ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Gebrauchtes max. 3000€

Gebrauchtes max. 3000€

Themenstarteram 5. Februar 2017 um 15:04

Hallo,

ich bin neu hier und Suche ein gebrauchtes Auto für max. 3000€.

Ich habe mir ein paar Autos raus gesucht. Könnt ihr vlt was über die Autos Schreiben was diese für Macken haben!? Zum beispiel haben manche Autos viel Probleme mit Rost und andere mit dem Getriebe nach einiger Zeit sowas meine ich. Was noch wichtig ist was die Reparaturen angeht das die Teile nicht zuuuu Teuer sind für das KFZ.

Peugeot 206

Nissan Primera 1.8

Chevrolet Nubira 1.6

Opel Vectra 1.8

Ford Focus Kombi - 2004 - 104000Km - 101

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/.../595072604-216-4253

Ford Focus Viva - 2004 - 88000Km - 75PS

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/.../594627855-216-4253

Mazda 323 F 1.6 - 2001 - 50000km - 98PS

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/.../575264567-216-4258

 

Ich hoffe ihr könnt mir weiter Helfen.

Ähnliche Themen
11 Antworten
am 5. Februar 2017 um 15:47

Die einzigen die ich ungesehen ausschließen täte wären

206 und Primera, aufgrund der grusligen Verarbeitung/Zuverlässigkeit.

Alle anderen sind recht empfehlenswert, aber wie bei jeden Modell

sollte man sich auf die jeweiligen Schwachstellen bzw.

Besonderheiten konzentrieren und ganz besonders

den allg. Istzustand/Pflegezustand gut einschätzen.

Wenn dir einer besonders zusagt dan sags den Foristen,

besonders zum Nubira kann ich selbst einiges schreiben da wir

2 davon im Haushalt haben.

Themenstarteram 5. Februar 2017 um 16:02

Was kannst du zu denn "Nubira" sagen? Bitte.

am 5. Februar 2017 um 16:11

Unsere Nummer 1 hat jetzt 174tkm weg auf Gas.

Schwachpunkt des Autos sind das AGR und beim

1.6er versiffste Ventile, abhilfe ist sehr einfach

ab und an mal ne harte Fahrt, sprich mal ne Strecke

volle Lotte fahren bzw. hohe Drehzahlen dies

hilft sehr gut.

Ist der Schadensfall eigetreten hilft AGR reinigen bzw. Austausch

und bei den Ventilen über die Drosselklappe ordendlich

Ventilreiniger reinfutzen.

Bei uns kam dies einmal bei 80tkm vor seitdem Ruhe,

ich gebe in den Benzintank 1mal jährlich auch Reiniger rein.

Die hinteren Bremsen neigen zum festfaulen,

bei rumschleichen und defensiven Fahren.

Abhillfe mind 1mal pro Woche bei freier Verkehrslage

eine Vollbremsung dies hilft sehr gut.

Wartung ist zu beachten, ZR wechsel aller 60tkm vs. 4J,

bei deinen Kanditadten wäre es im Sommer wieder soweit,

bitte Wasserpumpe immer mitwechseln.

Die H7 Birnen brennen gern und öfters durch sofern

man wie ich immer mit Licht fährt, der

Birnenwechsel selbst dauert gut 5min und ist Kinderkram.

Der Airbagstecker untern den beiden Vordersitzen hat

gern einen Wackler, dan brennt die Airbaglampe,

abhilfe Stecker verlöten und für immer Ruhe.

Insgesamt ein zuverlässiges Auto mit guten Fahrkomfort

und ausreichend Patz.

Themenstarteram 5. Februar 2017 um 16:22

Klasse danke für deine Hilfe.

Aber was genau heißen die Abkürzungen sorry für das Unwissen - AGR, ZR wechsel.

Und was für ein Reiniger nimmst du für denn Tank?

am 5. Februar 2017 um 16:25

AGR - Abgasrückführungsventil

ZR - Zahnriemen

https://www.voelkner.de/.../Ventil-Sauber-150ml-Liqui-Moly.html?...

Meine Empfehlung ist schlicht eines der vor 13 -19 Jahren meist verkauften Autos:

Golf IV, am besten mit dem 1.6 SR Motor (101 PS) als Handschalter.

Den gibt es in vernünftigem Zustand mit ca. 150 tsd km noch ab 2000 €. Bei etwas Pflege hat der Golf IV keine Rostprobleme, der 1.6 SR Motor hält fast immer ewig (Zahnriemenwechsel alle 90 -100 tsd km vorausgesetzt und Motoröl immer ausreichend) und er kann "an jeder Ecke" von einer freien Werkstatt oder, mit etwas Eigenkenntnis, sogar von einem selber repariert werden....... egal ob in D, A, B, DK, ES, F, L, NL, H, RO, S oder CH.

Der Wagen hat Platz für 4 Personen, wird mit umgeklapper Rückbank zum Lademeister und ist im Stadtverkehr sehr kompakt und übersichtlich. Einzig der Verbrauch ist mit 8 - 10 l/100 km Super 95 im Drittelmix nicht mehr ganz auf der Höhe unserer Zeit. Aber was bringen schon 1 l/100 km Ersparnis eines neueren Fahrzeugs bei einer Gesamtfahrleistung von 10.000 km pro Jahr in D beim derzeitigen Literpreis von 1,32 € ?

Noch nicht einmal 125 € pro Jahr.

Beim Mazda besonders auf Rost achten, die Laufleistung ist kurzstreckenverdächtig (viele Kaltstarts), TüV-Mangel, ansonsten mechanisch solid. Mit KH19 teuer in der Haftplicht.

Focus Viva scheint ok. Beim Kombi fällt auf, dass er vor kurzem schon mal die Hand gewechselt hat, könnte auf Probleme hinweisen. Auch klären, wann der ZR-Wechsel war (alle 10J fällig).

Vectra ist zumindest der durstigste von den hier genannten. Man hört verschiedenes bzgl Verarbeitungsqualität, aber der Motor gilt als solid und wenn die Wartungshistorie stimmt, why not.

Bei Viva und Vectra gibt's (theoretisch) noch Gewährleistung.

Lohnen könnte sich auch ein Gebrauchtwagencheck (bei Dekra, TüV... ~100€) vor dem Kauf, da Du Dich nicht allzusehr auszukennen scheinst.

Ich würde allenfalls den Suchradius vergrössern, um Schnäppchen zu finden. Dann würden noch die zwei auftauchen, für die z.B. Ersatzteile günstig sind und die jeder Hinterhofklempner warten kann:

Themenstarteram 5. Februar 2017 um 18:28

Danke sehr für die Hilfe.

Ja mit dem Gebrauchwagencheck hatte ich schon im Auge und würde ich auch anwenden wollen um etwas sicher zu gehen, alles sehen die ja auch nicht :-(

am 5. Februar 2017 um 19:43

Beim Mazda, habe ich den eindruck das es in Wahrheit ein Händler ist.

Die Bilder sind ziemlich Professionell vor allen das mit den Lenkrad.

Es sei denn er hat eine sehr gute kamera genommen ;-)

Moin,

Zum Primera, Focus und Golf IV findest du bei mir im Blog Kaufberatungen mit den typischen Mängeln.

Den 206 würde ich auch rauswerfen. Alle anderen gehen - haben aber ihre Schwächen.

LG Kester

Ich habe auch einen Vectra C gefahren und kann den nur empfehlen. Ich hatte den Eindruck das der Wagen relativ wertig war, kein klappern oder so. Klar das Design innen ist abgestaubt aber erfüllt seinen Zweck.

Ist einer der ersten Vectra C.

Der Motor gilt im Forum als unproblematischer als sein Nachfolger.

Achte beim Kauf oder Besichtigung auf die Domlager vorne, mach da mal den Deckel ab, da gibt es oft Kondenswasser was dann zu Rost fürt. Ist nicht tragisch aber ein Grund zum Preis drücken ;-) Abhilfe schaffst du in dem du die kappen ablässt, die vom Facelift einbaust oder den Dom mit fett voll schmierst

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Gebrauchtes max. 3000€