wo sie bis auf ein paar kleine Details soweit fertig ist, bin ich wirklich zufrieden damit! Und wie mir geht's vielen Usern dieses Forums, nichtsdestotrotz haben sie mit Verstand und Konzept eingekauft und sind jetzt zum Großteil zufrieden, wie ich anhand vieler Kontakte immer wieder feststelle!

Sicher: Car-Hifi macht süchtig und was du heute kaufst als Einstieg, wirst du in 5-10 Jahren evtl. belächeln, aber das ist denke ich immer so... man will ja sein Hobby weiter verfeinern und ich denke, genau das macht den Reiz von Car-Hifi aus: mit den gebotenen Mitteln möglichst große Resultate (egal. ob nun im Klang- oder Druckbereich!) herauszuholen.

In diesem Sinne, überlege, ob es dir die ca. 50 € für ein noch besseres Frontsystem nicht doch wert sind...

Gruß Micha (jetzt bei Arbeit)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Car Audio Einbau
  6. Kann man an jedes Radio Boxen für die Heckablage anschliessen ?