ForumCar Audio Produkte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Car Audio Produkte
  6. Geräte ohne Laufwerk?

Geräte ohne Laufwerk?

Themenstarteram 31. Januar 2007 um 8:36

Ich möchte mir ein neues Autoradio zulegen. Wobei ich das Radio garnicht brauche. Ich nutze nur die MP3-Wiedergabe.

Auf ein CD- oder DVD-Laufwerk möchte ich auch verzichten. SD-Card reicht mir völlig. Die sind auch einfacher zu beschreiben.

Ich habe gelesen, dass Clarion ein solches Gerät anbieten wird: Clarion FB275B.

Von einem Blaupunktmitarbeiter habe ich erfahren, dass im März auch ein Blaupunktgerät, ohne CD- oder DVD-Laufwerk, angeboten wird.

Eine weitere Alternative wäre nur ein Verstärker + MP3-Player. Das Gerät soll aber in meinen kleinen Lotus. Da zählt jedes Gramm, viel Stromaufnahme darf das Gerät auch nicht aufweisen, da eine leichte Renn-Lichtmaschine im Lotus ist, die hat nicht so viel Kapazität. Das Blaupunktgerät soll extrem leicht sein. Die Verstärker, die ich bisher in den Händen hielt, waren allesamt viel zu schwer für mich.

Vermutlich werde ich das Blaupunkt kaufen, das soll weniger als 100 EUR kosten. Oder gibt es doch noch eine Alternative?

Ähnliche Themen
19 Antworten

Seit wann braucht man in Rennflitzern Musik ... wayne...

 

Nimm das Blaupunkt, Endstufe+Kabel+MP3 Player sollten deutlich schwerer als ein Radio sein.

Themenstarteram 31. Januar 2007 um 9:18

Zitat:

Original geschrieben von mrhookie

Seit wann braucht man in Rennflitzern Musik ... wayne...

Die kleine Elise benutze ich meist für Fahrten zur Kundschaft, zum Einkaufen, für Funausfahrten am Wochenende und nach Feierabend. Das macht mit Musik noch mehr Spass.

sowas?

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?...

+lautstärkeregler....

dazu eine ALTO ADP stufe und ..... lautsprecher halt. sind schon welche vorhanden?

sowas wie PAN-X wäre gerade bei einem kleinen roadster bestens zu empfehlen. hier hat man ein gutes klangergebnis ohne viel dämmarbeiten.

hochtöner ins spiegeldreieck.

bye

Themenstarteram 31. Januar 2007 um 11:37

Lautsprecher sind vorhanden. Ebenfalls gewichtsoptimierte, von Blaupunkt. Der Blaupunktmitarbeiter, der dafür verantwortlich ist, hat ebenfalls einen Lotus Elise ;)

Das Blaupunktradio, das im März erscheint, wiegt weit weniger als 1 Kilo. Da brauche ich keinen externen Verstärker dazu.

Wenn ein seperater MP3-Player, dann hatte ich an einen Hosentaschen-MP3-Player gedacht, die wiegen fast nichts.

Ein alto adp204 (4x50 Watt) allein wiegt schon 1,6 Kilo. Fällt also aus. Mir ist kein externer, sehr leichter Verstärker, bekannt.

Das kommende Blaupunktradio ohne Laufwerk wird für mich wohl die beste Lösung sein.

Nimm dann das neue Blaupunkt, bei der Elise (mein Traumauto) zählt jedes Gramm und mir sind keine leichteren Radios bekannt.

Und die Lautsprecher Tauschen wäre auch schlecht da neue meist schwerer sind und einen schlechteren Wirkungsgrad haben, was somit wieder auf eine Endstufe(mit "Hosentaschen-MP3-Player) hinlaufen würde.

Themenstarteram 31. Januar 2007 um 12:37

Zitat:

Original geschrieben von mrhookie

Nimm dann das neue Blaupunkt, bei der Elise (mein Traumauto) zählt jedes Gramm und mir sind keine leichteren Radios bekannt.

Und die Lautsprecher Tauschen wäre auch schlecht da neue meist schwerer sind und einen schlechteren Wirkungsgrad haben, was somit wieder auf eine Endstufe(mit "Hosentaschen-MP3-Player) hinlaufen würde.

Jep, das werde ich machen!

Die Lautsprecher hatte ich getauscht. Vorher waren Alpine drinnen, vorne und hinten. Die 4 Blaupunktlautsprecher (ODX nochwas) wiegen zusammen satte 1,2 Kilo weniger. Hören sich genausogut, wenn nicht sogar besser, an.

Die hatte ich auf Empfehlung des mir bekannten Blaupunktmitarbeiters, der auch Elise fährt, gekauft. Zwischenzeitlich war der mal in England, bei Lotus, eingeladen. Heute haben die aktuellen Elisen Blaupunktlautsprecher drinnen;)

Das Thema Gewicht ist aber auch bei den Grossserienherstellern mehr und mehr ein Thema. Mittlerweile ist es den Autobauern ins Bewusstsein gerückt, dass schwere Autos träger sind, mehr Sprit verbrauchen, weniger Spass machen.

Themenstarteram 23. Februar 2007 um 11:40

Das Blaupunktradio ohne Laufwerk ist nun bestellt. Es heisst Melbourne SD27. Es hat nur SD-Steckplätze, kein Laufwerk.

http://www.redcoon.de/res/shop/cataloge/product_450/B125359.jpg

Optisch passt es wirklich hervorragend zum sichtbaren Alu im Innenraum der Elise.

Es kostet mich 106 EUR. Offiziell ist es Anfang März erhältlich. Online lässt es sich schon kaufen. Bei einigen Shops soll es schon erhältlich sein.

Ich bin gespannt darauf.

Die Ausstattung ist wirklich dürftig, nur die wesentlichen Dinge sind vorhanden. Das passt genau zum Lotus:p

Allerdings lässt sich vieles nachrüsten, wie:

# iPod-Ready: Anschluss des iPod mit optionalem Interface

# Bluetooth-Ready: MP3 Audio Streaming vom Bluetooth-Handy zum Autoradio und Telefon-Freisprechen über die Autoradioanlage mit optionalem Interface.

Andere Hersteller kommen ebenfalls mit Geräten ohne Laufwerk, wie: Clarion, Alpine, etc.

mal was anderes... wenns doch so auf jedes kilo ankommt... wie wärs dann mit 1-2kg abnehmen? dann könnte man doch auch normale sachen verbauen ohne groß auf was verzichten zu müssen :P

Hihi, oder jedesmal n Haufen setzen vorm Autofahren :D

Themenstarteram 23. Februar 2007 um 13:10

Abnehmen ist nicht, jedenfalls gibts da bei mir kein Potential;)

Über Jahre antrainierte Muskelmasse geht net so schnell weg. Soll sie auch garnicht.

Fett ist nicht vorhanden. So wie bei meiner Elise:p

könntest auch einfach 1L weniger tanken :D

Das einzige Auto an dem ich mal mitgewerkelt hab, wos ums gewicht ging war der G60 Polo von ner Freundin, den haben wir auf unter 500Kg bekommen. Auch bewusst ohne Musik. Dann haben wir nen Feuerlöschsystem mit rund 50Kg eingebaut. Und entschieden dass die 4Kg Musik auch scheiß egal sind :D Nach dem einbau von Radio und LS hat sie sogar noch ihre bestzeit verbessert. Vll. hats ja an der Musikalischen unterstützung gelegen ;)

edit.

sagma is das da unten der original platz fürs nummernschild? is das zu zulässig, das sind doch keine 20cm? Meinem vater ham se mal wegen 17cm ans bein gepisst, da waren die original löcher ausgerissen und er konnts nurnoch etwas tiefer anschrauben...War damals ne riesen diskussion, die ham verlangt dass er das auto wieder höher legt, wenn er das nummernschild nicht ordnungsgemäß anbringen kann, haben ihm den stempel in der mängelkarte verweigert bis er ne neue stoßstange dran hatte wo ers richtig anschrauben konnte...

Themenstarteram 23. Februar 2007 um 14:18

Das Ding hat nur einen 36L-Tank. Verbraucht aber auch nur ca. 11 - 12 L (bei artgerechter Haltung). Kann auch mit 5 - 6 L. Verbrauch bewegt werden.

Das Nummernschild gehört da hin. Hat -glaub ich- eine Sondergenehmigung für die Höhe. Die untere Kante vom Nummernschild habe ich schon hochgebogen, weil ich mit dem Nummernschild auch an abgesenkten Bordsteinen hängenblieb.

Wenn du da drin sitzt, sieht jeder Golf aus wie ein LKW, wenn der neben dir steht. Bei MC-Donalds ists auch lustig, einmal ham se mir das Essen aufs Dach gestellt.

Siehs ma von der Seite ... die verstärker und das zeugs könntest du im Auto so verteilen das die gewichtsverteilung besser wird ...

Aber ma erlich ... 1-2 kg merkste vielleicht bei nem 50er Roller auf em alten Hockenheimring! Man kanns auch übertreiben ;)

Erst recht auf der Straße ...

Themenstarteram 24. Februar 2007 um 8:21

Zitat:

Aber ma erlich ... 1-2 kg merkste vielleicht bei nem 50er Roller auf em alten Hockenheimring! Man kanns auch übertreiben ;)

Erst recht auf der Straße ...

2 Kilo merkst du nicht.

Meine Elise ist aber um ca. 75 Kilo abgespeckt. Und das merkst du bei einem 700 Kiloauto sehr deutlich. Wenn der Beifahrer aussteigt und man dann weiterfährt, ist der Unterschied deutlich bemerkbar. Ähnlich wie beim Motorrad.

Diese 75 Kilo kommen aus vielen Mosaiksteinen zusammen. Es gibt leider nicht ein, zwei, Sachen, und dann ists geschafft. Durch viele kleine Dinge zusammen, ist das zustande gekommen. Viele Details wurden bedacht, so auch das Radio.

Meine kleine 180PS-Elise beschleunigt jetzt in weniger als 5 Sek auf 100. Sie verbraucht nicht viel Sprit und ist relativ günstig im Unterhalt. Am wichtigsten ist aber der Spass damit. Ich kann mir kein anderes Auto vorstellen, dass mir dieses Fahrgefühl vermittelt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen