ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Gründung einer Fahrgemeinschaft

Gründung einer Fahrgemeinschaft

Themenstarteram 23. September 2020 um 21:08

Guten Abend Kollegen.

Ich und ein paar Freunde von mir hatten kürzlich noch vor einen MC zu gründen, was uns letztendlich aber doch zu kompliziert ist. Wir haben nun beschlossen, eine Fahrgemeinschaft zu gründen. Ein paar grundlegende Informationen zur Gründung wären dabei sehr hilfreich, bezogen auf Mitgliederanzahl usw. Danke schonmal im Voraus. Lg Tobias

Ähnliche Themen
17 Antworten

Kauft Euch einen separaten Bus oder ähnliches, ohne das eigene Kfz zu benützen.

Meine 2 Vetter pendeln jeden Tag zu viert über 100 km einfach.

Jeder fährt 1 Woche mit dem eigenen Kfz, dann der nächste......

Wenn einer der vieren zu spät kommt mit dem Kfz zum P&R gibt es gelegentlich Stunk.

Was bitte ist ein MC?

Gründung eines Motorrad-Clubs :)

Hi!

Er will keine Fahrgemeinschaft für den Arbeitsweg, sondern so eine Art Motorradclub.

M.W. wird es kompliziert, sobald "Farben" (Colors) ins Spiel kommen.

Man muss sich dann erst mal bei den etablierten MCs melden und eine Art Genehmigung einholen.

Wenn Ihr einfach nur gemeinsam Motorradfahren wollt und jeder einen Sticker auf der Jacke hat wie "Motorradfreunde Schnaizelreuth" ist das unproblematisch.

ZK

Zitat:

@thobbys schrieb am 23. September 2020 um 21:08:34 Uhr:

… Ein paar grundlegende Informationen zur Gründung wären dabei sehr hilfreich …

Die Informationen müssten erst mal von dir kommen, was ihr denn vorhabt.

Was meinst du mit Fahrgemeinschaft? Für den Arbeitsweg? Für Ausfahrten? Wenn das ein paar Spezl sind, die gern in der Freizeit zusammen Auto oder Mopped fahren, vereinbart man halt Startpunkt und -zeit und Strecke oder Ziel und fährt los. Was willst du da groß gründen?

Oder soll es ein Verein werden? Ein eingetragener Verein oder ein nicht eingetragener? Wer soll Vorstand werden? Findet sich jemand mit Vereins-Erfahrung? Sonst dringend ins Vereinsrecht einarbeiten, man bleibt ganz schnell in der privaten Haftung … für den ersten Überblick: https://www.vereinswelt.de/haftung

Zitat:

@ZiKla schrieb am 24. September 2020 um 05:07:48 Uhr:

Wenn Ihr einfach nur gemeinsam Motorradfahren wollt und jeder einen Sticker auf der Jacke hat wie "Motorradfreunde Schnaizelreuth" ist das unproblematisch.

Ich muss dich korrigieren. Das heißt Schneizelreuth und die haben schon einen MC:D

Das war in den 70ern ganz einfach.

Wir haben uns mit den 50ern getroffen und sind dann gemeinsam an den Baggersee oder in die Disco gefahren.

Wir haben es einfach gemacht ohne jemanden zu fragen.

Das ist 2020 auch nicht anders.

Kann jeder mit jedem machen was er möchte.

Und zu fragen braucht er auch keinen.

Schwierig wirds u.U. sobald man sich irgendeinen "clubähnlichen" - Antrich gibt (am Besten mit "MC" im Namen und eigenen Colours).

Lokal etablierte MCs könnten sich dadurch auf den Schlips getreten fühlen.

Hier reagiert der Altherrenstammtisch "Kardanfreunde Prost Gummikuh" dann aber sicherlich weniger problematisch als das Hells Angels Chapter Schneizelreuth .

Da gehts halt um Besitzansprüche und "Reviere".

Ich würde erstmal, wenn überhaupt, mit nem MF anfangen. MC könnte recht zügig zu Besuchen führen, über die die Besuchten uU nicht so erfreut sind. Obwohl da viele hilfreiche Tipps gegeben werden. Und auch MF ist nicht ganz ohne.

Am einfachsten halt ne lose Gemeinschaft, die sich Wochenends zu gemeinsamen Ausfahrten trifft. Das ist wohl das unkomplizierteste. Da braucht es kein kompliziertes Konstrukt oder nen Verein oder überhaupt ein niedergeschriebenes Regelwerk oder ähnliches.

Zitat:

@Matsches schrieb am 24. September 2020 um 07:53:29 Uhr:

Hier reagiert der Altherrenstammtisch "Kardanfreunde Prost Gummikuh" dann aber sicherlich weniger problematisch als das Hells Angels Chapter Schneizelreuth .

Da gehts halt um Besitzansprüche und "Reviere".

Man könnte sich ja auch Angel's Hell nennen :D

Zitat:

@servicetool schrieb am 24. September 2020 um 07:23:26 Uhr:

Das war in den 70ern ganz einfach.

Wir haben uns mit den 50ern getroffen und sind dann gemeinsam an den Baggersee oder in die Disco gefahren.

Wir haben es einfach gemacht ohne jemanden zu fragen.

Ihr hattet aber nicht die gleichen Klamotten an, ihr hattet nicht alle dasselbe Tattoo und ihr hattet nicht alle dieselbe Frau... :confused: ...halt ! Das letzte war falsch, bitte ignorieren.. :D

Wir hatten auch mal vor einen Oldtimer Club zu machen.

Das ist alles nicht ganz so einfach. Da gibt es viel schriftliches, Genehmigungen, Satzungen und Co., die beachtet werden müssen. Darum ist das alles inoffiziell nur für uns gewesen. Genauso würde ich es auch wieder machen, egal ob Kegelclub oder Häkelrunde.

Der Rest (wie örtliche MC beachten) wurde schon genannt.

Gruß Jörg.

 

Zitat:

@ZiKla schrieb am 24. September 2020 um 05:07:48 Uhr:

Hi!

 

M.W. wird es kompliziert, sobald "Farben" (Colors) ins Spiel kommen.

Man muss sich dann erst mal bei den etablierten MCs melden und eine Art Genehmigung einholen.

Nö, auch wenn möglicherweise manche Clubs das gerne so hätten. Solange kein Marken oder Gebrauchsmusterschutz eingetragen ist hast du zumindest kein rechtliches Problem... Wer "Seine Farben und/oder Logo" schützen will muss das erntprechend beim DPMA eintragen lassen... und da kann es auch sein das die sagen. Ok, wir tragen deine Farben im zusammenhang mit deinem Logo ein aber es ist nicht schutzfähig...

Sowas kann aber auch anders, und vorallem eindringlicher und nachhaltiger, geklärt werden, als über irgendwelche Gebrauchsmuster oder so.

Macht ihr euch nicht zu viele Gedanken? Selbst mit Mc-Namen und Aufnähern auf der Jeansweste besteht für den motorradaffinen Teil des Altherren-Stammtisch „Ex-oder-Ass“ bei der Sonntagsausfahrt selbst wenn sie sich auf dem Weg zum Landgasthof ins Rostocker Industriegebiet verfahren haben schon rein optisch keine Verwechslungsgefahr mit zwielichtigen Rotlicht-Glatzen; die sicherlich auch - weil keine Konkurrenz - vermutlich diesbezüglich keine Konfrontation suchen würden um nicht unnötig Auflebens zu machen für nix.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Gründung einer Fahrgemeinschaft