ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Gebrauchtwagen als Zweit-/Stadtauto Peugeot 207CC

Gebrauchtwagen als Zweit-/Stadtauto Peugeot 207CC

Themenstarteram 20. Mai 2021 um 14:14

Wollen uns einen Kleinen Zweitwagen zulegen

wird wahrscheinlich max. 10Tkm/jahr laufen

Frau möchte ein Cabrio und hat sich für den 207CC entschieden.

was ist von dem zu halten?

besonders wegen den angegebenen Problemen

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=324572414

Ähnliche Themen
16 Antworten
am 20. Mai 2021 um 14:28

Diverse Mängel, schon laut Anzeige, dazu keine HU.

Kann man nur dringend abraten.

Wäre alles easy, hätte der VK eine neue HU gemacht,

den ohne ist ein Auto in Deutschland fast unverkaufbar,

ausser für die Export Klientel, die aber nie diesen Preis zahlt.

Themenstarteram 20. Mai 2021 um 14:31

mir ist lieber ein Verkäufer gibt die Mängel an,

als diese zu verschweigen

Handschuhfach ist sicherlich Kleinkram

das Lackproblem an der Haube, so wie ich das auf dem Bild sehe, ist nur die obere Schutzschicht,

sehe ich auch nicht als großes Problem

nur die Sache mit der Fehlermeldung: Abgassystem defekt..., das weiß ich nicht einzuordnen

am 20. Mai 2021 um 14:34

Du weist doch defakto nix.

An der Abgasanlage kann ne Sonde für 10€ kaputt sein

oder der Kat für 1000€.

Verschweigen kann und braucht der VK da kaum etwas,

die Fehlerlampe wird schön leuchten im Cockpit.

Zumal ohne HU bekommst den Karren nicht angemeldet.

Als Laie sollte man niemals Autos ohne HU kaufen,

es hat seine Gründe warum da keine drauf ist.

Zusätzlich können auch noch unentdeckte Baustellen zu Tage treten.

Zitat:

@Tom3 schrieb am 20. Mai 2021 um 14:31:03 Uhr:

mir ist lieber ein Verkäufer gibt die Mängel an,

als diese zu verschweigen

Handschuhfach ist sicherlich Kleinkram

das Lackproblem an der Haube, so wie ich das auf dem Bild sehe, ist nur die obere Schutzschicht,

sehe ich auch nicht als großes Problem

nur die Sache mit der Fehlermeldung: Abgassystem defekt..., das weiß ich nicht einzuordnen

Nur - kannst Du mit dem Mangel „Fehlermeldung Abgassystem defekt“ was anfangen? Für ein Überraschungsei ist’s zu teuer finde ich.

Edit: ich hatte nur die erste Version. So wäre für mich klar - gestorben. Manchmal passen Budget und Wunsch nicht zusammen

Themenstarteram 20. Mai 2021 um 14:58

wenn dei Fehlerbeseitigung wirklich Richtung 1000€ geht, und der Kaufpreis unter die 3.000€ fällt,

wäre dann der Wagen mit 100Tkm, neu TÜV für 4.000€ zu teuer?

Ein Auto, von dem Du nicht weißt, ob Du es jemals zugelassen bekommst, ist immer zu teuer.

Soll der Verkäufer doch den Fehler beseitigen lassen und die HU erneuern.

Themenstarteram 20. Mai 2021 um 18:17

warum sollte es niemals zugelassen werden können??

Zitat:

@Tom3 schrieb am 20. Mai 2021 um 18:17:43 Uhr:

warum sollte es niemals zugelassen werden können??

Ohne TÜV = keine Zulassung. Und wenn der Fehler jetzt mal nicht so einfach zu finden ist, es sich hin zieht, das Auto ewig steht ... man spinne es selbst weiter.

Zitat:

@Tom3 schrieb am 20. Mai 2021 um 14:58:29 Uhr:

wenn dei Fehlerbeseitigung wirklich Richtung 1000€ geht, und der Kaufpreis unter die 3.000€ fällt,

wäre dann der Wagen mit 100Tkm, neu TÜV für 4.000€ zu teuer?

Preisfrage hier: warum macht es der Händler nicht und bietet für 4000 einen Wagen mit neuem TÜV?

Themenstarteram 20. Mai 2021 um 18:38

weil er in sein altes Fahrzeug sicherlich nichts investieren will...

oder würdest du das tun?

ich weiß schon, dass ich in einen alten Gebrauchtwagen kaufe und keinen Neuwagen...

Zitat:

@Tom3 schrieb am 20. Mai 2021 um 18:38:31 Uhr:

weil er in sein altes Fahrzeug sicherlich nichts investieren will...

oder würdest du das tun?

ich weiß schon, dass ich in einen alten Gebrauchtwagen kaufe und keinen Neuwagen...

Ich würde es dann nicht tun, wenn ich weiß, dass es in keinem Verhältnis zum Fahrzeugwert steht.

 

Und jetzt denken wir nochmal drüber nach, ob es empfehlenswert ist, dieses Auto zu kaufen ...

Ich vermute beim Abgasproblem handelt es sich um den Kat.

Aber da nur vermutet....

Und es wäre mit 101tkm ziemlich früh.

Um den Rest noch rein zu kopieren.

Zitat:

+Ledersitze

+Windschott

+Winterreifen/räder

Schloss Handschuhfach klemmt,

Fehlermeldung Abgassystem defekt

leichte Klarlackabplatzungen an der Motorhaube

Die ersten 3 Punkte natürlich schön.

Schloss Handschuhfach, ist nicht so wichtig.

Ein wenig Klarlack und nur auf der Motorhaube, eher harmlos.

Wichtig wäre natürlich den Unterboden zu prüfen.

Unterm Strich: Was schon geschrieben wurde.

Weshalb macht das der "nicht Händler" weil "Privatanbieter" nicht selbst. Ich denke genau deshalb. Privatanbieter.

Und klar, mit Abgasproblem kein TÜV.

Wir hatten einen 207 ebenfalls mit dem 1.6er 120PS Motor, innerhalb von knapp 80.000 gefahrenen km folgende Fehler: Bremslichtschalter (~25€); ESP-Steuergerät (~1.500€); Anlasser (250€); Ölverbrauch 1-1,5 l/1.000km; Scheinwerfer sind immer wieder verblasst und mussten immer wieder aufpoliert werden; Abblendlicht Beifahrerseite gefühlt alle 2 Monate defekt; Servolenkung ab und zu Aussetzer (defekt verkauft); Klimasteuerung (nicht nachgefragt, sondern defekt verkauft)

Zitat:

@MacOpfer schrieb am 20. Mai 2021 um 19:38:50 Uhr:

...

Scheinwerfer sind immer wieder verblasst und mussten immer wieder aufpoliert werden; Abblendlicht Beifahrerseite gefühlt alle 2 Monate defekt; ....

Scheinwerfer polieren bringt nichts.

Nach dem ersten polieren werden die so schnell wieder stumpf...

Da hilft nur austauschen.

Nur Abblendlicht Beifahrerseite?

Wenn mal dieses und mal jenes könnte es am Regler der Lichtmaschine liegen.

So denke ich die Birnchen waren immer nicht die besten.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Gebrauchtwagen als Zweit-/Stadtauto Peugeot 207CC