ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Geliehenes Auto ohne eingetragene Auspuffanlage

Geliehenes Auto ohne eingetragene Auspuffanlage

Themenstarteram 4. Februar 2014 um 0:22

Hallo :)

Ich habe eine Frage. Ich würde mir gerne das Auto meines Cousins ausleihen. Allerdings hat er etwas an dem Wagen rumgepfuscht (der Auspuff ist ultra laut). Was für Konsequenzen würden mich bei einer Fahrzeugkontrolle erwarten??

PS: Bin noch in der Probezeit

Beste Antwort im Thema
am 4. Februar 2014 um 0:29

Da gibt es irgendwas mit A-Verstoß und B-Verstoß bei sowas in der Probezeit.

Unter was so ein Auspuff fällt, weiß ich nicht. Ich glaube B-Verstoß.

Beides ist nicht gut in der Probezeit und das gibt auch 3 Punkte (wie bei Motorrad-Fahrern, die den DB-Killer rausmachen)

Abgesehen davon find ich solche Autos peinlich und würde da freiwillig drauf verzichten damit zu fahren.

In meine Nachbarschaft ist jetzt auch so ein Trottel gezogen.

Alter Opel..Hauptsache Luftfilterkasten offen und immer Brumm-Brumm. :rolleyes:

Sein Besuch dröhnt hier auch immer mit so peinlich alten Opels viel zu schnell durch mit quietschenden Reifen.

Dazu immer Kapuzen-Pulli mit Kapuze überm Kopf oder Basecap, die einfach nur auf dem Kopf "aufliegt"

Totaaaaaal coooool :rolleyes:

Dazu Aufkleber wie "Waffenschmiede Rüsselsheim oder Wolfsburg"....oder olle BMW's aus den 90ern und die obligatorischen EBAY-Rückleuchten und der obligatorische "M"-Aufkleber.

Ohhhh mein Gott *Fremdschäm"

 

Achso:

Fahrer (also du) UND Halter (also dein Cousin) bekommen im Falle eines Falles den Ärger.

18 weitere Antworten
Ähnliche Themen
18 Antworten
am 8. Februar 2014 um 11:31

Es wäre eine vorsätzlich begangene Owi.

Zitat:

Original geschrieben von Trixiemixieminze

Es wäre eine vorsätzlich begangene Owi.

Im für den TE ungünstigsten Fall. Den man jedoch bei einem solch offensichtlichen Gedröhnse der Kiste durchaus annehmen könnte.

Im günstigeren Fall kann er sich auf Unwissenheit/Blödheit herausreden und wenn ihm das notfalls richterlich geglaubt würde, käme eine fahrlässige Geschichte raus.

Wie schon mehrfach gesagt, der Fahrer und der Halter sind dran. Der Halter auf jeden Fall vorsätzlich, der Fahrer mit Glück fahrlässig.

Unwissenheit schützt nicht...usw. usw. usw.

Fazit: Kiste nicht fahren! ;)

Sorry...Doppelpost....

Ich würde ja mal ganz frech behaupten, das wenn man gediegen und ohne es darauf anzulegen durch bewohntes Gebiet fährt, es niemandem auffallen wird das der Wagen zu laut ist und die Chance angehalten zu werden gegen Null tendiert. ;) Nicht das ich da Erfahrungen hätte... :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Geliehenes Auto ohne eingetragene Auspuffanlage