ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Hijacker Stoßdämpfer erlaubt ?

Hijacker Stoßdämpfer erlaubt ?

Mercury Marquis 1973-1978
Themenstarteram 12. Februar 2019 um 16:22

Hallo zusammen,

ich möchte mir einen Mercury Marquis Brougham 6,6 (1977) aus dem Ausland kaufen. Vieles konnte ich mit dem Verkäufer und dem für die Vollabnahme zuständigen TÜV-Prüfer im Vorfeld schon klären. Nun hat das Auto aber die Hijacker eingebaut. Der TÜV Mann konnte mir nun " von weitem" nicht weiterhelfen.

Also stellt sich mir nun die Frage, ob das Auto möglicherweise mit den Hijackern 1977 hätte ausgerüstet werden können. Habe mir schon die Finger wundgegoogelt, aber leider keine Antwort erhalten.

Ach ja, genaue Bilder , also welche Marke verbaut worden ist, bekomme ich noch.

Vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen!?

Gruß Volker

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@AlterNeuling schrieb am 12. Februar 2019 um 17:09:18 Uhr:

Weil du damit im Zweifel schlafende Hunde weckst.

Ich kann doch nicht mit einem Auto zur Abnahme fahren, dass die Voraussetzungen nicht erfüllt. Vermutlich wird bei einer Voll- und H-Abnahme besonders genau hingesehen, insbesondere wenn das Fzg. aus dem Ausland kommt.

Gruß Volker

Doch, kannst du!

 

Die TÜV-Leute sind auch nur Menschen; und wissen auch nicht alles..... Die Chance ist seeehr groß, dass die Hijacker gar nicht beachtet worden wären..... nur halt nicht vorher fragen!

Ist schon immer so gewesen: Wer viel fragt, kriegt viele Antworten :-)

 

31 weitere Antworten
Ähnliche Themen
31 Antworten

Zitat:

@AlterNeuling schrieb am 12. Februar 2019 um 16:22:18 Uhr:

Also stellt sich mir nun die Frage, ob das Auto möglicherweise mit den Hijackern 1977 hätte ausgerüstet werden können. Habe mir schon die Finger wundgegoogelt, aber leider keine Antwort erhalten.

Logisch.

Gabriel Hijacker gibts seit 1967.

http://gabriel.com/our-company/history/

Oben den "drag"-button nach rechts bewegen. 1967 wird dann kurz was zu den HiJackern gesagt.

Oder hier:

https://www.searchautoparts.com/.../...l-ride-controls-hijackers-brand

Und am allerbesten hättest du die garnicht erst erwähnt...

Falls der Hintern hängt, wenn du die Luft mal ganz rauslässt, sind die Federn durch - was bei Bj. 1977 halt auch mal sein kann. Dann bräuchtest du mal 2 Neue.

Steht er immer noch gut da, hol' halt, wenns unbedingt sein muss, neue Stoßdämpfer. Gibt da auch welche mit 'ner extra Feder, die nochmal Last aufnimmt.

Z.B. MONROE 58510 oder GABRIEL 43140.

Wenn du die HiJacker drin lässt... die brauchen mind. 25psi, sonst können sie kaputt gehen.

Gruß Jonas

Themenstarteram 12. Februar 2019 um 16:50

Also bleibt abzuwarten welche Marke verbaut ist ???

Die Marke Gabriel wäre also für die H-Abnahme kein Problem?

 

"Und am allerbesten hättest du die ga rnicht erst erwähnt..."

warum nicht ?????

Weil du damit im Zweifel schlafende Hunde weckst.

Oder hier noch... 'ne coole Anzeige auf S. 110:

https://books.google.de/books?...

Hallo

Bei cadillac de ville 1968 war das Sonderzubehör. Kann dann max. 1,2 t zuladen. Habe gerade den Umbausatz bestellt. Bei Rock Auto (83 Euro bis zu mir).

Gruß Lars

Themenstarteram 12. Februar 2019 um 17:09

Weil du damit im Zweifel schlafende Hunde weckst.

Ich kann doch nicht mit einem Auto zur Abnahme fahren, dass die Voraussetzungen nicht erfüllt. Vermutlich wird bei einer Voll- und H-Abnahme besonders genau hingesehen, insbesondere wenn das Fzg. aus dem Ausland kommt.

Gruß Volker

Zitat:

@AlterNeuling schrieb am 12. Februar 2019 um 17:09:18 Uhr:

Weil du damit im Zweifel schlafende Hunde weckst.

Ich kann doch nicht mit einem Auto zur Abnahme fahren, dass die Voraussetzungen nicht erfüllt. Vermutlich wird bei einer Voll- und H-Abnahme besonders genau hingesehen, insbesondere wenn das Fzg. aus dem Ausland kommt.

Gruß Volker

Doch, kannst du!

 

Die TÜV-Leute sind auch nur Menschen; und wissen auch nicht alles..... Die Chance ist seeehr groß, dass die Hijacker gar nicht beachtet worden wären..... nur halt nicht vorher fragen!

Ist schon immer so gewesen: Wer viel fragt, kriegt viele Antworten :-)

 

In meinem '91 Chevrolet Caprice habe ich die auch verbaut. Weil das Heck enorm hängt, wenn ich mal was zugeladen habe, oder Anhängerbetrieb. Weil der (noch) das schwammige "soft ride" Fahrwerk hat.

Bei der Vollabnahme nach §21 vor ~8 Jahren hat der amtlich anerkannte Sachverständige garnichts zu gesagt. Nichtmal mit der Schulter gezuckt.

High Jackers sind nichts weiter als Stoßdämpfer mit einem pneumatischen Lastausgleich. Für den gennannten Zweck sind sie gedacht: Wenn der Wagen stark beladen wird, einen Höhenausgleich herbeizuführen, so dass der Wagen wieder horizontal steht. Sie entlasten damit die Fahrwerksfeder und stellen eine Hinterachsgeometrie wieder her wie bei einem unbelasteten Fahrzeug. Das verfolgt mehrere Grundgedanken:

  • Ausrichtung der Scheinwerfer in der Normalposition ohne Gegenverkehr zu blenden
  • Verhinderung des Durchschlagens der Federung
  • Verminderung von Verschleiß an den Wellengelenken durch Versatz der Kardanwelle bei starker Last

Am Markt waren zwei Systeme gebräuchlich:

  • Das automatische System: Ab Werk bei Heavy Duty Packages oder Trailer Towing Packages verbaut. Ein bordeigener Kompressor und ein Regelventil an der Hinterachse sorgen für den richtigen Druck in den Dämpfern und regeln so selbsttätig die Lage des Wagens. Die meisten Cadillacs z.B. hatten das serienmäßig. Bei vielen anderen Autos war es optional, meistens bei Fullsizes, seltener bei Intermediates.
  • Das manuelle System: Die Luftspeicher in den Dämpfern werden über ein Schlauchsystem und ein Füllventil befüllt. Z.B. an der Tanke oder mit einem mitgeführten mobilen Kompressor. Das Füllventil sitzt meistens im Kofferaum oder neben dem Tankstutzen.

Missbräuchlich werden/wurden Highjackers häufig als einfache Höherlegung eingebaut weil das besonders bei Autos mit Blattfedern so schön einfach geht. Es hat aber auf das Fahrverhalten äußerst negative Auswirkungen und ist nicht ganz ungefährlich, da sich das Fahrverhalten des Wagens dramatisch verändern kann.

Ermüdete Federn sind ein ernster Defekt, der unbedingt behoben werden sollte. Da helfen auch keine Highjackers.

Äh einen Zement mal, level ride, war eine Option 1977 beim Grand Marquis. Ist das bei deinem noch mit Pumpe, usw?

Ob auch beim Coupé muss ich nachsehen. schreib mal :-)

Level ride hatte einen kompressor und einen Neigungssensor, der diesen angesteuert hat, war zumindest beim Wagon so. Fehlte leider bei mir :(

Ein Load Leveling System war definitiv die ganzen 70er Jahre hindurch für diverse Fahrzeuge bei Ford lieferbar. Es funktionierte automatisch und scheint weitgehend identisch mit der Anlage in GM-Autos.

Ich habe leider kein Manual von 1977, aber im 74er Shop Manual ist es abgebildet. Siehe Bild.

Load Leveling 1974

oah - da kann ich ja über Ford sagen/meckern was ich will - aber mit zusätzlichem Tank ist schon cool! Hätte ich auch gern bei unseren GM Wagen und werde ich irgendwann mal nachrüsten.

Der Tank bei GM-Autos war am Kompressor.

http://www.bits4bytes.de/eldorado/compressor.jpg

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Hijacker Stoßdämpfer erlaubt ?