ForumOmega & Senator
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Hilfe!!-x20xev wird im Leerlauf 100 °C heiß

Hilfe!!-x20xev wird im Leerlauf 100 °C heiß

Themenstarteram 10. Oktober 2006 um 18:11

Die neueste von meinem Omi B:

Solange ich ihn schnell fahre, ist die Betriebstemperatur ca. 93 °C, sobald ich langsamer fahre im Stadtbereich etwa, steigt die TEmperatur. Richtig heiß wird ihm im "Stop and Go". Nach etwa 5 Ampel-Wartephasen steht der Temperaturzeiger kurz vor 100 °C!

Undicht ist nichts, kein Blubbern im Ausgleischsbehälter etc., Thermostat und ZKD wurden vor 10 Monaten erneuert, Wapu vor 20 Monaten! Der FOH sagt, bei 100 °C ist die rote Zone noch lange nicht erreicht!!

Trotzdem habe ich Sorge um die ZKD - war richtig teuer!

Was kann denn jetzt noch defekt sein?? Danke für jeden Hinweis!ep

Ähnliche Themen
14 Antworten

auch wenn eine wasserpumpe fast neu ist kann sie den geist aufgeben. hört sich an als würde sie bei niedrigen drehzahlen nicht mehr richtig fördern. hab auch schon vieles beim foh auf garantie wechseln lassen, (so viel zum thema neuteil)

Moin,

schon mal die Kühlflüssigkeit gespindelt? Wenn zuviel Wasser drin ist wird er schneller heiss. Läuft der Lüfter denn?

Gruss

Marcus

hallo driver2211

also ich habe im moment nur klares wasser drin, zwecks kühlsystem säubern. und mit klarem wasser ist meine temperatur eher niedriger als mit frostschutz. meiner geht so kaum noch über 94 grad. beim fahren sind es 92 grad

Normal würde so ab 95 Grad im Stand der Lüfter anspringen . Thermoschalter checken .

Kann nicht sein..normales Wasser hat nen sidepunkt von 100 Grad..Durch frostschutz wid dieser nach oben gesetzt.

das streite ich ja auch nicht ab, fakt ist das mein ommi mit klarem wasser nicht die temperatur erreicht, die er mit frostschutz erreicht hat. warum das so ist weiss ich allerdings auch nicht. hab ich jedenfalls beobachtet

Wie kommt Ihr eigentlich darauf, dass bei 95° der Lüfter anspringen soll?

Wenn mann im Internet nach Thermoschalter sucht (für den Omega B) findet man folgende Werte:

Gewindemaß M22x1,5

Ausschaltpkt. 95 °C

Schaltpunkt 100 °

Das sind auch die Daten, die mir beim FOH genannt wurden.

Es glaubt doch wohl auch keiner, dass seine Anzeige auf den Grad genau die richtige Temperatur anzeigt? Dazu gibt es zu viele Abweichungen durch schlechte Masseverbindungen etc.

Diese Instrumente unterliegen ja auch keiner Eichung.

Bei meinem ist es so: Einschalten laut Anzeige bei ca. 102,5°, Ausschalten bei ca. 97,5°. Also 2,5° Abweichung.

Gruß

Herbert

kann ich bestätigen. meiner schaltet bei ca 98° ein und bei 94 wieder ab. (alles laut anzeige) bei stop and go geht er auch bis knapp 100°...

gruss mario

Zitat:

Original geschrieben von busracer

das streite ich ja auch nicht ab, fakt ist das mein ommi mit klarem wasser nicht die temperatur erreicht, die er mit frostschutz erreicht hat. warum das so ist weiss ich allerdings auch nicht. hab ich jedenfalls beobachtet

Frostschutz erhöht zwar den Siedepunkt, verschlechtert allerdings auch die Wärmeübertragung vom Metall zum Wasser. Insofern sind die Beobachtungen alle richtig.

Trotzdem sollte man nie lange ohne Frostschutz im Kühlwasser fahren, da dieser wichtige Korrosionsschutzzusätze enthält.

Gruß

Achim

@edyviol

Dein Problem liegt 100%ig an einem nicht funktionierendem Lüftersystem für den Kühler!

Fühler und Lüftermotor prüfen!

 

 

Der Siedepunkt steigt auch durch den Druck im Kühlsystem.

An/Aus Kühlerlüfter

 

Moin,

bei meinem omi schaltet der Lüfter an bei 95° und wieder aus bei diesen ca. 92,5°, bei dem sich auch morgens nach ca. 10min Fahrt irgendwie ein zweiter Kreislauf öffnet.

Alles Werte nach der Präzisionsanzeige neben Tacho.

Habe ja gerade letzte Woche Zahnriemen und WaPu machen lassen, daher ist jetzt frisches Frostschutz im Kühlkreislauf.

Dauert jetzt länger bis der Motor heiß wird, also Kühlung funzt jetzt besser, kann aber auch an der neuen WaPu liegen. Evtl. war die Alte doch nicht mehr so dolle. Oder es ist inzwischen morgens einfach nicht mehr so warm draußen, und es liegt daran, daß ich die Heizung an habe. Kann also auch am Wetter liegen. Wer weiß.....

Gruß

omimatze

Themenstarteram 12. Oktober 2006 um 16:39

Operation gelungen! - Der Thermoschalter rechts oben am Kühler unter dem dicken Schlauch war´s!

Das Ersatzteil kostet ca. 20 €, der Arbeitsaufwand max. 15 Minuten.

Der Kühlmittelverlust hält sich in Grenzen, wenn man schnell arbeitet ca 100 ccm³; es braucht nichts anderes vorher demontiert zu werden, wenn man eine Verlängerung mit der passenden Nuß nimmt. Jetzt steht der Temperaturzeiger wieder dauerhaft zwischen 92,5 und 95 °C.

Danke für alle Hinweise!ep

Re: An/Aus Kühlerlüfter

 

Zitat:

Original geschrieben von omimatze

Moin,

Alles Werte nach der Präzisionsanzeige neben Tacho.

ebend: wer sagt denn, dass das Teil genau geht? 5% Abweichung

geb ich dem Schätzeisen locker.

Also ist da nich viel Unterschied zwischen edyviol´s "kurz vor hundert", der 102Grad vom Paten und den 95 von matze.

Inner Stadt und bei Stau wird der Ofen eben heisser als normal, würd ich mir erstmal keinen Kopf machen, wenn der Lüfter funktioniert und das Kühlsystem dicht is.

Frostschutz hat doch nix mit der Temperatur zu tun, höchstens mit dem Siedepunkt. Der is bekanntermassen vom Druck abhängig und ehöht sich bei einem Bar überdruck auf ca 120Grad.

Frostschutzmittel is eher dazu gedacht, den Gefrierpunkt herab, als den Siedepunk heraufzusetzen. Die Siedepunkterhöhung liegt so im Bereich 5grad, ist also eher vernachlässigbar.

Reines Wasser hat auch eine höhere spez. Wärmekapazität als Kühlflüssigkeit, so das aus kühltechnischer Sicht Wasser alleine die bessere Lösung ist, aber ich glaube mal, Opel hat das bei der Konstuktion berücksichtigt, und genügend Volumen spendiert :). Korrosions und Frostschutz mal aussen vor.

Wenn alles stimmt, sollte die Kühlflüssigkeit erst so bei 130, 140Grad anfagen zu kochen.

Hi

Hast du eine Klima Automatic wenn ja ganz da auch dran liegen.

hatte das gleiche Problem Temperatur zu hoch.

Habe dann beim abstellen gemerkt das ein bekanntes

geräusch gefehlt hat (hört sich so änlich an wie ein turbolater

der abgestellt wird.)

Habe die Relais von der Klima abgezogen und wieder aufgesteckt. Das Proplem mit der Temperatur war nicht mehr.

Der Lüfter lief zwar hatte aber nicht die volle Leistung.

Gemerkt hatte ich das,daß die Klima nicht lief das bei

Feuchtem Wetter die Scheiben angelaufen sind

Wo ich noch einmal Propleme mit dem Lüfter hatte war

ein wunder schöner Maderbiss das Kabel zutauschen hat mir

richtig freude bereitet.

Gruß Opel P2

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Hilfe!!-x20xev wird im Leerlauf 100 °C heiß