ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. HUK24 Riss in Windschutzscheibe, Werkstattbindung

HUK24 Riss in Windschutzscheibe, Werkstattbindung

Themenstarteram 20. Juni 2024 um 18:52

Hallo Gemeinde,

ich habe heute einen ca. 30cm Langen Riss in der Windschutzscheibe entdeckt. Jetzt habe ich leider eine Werkstattbindung. Mit der letzten Schadensabwicklung war ich leider nicht so zufrieden, und würde den Schaden gerne in meiner Stammwerkstatt beheben lassen. Gibt es hier eine Möglichkeit, die Werkstattbindung zu umgehen, wenn ich die Differenz des Versicherungsbeitrags ohne Werkstattbindung nachzahle?

Ähnliche Themen
16 Antworten

Nein, da der Schaden ja schon passiert ist. Wenn du es in deiner Stammwerkstatt machen lässt, zahlst du dann 15% der Rechnung und deine SB

Glasschäden lassen die Versicherer meistens bei den großen Autoglasketten reparieren. Im Prinzip geht das auch vor der Haustür.

Zitat:

@forceafn schrieb am 20. Juni 2024 um 20:52:22 Uhr:

.......

Jetzt habe ich leider eine Werkstattbindung. Mit der letzten Schadensabwicklung war ich leider nicht so zufrieden,.......

Da stellt sich mir die Frage, warum nach der Schadenabwicklung, mit welcher man nicht zufrieden ist, keine Umstellung in den Tarif mit freier Werkstattwahl vorgenommen hat :confused:.

Welcher Schaden war den zu beheben?

Ebenfalls eine Windschutzscheibe oder ... ?

Zitat:

@remarque4711 schrieb am 20. Juni 2024 um 22:18:35 Uhr:

Zitat:

@forceafn schrieb am 20. Juni 2024 um 20:52:22 Uhr:

.......

Jetzt habe ich leider eine Werkstattbindung. Mit der letzten Schadensabwicklung war ich leider nicht so zufrieden,.......

Da stellt sich mir die Frage, warum nach der Schadenabwicklung, mit welcher man nicht zufrieden ist, keine Umstellung in den Tarif mit freier Werkstattwahl vorgenommen hat :confused:.

evtl. weil es sooo schlimm doch nicht war, oder weil die Ersparnis gegenüber freier Wahl doch überwiegt hat.

Hatte sogar mal eine Teilkasko, da konnte man die Werkststattbindung bei Glasschäden überhaupt nicht abwählen.

Aber Werkstattbindung heißt doch nicht das eine Versicherung nur *1* Werkstatt unter Vertrag hat. Wenn ich mit einer Werkstatt mal schlechte Erfahrungen gemacht habe und für den nächsten Schaden wieder dort hingehen soll, frage ich bei der Versicherung nach einer anderen Kooperationswerkstatt und sage warum.

Und über allem schwebt das Problem das ich ja bei einem anderen Schaden erstmal wissen müßte wie gut/schlecht eine andere Werkstatt dieses behebt.

Für das spezifische Problem des TE: Die Stammwerkstatt wird ja kein Autoglaser sein. Wenn ich einen Scheibentausch anstehen hätte, wäre mein letzter Gedanke, diese von der "Schrauberhütte" ersetzen zu lassen. Da würde ich eh einen (renomiert) ansässigen Autoglaser ansteuern (und oft werden die auch von den Markenwerkstätten gerufen)

Die HUK24 gibt einen mehrere Werkstätten in der Nähe bekannt mit Auslastung. Es kann natürlich aufgrund dessen Auslastung auch dort abgelehnt werden dort zu reparieren.

 

Ich frag mich aber was bei der huk24 an der Schadensabwicklung schlecht sein soll ? Hatte 3x einen TK Schaden und nie Probleme gehabt. Selbst beim Maderschaden war der Wagen danach innen und aussen gereinigt.

Nachzahlen kannst du nichts , aber mit Abzug reparieren lassen 15% und halt die SB .

Themenstarteram 21. Juni 2024 um 18:16

Danke. Frage wurde in der ersten Antwort beantwortet. Tarif habe ich für die Zukunft umgestellt.

 

Hier kann dann zugemacht werden.

Zitat:

Für das spezifische Problem des TE: Die Stammwerkstatt wird ja kein Autoglaser sein. Wenn ich einen Scheibentausch anstehen hätte, wäre mein letzter Gedanke, diese von der "Schrauberhütte" ersetzen zu lassen. Da würde ich eh einen (renomiert) ansässigen Autoglaser ansteuern (und oft werden die auch von den Markenwerkstätten gerufen)

Da habe ich auch schon schlechte Erfahrung gemacht.

Vor sehr vielen Jahren musste eine Scheibe in einer Auto-Glaserei (keine der großen Ketten) gewechselt werden. Das Ergebnis war nicht gut. Die Scheibe nicht original OEM, andere Farbe, obiger Grünkeil geringer. So eine Art Gummi-Dichtung um die Scheibe war an einigen Stellen abstehend und nicht an Scheibe anliegend. Die Stoßnaht der Dichtung war nicht flüssig übergehend, es sah so aus als ob da jemand selber die Dichtung zu einem Ring mit Heißluft zusammen geschweisst hat. Am Ende habe ich mich geärgert, dass ich nicht zur Vertragswerkstatt gegangen bin.

Themenstarteram 22. Juni 2024 um 13:24

Die schlechte Erfahrung war ein Frontschaden, das Auto wurde total krumm zusammengeschraubt. War am schluss bei Hersteller, mit Gutachter und allem drum um dran. Hat sich 1 Jahr hingezogen.

Zitat:

@Fischgebruell schrieb am 22. Juni 2024 um 09:11:35 Uhr:

Zitat:

Für das spezifische Problem des TE: Die Stammwerkstatt wird ja kein Autoglaser sein. Wenn ich einen Scheibentausch anstehen hätte, wäre mein letzter Gedanke, diese von der "Schrauberhütte" ersetzen zu lassen. Da würde ich eh einen (renomiert) ansässigen Autoglaser ansteuern (und oft werden die auch von den Markenwerkstätten gerufen)

Da habe ich auch schon schlechte Erfahrung gemacht.

Vor sehr vielen Jahren musste eine Scheibe in einer Auto-Glaserei (keine der großen Ketten) gewechselt werden. Das Ergebnis war nicht gut. Die Scheibe nicht original OEM, andere Farbe, obiger Grünkeil geringer. So eine Art Gummi-Dichtung um die Scheibe war an einigen Stellen abstehend und nicht an Scheibe anliegend. Die Stoßnaht der Dichtung war nicht flüssig übergehend, es sah so aus als ob da jemand selber die Dichtung zu einem Ring mit Heißluft zusammen geschweisst hat. Am Ende habe ich mich geärgert, dass ich nicht zur Vertragswerkstatt gegangen bin.

Und warum hast Du dann das Auto wieder mitgenommen statt reklamiert = in der Werkstatt und per Fotos parallel zur HUK! ???

Zitat:

@Darkhexlein schrieb am 24. Juni 2024 um 06:44:17 Uhr:

Zitat:

@Fischgebruell schrieb am 22. Juni 2024 um 09:11:35 Uhr:

 

Da habe ich auch schon schlechte Erfahrung gemacht.

Vor sehr vielen Jahren musste eine Scheibe in einer Auto-Glaserei (keine der großen Ketten) gewechselt werden. Das Ergebnis war nicht gut. Die Scheibe nicht original OEM, andere Farbe, obiger Grünkeil geringer. So eine Art Gummi-Dichtung um die Scheibe war an einigen Stellen abstehend und nicht an Scheibe anliegend. Die Stoßnaht der Dichtung war nicht flüssig übergehend, es sah so aus als ob da jemand selber die Dichtung zu einem Ring mit Heißluft zusammen geschweisst hat. Am Ende habe ich mich geärgert, dass ich nicht zur Vertragswerkstatt gegangen bin.

Und warum hast Du dann das Auto wieder mitgenommen statt reklamiert = in der Werkstatt und per Fotos parallel zur HUK! ???

Weil es das günstigste Angebot war. Ja hinterher ist man schlauer, wer günstig kauft, kauft doppelt.

Daher meine Erfahrung, nicht jede Autoglaserei ist besser als eine Vertragswerkstatt, das kann auch anders herum sein.

Seit wann machen das die Vertragswerkstätten selbst? Die bestellen die Scheibe, dann kommt der Dienstleister und setzt die ein resp. baut die alte erst aus.

Ich hatte zwei Glasschäden, die jeweils einen Austausch der Scheibe erforderten. Telefonisch bei HUK24 gemeldet mit der Bitte um Reparatur beim "Freundlichen". War trotz Werkstattbindung überhaupt kein Problem und hat auch nicht mehr gekostet.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. HUK24 Riss in Windschutzscheibe, Werkstattbindung