ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Goodride Reifen

Goodride Reifen

Themenstarteram 31. Oktober 2013 um 7:43

hallo zusammen,

ich hebe eben die Berichte über Goodride gelesen.So kann ich eigentlich nur gutes darüber sagen.Ich selber fahre einen BMW(Sommerreifen SW 608) und einen Renault(Winterreifen SW 608).Beide habe ich mit dieser Marke ausgestattet.Der Reifen hat eine super Laufleistung und gute Bodenhaftung.Die Meinung eines jenen Finger weg ,da der Reifen schwimmt und bei Ebay gekauft,denke ich,daß dieser schon etwas älter ist,also das Material ist schon hart geworden.

Also wenn ihr einen Preiswerten Winter oder Sommerreifen sucht,kann man diesen eigentlich empfehlen.Man sollte sich auch die Frage stellen,ist ein teurer Reifen unbedingt besser...Gruß dirk

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@jupie schrieb am 28. Dezember 2014 um 21:04:34 Uhr:

Chinesische Reifen sind die besten, ich fahre sie seit vielen Jahren auf meinem TT. Maximaler Grip, minimaler Verschleiss.

Alleine diese Verallgemeinerung zeigt, dass man kein Wort von dir ernstnehmen kann.

Und dazu noch dieser Unverschämte Ton.

Mal abgesehen davon, dass 7 deiner gerade mal 15 Beiträgen deine tollen Goodride Reifen anhimmeln.

Aber wahrscheinlich bist du allwissend und jeder, der anderer Meinung ist, wird dumm angegangen und hat keine Ahnung.

Da muss man sich natürlich fragen, wer eher Recht hat. Du, der völlig unsachlich und auf rhetorisch unterster Schublade Chinareifen vergöttert und alle Markenreifen schlecht redet, oder Hunderte Andere, die Ihre Erfahrungen mit China- und Markenreifen hier teils mit ausführlichen Fakten wiedergeben....

454 weitere Antworten
Ähnliche Themen
454 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von dirk1305

hallo zusammen,

ich hebe eben die Berichte über Goodride gelesen.So kann ich eigentlich nur gutes darüber sagen.Ich selber fahre einen BMW(Sommerreifen SW 608) und einen Renault(Winterreifen SW 608).Beide habe ich mit dieser Marke ausgestattet.Der Reifen hat eine super Laufleistung und gute Bodenhaftung.Die Meinung eines jenen Finger weg ,da der Reifen schwimmt und bei Ebay gekauft,denke ich,daß dieser schon etwas älter ist,also das Material ist schon hart geworden.

Also wenn ihr einen Preiswerten Winter oder Sommerreifen sucht,kann man diesen eigentlich empfehlen.Man sollte sich auch die Frage stellen,ist ein teurer Reifen unbedingt besser...Gruß dirk

Die letzte Frage kann man nur dahingehend korrekt beantworten, wenn man schon beide Produkte am Auto "erfahren" hat. Wie will ich Billigbier beurteilen, wenn ich noch nie ein Spitzenbier gekostet habe?

Zitat:

Original geschrieben von dirk1305

hallo zusammen,

ich hebe eben die Berichte über Goodride gelesen.So kann ich eigentlich nur gutes darüber sagen.Ich selber fahre einen BMW(Sommerreifen SW 608) und einen Renault(Winterreifen SW 608).

Hallo,

der Sommerreifen kann nicht die gleiche Profilbezeichnung

> wie der Winterreifen = SW 608 haben:eek:

Zitat:

Original geschrieben von touaresch

Zitat:

Original geschrieben von dirk1305

hallo zusammen,

ich hebe eben die Berichte über Goodride gelesen.So kann ich eigentlich nur gutes darüber sagen.Ich selber fahre einen BMW(Sommerreifen SW 608) und einen Renault(Winterreifen SW 608).

Hallo,

der Sommerreifen kann nicht die gleiche Profilbezeichnung

> wie der Winterreifen = SW 608 haben:eek:

Chinamüll macht es möglich :D

Zitat:

Original geschrieben von freddi2010

 

Die letzte Frage kann man nur dahingehend korrekt beantworten, wenn man schon beide Produkte am Auto "erfahren" hat. Wie will ich Billigbier beurteilen, wenn ich noch nie ein Spitzenbier gekostet habe?

Absolut korrekt!

Was man jedoch sagen kann, ist ob das Billigbier ekelhaft ist, sprich, ob die Reifen eine fahrdynamische Katastrophe sind, was auch schon eine wichtige Information ist. Mit der Einschränkung natürlich, dass sich der Geschmack des Bieres sofort eröffnet, während sich die wahre Qualität des Reifen in den sehr seltenen Gefahrensituationen zeigt.

Zitat:

Original geschrieben von Taxidiesel

Absolut korrekt!

Was man jedoch sagen kann, ist ob das Billigbier ekelhaft ist, sprich, ob die Reifen eine fahrdynamische Katastrophe sind, was auch schon eine wichtige Information ist. Mit der Einschränkung natürlich, dass sich der Geschmack des Bieres sofort eröffnet, während sich die wahre Qualität des Reifen in den sehr seltenen Gefahrensituationen zeigt.

Die Sache hakt schon wieder! Wenn wir die von dir erwähnte Gefahrensituation durchspielen: Auch wenn der Goodride die Aufgabe meistern konnte fehlt einem immer noch der Vergleich, ob mit dem  Premiumreifen die Situation nicht doch leichter und sicherer zu bewältigen gewesen wäre.

Nennt sich in der Evolutionstherorie "Selektion/Auslese".

Wer in der Steinzeit schlechte Augen hatte stand irgendwann mal vor dem Höhlenbären - und der wollte nicht kuscheln sondern fressen.

Leute die mit Chinaböllern fahren machen das möglicherweise auch kein zweites Mal.

Die Dinger sind rund, schwarz und rollen - die Testberichte zeigen aber bislang ganz klar, dass diese Dinger lange nicht auf dem Niveau eines modernen Reifens sind.

H

Stimmt, aber das habe ich nie angezweifelt.

Man kann als ausschließlicher Billigreifenfahrer nur sagen, OB sie funktionieren, nicht, WIE gut sie funktionieren. Und schon gar nicht, dass andere Reifen nicht besser sind.

Zitat:

Original geschrieben von Taxidiesel

Stimmt, aber das habe ich nie angezweifelt.

Man kann als ausschließlicher Billigreifenfahrer nur sagen, OB sie funktionieren, nicht, WIE gut sie funktionieren. Und schon gar nicht, dass andere Reifen nicht besser sind.

Danke, besser kann man es gar nicht formulieren. Deine Sätze müsste man abspeichern und jedem, der wieder meint, reifenmäßig wahnsinnig klug zu argumentieren, um die Ohren hauen:D

Hallo

Ich bin in meinem Leben schon sehr viel gefahren, zumal ich auch lange Zeit als Berufskraftfahrer auf Kleintransportern wie Ford Transit, oder Iveco unterwegs war.

Im Laufer dieser Zeit habe ich viele Erfahrungen mit unterschiedlichen Reifen gemacht.

Was ich dabei gelernt habe: Ein Billigreifen kommt nie an das Nivou eines Top-Markenreifen heran, es gibt schon einen Grund dafür, dass die Top Marken nunmal teurer sind, zum Beispiel hatte ich vor ein paar Jahren, privat Pirelli - Winterreifen auf meinem Fahrzeug aufgezogen, noch nie so gute Winterreifen gehabt, der Unterschid bei Brems und Lenkmanövern auf Schnee, Eis und feuchter Fahrbahn machte kaum Unterschied, da fühlt man sich wirklich sicher. Auf den Fahrzeugen der Firma für die ich unterwegs war, waren hingegen meist Billigreifen aufgezogen, Dabei fiel mir auf, dass ein billig Winterreifen, weit bessere Haftung bietet, als ein (von vielen Unternehmen bevorzugter), Marken - Ganzjahresreifen (die sind halt im Winter und im Sommer Sch.$$.e)

Bezüglich der Marke Goodride, habe ich bislang, extrem unterschiedliche Berichte gelesen, die eine Hälfte, bewirbt den Reifen mit ausreichend bis gute Fahreigenschaften, und sind großteils zufrieden, die andere bezeichnet den Reifen als preisgünstige Suizidmethode.

Auffällig dabei war, dass die meisten positiven Erfahrungen, bei Fahrzeugen mit recht hohem Eigengewicht abgegeben wurden.

Klar, dass sie an einen Markenreifen nicht herankommen werden, aber auch ein Billigreifen, kann (bei entsprechendem Fahrkönnen) genügend Sicherheit bieten.

Man darf eben sein Fahrzeug nie im Grenzbereich fahren (zumindest nicht auf öffentlichen Verkehrsflächen)

Ich habe jetzt einen Satz solcher Reifen (Klasse Kleintransporter, SW612, 215 65 R16 109R) für meinen VW T5 LR, (Eigengewicht 2077Kg, Frontantrieb), bestellt, und werde diese bei erstem Schnee und Eis - Aufkommen, auf einem Fahrschul-Übungsplatz, ausgiebig testen, um anschließend darüber Bericht zu erstatten.

Einen solchen Test mit neuen Reifen (bitte nicht gleich nach Kauf testen, erst auf trockener Fahrbahn ca 200Km einfahren) , würde ich jedem empfehlen, ganz unabhängig von offiziellen, oder privaten Berichten, da man immer die aktuellen Grenzen seines Fahrzeuges kennen sollte ;-)

Zitat:

Original geschrieben von jonatan Moewe

Ich habe jetzt einen Satz solcher Reifen (Klasse Kleintransporter, SW612, 215 65 R16 109R) für meinen VW T5 LR, (Eigengewicht 2077Kg, Frontantrieb), bestellt, und werde diese bei erstem Schnee und Eis - Aufkommen, auf einem Fahrschul-Übungsplatz, ausgiebig testen, um anschließend darüber Bericht zu erstatten.

Hallo!

Habe ebenfalls einen T5 und vorige Woche ebenfalls sog. "lebensgefährliche Chinaböller" der Marke Westlake 205/65 R16C 107/105 T SW 612 SNOWMASTER C, welche baugleich mit dem Goodride SW612 sind, montiert. Grund des Kaufs waren die guten Erfahrungen mit den Sommerreifen der Marke Imperial 205/65 R16C 107T EcoVan 2 (RF09), Made in China. Werde auch nach geraumer Zeit meine ehrlichen Erfahrungen berichten. Im Moment kann ich natürlich noch nichts über die Wintertauglichkeit posten. War jetzt bereits 2x bei Regen unterwegs und konnte absolut keinen Unterschied zu meinen Vorgängerreifen Goodyear sow maxx feststellen. Die Reifen laufen zur Zeit sehr ruhig und rund. Wie versprochen, auch wenn die Aktion daneben ging, was ich allerdings nicht befürchte, Erfahrungsbericht folgt.

Gruß

wolg

Zitat:

@freddi2010 schrieb am 31. Oktober 2013 um 08:40:16 Uhr:

Zitat:

Original geschrieben von dirk1305

hallo zusammen,

ich hebe eben die Berichte über Goodride gelesen.So kann ich eigentlich nur gutes darüber sagen.Ich selber fahre einen BMW(Sommerreifen SW 608) und einen Renault(Winterreifen SW 608).Beide habe ich mit dieser Marke ausgestattet.Der Reifen hat eine super Laufleistung und gute Bodenhaftung.Die Meinung eines jenen Finger weg ,da der Reifen schwimmt und bei Ebay gekauft,denke ich,daß dieser schon etwas älter ist,also das Material ist schon hart geworden.

Also wenn ihr einen Preiswerten Winter oder Sommerreifen sucht,kann man diesen eigentlich empfehlen.Man sollte sich auch die Frage stellen,ist ein teurer Reifen unbedingt besser...Gruß dirk

Die letzte Frage kann man nur dahingehend korrekt beantworten, wenn man schon beide Produkte am Auto "erfahren" hat. Wie will ich Billigbier beurteilen, wenn ich noch nie ein Spitzenbier gekostet habe?

Für mich stellt sich die Frage genau andersrum: Wozu brauche ich einen Teuerreifen, ein Günstigreifen sich bestens verhält und ich absolut zufriedendamit bin. Ich bezahle doch keine Fernsehwerbung und "Belohnungsprämien" für einen "gut" ausgefallenen Test. Seit den ADAC-Manipulationen sollte man da sehr vorsichtig sein. Ich will nur einen guten Reifen bezahlenund nicht mehr. Und da sind die chinesischen Reifen eben im Vorteil. Ich fahre seit 4 Jahren mit meinem TT die GOODRIDE SV308 und ich bin sher zufrieden damit. Sie haben keinerlei Schwäche, gute Haftung und ermöglichen sparsames Fahren. Was besseres gibt es nicht und brauche ich nicht.

Teure Fernsehwerbung macht keinen Reifen besser !

Hallo,

ich habe zwei Audis, einen TT und einen A6. Seit ca. 5 Jahren habe ich bei beiden Autos den Goodride SV308 drauf und habe beste Erfahrungen damit gemacht. Ich habe die Goodride probiert, weil ich Zweifel an den offiziellen Testergebnissen hatte,bei denen "zufällig" immer die teuren europäischen Reifen gewonnen haben. Seit den bekanntgewordenen ADAC-Manipulationen sollte man vorsichtig sein, inwieweit solche Tests objektiv sind und ob da nicht im Hintergrund bestimmte Interessengruppen fungieren, die bestimmte Marken nach oben hieven wollen. Ein Schelm, der Böses dabei denkt.

Aber zurück zum Reifen:

Gerade beim TT merkt man auch bei sportlichem Fahren, wie gut der Goodride auf der Strasse klebt. Auch bei rasanten Kurvenfahrten oder Überholmanövern kann ich mich 100% auf die guten Haftungseigenschaften des Goodride verlassen. Einen besseren Reifen kann ich mir nicht vorstellen. Ausserdem ist er sehr haltbar und ermöglicht sparsames Fahren.

Wer nur den Reifen bezahlen will und nicht Fernsehwerbung und sonstige "Aktivitäten" der Hersteller, der liegt bei Goodride genau richtig.

Zitat:

@freddi2010 schrieb am 31. Oktober 2013 um 16:51:36 Uhr:

Zitat:

Original geschrieben von Taxidiesel

Stimmt, aber das habe ich nie angezweifelt.

Man kann als ausschließlicher Billigreifenfahrer nur sagen, OB sie funktionieren, nicht, WIE gut sie funktionieren. Und schon gar nicht, dass andere Reifen nicht besser sind.

Danke, besser kann man es gar nicht formulieren. Deine Sätze müsste man abspeichern und jedem, der wieder meint, reifenmäßig wahnsinnig klug zu argumentieren, um die Ohren hauen:D

Falsch ! Abgesehen von deiner rustikalen Wortwahl ist deine Argumentation falsch. Man kann als Günstigreifenfahrer ( nicht billig ! ) sehr wohl beurteilen, WIE gut ein Reifen ist. Wenn ich mit meinem TT und den Goodride SV308 im Grenzbereich fahre, kann ich sehr wohl feststellen, dass das ein hervorragender Reifen ist, der keine Wünsche offen lässt. Ich bin früher auch europäische "Marken"reifen gefahren und muss sagen, dass es keinen Unterschied gibt.

Der Rest ist nur Marketing und Psychologie. Leider gibt es Leute, die sich durch so etwas manipulieren lassen.

Zitat:

@Kai70 schrieb am 31. Oktober 2013 um 12:07:56 Uhr:

Zitat:

Original geschrieben von touaresch

 

Hallo,

der Sommerreifen kann nicht die gleiche Profilbezeichnung

> wie der Winterreifen = SW 608 haben:eek:

Chinamüll macht es möglich :D

Anstatt Sprüche zu klopfen solltest du mal einen chinesischen Reifen fahren, dann siehst du, wie gut die sind.

Ich weiss wovon ich rede ( 5 Jahre Erfahrung mit Goodride SV308 ), du NICHT !

Deine Antwort
Ähnliche Themen