ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Gebrauchtwagen bis ca. 15000 €

Gebrauchtwagen bis ca. 15000 €

Themenstarteram 21. Januar 2019 um 17:43

Hallo,

ich stehe vor der Qual der Wahl.

Ich suche einen guten soliden Gebrauchtwagen von BMW, VW, Mercedes, Audi oder Skoda im oben genannten Preisrahmen.

Wichtig sind mir:

- Sitzheizung

- mindestens Xenonscheinwerfer

- geringe Wartungs-/Reparaturkosten

- Klimaanlage

- Tempomat

Schön wäre:

- Kombi oder zumindest Platz für 2 Fahrräder (liegend)

- Allradantrieb

- evtl. Diesel

- Automatik

 

Mein Fahrprofil:

- innerhalb der Woche bei Regen zur Arbeit 2km hin und 2km zurück

- am Wochenende Fahrten von ca. 300-500 km

- Urlaubsfahrten (Italien/Ostsee), ich wohne in Thüringen

 

Bisher fand ich A6 oder A4 Allrad, Q5, Mercedes W212 W204, VW Golf, Passat (aktuelles Design), Touareg, BMW 5er, Skoda Octavia, Superb ganz gut.

Die Motoren von Mercedes sollen ja sehr langlebig sein.

Ich freue mich auf eure Ratschläge.

 

Ähnliche Themen
30 Antworten

Das ist ein ja echter Gemischtwarenladen, den Du ganz gut findest.

Fährst Du sehr regelmäßig an Wochenden 300 bis 500 Kilometer?

Wenn nicht, macht zumindest ein Diesel für zwei Fahrten von je 2 Kilometern am Tag (nur bei Regen?) keinen Sinn.

Themenstarteram 21. Januar 2019 um 18:09

Das würde ganz auf das Auto ankommen. Derzeit fahre ich einen Mini JCW. Der gönnt sich da schon auf 450 km eine Tankfüllung. Dementsprechend fahre ich weniger (evtl. 1x im Monat am WE so weit). Mit einem Diesel würde ich sicher öfter fahren.

Leider siehst du ja schon das ich so ganz und gar nicht entschlossen bin. Ich finde den A6 super, wir hatten mal einen von 2012 und der fuhr echt gut.

Ich befinde mich gerade aber gedanklich in einer Zwickmühle: Wenig ausgeben und ein älteres Auto kaufen was über 300000 km packt? Bspw. Mercedes.

Oder doch mehr ausgeben und dann etwas moderneres?

Ich versuche dort das Optimum zu finden. Der Mini hat mich einiges an Reparaturen gekostet und das will ich eigentlich nicht nochmal. Zudem bin ich nun eher auf bequemes Fahren aus, jedoch brauche ich schon was mit Pepp. Der 3.0 TDI vom Audi war da super.

Am schönsten finde ich den A6 und die E-Klasse. Ein Golf würde evtl. aber auch reichen.

Nicht nur ein Mercedes packt über 300.000 Kilometer.

Wenn Dir A6 und E Klasse gefallen, fällt der Golf als weitere Alternative eigentlich doch raus.

Themenstarteram 21. Januar 2019 um 18:19

Der Golf wäre preislich evtl. die bessere Alternative. Ich weiß nicht wie weit sich die Wartungskosten da unterscheiden.

Aha,

es wird ein Auto von 4,25 bis 4,95 m Länge mit AWD gesucht; da 2 Fahrräder liegend rein sollen, als Kombi.

Von Kompaktklasse bis gehobene Mittlklasse wird nichts ausgeschlossen. Ob Benziner oder Diesel scheint auch egal. Selbst die Motorstärke wird nicht zur Diskusion gestellt.

Wo ist da das Problem, ein Auto bei dieser Auswahl für 15k € zu finden:confused:. Eine Suche bei z.B. mobile.de - nur begrenzt auf ABM-Fahrzeuge - findet auf Anhieb 50, welche die Kriterien erfüllen:

https://suchen.mobile.de/.../search.html?...

Diese Suche kann man entsprechend noch z.B. auf Mazda, Skoda, Volvo oder VW ergänzen und schon dürften mehrere 100 Treffer vorliegen.

Das möge aber der TE doch gerne selber machen ;)

Dieser S204

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

ständ bei mir schon auf dem Hof, wenn er eine vernünftige Farbe hätte;)

Probleme: Fahrräder müssen eingefädelt werden, da der Laderaum sehr schmal ist (ca. 95 cm). Problem zwei: Diesel für ständig 2 KM - Fahrten könnte ungesund sein.

Ansonsten wären vom Platzangebot der S212 und der 5er so um 2012 mit jeweils 110 cm Breite im Laderaum empfehlenswert. Mehr hat bei den normalen Kombis nur der Ford Focus.

Themenstarteram 21. Januar 2019 um 19:05

Zitat:

@Volvoluder schrieb am 21. Januar 2019 um 18:20:56 Uhr:

Aha,

es wird ein Auto von 4,25 bis 4,95 m Länge mit AWD gesucht; da 2 Fahrräder liegend rein sollen, als Kombi.

Von Kompaktklasse bis gehobene Mittlklasse wird nichts ausgeschlossen. Ob Benziner oder Diesel scheint auch egal. Selbst die Motorstärke wird nicht zur Diskusion gestellt.

Wo ist da das Problem, ein Auto bei dieser Auswahl für 15k € zu finden:confused:. Eine Suche bei z.B. mobile.de - nur begrenzt auf ABM-Fahrzeuge - findet auf Anhieb 50, welche die Kriterien erfüllen:

https://suchen.mobile.de/.../search.html?...

Diese Suche kann man entsprechend noch z.B. auf Mazda, Skoda, Volvo oder VW ergänzen und schon dürften mehrere 100 Treffer vorliegen.

Das möge aber der TE doch gerne selber machen ;)

Danke, aber darum gehts ja nicht. Das mache ich schon seit einiger Zeit. Aber wo liegen die Schwachstellen/Vorteile der Modelle? Evtl. sowas wie "E-Klasse rostet nach 10 Jahren" oder "Bei einem A6 wird das und das fällig mit 180000 km" usw.

Subaru käme mir auch in den Sinn.

Themenstarteram 21. Januar 2019 um 19:09

Zitat:

@Skodadriver0815 schrieb am 21. Januar 2019 um 19:06:17 Uhr:

Subaru käme mir auch in den Sinn.

Ja, die liegen auch noch im Segment, weiß jedoch nicht wie Subaru so auf lange Sicht ist.

Zitat:

@PatrickS1990 schrieb am 21. Januar 2019 um 19:05:12 Uhr:

 

Danke, aber darum gehts ja nicht. Das mache ich schon seit einiger Zeit. Aber wo liegen die Schwachstellen/Vorteile der Modelle? Evtl. sowas wie "E-Klasse rostet nach 10 Jahren" oder "Bei einem A6 wird das und das fällig mit 180000 km" usw.

Da wage ich aufgrund eigener Kontakterfahrung nur eine Aussage zum BMW F11 XDRIVE als 520d und 530d zu treffen.

Die schaffen normalerweise 150 -200 tsd km problemlos, bevor die ersten größern Reparaturen fällig werden. Diese Modellreihe kam im Herbst 2010 auf den Markt und Modelle nach dem 2013 Facelift gelten als absolut ausgereift. Diese Modellreihe wurde letztes Jahr durch den Nachfolger G31 ersetzt.

Verbrauch um die 8l/100 km Diesel im Mischbetrieb und jede Menge Reisekomfort.

 

Themenstarteram 22. Januar 2019 um 8:43

Ok dann schaue ich mir die auch mal an. Dankeschön :)

Moin,

Genaue Probleme lassen sich aber meist am besten am bestimmten Modell festsetzen, was auch Motor und Getriebe mit berücksichtigt.

Probleme die im Passat ein früher 1.4 TSI hat - tauchen beim 3.6L ja gar nicht auf - der hat wiederum ganz andere Probleme. Aber global gesagt - jedes Modell hat seine Schwachstellen und Probleme - und sei es sowas dösiges, wie dreckige Hosen beim ein und aussteigen aus nem Q5 ...

Sprich - dein Anforderungsprofil ist noch viel zu breit. Kläre für dich - welche Modelle, Motorisierungen in Frage kommen - dann hat man eine wesentlich bessere Herangehensstrategie. Aktuell kann man dir bestenfalls mit ein paar Platitüden wie A ist komfortabler als B kommen.

LG Kester

Themenstarteram 22. Januar 2019 um 10:34

Ich möchte mindestens 130 PS. Beim Diesel gern den 3L (außer Golf und Passat 2L), beim Benziner habe ich mich da nicht so festgelegt. Jedoch soll er auch schon gut gehen.

Der BMW ist jetzt so gut wie raus, ich finde diese Verblendung vom Navi unschön.

Eine Frag die nun noch aufkommt ist Euro 6 oder nicht. Hier im ländlichen Gebiet benötige ich es nicht, und in der Großstadt scheint die Strafe bei 25€ zu liegen, das könnt ich verkraften.

Für mich erstmal eine grundsätzliche Frage:

Wenig Geld ausgeben und nochmal 2-4 Jahre etwas älteres Fahren unter 5000€ und anschließend schauen wie sich alles entwickelt oder vielleicht doch den Bereich nach oben erweitern und was neueres holen? Ich bin mir unsicher.

Auf Grund deiner Unsicherheit, bietet dir die größte Sicherheit ein minderpreisiges Fahrzeug. Zumindest ökonomisch betrachtet. Nicht mit einkalkuliert sind altersbedingte Reparaturen und außer planmäßige Defekte.

Ich tendiere zu:

Einen günsten Euro 6 Benziner nehmen, ohne d Temp. Die stehen sich die Reifen platt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Gebrauchtwagen bis ca. 15000 €