ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. HILFE

HILFE

Themenstarteram 24. Januar 2011 um 23:56

Guten Abend,

Okay ich weiß ich hab scheiße gemacht, ich bin mit meinem Neuwagen einige male in eine Waschstraße gefahren :). Mittlerweile ist er knapp nen Jahr alt. Ich habs jetzt mit Waschen / Click and Clay ( Knete ) / Swirl X / NxtTechWachs 2.0 ( per Hand )... Sieht alles geil aus etc., aber ich hab im Licht da immer noch Swirls oder Haarlinienkratzer... Gibts da ein Unterschied? Nachdem ich erfahren habe, dass ich mein ersten Durchgang nicht so gut durchgeführt habe, habe Ich mir nochmal ein kleinen Berreich vorgenommen und sehr gründlich per Hand mit SwirlX poliert... Weiterhin im Licht diese Haarlinienkratzer/Swirls.... Bzw. wenn Swirls nur so ne Hologramme sind denke ich hab ich eher Haarlinienkratzer drinne. Sollte ich lieber ScratchX dann nehmen? Hab ich damit eher ne Chance? Ist ScratchX sehr schädlich für den Lack?

Würde mich über Infos freuen, Moritz

16 Antworten

Hilfe

Hilfe

Würde mich zunächst mal mit den Produktbeschreibungen befassen; die Beschreibungen von den Mitteln die Du eingesetzt hast...dann sich mal hinsetzten und den FAQ lesen....in aller Ruhe! :)

 

Nicht zu unterschätzen sind die benutzten Tücher zum auftragen und abtragen...auch dazu steht einiges im Forum....;)

Habe mit Meguiars Scrat X2.0 gute Erfahrung gemacht das ist eine eher feine Politur also für feine Kratzer wie du sie hast.

Vor dem Polieren würd ich aber nochmal einen Lackreiniger verwenden und nach dem Polieren dann nochmal neu wachsen.

Scratch-X 2.0 ist ideal als Vorreiniger einer leicht beanspruchten Lackoberfläche für z.B eine Gold Class Wachsversiegelung (Art.-Nr.: 037070). Scratch-X 2.0 einfach mit einem weichen Baumwolltuch einreiben und mit einem sauberen Tuch abwischen, die Verarbeitung mit einer Poliermaschine erfolgt auch so, polieren, abwischen und fertig. (Auszug aus der Produktbeschreibung).

 

Ohne Foto schwer ein Aussage zu treffen; aber möglich dass das Scratch-X 2.0 zu mild war....Ultimate Compound wäre vielleicht angebrachter..auch ne Füllpolitur (Petzoldt"s)...:)

 

 

Würde von den Beschreibungen her auch eher auf die MEGUAIRS Ultimate Compound zusammen mit einem etwas härteren Lackreinigungsschwamm setzen. GARANTIERT los wirst Du das Problem mit einer Poliermaschine (dazu unbedingt den entspr. Punkt in den FAQ lesen!) Aber das ist dann schon eine kleine Investition, die es aber wert ist, wenn Du ein dauerhaft gepflegtes Auto möchtest !

"Hilfe" ist übrigens nicht die optimale Überschrift für sowas ...

Themenstarteram 25. Januar 2011 um 10:24

Zitat:

Original geschrieben von Peter Clio

Würde mich zunächst mal mit den Produktbeschreibungen befassen; die Beschreibungen von den Mitteln die Du eingesetzt hast...dann sich mal hinsetzten und den FAQ lesen....in aller Ruhe! :)

Nicht zu unterschätzen sind die benutzten Tücher zum auftragen und abtragen...auch dazu steht einiges im Forum....;)

Ich kenne meine verwendeten Produkte, sonst hätte ich sie wohl nicht gekauft und wüsste nicht das SwirlX einen geringeren Schleifgrad hat als ScratchX2.0. Zum auftragen benutze ich ausschließlich Applikator Pads und zum abtragen MFT von Meguiars. Ich habe für jedes Produkt was ich auf- und abtrage ein eigenes MFT und Applikator Pad + Ersatz. Und waschen tu ich sie wie beschrieben von Meguiars ohne Weichspühler, kein Schleudern etc. Weiß jetzt nicht was man da groß falsch machen soll wenn man sich nicht total dumm anstellt.

@Peter Clio

Ich hab ja noch kein ScratchX 2.0 probiert. Nur das SwirlX, dass war ja meine Frage, ob ich dann für Haarlinienkratzer dann lieber schon ScratchX anwenden soll oder ich auch die nach 2-3 Polituren rausbekomme mit SwirlX. Jetzt mach ich ja nur noch Handwäschen.

@Celsi

Ich glaube ich hab das oben etwas zu krass beschrieben :). Es sind keine Kratzer die man mit dem Fingernagel spürt oderso und denke das die Ultimate Compund Politur definitiv zu viel des guten wäre, mein Lack ist im großen und ganzen TOP! Einem Leihe würde das GAR NICHT auffallen, mein Auto sieht wahrscheinlich besser aus als ein Neuwagen nach dem er z.B. nach Transport durch eine VW Waschstraße geschickt wurde ^^. Ich bin halt pingelig. Das SwirlX hat ja schon geholfen, dass kann ich nicht anders sagen, aber wie gesagt unter bestimmten Vorraussetzung sehe ich minimale Haarlinienkratzer.

Gruß

Moritz

Wenn schon, dann bitte ich darum meinen Beitrag zu lesen und zu überdenken...dann bewerten!

Zu einem wusste ich nicht, das Du bereits gut ausgestattet bist.....zum anderem fährst Du in die Waschanlage...was sich wiederspricht......wie sollte ich wissen, wie erfahren Du bist?

 

Klar kann es sein, dass nach 2-3 Behandlungen die Lackdefekte raus sind....musst Du halt entscheiden....wie bereits darauf aufmerksam gemacht...Foto wäre halt produktiver gewesen....so wird es eine Denksportaufgabe und Produktempfehlung wie beim Tupperware-Abend....;):D

 

 

EDIT: war angepisst.....:D

Themenstarteram 25. Januar 2011 um 11:50

Och Mensch bist aber auch sensibel. Ich wollt dir doch nur mitteilen das ich noch keine ScratchX 2.0 habe, weil du meintest das ich evtl. die ScratchX 2.0 Politur zu mild aufgetragen habe.... Und bei dem Ultimate Compound liest man immer das es eher für verschlissene Lacke sein soll.... Ich wollt dich sicher nicht kritisieren, bin bestimmt VIEL unsicherer im Berreich Fahrzeugpflege als du, da ich eben ein totaler newcomer bin.

Verzei mir, Moritz

Hey Moritz...iss schon okay......:)...habe Dich nun verstanden....:)

Celsi hat schon recht. Logische Konsequenz, wenn es mit SwirlX nix wird, ist Ultimate Compound (UC). Von der Produktbeschreibung darfst du dich da nicht abschrecken lassen.

Also mach das ganze Auto mit UC und dann nochmal mit SwirlX für besseren Glanz.

Oder eben 3-4 mal SwirlX. Irgendwann kommt man so auch zum Ziel. Aber nach 4 Handpolituren a' 10 Stunden sprengst du deine T-Shirts wie das Hulk :D

Themenstarteram 25. Januar 2011 um 12:06

Puh zum Glück verziehen, *freu*. Jop hab mich zu spät mit Fahrzeugpflege beschäftigt, aber absofort nur noch Handwäsche. Ich weiß ja nicht wie sehr die ScratchX 2.0 Politur den Lack angreift und ob man nach nem knappen Jahr mit sowas schon über seinem Lack geht. Ich hab jetzt überlegt nun zum Anfang einmal die ScratchX 2.0 Politur aufzutragen um alle Haarlinienkratzer wegzubekommen und dann die nächsten male halt nur noch mit SwirlX.

Was würdest du dazu sagen?

Gruß

Moritz

Themenstarteram 25. Januar 2011 um 12:08

Zitat:

Original geschrieben von Mr. Moe

Celsi hat schon recht. Logische Konsequenz, wenn es mit SwirlX nix wird, ist Ultimate Compound (UC). Von der Produktbeschreibung darfst du dich da nicht abschrecken lassen.

Also mach das ganze Auto mit UC und dann nochmal mit SwirlX für besseren Glanz.

Oder eben 3-4 mal SwirlX. Irgendwann kommt man so auch zum Ziel. Aber nach 4 Handpolituren a' 10 Stunden sprengst du deine T-Shirts wie das Hulk :D

Ah, zu spät gelesen.... Ich dachte nur immer SwirlX / ScratchX 2.0 / Ultimate Compund, dass das die Reihenfolge der Stärke ist? Denkst du ich soll nicht erst noch mit ScratchX 2.0 vorher rüber und mein Glück versuchen?

Gruß Moritz

PS: Bisschen mehr Hulk würde mir stehen :)

Zitat:

Original geschrieben von MoritzHH

 

Ah, zu spät gelesen.... Ich dachte nur immer SwirlX / ScratchX 2.0 / Ultimate Compund, dass das die Reihenfolge der Stärke ist? Denkst du ich soll nicht erst noch mit ScratchX 2.0 vorher rüber und mein Glück versuchen?

Gruß Moritz

PS: Bisschen mehr Hulk würde mir stehen :)

Die Abstufung der Schärfe nach ist schon richtig. Aber zum einen sind die Schärfespünge nicht so groß, zum andern hast du auch mit der UC zu tun die feinen Swirls rauszukriegen.

Außerdem wär mir der Preis für so wenig Inhalt auch zu hoch.

Deine Antwort