ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. großer Rabatt trotz Leasing???

großer Rabatt trotz Leasing???

Themenstarteram 31. Januar 2010 um 16:35

Hallo, habe mal eine kurze Frage (natürlich schon gegoogelt und so, konnte aber leider keine genaue Antwort finden).

Habe heute diesen Link gefunden: http://www.autobild.de/artikel/grosser-preis-report_1042928.html

... und da ich mir einen Neuwagen kaufen will wollte ich mal nachfragen, ob Ihr solche Rabatte bestätigen könnt und wie es ist, wenn man ein Auto least, kriegt man dan weniger Rabatt oder wie ist das?

mit besten Grüßen

Ähnliche Themen
12 Antworten

Naja 43,5% Rabatt wird es wohl nicht für einen Golf, A3 und Co geben...

Branchenübliche Rabatte gibt es i.d.R. auf Barzahler, Leasing & Co. etc.

Diese Spitzenrabatte gibt es oft nur für "unverkäufliche" oder am Absatz stockende Modelle...

Autohaus24 arbeitet Lt. Homepage mit der Sixtleasing, hier musst eher aufpassen, zockern gern bei Vertragsende ab...

Wenn Leasing dann "Werkseigene" Leasingfirmen z.b. BMWLeasing, Volkswagenleasing etc.

Würde dir einfach raten, verschieden Leasingmodelle und Finanzierungsmodelle ausrechnen zu lassen und dich dann für ein Modell entscheiden welches zu deinen Verhältnissen passt :)

Jedoch ist der kauf im Internet nicht mit dem Kauf beim örtlichen Händler zu vergleichen, im Internet „musst“ du wissen was du willst und im Autohaus um die Ecke kannst Probefahrten, Kaffee und das Gespräch nutzen.

Schlimm ist nur, wer diesen Service nutzt und dann doch im Internet kauft, dies ist frech...

Viel Glück bei der Suche...

Wenn man genau liest, klingt das wie Ausverkauf bei Rudis-Reste-Rampe.

Klar das es für veraltete Auslaufmodelle höhere Rabatte gibt. Bei einem Fahrzeug aus aktueller Produktion - oder wenn es dann noch etwas Ausstattung haben soll - ist es dann vorbei mit 43%. Typisch Bildzeitung. Reisserische Schlagzeile, ein paar Modelle zum Kundenfang. Reine Werbung für das eigene Portal.

Geiz ist ja bekanntlich geil. Aber bitte hinterher nicht wundern, wenn man beim Händler um die Ecke nicht so behandelt wird, wie ein Stammkunde des Autohauses.

Übrigens hatte mir der Händler im Nachbarort im letzten Februar mein Wunschauto nur 300,-€ teurer angeboten als den Preis, den ich hier lese. Allerdings ein Ausstattungspaket höher.

Auch im Internet gilt: Nicht alles glauben was da so steht. Vor allem wenn es aus einem in Hamburg gegründeten Verlagshaus kommt.

Mfg Zille

Themenstarteram 31. Januar 2010 um 19:18

Erstmal besten Dank für eure Antworten, hab mir auch schon sowas gedacht wie, dass sobald Ausstattung dazu kommt die Prozentsätze schrumpfen.

Möchte ja eigentlich auch nicht im Internet kaufen, aber mich mit einem Alltagsrabatt, den jeder bekommt (auch wenn er nicht danach fragt) will ich mich auch nicht abspeisen lassen.

Es geht konkret um einen Peugeot 3008 und die waren in den Listen schon relativ weit oben. Was kann man denn bei einem Händler realistisch raushandeln, dass man ein "gutes Geschäft" gemacht hat, also wie sind da die Erfahrungswerte?

Wie planst du denn das Fahrzeug zu finanzieren? Soviel ich weiß, erhalten Händler bei Leasing/Kredit Provisionen von den finanzierenden Banken. Folglich dürfte dir ein Händler bei Leasing/Kredit preislich eher entgegenkommen können als bei einem Barkauf. Der Barkauf ist im übrigen kein Garant für großzügige Rabatte, wie weitläufig angenommen. Von den normalen Rabatt-Aktionen mal abgesehen pushen auch einige Hersteller-Banken sehr offensiv das Leasinggeschäft (BMW beispielsweise). Letztendlich muss man aber sein Wunsch-Fahrzeug erstmal finden (hast du ja bereits) und sich dann diverse Angebote machen lassen. Diese musst du dann mit einem spitzen Bleistift vergleichen. Wirklich pauschal beantworten kann man deine Frage nicht...

Geht bei Peugeot eigentlich irgendein Neuwagen noch unter 30% Rabatt raus? Das gehört bei denen doch schon zu Absatzphilosophie in Deutschland, die Listenpreise so zu überziehen, dass die Leute sich ein Bein abfreuen, wenn sie 30% kriegen. Auf die Ausläufermodelle gibts dann 40% und mehr, auf ein neues Modell vlt. am Anfang nur 20%...

Interessant ist, was Du am Ende der Haltedauer für das Auto bezahlt hast, egal was der gekostet hat oder wie hoch die Finanzierungs- oder Leasingrate ist. Das Problem beim Kauf: Man weiss vorher nicht wie lange man das Auto halten kann, darf, muss und was man am Ende dafür kriegt...

Zitat:

Original geschrieben von Cl25

Geht bei Peugeot eigentlich irgendein Neuwagen noch unter 30% Rabatt raus? Das gehört bei denen doch schon zu Absatzphilosophie in Deutschland, die Listenpreise so zu überziehen, dass die Leute sich ein Bein abfreuen, wenn sie 30% kriegen. Auf die Ausläufermodelle gibts dann 40% und mehr, auf ein neues Modell vlt. am Anfang nur 20%...

Interessant ist, was Du am Ende der Haltedauer für das Auto bezahlt hast, egal was der gekostet hat oder wie hoch die Finanzierungs- oder Leasingrate ist. Das Problem beim Kauf: Man weiss vorher nicht wie lange man das Auto halten kann, darf, muss und was man am Ende dafür kriegt...

Hihi genauso machen es auch Türkische Teppichhändler  Räumungsverkauf 80 % off:D

Zitat:

Geht bei Peugeot eigentlich irgendein Neuwagen noch unter 30% Rabatt raus?

Die Kleinwagen, sofern kein Flop oder Auslaufmodell.

 

Zitat:

Das Problem beim Kauf: Man weiss vorher nicht wie lange man das Auto halten kann, darf, muss und was man am Ende dafür kriegt...

Da sehe ich (zumindest für mich) kein Problem: ich habe die Kiste bezahlt und jetzt kann / darf ich sie halten solange ich will. Müssen tue ich da gar nichts. :D

Zitat:

... und da ich mir einen Neuwagen kaufen will wollte ich mal nachfragen, ob Ihr solche Rabatte bestätigen könnt und wie es ist, wenn man ein Auto least, kriegt man dan weniger Rabatt oder wie ist das?

Wie bereits geschrieben wurde , bekommt man solche hohen Rabatte nur auf Modelle die sich nicht gut verkaufen lassen bzw. auf (bereits produzierte?) Restposten von Auslaufmodellen. Das bedeutet auch, daß man bei einem späteren Wiederverkauf keine Traumpreise erzielen kann. Wer das Auto lange fährt, kann man in diesem Punkt natürlich gelassen bleiben.

Zum Leasing: da müsste man in jedem Einzelfall konkret nachfragen. Allerdings würde ich davon ausgehen, daß die Händler/Hersteller nicht allzu begeistert davon sind, in 3-4 Jahren ein Auto als noch relativ neuen Gebrauchten wieder auf den Hof zu bekommen, das schon neu nur schwer zu verkaufen war.

Ausnahme könnten die Hersteller mit dem Premium-Gedöns sein, die in der Vergangenheit die Leasing-Rückläufer exportieren konnten - allerdings tun die sich jetzt damit auch schwerer und die Vehikel sind von vorneherein in höheren Preisregionen angesiedelt. ;)

Hallo,

ich habe die bisherige Diskussion mit großem Interesse gelesen, aber zum Thema Leasing, bzw. Restwertleasing gibt es offenbar wichtiges zu beachten, was bisher kaum angesprochen wurde:

http://www.rp-online.de/.../...t-kippt-Leasing-Klausel_aid_811401.html

http://aktuell.szary.de/leasing-restwert-garantie-klausel-unwirksam/

Vielleicht hilft das dem einen oder anderen...

 

@BeateBerg:

Gerade aus diesem Grund wird gebetsmühlenartig empfohlen, kein Restwertleasing sondern stattdessen Kilometerleasing zu machen ;)

Ein großer Autohändler hat dem berüchtigten Rabattpropheten Dudenhöffer ein Angebot gemacht das er an sich nicht auschlagen kann.

 

Zitat:

Ich würde Ihnen gerne den Einkauf für unsere über 17.000 Neuwagen p.a. übertragen und möchte auch

nur 20% Marge von Ihnen. Das wäre dann etwa 2% mehr Ertrag als bei unserem jetzigen Bezug über die

Hersteller/Importeure und brächte uns eine beachtliche Umsatzrendite von ca. 3% ein. Die verbleibenden

„Dudenhöffer-Rabatte“ dürften Sie für sich einstreichen und würden damit einen riesigen Profit einfahren.

Ein Händler der 17000 Autos/Jahr abnimmt dürfte ja etwas bessere Konditionen haben als der kleine Händler um die Ecke der froh ist wenn er mal 100 Neuwagen im Jahr verkauft.

 

http://www.autohaus.de/.../Offener%20Brief%20Prof.%20Dudenh%F6ffer.pdf

Bei uns in der Gegend gab es zwar auch einen Händler der öfters 20% Rabatt gab,den hat es aber noch vor der Wirtschaftskrise erwischt.

Zitat:

Original geschrieben von Karl Nickel

@BeateBerg:

Gerade aus diesem Grund wird gebetsmühlenartig empfohlen, kein Restwertleasing sondern stattdessen Kilometerleasing zu machen ;)

nachher ist man immer schlauer... Aber: Wenn ich das richtig verstanden habe, könnte das Urteil auch auf bereits abgeschlossene Verträge Einfluss haben.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. großer Rabatt trotz Leasing???