ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Hardyscheibe Lenkung Charger

Hardyscheibe Lenkung Charger

Themenstarteram 12. Juli 2011 um 18:14

Hallo Leute,

an meinem 73er Charger hat sich die Hardyscheibe (oder Lenkungsbuchse) in ein Nichts aufgelöst. Alles Versuche eine zu besorgen sind gescheitert. Selbst bei YearOne gibt es keine. Hat jemand eine Idee, wo ich die herbekomme oder auf ein anderes System umrüsten kann?

Ähnliche Themen
17 Antworten

Es wäre hilfreich wenn man die Scheibe sehen könnte. Auch die Größendaten könnten nicht schaden.

Mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit paßt eine von einem anderen Wagen. Mustang oder Camaro. Solche Teile sind bei den Amerikanern fast immer Massenware.

Dorman hat einige im Prigramm.

http://www.dormanproducts.com/c-682-steering-coupling.aspx

Themenstarteram 12. Juli 2011 um 21:01

Das ist eben keine herkömmliche Hardyscheibe, wie man sie von Ford z.B. kennt, sondern eine Buchse, mit der Lenkgestriebe und -achse verbunden sind. Alles in dieser Metallhülse verpresst. Diese Buchse ist so fertig, dass sich die Schrauben mitdrehen, also nur über den Ausbau des Lenkgetriebes zu begutachten ist.

An alle. Hat hier jemand eine Explosionszeichnung von sowas?

Zeichnung nicht mehr notwendig. Ich habe was gefunden.

Möglichkeit A:

Die originale Variante. Es gibt einen Überholsatz für den Steering Coupler. Ganz normales Teil.

z.B. hier

Auseinandergebaut werden muß es sowieso.

Möglichkeit B:

Der US-Lenkungsspezialist Flaming River hat eine Lösung im Angebot. Für 73er Charger mit Servolenkung wäre das die Nummer R1506P. Mal Kontakt zu denen aufnehmen!

Viel Spaß beim Einkaufen!

Themenstarteram 12. Juli 2011 um 21:37

Vielen Dank für deine Mühe. Bei Ebay scheint es nur der "Lenkungsdämpfer" zu sein (rechts neben dem Pfeil). Darunter verbirgt sich eine Feder, die von den Bolzen unter Druck gehalten wird.

Bei Dorman scheint es eine Universalscheibe auch für Chrysler und Ford zu geben. Mal sehen ob die passen könnte.

Bist du nicht auch im Lincoln Forum?

Ja, bin ich. Ich lese aber meistens nur mit, da es mit zu anstrengend ist, in 2 Foren Artikel zu schreiben.

Dann komme ich nicht mehr zum Schrauben...

So sieht übrigens der Kit von Flaming River in einem Charger aus.

Charger-steering-coupler

Das sieht aus als wäre es eine haltbare Lösung. :)

Das was Spechti gepostet hat ist die Endlösung. Habe an meinen Caprices die Hardy-Scheiben auch gegen sowas getauscht. Die Teile sind von Borgeson. Man muss die beiden Teile der Teleskop-Säule eben entsprechend kürzen. Danach merkt man auch was die Ingeneure sich anscheinend bei den Hardy Scheiben gedacht haben, denn mit diesen Gelenken werden die leichten Vibrationen die beim Fahren entstehen jetzt bis ins Lenkrad übertragen, - aber eben nur leicht. Dafür fühlt sich die Lenkung wieder direkter und präziser an und es gibt keine Teile mehr die ausnudeln können.

Guckst Du

Themenstarteram 13. Juli 2011 um 18:52

Zitat:

Original geschrieben von CopCar

Das was Spechti gepostet hat ist die Endlösung.

Guckst Du

Scheint die Endlösung für den Endsieg über die Hardyscheibe zu sein. :-)

Um die Vibrationen nicht zu übertragen, würde ich den Lenkungsdämpfer drin lassen. Mal schauen, die Lenkachse endet bei mir als Vierkant, ob da was passt?

Vielen Dank!!!!

am 13. Juli 2011 um 23:04

Frage an Spechti zu diesem Thema,..

Könnte man um die Vibrationen weiter zu minimieren an einer freien Stelle auf der gezeigten "ENDLÖSUNG" eventuell Klemmgewichte aus Blei oder ähnlichem anbringen? Am besten VOR dem Gelenk?!

Ich denke dabei an eine Art Schwungrad mit etwa 10 cm Durchmesser uns ein bis zwei cm Stärke?! Weil

"Feste MASSE" nicht so schnell Zittert?!

Gruß Heiko

Normalerweise sollte da doch nicht viel zittern, wenn die Achsgeometrie stimmt und die Reifen gewuchtet sind?

Nein, das ist wirklich ganz minimal, da zittert nichts. Man spürt halt etwas mehr die minimalen Vibrationen die es im Chassis beim Fahren gibt und welche die Hardy Scheibe früher schluckte. Kein Grund da irgendwas zusätzlich zu dämpfen IMO. Das spürt man nach kurzer Zeit schon gar nicht mehr. Wahrscheinlich ist das Gefühl eher so wie bei einem Auto mit Zahnstangenlenkung.

 

Themenstarteram 14. Juli 2011 um 10:21

Ich denke, wenn man den Lenkungsdämpfer, der aus einer kräftigen Spiralfeder besteht, drin lässt, sollten sich die Vibrationen in Grenzen halten.

Wird das Gelenk auch geschmiert? Ich habe jetzt einen Hitzeschutz um die Hardyscheibe, sicher nicht ohne Grund. Im Charger ist es so eng wie im Polo und alles sitzt sehr nah am Krümmer.

Zumindest bei den Borgeson Gelenken die ich habe gibts keine Schmiernippel oder sowas. Wenn Du Wert auf Optik legst musst Du schauen ob es die auch lackiert oder sonstwie beschichtet gibt oder sie selbst lackieren, sonst siehe unten. Ich fahre die ohne irgendwelchen Hitzeschutz. Es gibt nur noch 1 Gummiteil und das ist eine Manschette and er Stelle wo die beiden Teile des Shafts ineinander gehen, und die hält die Temperaturen aus. Auch im täglichen Betrieb.

Das obere Gelenk kurz nach dem Einbau

.. und neulich. Baustellenfoto :)

 

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Hardyscheibe Lenkung Charger