ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Guter Gebrauchter bis 2.500€

Guter Gebrauchter bis 2.500€

Moin^^

Bin auf der Suche nach einem (neuen) Gebrauchtwagen, mein Budget begrenzt sich auf 2500€, mit 500€ Reserve für Reparaturen, Verschleißteile (Reifen).

Suche etwas in Richtung Kleinwagen bis "Golf"größe bis 3000€ ( Verhandlungsspielraum) und joa hab wenig Ahnung welches Auto passen könnte^^

Suche etwas zuverlässiges ( also keine teuren Schwachstellen/Fehlkonstruktionen wie z.B Steuerkette)

das außerhalb geschlossener ortschaften nicht mehr als 9l verbraucht.

Am besten handgeschlatet und genug Power, also keine Krücke mit weniger als 1,2l und weniger als 60ps.

Versicherung ist egal, da ich meine Führerschein schon etwas länger besitze und nicht so viel zahlen muss ( zur Not kann ich bei den Eltern versichern)

Der Fiesta 6 gefällt mir ganz gut. Ist der zu empfehlen? Sind die Ersatzteile günstig?

Ich hoffe ich könnt mir weiterhelfen :D

mfg 920

Ähnliche Themen
13 Antworten

Fiesta 1.4 80 PS würde ich da schon empfehlen.

Aufpassen, dass der ZR nach 10 Jahren gemacht wurde bzw. den Wechsel mit einkalkulieren.

Ansonsten relativ unkomplizierte Fahrzeuge, Ausrücklager darf ein klein wenig rasseln, Heckklappenöfner (elektr.) ist ab und zu defekt, Servolenkung ist bissel mehr anfällig (Pumpe, Lenkgetriebe) als beim Durchschnitt.

Guter Gebrauchter und Dein Budget scheidet ehrlich gesagt schon aus. In dem Bereich gibt es i.d.R. nur Möhren und Fahrzeuge, dessen Namen du teilweise noch nie gehört hast.

Ich würde mich auf einen Massfabrikat konzentrieren. Hier sind Reparaturen, die früher oder später kommen, wohl auf Grund Massenproduktion am günstigsten. Also die üblichen verdächtigen: Astra, Golf, Fiesta / Focus usw...

Ich würde schauen, ob du einen aus 1. Hand und mit wenig KM auf der Uhr findest.

Suche: http://suchen.mobile.de/.../search.html?...

Meinst Du es ist klug, durch Festlegung auf ein/wenige Modell/e 80 % oder 90 % des potentiellen Angebots auszuschließen?

Gerade im low budget-Bereich?!?!

Wenn ich:

- im 20 km-Umkreis

- Benziner

- ab 65 PS bis 11x PS

- handgeschaltet

- mit MINDESTENS 18 Monaten TÜV

- und als "Fahrtauglich" inseriert

suche, komme ich auf 39 Treffer bis 1.500 Euro

(zwischen 1.500 und 2.500 ist m.E. besonders schwierig bei "wenig Ahnung":

in dem Preisbereich sollte m.E. in 2 Jahren mit wenig Aufwand eine weitere TÜV-Periode drin sein?!

Und kannst DU einschätzen, bei welchen Kandidaten dies ohne teure Reparaturen klappt??? )

dann am besten die Suchergebnisse sortieren nach "Neueste Inserate zuerst" ;)

(GUTE Angebote sind meistens schnell weg)

und von denen, die Dir zusagen könnten 4 oder 5 offline anschauen ... prüfen, ob der Zahnriemen o.ä. überfällig ist (und wieviel dafür sofort reinzurichten wäre) ... schauen, ob die Kiste bei der Probefahrt geradeaus läuft/sich normal schalten lässt/ABS- und Airbag-Lampe beim starten 1. brennen und 2. nach wenigen Sekunden ausgehen/...

PS:

bei den 39 Treffern hätte ich gerade mal 4 Ford

- 2 Ka(tastrophe)

- 1 Focus (bei nem Händler, der erfahrungsgemäß vorwiegend exportreifen Schrott handelt)

- als m.E. einzigen brauchbaren Kandidaten einen Mondeo: Rentnerauto mit < 100.000 km, Bild zeigt alten Brief --> evtl. sogar aus 1. Hand? HU Aug. '18 für 1.200 €

mondeos sind unterm strich keine schlechte wahl. man muss zwar t rechnen, dass immer mal wieder was dran ist, aber ersatzteile bekommt man in hülle und fülle günstig bei ebay, sodass man ihn für kleines geld instand halten könnte...

Gesuch:

Zitat:

@920 schrieb am 25. Februar 2017 um 17:06:54 Uhr:

Suche etwas in Richtung Kleinwagen bis "Golf"größe

Antwort

Zitat:

@frechdach73 schrieb am 26. Februar 2017 um 16:32:24 Uhr:

mondeos sind unterm strich keine schlechte wahl.

:confused:

Der TE sucht ein sparsames günstiges Auto mit geringem Budget. Und kommt ihr auf Mondeo??????

Und da sieht man mal wieder die Sinnhaftigkeit dieser Rubrik.

TE möchte Fiesta, Forum lenkt ihn Richtung Mondeo.

sinnhafte Links erfordern eine grobe Ortsangabe ...

meine Kernaussage war:

im Low Budget-Segment sucht man nicht nach Modell, sondern man schaut (sich offline an), was in der näheren Umgebung günstig mit (fast) neu TÜV angeboten wird ...

... und kauft nach ZUSTAND!

Moin,

Grundsätzlich ist das Fabrikat in dem Preissegment eher zweitrangig - das beste Auto gewinnt am Ende. Denn was nützt dir ein Auto, das angeblich besonders gut ist, dass du aber gar nicht findest oder nur in komplett abgewirtschaftetem Zustand? Grundsätzlich gibt es zwei Strategien, die Erfolg versprechen und eine Strategie, die scheitern muss. Erfolgreich ist entweder die Strategie - etwas besonders gutes zu kaufen und mit weniger, dafür ggf. Teureren Reparaturen leben (z.B. Toyota) oder den Weg über günstige Teile im Reparaturlfall zu gehen. Doof ist die Kombi aus sehr unzuverlässig und teuren Reparaturen.

Grundsätzlich ist ein Fiesta Mk6 eine gute Idee, allerdings fangen die guten Exemplare meist erst um 2500€ an - die günstigeren sind eher selten vertrauenerweckend oder haben sehr viel gelaufen, was nicht schlecht ist - aber meist ein paar Wartungen und Verschleißreparaturen bedingt. Ist dann also etwas pokern. Aber - grundsätzlich ist der Fiesta ein solides Auto mit ein paar Macken. Alternativen sind Corsa C, Toyota Yaris, Renault Twingo ab 2002, Mitsubishi Colt, Smart ForFour, Fiat Panda 1.2. Etwas größer Ford Focus I, Toyota Corolla E11 (Vorfacelifter), Astra F, Astra H, Golf IV, Audi A3, Nissan Almera (aber nur Benziner bis 1.6L). Mit Abstrichen ordentlich wäre der Fiat Punto - bei ihm kommt es aber stark auf Pflege- und Wartungszustand an.

LG Kester

nein. ich kaufe das, was mich voraussichtlich am wenigstens über die nächsten zwei Jahre kosten wird. Und zwischen einem Mondeo und einem Kleinwagen liegen im Unterhalt durchaus Unterschiede. Das hat selbst der fragende TE anscheinend erkannt. Der Unterhalt eines Fahrzeuges besteht nicht nur aus den Anschaffungkosten.

Hi ich bins wieder,

sorry für die späte Rückmeldung. War/bin sehr krank.

zum Thema:

Das mit dem Fiesta ist eine Orientierung, klar bin ich offen für alle Marken, ob nun Lada oder VW.

Das mit dem Pflegezustand stimmt, das seh ich ein, jedoch bringt mir ein gut gepflegtes Auto mit Konstruktionsfehler am Ende auch nichts.^^

Zum Mondeo: Kein schlechtes Auto, aber wollte auf einen Kleinwagen/Kompakten wechseln, sonst hätte ich meinen Benz noch behalten. :)

Reparaturen: Gerne, bin bereit Geld für Reparaturen ausgeben, jedoch sollten es "Verschleiß"teile sein, also Reifen/Stoßdämpfer und kein Motor/Getriebewechsel :)

Der Corolla E11 gefällt mir sehr gut, jedoch kaum vertreten in meiner Region.

PLZ ist 90xxx

mfg 920

PS: Das Auto sollte eben entspannt auf Landstraßen fahren können, also es sollten keine 5000 Umdrehungen anliegen bei 80-100 und das Fahrzeug sollte stabil sein, also mich nicht in den nächsten Graben jagen beim kleinen Windchen.

Hi!

Obiger Link zu mobile.de zeigt relativ weit oben einen interesanten Hyundai Getz.

Das Ding ist spritzig und relativ solide.

FoFi ist eher lahm dagegen.

Allerdings gibt es mehr güsntige Ersatzteile dafür.

Der Mondeo ist übrigens keine schlechte Wahl. Ein gepflegtes Rentnerauto da kann günstiger sein als ein FoFi von Mutti.

Der Mondeo 1.6 ist zudem mit 9L fahrbar.

Das Budget ist ja recht gering und Kleinwagen sind im Alter eher noch teuer, da die Interessenten denken, sie wären im Unterhalt günstig. Meist wird dabei nur der Spritverbrauch betrachtet, der beim Unterhalt eines Fahrzeuges für die private Nutzung mit unter 15.000 km p.a. jedoch stark in den Hintergrund tritt.

HC

Moin,

Autos, die solche Probleme haben sind aber eher selten und typischerweise betrifft es eine Motorenfamilie oder einen Getriebetypen, wogegen die anderen Motoren/Getriebe weniger Probleme machen oder unauffällig sind - zumindest was Kapitale Probleme angeht. Z.B. Corsa C - der 3-Zylinder ist im C Corsa zwar nicht mehr so nervig wie im B Corsa, aber trotzdem nicht erste Wahl, gleiches gilt für das Easytronic Getriebe. Ein Handgeschalteter 1.2 oder 1.4 macht diese Probleme typischerweise nicht. Die problematischen Kombinationen kauft man dann nicht und gut ist es. Dir fällt das bei meiner Auflistung vielleicht auf, dass ich da schon Ausschlüsse gemacht habe - Grund sind dafür oftmals schwer erkennbare Probleme. Je kleiner dein Suchradius ist, desto schwieriger wird es natürlich, speziell Modelle zu finden, die eh selten gehandelt werden.

LG Kester

Erstmal gute Besserung!

Zitat:

@920 schrieb am 26. Februar 2017 um 23:28:04 Uhr:

PLZ ist 90xxx

dann würde ich im 25 km Umkreis (um Nürnberg) z.B. anschauen:

suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=239597074

Citroën Xsara Coupe 1.6 16V VTR 1.220 €

HU 10/2018

"Auto ist komplett Scheckheftgepflegt mit Rechnungsnachweißen und Zahnriemen wurde bereits erneuert! Kmstand: 104.998"

suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=239429357

Toyota Yaris 1.3 Linea Sol 1.390 €

160.000 km

Erstzulassung 03/2000

HU Neu

suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=239950194

Ford Focus ... 1.399 €

...

HU Neu

hohe Laufleistung, aber mit

EZ 2003 relativ neu für die Preisklasse

und bei

> 1. Hand ( Rentnerfahrzeug ) - Top Scheckheftgepflegt bei Ford

Hoffnung, dass ohne Wartungsstau???

suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=239709601

Mitsubishi Colt 1.2 , original 92829 km, ... 890 Euro

HU Neu

oder einen dieser beiden Fiestas:

suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=234358985

HU neu

+ nur 109 tkm

suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=237974178

"Scheckheftgepflegt

... aus erster Hand mit ... neuem Tüv ... neuwertige Winterreifen"

... und wenn Du KEINE Klima brauchst:

suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=239773252

Fiat Punto 1.2 8V ... Verhandlungsbasis 1.399 €

mit neuen TÜV.

...

Zahnriehmen und Wasserpumpe NEU

...

Kupplung NEU

 

PS:

den dritten Fiesta hab ich aber wegen

"Aktuell müsste die Kupplung ausgetauscht werden, da sie ab und an mal durchrutscht."

aussortiert ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Guter Gebrauchter bis 2.500€