ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Gesucht: Kleinwagen für 5.000 Euro maximal - Sparsam, langlebig und nicht zu lahm?

Gesucht: Kleinwagen für 5.000 Euro maximal - Sparsam, langlebig und nicht zu lahm?

Themenstarteram 8. Juli 2014 um 18:04

Hallo liebes Forum,

kurz zu mir:

Ich habe bis 2010 einen VW Caddy 1.9 TDI gefahren, wohnte da noch in Berlin.

Seit 2011 wohne ich ohne Auto in Bremen und bisher lief es ganz gut mit Carsharing.

Ich laufe zu Fuß zur Arbeit und erreiche eigentlich alles in der Nähe bequem mit dem

Fahrrad.

Nun will ich aber wieder ein Auto, und zwar für:

-Kurzurlaube

-Einkäufe

-Familienbesuche (von 130 bis 400 Kilometer Entfernung)

Fahre werde ich wohl um die 10.000 Kilometer im Jahr, wenn überhaupt.

Ausgeben möchte ich maximal 5.000,- Euro

Was mir wichtig ist:

- Benziner (gerne 80 PS) mit 5 Türen (3 gehen notfalls auch)

- Sicherheit (Airbags, ABS, ESP)

- Komfort (Klima, elektr. Fensterheber, Bordcomputer, CD, gerne Regen- u. Lichtsensor)

- Sparsamkeit bei gleichzeitig genügender Leistung

- Wintertauglichkeit

- überschaubare und halbwegs planbare Wartungskosten

Ich habe mich hier natürlich vorab belesen und bisher zwei Favoriten ausgemacht, einmal

den oft erwähnten Ford Fiesta MK6 und den VW Polo.

Beispiele:

Ford Fiesta MK6 Fun 1.4

VW Polo 3 Türen

VW Polo 1.4

Wie würdet ihr die Wagen bewerten bzw. sind 5.000,- Euro für den Fiesta schon zu teuer?

Der untere Polo klingt doch recht verlockend, oder?

Ich weiß natürlich, dass VW teurer ist. Aber ganz ehrlich, ich mag das Design außen und innen!

Für andere Ideen bin ich natürlich sehr dankbar!

 

Ähnliche Themen
31 Antworten
am 8. Juli 2014 um 18:16

Ich rate dir ganz klar zum Fiesta! Der ist zuverlässig und hat ein gutes Fahrwerk.

Der erste Polo ist ein berüchtigter VW-Dreizylinder. Einfach mal nach "VW Frostmotoren" googlen. Eine Bekannte von mir fährt die 70 PS-Version, schon der ist einschläfernd lahm. Dazu hat ihr Polo extreme Elektronikprobleme.

Andere Alternativen wären z.B. ein Opel Corsa D oder ein Fiat Grande Punto (auf Basis des Corsa D)

Themenstarteram 8. Juli 2014 um 18:18

Danke! Und ist der Fiesta in der Ausstattung preislich okay? Ich habe auch keine Ahnung, warum die HU/AU noch einmal 450,- Euro kosten sollte?

am 8. Juli 2014 um 18:20

Naja, beim Preis ist noch Luft nach unten. Das mit der HU ist in der Tat seltsam, da auf jeden Fall nachforschen, scheint also was nicht i.O. zu sein.

Ansonsten gibt es noch viele andere Fiestas auf der Welt ;)

Themenstarteram 8. Juli 2014 um 18:56

Wie ist dieser Punto? Klingt alles verlockend.

Fiat Grande Punto 1.4

Und hier noch einer:

Fiat Grande Punto

am 8. Juli 2014 um 19:07

Der Punto macht einen guten Eindruck.

Ich hatte selber über 7 Jahre die 77PS-Variante und konnte mich nicht beklagen.

Der im Inserat hat eine gute Ausstattung, wenig Kilometer und stammt von einem auf den ersten Blick seriös wirkenden Händler. Besichtigen lohnt sich.

Edit.: der zweite macht auch einen guten Eindruck. Beim Preis geht bei beiden noch was.

Ich würde dir noch den Toyota Yaris 1.3 empfehlen. Dieser ist mit seinen 87 PS ordentlich motorisiert. Außerdem ist er sehr übersichtlich und bietet auch relativ viel Platz (entweder im Kofferraum oder auf der Rücksitzbank, denn die ist verschiebbar). Die Materialanmutung im Innenraum ist nicht überragend, aber beständig. Ersatzteile sind bei Japanern immer ein wenig teurer, aber Toyoten sind in der Regel sehr zuverlässige Dauerläufer.

Auch noch empfehlenswert ist der Honda Jazz 1.4 mit 83 PS. Der 1.2er mit 77 PS wirkt deutlich schwächer. Der Jazz ist ein wahres Raumwunder. Durch den unter den Vordersitzen montierten Tank kann man die Rücksitze wie Kinosessel hochklappen- und damit so manch sperriges Transportgut prima verstauen.

Bei den Japanern sollte aber kein Automatikgetriebe drin sein, die CVT von Honda und das automatisierte Schaltgetriebe des Toyota halten nicht lange.

Zitat:

Original geschrieben von VincentVEGA_

Bei den Japanern sollte aber kein Automatikgetriebe drin sein, die CVT von Honda und das automatisierte Schaltgetriebe des Toyota halten nicht lange.

Von gewünschter Automatik habe ich nichts gelesen...

Ich habe es nur erwähnt, falls der TE so ein Angebot sieht. Wegen dem schlechten Ruf (der zu Recht existiert) dürften Automatik-Gebrauchte recht günstig und somit attraktiv sein...

Themenstarteram 8. Juli 2014 um 22:45

Ich schalte gerne selbst! Die Asiaten checke ich die Tage mal aus. Danke für die vielen Tipps!

Themenstarteram 9. Juli 2014 um 19:33

So, ich kann mich so richtig nicht vom Polo trennen...hier meine Beispiele. Teuer sind

sie, aber zu teuer?

Polo 1.4 Goal -> TÜV neu und Garantie...

Polo 1.4 Comfortline

Von der Ausstattung, der gefahrenen Kilometer und vom ersten optischen Eindruck doch super, oder?

 

Besonders der Comfortline sieht gut aus, wie neu im Verkaufsraum, ist aber ein EU-Neuwagen gewesen. Der Goal wird wohl ne deutsche Auslieferung sein, oder gabs das Sondermodell auch wo anders?

Polo waren schon immer teurer und genau deshalb fahre ich Fiesta, der dann auch gleich neuer ist.

Ausreden will ich dir den vierrädigen Pferdesport aber auch nicht.

Was hier wirklich hilft ist anschauen und Probe fahren, sind sie dann immernoch "gleichgut", einfach handeln und sehen, wer beim Preis weiter runter geht.

Themenstarteram 14. Juli 2014 um 12:11

Moin!

Ich habe mich nun auf die beiden eingeschossen.

Polo 1.4 United mit toller Ausstattung

Polo 1.4 Fsi

Der Fsi ist hier in Bremen und sieht sehr gut aus. Der United ist in Wolfsburg, scheint aber bei dem Alter und der Ausstattung das viel bessere Angebot zu sein, oder?

Würde mich sehr freuen über einen Denkanstoß! Danke!

Wenn mich nicht alles täuscht, muss der FSI mit 98 Oktan betankt werden?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Gesucht: Kleinwagen für 5.000 Euro maximal - Sparsam, langlebig und nicht zu lahm?