Forum...weitere
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. ...weitere
  5. Kampf der kleinen Twingo vs. Micra vs. Corsa vs. andere?

Kampf der kleinen Twingo vs. Micra vs. Corsa vs. andere?

Themenstarteram 24. Juli 2006 um 11:07

Hi,

also ende der Woche anfang nächste Woche brauch ich ne kleine günstige Flunder........wie schon im anderen Thread beschrieben kommt der E21 weg und was kleines günstiges her.

Ich hab mein Preislimit bei 2500€ angesiedelt. Aus dem Nissan Forum hab ich schon erfahren das die ab Bj. 98 eigentlich ganz gut sein sollen.

So wie schaut´s mit dem Twingo aus? Ist der zuverlässig oder haben die Deutschen Automobilzeitschriften recht mit der Tatsaceh das die franzosen keine Autos bauen können.

Wie schlagen sich da noch Corsa und eventuell andere.

Max. Hubraum 1,0 Liter würd ich gerne haben wollen , der Twingo hat glaub ich min. 1,2 gut das würde ich auch noch max. tolerieren. Wie schon im anderen Thread angesprochen mehr als 6 Liter darf der kleine nicht süffeln 5 Liter wären mir sogar lieber..........

...........das Problem an den Micras ist ,es gibt so wenige die in mein Bj fallen die nötigen km haben (am liebsten unter 100000) und noch dazu in einem guten zustand sind!

Ähnliche Themen
16 Antworten

Hallihallo!

Das ist alles eine schwierige Sache.

Eine Verbrauch mit einer 5 vor dem Komma (oder gar noch weniger) ist in diesem Fall mit dem Corsa am einfachsten, bedingt aber in allen Fällen entsprechende Fahrweise. Möglich müßte es mit allen Kleinwagen sein.

Ich kann auch nicht genau sagen, wie gut der Nissan Micra K11 ist, ich weiß nur, daß mein alter K10 BJ 1985 erst nach 779583 km den Geist aufgegenben hat.

Ich glaube kaum, daß die japanischen Hersteller 100000 km Garantie geben würden, wenn die Kisten eigentlich nicht mindestens doppelt oder dreimal so lange halten.

Versuch am Besten, erst mal mit allen in Frage kommenden KIandidaten eine Probefahrt zu machen. Da könnten sich schon Einige allein durch Dein persönliches Fahrgefühl aussortieren und Du merkst, wer besser zu Dir paßt als angenommen.

Meinen Daihatsu Charade hätte ich eigentlich mein ganzes Leben lang ignoriert - bis ich mal ne Runde mit ihm drehen sollte. Da hat sich herausgestellt: Geil!

Ähnliches kann Dir auch passieren.

MfG Meehster

Themenstarteram 24. Juli 2006 um 12:02

wenn ich ehrlich bin dann ist mir das ziemlich egal wie sich ein auto fährt.......jetzt net bös gemeint ....... ich bin halt echt ultra flexibel und pass mich jeder karre an.......hautsache sie hält lange und macht keine makken....UND kostet wenig Unterhalt.......

Hallihallo!

Wenn es einfach nur auf Dauer kostengünstig sein soll, ist der Daihatsu Cuore die beste Wahl. Billiger kannst Du eigentlich nicht durch die Lande schaukeln. Am günsigsten mit dem L501. Der entspricht locker Deinen Preisvorstellungen und ist sehr haltbar und zuverlässig.

847 cm³ und Euro 3 sprechen für wenig Steuern, die Typklassen HPF 12, TK und VK 11 sprechen für billige Versicherung.

Das Einzige, was bei denen teuer ist, sind die Teile, die eigentlich nie kaputtgehen.

Vmax 135 km/h ist zwar nicht gerade schnell, aber durch sein geringes Gewicht reichen die 41 PS im Alltag allemal und saufen einem nicht gerade die Haare vom Kopf. Eine 4 vor dem Komma ist realistisch, eine 3 machbar. Normalbenzin, versteht sich.

Noch billiger fährst Du höchstens noch mit Kisten vom Schlage Piaggio APE 50, aber mit Vmax 37 bist Du schon im Stau ein Hindernis.

MfG Meehster

Themenstarteram 24. Juli 2006 um 12:57

Hmmmmmmmm, ich weiß net so recht von den Koreanern hört halt net besonders gutes was die zuverlässigkeit angeht.....bitte net falsch verstehen......

Hallihallo!

Wer hat etwas von Koreanern erzählt?

Ich meine Kia, Hyundai, Daewoo und SsangYong sind per se auch nicht schlecht, aber daran habe ich gar nicht gedacht und daher auch einen Japaner empfohlen.

Daihatsu ist und war immer schon 100%ige Toyota-Tochter. Die qualitativen Vorteile sind übertragbar. Daihatsu verzichtet aber größtenteils auf den Elektronik-Firlefanz, der Toyota derzeit Probleme bereitet.

Das "Dai" in Daihatsu steht übrigens für Osaka, wo sich der Hauptsitz befindet. Wenn die Silbe "tsu" auftaucht, kann man eigentlich davon ausgehen, daß es sich um einen japanischen Begriff handelt.

MfG Meehster

Themenstarteram 24. Juli 2006 um 13:14

Also ist auch ein Toyota Motor verbaut??? Wenn es ein Japaner ist dann ist es interessant. Ich hab gedacht die sein aus Korea.

Hallihallo!

Zitat:

Original geschrieben von SZCZUR

Also ist auch ein Toyota Motor verbaut??? [...]

Indirekt ja. Soweit ich weiß, baut Daihatsu Motoren für Toyota.

Der Einliter-Dreizylinder, der im aktuellen Cuore verbaut wird, ist im Grunde genommen der gleiche wie im Toyota Aygo und eine Weiterentwicklung gegenüber den älteren Dreizylindern aus Cuore und Charade.

"Nur" Weiterentwicklung? Wenn man bedenkt, daß der 225 PS-Motor im Audi TT auf dem 1,6-Liter mit 75 PS aus dem Passat von 1973 basiert, merkt man, daß es sich dabei um gängige Praxis handelt.

Ich weiß auch, daß mein Charade unter dem Blech größtenteils ein Toyota Starlet ist.

Leistungsunterschiede resultieren größtenteils aus unterschiedlicher Abstimmung. Daihatsu sollte eher ein sportlicher Ableger von Toyota sein. In Japan werden mit den Cuores auch Rennen gefahren.

Als Alternative zum Cuore dürfte übrigens noch der Suzuki Alto gelten. Über den kann ich nur nicht wirklich Aussagen verbreiten. Ich weiß nur, daß er die direkte Konkurrenz des Cuore ist. Also kann er eigentlich auch nicht wirklich schlechter sein.

MfG Meehster

Themenstarteram 28. Juli 2006 um 9:21

Hab hier einen gefunden ich zitiere mal:

"Cuore: L501 Bj:5/96 ; 2.Hd; TÜV/AU 10/07; 32 Kw; 800ccm; 40 PS; EURO 2; 64,5 tkm; SH; neues Mod.; original Alu; 5 Trg.; Motivstreifen; 4 WR; SF; re. ASP; 5 L /100 km; uffr.; 85€ Steuer; güns. Versicherung; gt. Zustand

Preis : 1450 VHB.

 

tjo mir ist er 2 Jahre zu alt ausserdem "nur" EURO 2. Der Preis wiederum ist halt gut , glaub ich, aber ich hätte halt locker nen tausender mehr zur Verfügung....

 

Wie sind eigentlich die Ford FIESTA??? Ich mein ab BJ. 97 ca.

Hallihallo!

Dieser Cuore klingt nach einem sehr guten Angebot.

Euro 2 reicht doch eigentlich, Steuern sind sowieso schon günstig. Je nach Fahrweise und Routen kann man den Cuore auch mit deutlich unter 5 Litern Normalbenzin fahren. Bei den Kilometern hat er auch noch ein langes Leben vor sich. Ich habe auch schon Cuores mit weit über 200 tkm gesehen, die liefen auch noch wie ne 1. Daihatsu hat ja auch schon immer 100 tkm Garantie gegeben.

Bei dem angesprochenen Fiesta verbrauchen die 1,3-Liter-Motoren mit 50 oder 60 PS angesichts ihrer Leistung relativ viel Benzin, der 1,25-Liter mit 75 PS ist da besser.

Wie es da um Zuverlässigkeit bestellt ist, kann ich nhicht genau sagen, aber schlecht wird er da nicht sein. Schließlich wurde der auch als Mazda 121 verkauft.

Die Mazda-Verion ist etwas günstiger zu bekommen und m.E. etwas sinnvoller auzsgestattet.

Ich gebe zu, daß ich von diesen Fiesta/121 nicht viel halte, aber das ist nur mein subjektives Empfinden und läßt sich objektiv nicht begründen.

Auf jeden Fall ist es gut, 1000 € übrig zu haben, denn es kann ja immer mal was sein. Bei dem Daihatsu zwar sehr unwahrscheinlich und wenn eben nichts passiert, dann hast Du immer noch Deine Reserve, die sich ausbauen läßt - z.B. für den nächsten Autokauf in ein paar Jahren.

MfG Meehster

Themenstarteram 28. Juli 2006 um 17:23

Ist der L501 das neue Modell?bzw. das Modell das auch 2000 gebaut wurde?

Hallihallo!

1996 gab es den L501 und den älteren L201, den er abgelöst hat. Also ja. Wie lange es den L501 gab, weiß ich aber auch nicht genau.

Genauso ist z.B. bei BMWs 3er BJ 1991 der E36 das neue Modell, da in dem Jahr auch der E30 noch verkauft wurde. Wenn Du BMW 316i BJ 1991 liest, weißt Du sonst ja nicht, welcher der beiden gemeint ist und nicht jeder Interessent kann was mit E30 oder E36 anfangen.

MfG Meehster

Ich hab mich etwas geirrt: Schon 1999 kam der nächste, der L701. Sorry

Meehster

Themenstarteram 29. Juli 2006 um 0:30

Micra oder Cuore????

 

Ich hab mir jetzt 8 Daihatsu rausgesucht ab Bj. 98 bis Bj. 02 da sind schon gewaltige Preisspannen drin, der billigste kostet 1890 der teuerste 3500. Die drei Privaten sind die teuersten, ich weiß jetzt nicht ob ich nem Gebrauchtwagen Händler trauen soll oder nicht. Also wir haben welche im Bekanntenkreis, das sind die linksten Säcke die es gibt.........

Nunja ich frag mich ob ein Nissan Micra Bj. 98 SOLIDER ist als ein Daihastu Cuore???

So langsam d.h. die nächsten 3 Tage muß ich mir einen raus lassen..........worauf muß allgemein Achten?? Rost? Motor? Dichtungen? Fahrwerk??? Was sind so die Krankheiten (jedes Auto hat welche....)??[

Hallihallo!

Vor der Solidität dürften sie sich nicht viel tun.

Das Hauptproblem der gebrauchten Cuores ist, daß sie meist viel im Stadtverkehr gefahren wurden. Daher sind Bremsen und vor allem Kupplung meist überdurchschnittlich verschlissen.

Dazu kommt, daß der Auspuff gern gammelt. und die Instrumente im Alter manchmal "kalte Lötstellen" bekommen. Wenn Du jemanden kennst, der anständig löten kann, kein Problem. Bei meinem Charade hat das übrigens meine Frau nachgelötet. Hin und wieder gehen noch Kleinteile kaputt. Die Reparaturkosten liegen dann aber selten über 10 €.

Auf jeden Fall sollte er anständig gewartet worden sein (Öl, Filter, Zahnriemen). Dann halten die Dinger ewig.

Wenn sonst etwas ist, zeigt sich Daihatsu sehr kulant, solange das Scheckheft auch ordentlich abgestempelt ist. Ich habe einen Cuore kennengelernt, der als 13jähriger wegen Rost nicht mehr durch den TÜV kam. Das Scheckheft war OK, also hat Daihatsu beschlossen, diese Reparatur komplett zu bezahlen. Ohne Kulanzantrag oder dergleichen.

Die massiven Preisunterschiede kommen wahrscheinlich vor allem daher, daß ein Cuore auf dem Land oder im Gebirge weniger wert ist. Im Gebirge ist mir klar. Mit den paar Pferdchen kommt man die richtigen Steigungen kaum hoch. Besonders nicht in den Köpfen der Leute...

Auf dem Land herrscht noch relativ viel Altersstarrsinn nach dem Motto "mein Opa hat schon X gefahren, mein Vater fährt X, also fahre ich auch X". Der Spruch "was der Bauer nicht kennt, frißt er nicht" trifft da auch wie der Nagel auf den Kopf.

In der Großstadt sind die Leute da schon "mutiger", außerdem ist der Cuore dafür scheinbar gemacht. Bei der Parkplatznot, die in den Städten herrscht, kann manchmal jeder Zentimeter Länge zählen.

Kaum einer weiß, daß man mit dem Cuore auch längere Strecken abreißen kann, ohne daß einem hinterher alles weh tut. Platz habe auch ich genug da drin. Was paradox erscheint, wenn ich sage, daß ein Audi 100 mir zu klein ist. Dabei geht es nur um meine Beinlänge. Selbst für meine 1,88 m habe ich relativ lange Beine.

MfG Meehster

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. ...weitere
  5. Kampf der kleinen Twingo vs. Micra vs. Corsa vs. andere?