ForumMotorrad Reisen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorrad Reisen
  5. GoPro an Kinn befestigen

GoPro an Kinn befestigen

Themenstarteram 2. Januar 2014 um 2:56

Hi Leute,

ich sehe in Videos immer wieder, dass Motorradfahrer ihre GoPro am Kinnteil des Helms befestigen (siehe Anhang)

Wie befestigt man die Kamera denn genau an dieser Stelle am Helm?

Würde mich über eine Antwort freuen.

Gruß und frohes Neues, Schmidtli

Beste Antwort im Thema
am 9. Juni 2015 um 3:38

???? Ich sehe nur im zweiten Bild eine Kamera und das ist eine sehr große die für Motorrad viel zu groß wäre es sei den man hätte keine andere. Diese sauteuren Action-Cams (weiß nicht ob die alle GoPro heißen) sollten schon eine zuverlässige Halterung haben, denn der finanzielle Schaden wäre viel zu groß wenn man sie verlöre und so teuer sind die wohl, weil sie nicht verwackeln (bzw. die harten Wackler am Mopped irgendwie kompensieren) wie andere günstigere Kameras vielleicht. Auf der Rennstrecke sah ich da recht sichere Befestigungen die man irgendwo an die Verkleidung pappen konnte per Doublestick-Tape o.ä. - manche mit Kugelgelenk dass man die Kamera einfach und schnell justieren kann. Ich habe aber keine Ahnung wer diese Halterungen herstellt und vermutete immer dass die bei den Kameras miitgeliefert werden und evtl. auch recht teuer sind. Ein wasserdichtes Universalkameragehäuse wie es auch für Unterwasseranwendungen für verschiedenste Standard-Digi-Cams gibt fände ich da auch sehr gut und nützlich. Und eigentlich fände ich es generell sehr hilfreich, wenn im Forum jemand auch Hersteller nennen dürfte, wenn er ein passendes Produkt zu welchem Thema auch immer weiß. Das uralte Problem mit der "Schleichwerbung" ist in Foren sicherlich unter Umständen noch häufiger als im TV, aber doch sicher lösbar z.B. durch Provisions-"Obulus" o.ä. indem der Hersteller/Händler vielleicht selbst Interesse hat, dann Forums-Werbebanner gegen Geld zu schalten - und wenn nicht, kann man den Link ja dann immer noch löschen ohne viel "rot", denn ob einer den Hersteller nur nennt oder verlinkt ist in Zeiten von Google & Co. fast äquivalent, oder ??

19 weitere Antworten
Ähnliche Themen
19 Antworten
am 2. Januar 2014 um 12:09

Vermutlich mit einem Aufkleber auf dem sich eine Halterung befindet. Ich habe allerdings keine Ahnung, da ich keine GoPro besitze. Dürfte aber sowas oder sowas hier sein.

LG, AgroMonkey

Themenstarteram 4. Januar 2014 um 23:30

Sowas in der Art haben wir uns auch schon gedacht.

Jemand noch eine andere Idee?

Gruß

Nach mehreren verschiedenen Positionen habe ich die Position am Kinn nun beibehalten. Bei den anderen Positionen zB überm Kopf oder seitlich verzieht es mir durch den Wiederstand nur den Kopf wovon ich dann nach ner Zeit Hals- und Nackenschmerzen bekomme.

Hocke jetzt leider die nächsten Wochen anner Uni und bin nicht zuhause, sonst hätte ich gleich nen Foto gemacht wie die Gopro montiert ist. Im Prinzip aber wie AgroMonkey schon richtig vermutet hat, du hat ja im Set mehrere Klebepads. Da viele Helme ja vorne am Kinn das Belüftungssystem haben, habe ich das Klebepad einfach rechts daneben geklebt und dann die verschiedenen Schwenkarme so kombiniert dass die Gopro direkt vorm Kinn sitzt.

Generelles Problem der Gopros sind für mich die Windgeräusche, die im Video den Motor/Auspuff deutlich übertönen, daher habe ich mir zusätzlich noch nen externes Mikrofon hinters Windshield gelegt.

hier mal ein Beispiel von mir wie die Position ausschaut und wie es sich mit den Windgeräuschen verhält :)

http://youtu.be/2U3zzUA7dJg?t=10m3s

Themenstarteram 26. Januar 2014 um 13:58

Danke für die ausführliche Antwort. Genau so hatten wir uns das vorgestellt :cool:

Wäre nett wenn du das Bild noch nachreichen könntest.

Gruß Schmidtli :-)

Habe mal meinen Laptop durchgewühlt. Hab leider kein Bild mit montierter Gopro, aber hier sieht man zumindest die Positionen der Klebepads.

Themenstarteram 26. Januar 2014 um 21:35

Das hilft uns schon mal weiter. Aber ab kriegst du die nimmer oder?

Was meinst du die Klebepads? Ne ist eigentlich so gedacht dass die immer dran bleiben, die kleben ja bombenfest. Habs schon seitlich am Helm mit 300kmh getestet, da geht nix verloren :)

Solte man aus irgendeinen Grund doch mal die Pads entfernen wollen, habe ich von 3M gesehen dass die auch die reinen Klebestreifen passend für die Pads anbieten. Also einfach das Pad mitm Fön von Helm oder Motorrad entfernen, die Klebereste abkratzen nd den neuen Klebestreife aufs Pad packen und man hat ein neues Klebepad. Auf jeden fall günstiger als sich neue Pads von Gopro zu kaufen ;)

am 6. Juni 2015 um 14:42

Hallo zusammen,

ich habe letztens eine Kamerahalterung (RUN fX) für GoPro´s gesehen die sehr flexibel in der Anbringung ist. Dann musst du keine GoPro am Kinn befestigen sondern kannst dir unterschiedliche Fixierpunkte am Motorrad suchen.

 

Lügner! Wenn man schon seine eigenen Produkte verlinkt, sollte der Nickname wenigstens weniger verfänglich gewählt werden.

Nicht genug, dass hier dreist geworben wird, sondern die Nutzer auch noch für dämlich zu halten - höchst unverfroren!

Link entfernt!

 

twindance/MT-Moderation

am 7. Juni 2015 um 1:49

Papp's halt hin ??

Hey, by the way, hat sich Jay Lenno vielleicht so eine winzige Webcam ins Kinn implantieren lassen ?? Spässle ??!

am 8. Juni 2015 um 11:52

Twindance,

bevor du meckerst solltest du dir die RUN fX ansehen oder testen!

Ich war damit in Süd Afrika, auf dem Nürburgring,... und es hat immer überragende Ergebnisse durch die flexible Anbringung sowie der Vibrationsdämpfung gegeben. Daher auch das Video! Wenn jedoch nicht gestattet ist den anderen Forumsteilnehmern ein Video zu zeigen werde ich das natürlich unterlassen.

Sie können ja gerne auf die nächster Werbelink - entfernt / twindance oder auf die angehängten Bilder

schauen.

Grüße

Gabriel

 

Zitat:

@ideavision schrieb am 6. Juni 2015 um 14:42:37 Uhr:

Hallo zusammen,

ich habe letztens eine Kamerahalterung (RUN fX) für GoPro´s gesehen die sehr flexibel in der Anbringung ist. Dann musst du keine GoPro am Kinn befestigen sondern kannst dir unterschiedliche Fixierpunkte am Motorrad suchen.

 

Lügner! Wenn man schon seine eigenen Produkte verlinkt, sollte der Nickname wenigstens weniger verfänglich gewählt werden.

Nicht genug, dass hier dreist geworben wird, sondern die Nutzer auch noch für dämlich zu halten - höchst unverfroren!

Link entfernt!

 

twindance/MT-Moderation

Sa-m-012
Sa-m-007
am 9. Juni 2015 um 3:38

???? Ich sehe nur im zweiten Bild eine Kamera und das ist eine sehr große die für Motorrad viel zu groß wäre es sei den man hätte keine andere. Diese sauteuren Action-Cams (weiß nicht ob die alle GoPro heißen) sollten schon eine zuverlässige Halterung haben, denn der finanzielle Schaden wäre viel zu groß wenn man sie verlöre und so teuer sind die wohl, weil sie nicht verwackeln (bzw. die harten Wackler am Mopped irgendwie kompensieren) wie andere günstigere Kameras vielleicht. Auf der Rennstrecke sah ich da recht sichere Befestigungen die man irgendwo an die Verkleidung pappen konnte per Doublestick-Tape o.ä. - manche mit Kugelgelenk dass man die Kamera einfach und schnell justieren kann. Ich habe aber keine Ahnung wer diese Halterungen herstellt und vermutete immer dass die bei den Kameras miitgeliefert werden und evtl. auch recht teuer sind. Ein wasserdichtes Universalkameragehäuse wie es auch für Unterwasseranwendungen für verschiedenste Standard-Digi-Cams gibt fände ich da auch sehr gut und nützlich. Und eigentlich fände ich es generell sehr hilfreich, wenn im Forum jemand auch Hersteller nennen dürfte, wenn er ein passendes Produkt zu welchem Thema auch immer weiß. Das uralte Problem mit der "Schleichwerbung" ist in Foren sicherlich unter Umständen noch häufiger als im TV, aber doch sicher lösbar z.B. durch Provisions-"Obulus" o.ä. indem der Hersteller/Händler vielleicht selbst Interesse hat, dann Forums-Werbebanner gegen Geld zu schalten - und wenn nicht, kann man den Link ja dann immer noch löschen ohne viel "rot", denn ob einer den Hersteller nur nennt oder verlinkt ist in Zeiten von Google & Co. fast äquivalent, oder ??

am 9. Juni 2015 um 8:45

Hi Kawa_Harlekin,

das Problem bei den Action Cams ist meistens ein verwackeltes Bild. Die sind zwar mittlerweile von der Software echt gut aber bei hohen Geschwindigkeiten bzw. unruhigen Untergrund kriegt man das klassische wabern. Das fällt bei der RUN fX zum Großteil weg und darüber hinaus kannst du die Halterung aufgrund der Klemmen sehr schnell umsetzen um auch mal andere aufnahmen wie vom Helm, Brust und Hardtop. Den Link zum Video darf ich dir ja leider nicht schicken ;-).

Anbei noch ein paar Bilder zur Ansicht der Anbringungsmöglichkeiten.

 

Zitat:

@Kawa_Harlekin schrieb am 9. Juni 2015 um 03:38:59 Uhr:

???? Ich sehe nur im zweiten Bild eine Kamera und das ist eine sehr große die für Motorrad viel zu groß wäre es sei den man hätte keine andere. Diese sauteuren Action-Cams (weiß nicht ob die alle GoPro heißen) sollten schon eine zuverlässige Halterung haben, denn der finanzielle Schaden wäre viel zu groß wenn man sie verlöre und so teuer sind die wohl, weil sie nicht verwackeln (bzw. die harten Wackler am Mopped irgendwie kompensieren) wie andere günstigere Kameras vielleicht. Auf der Rennstrecke sah ich da recht sichere Befestigungen die man irgendwo an die Verkleidung pappen konnte per Doublestick-Tape o.ä. - manche mit Kugelgelenk dass man die Kamera einfach und schnell justieren kann. Ich habe aber keine Ahnung wer diese Halterungen herstellt und vermutete immer dass die bei den Kameras miitgeliefert werden und evtl. auch recht teuer sind. Ein wasserdichtes Universalkameragehäuse wie es auch für Unterwasseranwendungen für verschiedenste Standard-Digi-Cams gibt fände ich da auch sehr gut und nützlich. Und eigentlich fände ich es generell sehr hilfreich, wenn im Forum jemand auch Hersteller nennen dürfte, wenn er ein passendes Produkt zu welchem Thema auch immer weiß. Das uralte Problem mit der "Schleichwerbung" ist in Foren sicherlich unter Umständen noch häufiger als im TV, aber doch sicher lösbar z.B. durch Provisions-"Obulus" o.ä. indem der Hersteller/Händler vielleicht selbst Interesse hat, dann Forums-Werbebanner gegen Geld zu schalten - und wenn nicht, kann man den Link ja dann immer noch löschen ohne viel "rot", denn ob einer den Hersteller nur nennt oder verlinkt ist in Zeiten von Google & Co. fast äquivalent, oder ??

Zitat:

@Schmidtli1993 schrieb am 2. Januar 2014 um 02:56:31 Uhr:

Hi Leute,

ich sehe in Videos immer wieder, dass Motorradfahrer ihre GoPro am Kinnteil des Helms befestigen (siehe Anhang)

Wie befestigt man die Kamera denn genau an dieser Stelle am Helm?

Würde mich über eine Antwort freuen.

Gruß und frohes Neues, Schmidtli

Hi, habe meine Hero Session auch in nähe Kinn befestigt. Das sind die Aufnahmen, als ob Du fährst. Habe alle möglichen schon probiert, aber die kommt am besten. Setzte mal zwei Bilder rein um meine Befestigung zu zeigen. Lass dich durch die Schnur nicht verwirren, die ist nur eine Fansicherung fall der Kleber doch mal die Grätsche macht.

Gruß Werner

20170422-133200-hdr
20170422-133216-hdr

Mal ne ganz blöde Frage:

Wer sieht sich eigentlich solche langweiligen Filme an? Ich meine natürlich außer die Rennleitung, um Namen und Motorräder zusammen zu bringen.

Die meisten von diesen unnötigen Videos sind Vollgasfahrten im T-Shirt auf der Autobahn.

LANGWEILIG !!!

Des Weiteren sollte man mal über "das Recht am eigenen Bild" nachdenken.

(Kunsturheberrechtsgesetzt)

Es ist verboten andere Menschen ohne deren Zustimmung zu Filmen oder zu Fotografieren.

Es geht mir inzwischen sowas von auf den Sack, dass man nicht mal mehr eine Landstraße (geschweige denn durch die Alpen) fahren kann ohne gefilmt zu werden.

Jedesmal wenn man einen anderen überholt, muss man inzwischen damit rechnen dabei gefilmt zu werden.

DANKE

Deine Antwort
Ähnliche Themen