ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Glasschaden bei BMW - fühle mich verarscht

Glasschaden bei BMW - fühle mich verarscht

Themenstarteram 27. Januar 2021 um 19:24

Hallo zusammen,

Ich wollte mal nach eurer Meinung fragen. Vor 2 Wochen habe ich mein 2er Coupé wegen zwei Garantiefällen (AGR Ventil, Differential) bei BMW abgegeben. Einen Tag später erhielt ich einen Anruf dass auch meine frontscheibe kaputt sei und die getauscht werden sollte. Ich hatte zwar die Fettabdrücke eines Vogels zuvor gesehen aber keinen Schaden feststellen können, aber gut, ist ja auch aktuell oft dunkel. Ich sagte BMW dass ich bei der HUK mit Werkstatt Bindung versichert bin und ich nicht sicher bin, ob ich das bei denen machen darf. Mir wurde nur gesagt nee nee wir sind Partner wir machen das schon. Gut. Eine Woche später hole ich das Auto ab, zahle meine 150€ SB. neue Scheibe ist drin, aber mit Aufkleber Max. 210kmh (ehm ok, mein Auto fährt laut Schein 235 und das nutze ich auf meiner Pendlerstrecke auch manchmal aus). Gut. Auch erstmal akzeptiert. Heute kriege ich einen Brief von der HUK, sie würden nur 85% zahlen da ich “meiner vertraglichen Verpflichtung nicht nachgekommen” sei und einfach die Reparatur beauftragt habe. Ich soll mich für die restlichen 15% mit der Werkstatt in Verbindung setzen. Dahinter die Rechnung von BMW wo angegeben wird, ich hätte eine Abtretungserklärung unterschrieben (am Telefon, genau.) und man die der Versicherung vorzeigen kann weil die ja ordentlich aufbewahrt wird. Dazu waren Daten teilweise falsch, zB meine Adresse (jaaaa die ist im FZGSchein und in der Versicherung richtig hinterlegt).

Soll ich warten bis BMW mich anschreibt oder selbst anrufen und mich erstmal für diese Unverschämtheit anscheinend Dokumente zu fälschen oder behaupten sie würden existieren obwohl das nicht der Wahrheit entspricht? Muss ich das überhaupt zahlen?

Ich bin echt wahnsinnig sauer. Das einzige was BMW von mir schriftlich hat ist der Auftrag für das AGR Ventil und eine formlose Mail ala “hier die am Telefon gewünschten Unterlagen” mit Screenshots von der Garantie, meiner FZGSchein und meiner Versicherungsnummer.

LG

Eure Tamme und ihr F22

Ähnliche Themen
24 Antworten

Die Differenz von 15% solltest von der Werkstatt intern ausbuchen lassen, denn hier liegt der Fehler eindeutig auf der Seite der Werkstat.

Warum gleich aufregen?

Rufe bei BMW an und höre dir an, was dein Ansprechpartner dazu sagt.

Noch gab es ja keine Zahlungsaufforderung, weder ne Rückzahlungsforderung seitens der Vers. noch die Restzahlungsforderung der Werkstatt.

 

TE, wenn das so war wie du schreibst ist das ein Brief an die Zentrale wert und eine fette Entschuldigung.

Zahlen? ich würd keinen Cent blechen.

Und zukünftig möglichst die Werkstatt wechseln.

Themenstarteram 27. Januar 2021 um 19:48

Naja finde es halt hart zu sagen ich hätte irgendetwas unterschrieben was gar nicht stimmt und mir nicht Bescheid zu sagen sondern einfach zu machen und mich anzulügen. Ich rufe da natürlich morgen an, aber so etwas hätte ich von BMW nicht erwartet.

Erstatten lassen? Wie soll das gehen, die HUK hat die 15% nicht bezahlt und sie sollte das auch nicht.

Aber...

Die TE hat den Auftrag mündlich erteilt und ob sie nachweisen kann, dass die sich als Partnerwerkstatt ausgegeben haben, wage ich zu bezweifeln.

Aufkleber max. 210? Vielleicht sind Winterreifen in "H" montiert, die dürfen nur 210 laufen und daher der Hinweis.

Zitat:

@PeterBH schrieb am 27. Januar 2021 um 19:49:40 Uhr:

Erstatten lassen? Wie soll das gehen, die HUK hat die 15% nicht bezahlt und sie sollte das auch nicht.

Ich meinte natürlich von der Werkstatt intern ausbuchen lassen. Habe es mittlerweile editiert.

Themenstarteram 27. Januar 2021 um 19:54

Also es war wirklich wie ich es gesagt habe. Ich wollte ja auch eigentlich nur dass mein Auto wieder schneller als 50 fährt (AGR Ventil). Das war ja der Grund warum ich ü erhält zu BMW gegangen bin.

Das mit den 210 kann nicht von den Reifen kommen. Das sind Allwetter mit Y Kennzeichnung.

Ja ich hoffe dass die das ausbuchen. Zahlen werde ich das auf gar keinen Fall. Dafür sollen sie mir erstmal diese angebliche abtretungserklärung vorlegen.

Zum Hintergrund: ich komme aus Köln, arbeite aber regelmäßig in Berlin. Natürlich ist das ganze in Berlin passiert und ich hab übermorgen meinen letzten Tag und muss zum Glück diese Werkstatt nie wieder sehen.

Dann frag mal nach, was der Hinweis soll. Tippe mal darauf, dass die in der Werkstatt nicht richtig geschaut haben.

Sowas muss man einfach direkt nach München kommunizieren damit diese Arschlö....er, sorry, mal endlich kapieren die Arbeit gewissenhaft und ordentlich zu machen und nicht dauernd meinen den Kunden verarschen zu können.

Die sind doch bei Gott teuer genug.

Bei sowas flipp ich buchstäblich aus.

Nicht nur bei Werkstätten auch bei Handwerkern wenn die meinen die könnten mich verarschen.

Und leider kommt das oft genug vor.

Themenstarteram 27. Januar 2021 um 20:30

Ja ich hatte auch schon überlegt das ganze nach München zu Routen. Ist auch nicht das erste mal dass ich mit einer BMW Werkstatt Pech habe: vor 3 Monaten (in der Kölner Werkstatt, wo ich ihn gekauft habe) war er zur Inspektion. Auf dem Weg nach Berlin werde ich von allen Seiten gelichthupt. Tja da hat der Mechaniker vergessen den Unterboden wieder anzuschrauben und ich hab erstmal eine Baustellen Markierung über die BAB geschleift :). Hab’s dann bei einer Selbsthilfewerkstatt provisorisch wieder befestigt. Als ich dann den Wagen wegen dem AGR abgegeben hatte meinte der freundliche am Telefon: “hab ma drunter gekickt, da sind se aber paar mal über Bordstein ofjesetzt wa”.

Hab ihm dann erstmal erklärt dass ich Autofahren kann und dass das nicht an mir lag, aber nett, direkt davon auszugehen :)

Lass dir nix gefallen, lege knallhart deine Standpunkte da. Meist hilft das nur schriftlich und direkt an die GL/GF.

Einige werden sagen das ist übers Ziel hinausgeschossen.

Nein, eben nicht denn das machen die ja nicht nur bei dir, da werden auch mehr so abgefrühstückt.

Unsere im Ort ist zwar nicht so unverschämt und dreist aber auch nicht das gelbe vom Ei. Leider, sonst würd ich das ein oder andere Mal den e61 auch mal zu gewissen Services abgeben wo ich keinen Bock drauf habe. Aber die arbeiten mir nicht gut genug, da mach ichs lieber selber. Wenn ich Scheiße baue dann war ich es wenigstens selber.

Zitat:

@Tamiami167 schrieb am 27. Januar 2021 um 19:24:21 Uhr:

Ich bin echt wahnsinnig sauer.

"Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist." so lautet ein nicht unwichtiger Grundsatz.

Es muss ja in dem Fall nicht mal Dummheit sein, ein einfaches Versehen eines Sachbearbeiters kann es ebensogut sein.

Insofern ignoriere das Geschrei von irgendwelchen Großmäulern und suche zunächst das Gespräch mit der Werkstatt. Wenn das scheitert kannst du die BMW Zentrale immer noch lahmlegen und den Vorstand verklagen. Oder irgendwas dergleichen, was in München Panik und Entsetzen auslösen wird.

Im Zweifel wärst du ohnehin 100% selbst schuld, da du gegen die eindeutigen Spielregeln deiner Versicherung verstoßen und den Auftrag an die Werkstatt nicht schriftlich und eindeutig fixiert hast.

Der ganz simple Zweizeiler: "Der Tarif meiner regulierenden Vesricherung sieht eine Werkstattbindung vor. Bitte bestätigen Sie, dass mir durch den Tausch der Frontscheibe bei Ihnen hieraus keine Mehrkosten entstehen." hätte es getan.

Zitat:

@Tamiami167 schrieb am 27. Januar 2021 um 20:30:59 Uhr:

Ja ich hatte auch schon überlegt das ganze nach München zu Routen. Ist auch nicht das erste mal dass ich mit einer BMW Werkstatt Pech habe: vor 3 Monaten (in der Kölner Werkstatt, wo ich ihn gekauft habe) war er zur Inspektion. Auf dem Weg nach Berlin werde ich von allen Seiten gelichthupt. Tja da hat der Mechaniker vergessen den Unterboden wieder anzuschrauben und ich hab erstmal eine Baustellen Markierung über die BAB geschleift :). Hab’s dann bei einer Selbsthilfewerkstatt provisorisch wieder befestigt. Als ich dann den Wagen wegen dem AGR abgegeben hatte meinte der freundliche am Telefon: “hab ma drunter gekickt, da sind se aber paar mal über Bordstein ofjesetzt wa”.

Hab ihm dann erstmal erklärt dass ich Autofahren kann und dass das nicht an mir lag, aber nett, direkt davon auszugehen :)

und ich hab erstmal eine Baustellen Markierung über die BAB geschleift

Naja, wenn man das nicht merkt

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Glasschaden bei BMW - fühle mich verarscht