ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Füllmenge Automatikgetriebe Ölwechsel

Füllmenge Automatikgetriebe Ölwechsel

Themenstarteram 30. August 2007 um 19:55

Hallo,

kann mir einer der Experten bitte kurz sagen, wieviel Liter ATF 3353 ich brauche für einen Ölwechsel bei einem C 220 T CDI Mopf aus 04/2004? Sprich: Wandlerablassschraube vorhanden (also 8 Liter?) oder noch nicht wieder vorhanden (also 4 Liter?) ?

Beim W202 220 T CDI Mod.99 soll wohl keine vorhanden sein, aber irgendwann muss sie wohl wieder angebracht worden sein.

Wer weiss es zuverlässig?

Danke und Gruss

lomo.hd

PS: möchte das Öl bestellen bevor ich nächste Woche unter das Auto schauen kann...

Ähnliche Themen
10 Antworten

Eine 5-Gang Automatik braucht 7,5 Liter + 0,5 steht so im WIS.

100%tig sagt es dir der Teileonkel. Er schaut dazu im WIS nach.

ABER:

Auf gar keinen Fall ohne Spülung. Sondern nur nach der Methode von Tim Eckart.

Ansonsten spar lieber das Geld.

Ich habe es so gemacht:

ANLEITUNG FÜR ÖLWECHSEL IM AUTOMATIKGETRIEBE:

http://www.motor-talk.de/.../PostJump.html?...

Tim Eckart nennt dir aber auch gerne eine Benz-Werkstatt in deiner Nähe die nach seiner Methode arbeitet.

Themenstarteram 30. August 2007 um 20:43

Hallo

nee, Spülung mache ich nicht. Erstens sehr teuer und zweitens nicht ganz ohne Risiko...

Das mit den 7,5 Litern stimmt schon, aber wenns keine Wandlerablassschraube gibt, kriegt man die nur etwa halb raus.

Gruss

lomo

PS: für eine Spülung braucht man laut Mercedes übrigens ca. 12 Liter...

Ob eine Spülung wirklich so teuer ist???

Gut ich habe es selber gemacht. 12 oder 13 Liter kommt hin.

Aber wo soll da ein Risiko sein? Mir ist keines bekannt.

Grundsätzlich bringt es nicht viel nur die 3 Liter evt. 3,5 Liter aus der Ölwanne abzulassen. 4 bleiben drin, d.h. du hast eine Mischung halb alt, halb neu??????

Tim Eckart geht sogar noch weiter und verwendet einen Reiniger vor der Spülung.

Kann Sinn machen bei über 100.000km. Jedoch nicht bei 60.000km. Bei 60k ist das ÖL schon fast schwarz. Wenn man das halb und halb mit frischem ÖL mischt macht das nicht wirklich Sinn. Immerhin kann man aber die Ölwanne und den Magneten reinigen.

Und selbstverständlich auch den Filter erneuern.

Hier noch ein paar interessante Infos über das ÖL welches in der 7-Gang-Automatik zu verwenden ist:

Rubrik: ATF - Automatic Transmission Fluids

 

Shell ATF 3353

 

Freigaben:

MB 236.12

Shell ATF 3353

Getriebeöl für moderne Pkw-Automatik-Getriebe

Shell ATF 3353 ist ein Automatikgetriebeöl, entwickelt für die Lebensdauerschmierung

der neuesten Generation von 7-Gang-Automatikgetrieben (7G-Tronic)

der DaimlerChrysler AG.

Anwendungsbereiche:

Shell ATF 3353 ist als Service- und Erstfüllöl für

die Lebensdauerschmierung der neuesten

Generation von Mercedes-Benz 7-Gang-

Automatikgetrieben W7A 700 (7G-Tronic)

entwickelt worden und verfügt über die

Freigabe gemäß Mercedes-Benz Blatt

236.12. Dieses ATF ist damit verbindlich für die

neueste Generation von Pkw-Automatikgetrieben

(NAG-2) vorgeschrieben und auch für

alle früheren Versionen von Mercedes-Benz

Pkw-Automaten zugelassen, mit Ausnahme der

in der A-Klasse und im Vaneo verbauten

Automatikgetriebe.

Eigenschaften:

Basierend auf hochwertigen unkonventionellen

Grundölen, kombiniert mit modernster

Additivtechnologie wird das geforderte

Leistungsniveau verfügbar:

• hohe thermische und oxidative Stabilität

• konstantes Reibverhalten für die

Schaltkupplungen

• schwingungsfreier Betrieb für die geregelte

Wandlerkupplung

• sehr gute Kälteeigenschaften

• gute Dichtungsverträglichkeit

• exzellente Scherstabilität

• geringster Verdampfungsverlust

• höchste Qualitätskonstanz in allen

Eigenschaften.

Spezifikationen und Freigaben

Shell ATF 3353 ist namentlich freigegeben

gemäß:

Mercedes-Benz 236.12

Spezifikationen und Freigaben

Shell ATF 3353 ist namentlich freigegeben

gemäß:

Mercedes-Benz 236.12

Themenstarteram 30. August 2007 um 21:22

ich hab mal was von Verstopfung nach Spülung (wegen Verwirbelung von Spänen?) gelesen...

naja, Mercedes will glaube ich für ne Spülung über 400.-. Für den Wechsel mit Filter und 4l Fuchs 3353 zahle ich in der freien Werkstatt (die damit Routine hat) ca. 100.-. Da kann man irgendwann auch noch mal 4l wechseln. Da sowohl die Rückstände in der Ölwanne als auch der Filter rauskommen, denke ich nicht, dass ein "50%-Wechsel" so schlecht ist - zumal ja eigentlich bei den Fahrzeugen vor EZ 2006 noch immer von Lebensdauerfüllung gesprochen wird.

Aber zurück zu meiner ursprünglichen Frage:

Ablassschraube da - ja oder nein ???

Gruss

lomo

Zitat:

Original geschrieben von lomo.hd

ich hab mal was von Verstopfung nach Spülung (wegen Verwirbelung von Spänen?) gelesen...

naja, Mercedes will glaube ich für ne Spülung über 400.-. Für den Wechsel mit Filter und 4l Fuchs 3353 zahle ich in der freien Werkstatt (die damit Routine hat) ca. 100.-. Da kann man irgendwann auch noch mal 4l wechseln. Da sowohl die Rückstände in der Ölwanne als auch der Filter rauskommen, denke ich nicht, dass ein "50%-Wechsel" so schlecht ist - zumal ja eigentlich bei den Fahrzeugen vor EZ 2006 noch immer von Lebensdauerfüllung gesprochen wird.

Aber zurück zu meiner ursprünglichen Frage:

Ablassschraube da - ja oder nein ???

Gruss

lomo

Hallo,

ich habe für meinen ex S202K ,EZ 10/2001 mit 5 Gang Automat, beim freundlichen knapp über 200€ für den Ölwechsel inc. Wandlerspülung bezahlt. Der Wandler hatte keine Ablassschraube. Deshalb die Spülung. Die Sache wurde im Herbst 2006 gemacht. Weicher geschaltet hat er nach dem Ölwechsel nicht. Aber neues Öl ist beruhigender:-))

Gruß

Eine Spülung bei DC zum Preis von 200€? Was war aber wirklich ein enormes Schnäppchen. Bisher wurde immer von ca. 400€ berichtet.

 

Zum Spülrisiko: Einfach mal den User emmac befragen.

 

Der Reiniger von TimEckart ist angeblich übrigens (noch) nicht von DC freigegeben. So berichten das zumindest einige Fachleute in einem anderen Forum. Tim kann dazu aber sicherlich mehr sagen. Seine Methode gefällt mir aber ansonsten.

In jenem Forum (Ralf...) wird übrigens gesagt, dass bei einem regelmäßigen Wechsel (ca. 60-80tkm) auch die einfache Variante ausreicht. Wenn man bedenkt, dass der Ölwechsel für gut 80-90% der W203-5G-AG immer noch nicht vorgeschrieben ist bzw. eingeführt wurde, sicherlich nicht abwegig.

 

Zitat:

Aber zurück zu meiner ursprünglichen Frage:

Ablassschraube da - ja oder nein ???

 

Leider kann ich dir diese Frage auch nicht mit Sicherheit beantworten, allerdings gehe ich davon aus, dass Du höchstwahrscheinlich keine Ablass-Schraube verbaut hast.

DC hat den Wechsel nämlich erst nachträglich eingeführt und dann nur beim W203 (Getriebe 722.6) ab der FIN-End-Nr.

A745749

F648300

R173714

 

Wahrscheinlich wurde ab diesen FINs wieder die Ölablass-Schraube verbaut und IMHO war das erst ab ca. 2005/2006. Mein Bj. 02/2004 liegt zumindest weit unter diesen FINs.

 

Sind aber nur Vermutungen.

 

Hier noch ein älterers Rundschreiben:

Themenstarteram 31. August 2007 um 15:26

@Gerry71

vielen Dank für die super kompetente Antwort! So hatte ich das eigentlich auch in Erinnerung. Also kauf ich mal wieder 4l 3353 und nen Filter...

gruss lomo

Hallo,

Ich habe 2003 C180K T am 140000km. seit 2000 km war das Beschleunigung des Auto war unterbrochen. Besonders bie Steigungen hat es gerüttelt. Ich war bei MB Werkstatt und getriebeöl+filter+magnet +... erneuert. Auch Spülung war dabei und hat 595€ Euro gekostet. Ich bin unzufrieden mit dem Preis.. Gibt es irgendwie eine möglichkeit diese Denstleitungpreis zu vergleichen?

Hallo Foristen,

 

ich habe das Automatikgetriebeöl bei 60.000 km durch die  MB NL Dortmund wechseln lassen.

 

Diese wendet die Methode nach Tim Eckart an.

 

Die Leistungen Ölspülung, Automatik-Reiniger, Ölfilter, Dichtung, Sicherungsstift und ATF-Getriebeöl werden zum Festpreis von 339.00€  erledigt.

 

Das Getriebe, das vorher schon einwandfrei funktionierte, schaltet jetz noch eine Idee weicher.

 

Insgesamt Service mit Stern zum fairen (Mercedes-) Preis.

 

I kritisiert wurde, als ich wechselte ich das AutomatikÖl , filter und ölwannendichtung und es funktioniert besser gesagt, ok, ich ging auf 5 Liter

Mercedes C200 CDI Bj 2004 122PS

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Füllmenge Automatikgetriebe Ölwechsel