ForumLeichtkrafträder
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Leichtkrafträder
  5. Honda CB 50 J motor geht aus

Honda CB 50 J motor geht aus

Themenstarteram 28. September 2010 um 21:26

Hallo Freunde, Ich habe ein Problem mit meiner Honda CB 50 J.

Seit einiger Zeit geht der Motor wenn er warm ist einfach aus. Nach 1-2 Minuten geht er wieder an und fährt wieder ganz normal bis er wieder zu warm wird und geht wieder aus. So geht das die ganze Zeit.. Alles funktioniert top, ausser eben dieses Problem. Ich war in der Honda Werkstatt, die haben mir zuerst gesagt dass es an der Zündung liegt. Alles klar neue Zündung rein, getestet und zack, gleiches Problem. Dann nochmal in die Werksatt, diesmal war ein anderer Mechaniker der gemeint hat, ne dass kann gar nichts mit der Zündung zu tun haben, das liegt am Kondensator. Jetzt bin ich verunsichert, liegt es am Kondensator oder gibt es für dieses Problem andere Gründe? Wäre zu schön wenns am Kondensator läge..

Bitte, wisst ihr um Rat, habe nach diesem Problem schon 2 stunden im Internet gesucht, erfolglos..

MfG, Thomas Schwarz

Ähnliche Themen
27 Antworten

Könnte evtl. auch an einer Unterbrechung der Benzinzufuhr legen. Ist der Tank von innen rostig ? Dann können Rostpartikel den Benzinfilter im Benzinhahn oder im Vergaser verstopfen.

Ich würde wie folgt vorgehen:

- Benzinhahn/Filter reinigen

- Vergaser ausbauen und im Ultraschallbad reinigen lassen (beim Händler)

- Neuen, durchsichtigen Benzinschlauch einbauen

- Luftfilter reinigen bzw. austauschen

- Neue Zündkerze (mit korrekt eingestellten Elektrodenabstand) einbauen

 

Dann schauste mal ob sie wieder läuft. Wenn nicht, dann kannste wenigstens die oben gemachten und erneuerten Sachen ausschließen.

 

Viel Glück,

2taktpower

schließe mich 2taktpower an. oft ist es nur ne kleinigkeit.

Themenstarteram 29. September 2010 um 11:05

hey, danke für die scnelle Antowrt!

Also vom Vorbesitzer weiß ich, dass die Zündung erst erneuert worden ist von einer Honda Werkstatt. Das heißt Kontakte müssten auch richtig eingestellt sein oder? SOrry bin total der Anfänger auf dem Mopedgebiet.. Rost kann ich ausschließen, nirgendwo Rost, weder im Tank noch an irgendwelchen Motorteilen.

Wäre der Kondensator kaputt, würden dann die oben bschriebenen Probleme auftreten während der Fahrt? Könnte die wärme irgendeine Bedeutung haben?

Themenstarteram 30. September 2010 um 7:12

Hat den keiner eine Ahnung wie sich ein kaputter Kondensator aufs Fahrverhalten sich auswirkt??

Wenn dein Kondensator kaputt ist hast du automatisch keinen Zündfunken.

Die elektrische Energie die für den Zündfunken nötig ist, wird während der

Kolben nach oben geht im Kondensator gespeichert und wenn der Kolben kurz vor OT steht

macht der Unterbrecher auf und die Hochspannung wird über die Zündkerze gejagt.

Dadurch entsteht der Zündfunke.

Ist jetzt der Kondensator kaputt kann keine elektrische Energie gespeichert werden und

du hast keinen Zündfunken

Themenstarteram 30. September 2010 um 11:36

Ahh okay danke für die Erklärung. Jetzt weis ich wie des funktioniert. Das heist doch dann dass mit kaputtem Kondensator der Motor gar nicht erst anspringen dürfte oder? Oder könnte der Kondensator trotzdem womöglich für das Problem vom ausgehen des Motors sein?

ich wage zu behaupten, dass du bei einem defekten kondensator kein zündfunke mehr zustande kommen kann,

würde eher auf probleme mit dem unterbrecher tippen

Themenstarteram 30. September 2010 um 16:21

Ohh okay, vielen Dank! Also kann man davon ausgehen dass wenn der Motor fürn paar Minuten anspringt und wieder ausgeh, dass nicht der Kondensator kaputt ist. Die Kontakte? davon habe ich leider absolut keine Ahnung, wie soll man die genau unterm Polrad einstellen, bzw. was gibts für Möglichkeiten um zu sehen ob sie falsch eingestellt sind?

Zitat:

Original geschrieben von easy-rider1987

Wenn dein Kondensator kaputt ist hast du automatisch keinen Zündfunken.

Die elektrische Energie die für den Zündfunken nötig ist, wird während der

Kolben nach oben geht im Kondensator gespeichert und wenn der Kolben kurz vor OT steht

macht der Unterbrecher auf und die Hochspannung wird über die Zündkerze gejagt.

Dadurch entsteht der Zündfunke.

Ist jetzt der Kondensator kaputt kann keine elektrische Energie gespeichert werden und

du hast keinen Zündfunken

so ein Quark!

frei nach Wikepedia, kanns nicht besser erklären:

Die Zündspannung wird in der Zündspule wie bei der Magnetzündung durch Selbstinduktion erzeugt. Der Strom für die Zündspule kommt im Gegensatz zur Schwunglicht­magnetzündung jedoch aus der Bordbatterie. Dazu fließt ein Strom durch die Primärwicklung der Zündspule, der durch einen mechanischen Unterbrecherkontakt unterbrochen wird. Durch die sehr schnelle Stromänderung ändert sich das Magnetfeld der Spule und es wird ein Spannungsimpuls induziert, der durch die Sekundärwicklung zu einer Hochspannung transformiert wird. Parallel zum Kontakt ist ein Zündkondensator (meist 0,22 µF) geschaltet, der einerseits die Funkenbildung verringert und andrerseits mit der Primärspule einen Schwingkreis bildet, der die gleiche Resonanzfrequenz wie die Sekundärspule hat. Auf diese Weise wird die Energieübertragung vom Primär- auf den Sekundärkreis optimiert.

Der Kondensastor kann defekt sein in dem er durchgeschlagen ist und einen Kurzschluss verursacht, dies würde aber bedeuten das der Unterbrecher immer überbrückt ist und die Zündspule nicht mehr abgeschaltet wird. Somit nie und nimmer ein Zündfunke zustande käm, der Motor würde garnicht mehr laufen. Nun könnte es sein das der Kondensator im kalten Zustand keinen Kurzschluss aufweist aber bei Erwärmung sich der Kurzschluss bemerkbar macht.

Der andere Fall eines defekten Kondensators wäre ein Verlust seiner Kapazität (eventuell ein Anschluss nicht mehr in Ordnung), in diesem Fall würde aber trotzdem noch ein Zündfunke entstehen aber die Schwingkreiswirkung würde dahin sein. Dies führt aber nicht zwangsläufig dazu das der Motor ausgeht.

Hast es schon mal mit neuen Zündkerzen probiert?

Themenstarteram 30. September 2010 um 18:06

Ohh okay vielen Dank! Das hört sich sehr kompliziert an..

Das hieße dann, dass bei kaputtem Kondensator nur mehr Funken entstehen, jedoch keinesfalls die Fahreigenschaften beeinträchtigt werden?

was hast denn überhaupt für eine Zündanlage? Mechanisch mit Unterbrecher oder elektronisch Thyristor oder Transistor?

hab nach geschaut, mit Unterbrecher

 

 

ne das heißt, das in dem einen Fall gar kein Zündfunke entsteht und in dem anderem Fall der Zünfunke noch entseht aber durch den Schwingkreisverlust kürzer ausfällt aber dennoch vorhanden ist. Fahreigenschaften werden in diesm Fall wenig bis garnicht beeinträchtigt aber im Antennenzeitalter gabs dann immer schöne Störungen auf den Fernsehbildschirmen wenn ein Moped ohne Kondensator durch die Strassen gerauscht ist.

 

Dein Fehler liegt mit Sicherheit nicht am Kondensator, eventuell Unterbrecher. Aber die Zündung wurde schon gewechslet wie du schreibst.

Bzw. was wurde genau gewechselt?

im schlechtesten fall ist das auslassventil durch. wie hoch ist dein standgas U/min?

müsste ne mechanische mit unterbrecher sein,

vielleicht stimmt ja mit dem was nicht

Themenstarteram 30. September 2010 um 23:34

Boah das ist ja super wie ihr euch auskennt! Vielen Danke schonmal an deiser Stelle! :)

Ist mir grad peinlich dass ich so wenig Ahnung von meinem Moped habe. Ich versuche mal morgen alles über die Zündanlage herauszubekommen und wie viel U/min sie im Standgas hat schaue ich morgen auch nach! Ich poste es dann hier :)

Danke echt! =)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Leichtkrafträder
  5. Honda CB 50 J motor geht aus