ForumKawasaki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Höherlegung Zephyr 550

Höherlegung Zephyr 550

Themenstarteram 27. Dezember 2008 um 22:23

Hallo Ihr Schrauber,

habe eine Zephyr 550 und möchte sie ca. 5 cm Höherlegen!

Geht das einfach mit einem längeren Satz Dämpfer hinten?

Was muß noch beachtet werden, hab keine Erfahrungen im

schrauben! M.F.G

Ähnliche Themen
14 Antworten

5cm ist heftig.... warum überhaupt, was ist das Ziel der Übung genau?

 

Via Suche wirst Du Beiträge von mir finden, in denen ich die möglichen Alternativen an Federbeinen und ggf. nötige Änderungen aufgeführt sind. Also auch die Länge der anderen Beinderl... denn nur über andere geht das ;)

Die 750er oder ZRX Beinderl wären möglich.. aber das hat alles Grenzen und es verändert natürlich auch das Handling des Bikes.

Weiterer Punkt.... TÜV... die Änderung muss eingetragen werden, nicht vergessen...

 

 

 

Themenstarteram 28. Dezember 2008 um 19:25

Naja, drücke ein paar Kilo mehr auf die Waage als der Durchschnittsbiker!

Fahre also sozusagen fast zu zweit allein:) Wenn dann die maschine dadurch auch noch etwas höher

kommt und die Federn nicht gleich durchschlagen müßte sich doch die Änderung positiv verhalten oder?

Gehe dann mal davon aus, das auch eine Änderung an der Gabelfederung vorgenommen werden oder?

Habe leider keine Schraubererfahrung..... :rolleyes:

Höher gleich besser... nedda. Du hast und brauchst ja zwei Federwege... nab und nuff. Da aber der Schwingenweg begrenzt ist.... vertsehst?

In deinem Fall sind einfach härtere Federn und Dämpfer angesagt... 2 bis 3cm höher geht dabei auch (nebenbei mit).

 

Durch höher wird die Kiste kippeliger... tiefer läuft sie besser geradeaus.

Die Gabel braucht ohnehin progressive Federn... Wilbers Technoflex.. kosten etwa 65 Euro und du kennst die Kuh nicht wieder. Müssen nicht... aber besser ist das jedenfalls ;)

 

Federbeine... hm... also aus dem Zubhör und neu kämen Hagon in Frage.... gebraucht wären die 750er und ggf. auch die 1100er machbar... oder ZRX1100.

 

Aber richtig eigestellt hast deine schon oder?

 

Themenstarteram 29. Dezember 2008 um 10:01

Danke für deine Tips, eingestellt habe ich schon alles was geht!

Die Kiste habe ich gebraucht gekauft mit einer Laufleistung von 53000 km

und da ist alles :rolleyes: butterweich! Lohnt sich vielleicht das aufarbeiten

der Originaldämpfer von Öhlins?

Progressive Federn, daran habe ich noch nicht gedacht, werde mich mal

auf den Weg machen!

Vielen Dank Tec-Doc

Theoretisch kann man die orig. Federbeine aufarbeiten... macht auch Franz Racing... die werden eh gerne undicht. Allerdings... ich hab da schon alles an Abstimmung (andere Öle, anderer Stickstoffdruck) etc. getestet, auch mit anderen Federn (Wilbers) - das werden dann auch gute Beinderl.. aber für die Asche kann man sich auch gleich andere kaufen.

 

Gabelfedern - bei Zietech gibts Wilbers Promoto für 62,50. Öl muss nicht von Wilbers sein... ich würde ein 10er nehmen oder ein Mehrbereich und die Luftkammer auf 120mm reduzieren.

In Kombi mit 750er Beinen hinten keine schlechte Kombination.

Hab noch nen originalen Satz von meiner 11er hier liegen.

Laufleistung knapp 30.000km im sehr ordentlichen Zustand!

 

für 180,- € inkl Versand sind sie Dir

Ich habe bei meiner 55er die Hyperpro-Austauschfedern drin, die kosten ca. 150 Euro bei SO-Productc. Damit bin ich bestens zufrieden, auch mit den Seriendämpfern, häufig voller Beladung und schlechten Straßen. Die Originalfederbeine sind ansich ja recht gut einzustellen, aber eben nicht günstig passend umzubauen. Zusamman mit progressiven Vorderfedern wird aus der Zephyr dann ein feines Motorrad. Jochens 11er Federbeine sind natürlich auch ne prima Alternative. Einfach beim Tüv damit eine Einzelabnahme machen lassen, dann ist alles legal.

Themenstarteram 31. Dezember 2008 um 17:46

Oohhhh, das ist ja eine richtig preisgünstige und gute Idee!

Werde gleich mal googeln.....!

Heute ist mein bestelltes Reparaturhandbuch vom Verlag Bucheli

(Zephyr 550/750 ab Baujahr 90) gekommen. Habe mal kurz durch-

geblättert, sehr kleine Detailskizzen, kompliziert geschrieben und

jetzt habe ich durch Zufall in Netz gelesen, das dieses Buch kapitale

Fehler ausweisen soll, es besteht akute Geahr für Mensch und

Maschine! Kann das sein? Hat vielleicht jemand einen Hinweis,

Tip etc. soll ich das Buch weglegen? Total verunsichert!!!!:eek:

Vielen Dank Leute für alle Tips und Bemühungen für mich und mein

Gefährt! Gruß Michael

Für so ne günstige Idee halt ich das pers. gar nicht... einerseits, weil ein Satz gebrauchter guter Beinderl idR günstiger ist... andererseits, weil sich dadurch das leidige "ich bin leck" Problem der 550er Beine nicht löst (und das kommt früher oder später eh zu 99%).

 

Bucheli und gefährlich... ährlich? :) Keine Ahnung... der Informant wird das begründet haben? Erzähl doch mal...

Imho sind Haynes und Clymer Handbücher deutlich besser und detailierter, neben den orig. WHBs natürlich.

Das Haynes gibt es nebenbei auch in einer deutschen Ausgabe, Delius Klasing Edition Moby Dick, ISBN 3-89595-133-1. Ist allerdings fast überall schon vergriffen... muttu suchen.

Themenstarteram 3. Januar 2009 um 19:00

Hallo Tec-Doc,

habe mich jetzt auf das Buchelli Band 5169 eingeschossen, die anderen sind

leider schwer zu bekommen. habe in den letzten Tagen erfahren müssen

das mann sich auch verrückt machen kann durch zu viel Informationen!

Also, ich bin ein Neuling in Sachen schrauben, habe die 550 er mit Motorschaden

und will sie wieder aufbauen! Habe am Wochenende den Motor, Auspuffanlage etc.

ausgebaut und habe einen neuen Motor mit 26 tsd km gekauft und möchte diesen

jetzt einsetzen! Vorher möchte ich aber den Motor säubern und die deckel polieren lassen!

Frage: Mit was sauber machen? Polieren, werde ich wohl weggeben müssen, ist wohl eine

ganz schöne maloche! Jetzt brauche ich aber Krümmerdichtung, Dichtung von den Ölleitungen etc.

Tankgummis, Gummis von der Motorhalterung! Gibt es da einen Komplettsatz?

Vielen Dank für deine Mühe mit mir

Gruß Michael

Oha... da hast dir aber was ausgesucht für den Schraubereinstieg :)

 

Ich würde den Motor eisstrahlen lassen und die Deckel auch nicht selber polieren (Drecksarbeit).

Die Dichtungen wirst Du dir zusammensuchen müssen - Komplettsätze gibt es idR nur für die Motordichtungen und Vergaser. So manches gibts eh nur orig. von Kawa und dann willst eh keine neuen Motorgummis etc. mehr haben ;)

 

Leg dein Augenmerk mehr auf die Technik intern - Ventile einstellen, Gaser übeholen etc.. das steht ja auch noch an, bevor die Gutste wieder brummt.

 

Themenstarteram 3. Januar 2009 um 20:16

Eisstrahlen? Was ist das und wer macht so etwas?

Glasperlenstrahlen, das habe ich schon gesehen, wird super

sauber und die oberfläche verdichtet etwas! :confused:

Gruß Michael

Jupp.. Trockeneisstrahlen. Das ist wesentlich materialschonender und hat noch einen mords Vorteil: Keine Strahlgutreste - gehst mit Granulaten an das Thema ran... rieselt danach der Sand aus allen Ritzen, sprich man muss zerlegen, gut abdichten, penibel reinigen etc... Strahlgutreste machen sich nicht so gut in einem Motor. Ferner hat schon so mancher mit anderem Strahlgut sich auch schon ein paar Ecken "zerstrahlt".. das geht fix.

 

Natürlich hat das Verfahren seine Grenzen, da es ja nicht so abrasiv wie andere Strahlmittel ist.  Hier mal ein paar gute vorher/nacher Bilder....

http://www.trockeneisstrahlen-bundesweit.de/

(findest via Google tausend und einen Betrieb, der das macht...)

 

Ich liebe dieses Verfahren, auch zum Reinigen von Motorteilen etc., da mit rel. wenig Aufwand ein hervorragendes Ergebnis erzielt wird - händisch so gar nicht machbar. Wenn das nicht mehr greift, dann ist eh zerlegen und härtere Bandagen angesagt...

Themenstarteram 4. Januar 2009 um 15:05

Vielen Dank für den Tip!

Du bist ein Knaller, was du alles weißt bin sprachlos :):eek:

Was bist Du im richtigen Leben von Beruf? Ich bin Dachdeckermeister

und liebe Holzmehl und den Geruch von Harz!!!!

Völlig untypische Materialien mit denen ich mich jetzt rumschlagen muß! :D

Gruß Michael

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Höherlegung Zephyr 550