ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Golf 4 Verkauf und Tausch gegen ein autobahntaugliches Fahrzeug

Golf 4 Verkauf und Tausch gegen ein autobahntaugliches Fahrzeug

Themenstarteram 2. Januar 2017 um 11:55

Hallo zusammen,

ich spiele mit dem Gedanken, meinen Golf 4 Generation BJ 1999 mit 130Tkm zu verkaufen. Mich nervt der 1,6 SR und die Geräuschkulisse im Innenraum doch eher auf der Autobahn. Für die Stadt allerdings ein tolles Auto. Allerdings wohne ich in Berlin und nehme das Auto in der Stadt maximal zum Einkaufen. Den Rest fahre ich auf der Autobahn und auf Landstrassen.

Dementsprechend suche ich nach einer geeigneten Limousine, in der man gemütlich auch Radio hören kann und entspannt auf der Autobahn fahren kann.

Ich würde bis zu 1500 oder 2000€ noch draufzahlen können.

Habt Ihr Vorschläge für mich? Ein Traumauto wäre der E240 W210 Mercedes, sollte er denn ohne groß Rost noch zu bekommen sein für mein Budget. Kleinere Karosseriearbeiten könnte ich in der Karosseriewerkstatt meines Onkels reparieren lassen.

Das Fahrzeug sollte min noch 5 Jahre halten. Ich fahre im Jahr ca. 10.000km

Ich bin für Vorschläge offen.

Danke & beste Grüße,

Lukas

Ähnliche Themen
14 Antworten

Hallo Lukas,

dein Golf hat noch einen Wert von ca. 1.000 Euro.

Diese 1.000 € musst Du aber auch erst einmal bekommen.

Somit hättest Du im günstigsten Fall, ein Budget von ca. 3.000 €.

Bei einem so geringen Budget, wirst Du kaum vernünftige Fahrzeuge bekommen.

Bei diesem Budget, wäre ein Kleinwagen (Fiesta, Corsa etc.) das Beste für Dich, wenn man das Preis-/Leistungsverhältnis im Auge hat.

Für lange Autobahnetappen würde ich immer ein Mittelklassefahrzeug nehmen (Mondeo, Passat etc.).

Ich würde an deiner Stelle nach einem VW Passat gucken, wenn es unbedingt ein Autobahnfahrzeug werden soll, die Vernunft sagt allerdings Ford Fiesta, oder Opel Corsa.

Dein Budget, für ein "vernünftiges" Autobahnfahrzeug ist einfach viel zu gering.

Grüße Marcel...

Das Problem bei Mercedes wird sein rostfreie Modelle zu bekommen, für dein Budget von ca 3000 € wird es schwer.

Alternativ so einer

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Mondeo ja, ein SCI-Motor (131 PS) aber nicht.

Zitat:

@backbone23 schrieb am 2. Januar 2017 um 12:54:27 Uhr:

Mondeo ja, ein SCI-Motor (131 PS) aber nicht.

gibt ja auch noch den 2,0 mit 145 PS

VW Passat:

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Ford Mondeo:

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Nimm 2 - 300 Euro in die Hand, geht zum Getriebeinstandsetzer und lass bei deinem Golf den 5. Gang verlängern. Das geht über einen Deckel, ohne das Getriebe auszubauen.

Dann passt die Geräuschkulisse auch auf der Autobahn.

Zitat:

@Deloman schrieb am 2. Januar 2017 um 14:00:28 Uhr:

Nimm 2 - 300 Euro in die Hand, geht zum Getriebeinstandsetzer und lass bei deinem Golf den 5. Gang verlängern. Das geht über einen Deckel, ohne das Getriebe auszubauen.

:confused::confused::confused::confused::confused:

Also der 1.6 IVer Golf ist bei 130 km/h noch lange keine dröhnende Kiste, wo man die dritten verliert und den Beifahrer nicht mehr hört. Um da wirklich eine deutliche Verbesserung zu bekommen, die auch die 5 Jahre ohne nennenswerte Reparaturen durchsteht, muss man ne ganz andere Summe in die Hand nehmen. Oder man kauft ein deutlich "größeres" Fahrzeug und hat dann deutlich höhere Folgekosten.

Ich schließe mich dem Tipp von Deloman an: 5. Gang verlängern lassen.

5 Jahre und bis 180.000 km packt der dann noch gut.

Und die Karosseriewerkstatt vom Onkel macht noch 2-3 Bitumenmatten an die richtige Stelle (Türen), schäumt die A-Säulen aus. Wenn man schon dabei ist, noch 2 schönere Lautsprecher in die Türen.

Der lange 5. Gang und die Maßnahmen bringen mehr Ruhe ins Auto, und die neuen Lautsprecher bringen schönen Radio-Klang. Sonst die Grundsubstanz eines Golf 4 ist an sich gut autobahntauglich.

Der TE sollte erst einmal angeben, ob es sich um einen Handschalter oder einen 1.6 SR mit 4-Gangautomatik handelt.

Der 1.6 SR mit Automatik ist tatsächlich für schnelleres Tempo wenig geeignet, weil er bereits bei 100 km/hca. 3000 U/min absolviert. Dazu wird er ab Tacho 150 zur Saufziege.

Wenn er noch länger HU/ASU hat und ordentlich aussieht sowie keine größeren Defekte aufweist, würde ich den VK-Wert bei 1500,-- € sehen, da er relative wenig Km drauf hat.

am 3. Januar 2017 um 1:11

Vielleicht die Radlager defekt? ^^ ;) :D

Also so ein 1.6 Golf 4 fährt v_max etwa 190 km/h mit seinen ca. 74-77 kW. Für Autobahngeschwindigkeit von 100 bis 110 km/h, selbst 120 oder 130 ist das ein gutes Fahrzeug. Und drüber brauchen eh alle mehr Sprit.

Ja, mit den Getriebestufen kann man noch ein bisschen rumrechnen. Wenn der TE daran Interesse hat: soll er die Motor und Getriebekennbuchstaben aus dem Datenträger (Serviceheft) hier mal nennen.

Falls nicht, dann sagen: wie schnell will er denn typisch fahren? Und mit welchen Kosten kann er dann leben?

Na sicher ist eine W210 E240 (der V6 2.4 oder V6 2.6 mit 125 kW) Limousine noch besser für die Autobahn.

Aber es gehen auch alle Kosten rauf. Was nützt den dann, wenn du dann den W210 hast, in dem entspannter 170 km/h fahren könntest, aber der dann im mittel 11 Liter Super und bei flotter Fahrt 14-16 Liter Super/100 km durchzieht? Ist doch auch Mist. Und *das* macht dann keinen Spaß mehr. So regelt sich eigentlich das Schnellfahren-Wollen bei Leuten ohne Kohle von selbst. :-)

Ein kleiner Ausweg kann ein älterer Diesel in luftwiderstandsarmer Karosserie sein, aber alte Diesel sind in Berlin (Umweltzone, grüne Plakette) nicht mehr so Wucht.

So generische Defekt-Spekulationen ("Warum ist mein Auto laut?" -> und dann Ursachen, die in Wartungsmängeln begründet liegen) kann er im Parallel-Thread mal nachlesen:

http://www.motor-talk.de/.../...dt-und-autobahn-max-6000-t5900013.html

So lange er hier keine dB-Werte nennt, ist "laut" halt auch subjektiv.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Golf 4 Verkauf und Tausch gegen ein autobahntaugliches Fahrzeug