ForumPflegeprodukte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflegeprodukte
  6. Hilfe bei Kaufentscheidung für Maschinenpolitur (Zubehör)

Hilfe bei Kaufentscheidung für Maschinenpolitur (Zubehör)

Themenstarteram 21. November 2013 um 11:16

Hallo zusammen,

ich habe mich jetzt auch dazu durchgerungen mir eine Poliermaschine zu

kaufen, es soll die Lupus Autopflege Exzenter Poliermaschine 6100 Pro

CPS werden. Ich bin aber Anfänger auf dem Gebiet der Maschinenpolitur.

Dazu wollte ich mir den Lupus Orbital Stützteller für die 6100 PRO / CPS

Poliermaschine 3" / 75mm mitbestellen, jetzt meine Frage:

Der Lack hat soweit keine grösseren Defekte, ich wollte mit der Maschine

deshalb nur das LimePrime verarbeiten das normale, nicht das Lite.

Welche Pads würdet ihr mir da empfehlen. Müssen es denn zwingend die

Lake Country Constant Pressure Hi-Gloss Pads sein, ich hatte gelesen das

die für Anfänger besonders geeignet sein sollen, oder können es auch

die Pads von Rotweiss sein?

 

Gruss juergenwiese

Ähnliche Themen
9 Antworten

Ich schließe mich der Frage an, denn ich stehe genau vor dem gleichen Problem.

Also gleich mal vorne weg, kenne weder die Lupus Excenter (bin Flex Jünger) noch die Rot-Weiss Pads.

Quasi der ideale Antwortgeber ;)

Aber soviel glaub ich trotzdem dazu sagen zu können.

"Müssen" tun es sowieso keine bestimmten Pads. Es gibt viel zu viel Faktoren die eine Rolle spielen.

Deine Maschine, die Lackhärte, die Defekte, deine Politur, selbst Rahmenbedingungen wie Temperatur und Luftfeuchtigkeit etc. Vor allem auch deine spezielle Politurtechnik. Wie du die Maschine führst, wie stark du aufdrückst, welchen Vorschub etc.

Wenn man sich das vor Augen führt, dann erkennt man, dass eine Pauschalaussage es müsse unbedingt ein bestimmter Padtyp sein nicht klappen kann. Man liest viel Gutes über die Rot-Weis Pads und deswegen denke ich spricht da auch nix dagegen.

Verschiedene Padtypen sind zwar in der Erstausstattung teuer aber grundsätzlich von Vorteil. So kann man mit einem Testspot feststellen,welcher Pad mit welcher Politur an dem bestimmten Auto mit den Defekten gerade am besten geht.

Aber das kann beim nächsten Auto dann schon wieder ganz anders sein.

Davon unabhängig würde ich mir überlegen ob nicht eine Politur eine gute Idee wäre.

Für das Lime Prime alleine lohnt sich eine Poliermaschine meiner Meinung nach garnicht. Wer eine Poliermaschine hat nimmt die natürlich her, aber das geht auch per Hand. Die Wirkung basiert hier auf Polierölen und der Lack wird eher chemisch gereinigt als mechanisch behandelt. Das geht aber grundsätzlich auch per Hand gut.

Bitte von der Defektkorrektur des Lime Prime nicht zuviel erwarten. Die ist auch bei der nicht LITE version wirklich nur minimalst. Gerade ein Anfänger wird bei seinen ersten Versuchen wahrscheinlich gar keine Defekte damit beseitigen können.

Trotzdem nen tolles Produkt das ne sehr schöne Lackoberfläche hinterläßt.

Aber ich würde ein Auto eher im Frühjahr polieren als im Herbst, denn der Wintereinsatz hinterläßt aufgrund von Rollsplit etc. garantiert Spuren.

Wenn ihr nur den Lack für das Winterwachs reinigen wollt und im Frühjahr dann eh polieren, dann könnt ihr auch gleich euch ne Poliermaschine zulegen.

Ich kenne deinen/euren Lack nicht, aber ich kenne auch eigentlich kein Fahrzeug das noch nicht aufbereitet wurde, dass nicht eine Politur vertragen könnte.

Falls eure Sorge ist mit einer Politur und einer Poliermaschine zuviel Lack abzutragen, dann ist das bei einer Excenter wie der Lupus wirklich unbegründet. Ich befürchte eher das Gegenteil, dass ihr Anfangs frustriert sein werdet, dass es trotz Maschnie ne anstrengende und zeitraubende Tätigkeit ist.

Trotzdem wenn ihr dann das Ergebnis seht, werdet ihr feststellen, dass so ne Poliermaschine was tolles ist :)

Dann schaut mal HIER

Ich stand auch vor dem Problem und es wurde mit viel Sach- und Fachgerechter Hilfe der Forenmitglieder gelöst. Das Ergebnis meiner ersten Aufbereitung könnt ihr HIER erfahren. Bitte immer bis zum Ende lesen ;)

PS: ...und scheut Euch nicht das Danke Button zu drücken :)

also angeblich soll bei diesen Constant-Pressure-Pads einiges an druck in dieser ausgleichsfläche verloren gehen, so dass man deutlich mehr drücken muss, um den gleichen druck, wie mit einem normalen Pad auf den Lack zu bringen.

Ich bin für normale Pads.

ein festes, falls mans braucht

mehrere mittelfeste als arbeitstiere. Die SF4000 von Menzerna geht auf mitelfest verdammt gut.

2-3 für Glazes / Lackreiniger.

 

wegen Poliermaschine: ich habe sie auch und ich finde sie sehr gut. Laufruhiger und leiser als die ohne CPS.

Eine Flex reisst zwar vielleicht noch einen Ticken mehr, aber weit weg ist die Lupus auch nicht. Also klare Kaufenpfehlung.

Themenstarteram 21. November 2013 um 14:23

Danke erstmal an alle die geantwortet haben, das hilft mir doch schon mal weiter.

Gruss juergenwiese

Danke auch von meiner Seite. Ich habe es nicht so eilig, mir eine Poliermaschine zuzulegen, schwanke immer noch zwischen manueller Politur und maschineller. Mein Auto ist noch keine 2 Jahre alt, wurde vom Vorbesitzer wohl ausschließlich in die Waschanlage gefahren, und das sieht man auch. Vor dem Winter wurde neun Auto erst mal nur gewachst. Die große Arbeit kommt dann im Frühjahr.

Zitat:

Original geschrieben von pit84

also angeblich soll bei diesen Constant-Pressure-Pads einiges an druck in dieser ausgleichsfläche verloren gehen, so dass man deutlich mehr drücken muss, um den gleichen druck, wie mit einem normalen Pad auf den Lack zu bringen.

Wer setzt denn so einen Unsinn in die Welt? Wohin soll die Anpresskraft denn verschwinden?:rolleyes: Richtig, Kraft kann niemals verloren gehen, die Summe aller Kräfte ist immer Null, die Reaktionskräfte sind gleich der äußeren Kräfte.

Zum Thema: Ich würde vor dem Winter nicht polieren, Lime Prime zur Vorbereitung des Lackes ist bei einer Herbstaufbereitung genau das richtige. Um die scheinbar wenigen Swirls kann man sich dann im Frühjahr kümmern, über den Winter kommen eh welche dazu. An Pads rate ich dir zu den Rotweiß Pads oder den normalen Lake Country CSS bei den großen Pads und zu Rotweiß bei den kleinen Pads. Die 101 mm Pads von LC sind für Spotpads schon wieder zu groß.

Ich habe Dir schon "auf der anderen Seite" geantwortet ;)

Und ich würde es genauso angehen wie von Moe beschrieben. Jetzt vor dem Winter nur den PreCleaner nutzen und anschl. die Winterkonservierung auftragen. Und um die Defektbeseitigung im kommenden Frühjahr kümmern.

Der Lack ist wirklich steinhart. Defektbeseitigung solltest Du da vom Lime Prime nicht erwarten. Und die Rotweiss Pads sind voll "anfängertauglich", genau mit denen habe ich nämlich angefangen ;)

Gruss DiSchu

Themenstarteram 22. November 2013 um 9:20

Vielen Dank für eure Antworten, genauso dachte ich auch, jetzt nur mit dem LimePrime fahren, der Lack ist soweit noch in Ordnung, und die richtige Aufbereitung im Frühjahr.

 

Gruss juergenwiese

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflegeprodukte
  6. Hilfe bei Kaufentscheidung für Maschinenpolitur (Zubehör)