ForumMotoren & Antriebe
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Motoren & Antriebe
  6. Gab es jemals einen lauffähigen Attkinson-Motor?

Gab es jemals einen lauffähigen Attkinson-Motor?

Themenstarteram 12. April 2016 um 17:27

Hallo zusammen,

das hier sagt Wiki:

https://de.wikipedia.org/wiki/Atkinson-Kreisprozess

Gab es jemals einen lauffähigen Motor, der exakt nach dieser Patentschrift ein paar Umdrehungen selbst gemacht hat?

Ich schreibe nicht von Miller oder 5-Takt Motor.

Ein "echter" Attkinson mit dieser wahnwitzigen Kurbelschwinge.

Ich kann mir keinen Reim drauß machen, wie das im laufenden Betrieb einigermaßen funktionieren sollte. Wie sollte die Kraftübertragung funktionieren?

Danke und Gruß

der "Stevie"

Beste Antwort im Thema

Das System ist genial, da der Wirkungsgrad durch eine bessere Ausnutzung der Verbrennungenergie und die bessere Füllung des Verbrennungsraums durch den 5.Takt erhöht wird gegenüber dem herkömmlichen Verbrennunsmotor. Außerdem könnte mit leichter Modifikation das Verdichtungsverhältnis während des Betriebes variabel gestaltet werden. Ich glaube Toyota hat sich mal an so etwas Ähnlichem versucht.

Nachteil ist natürlich der enorme Platzbedarf durch die doppelte Pleuel-Mimik am Schwungrad. Daher könnte so ein Prinzip wohl kaum in einem PKW verbaut werden.

Die Kraftübertragung erfolgt ganz einfach mittels der Welle, auf der sich sich, wie beim herkömmlichen Motor, das Schwungrad dreht. Da ist alles allerdings kompakter.

78 weitere Antworten
Ähnliche Themen
78 Antworten

Moin

Dennoch hat Miller es gemacht. Aus verschiedenen Gründen. Einfach mal nachlesen.

 

Moin

Björn

am 12. Mai 2016 um 23:23

Darf ich mal eine Antwort auf die eigentliche Thematik des Thread geben? Ja, gab und gibt es. Wegen der Effizienz arbeiten Vaillant Blockheizkraftwerke nach dem Atkinson Prinzip und bei Honda gibt es einen Roller mit echtem Atkinson Motor.

Du meinst https://www.youtube.com/watch?v=3F2dRxt0EMY

Bei dem Video sieht man auch ganz gut, dass ggf. etwas Ladedruck plus Einlassventil später / früher schließen eine mechanisch "spürbar" einfachere Lösung ist.

Das ist der Motor, den ich hier schon mal verlinkt hatte.

Laut Honda hat der noch ein paar mehr Vorteile, die man über den Pseudo-Atkinson/Miller über die Ventile nicht erreichen kann.

Aber das könnt ihr da alles selbst nachsehen:

http://world.honda.com/powerproducts-technology/exlink/

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Motoren & Antriebe
  6. Gab es jemals einen lauffähigen Attkinson-Motor?