ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Frontscheibenpflege

Frontscheibenpflege

Themenstarteram 25. Oktober 2008 um 23:40

Ein Hallo an die Profis!

Ich habe mich noch nie groß um die Pflege meiner (Ex)autos gekümmert. Lediglich durch die Waschanlage, bischen durchsaugen, ein paar Tropfen Glasreiniger an die Scheiben und fertig. (Jetzt gibt´s bestimmt haue).

Jetzt aber, habe ich mir ein tolles Auto gekauft, was vor einiger Zeit durch einen Autoaubereiter aufgemöbelt wurde. Ich habe aber keine Ahnung welche Mittel genau genommen wurden und den Erstbesitzer des Autos erreiche ich nicht mehr. Der Aufbereiter muss wohl auch die Scheiben mitbehandelt haben, den der Schmutz - inklusive Fliegendreck - ging immer wunderbar mit dem Scheibenwischer weg. Nun war mein Auto bei der Inspektion und die freundliche Werkstatt hat mir mein Auto frisch gewaschen und gesaugt wieder übergeben. Nun aber wird meine Frontscheibe nicht mehr richtig sauber!!! Blöd gell?

Jetzt meine Frage. Gibt´s den für Scheiben spezielle Reiniger oder sogar Versiegelungen? Wenn ja wie trägt man so was auf. Oder gibt´s was wo einfach in den Wischwasserbehälter gefüllt wird?

Ich habe in der Suche keine richtige Antwort gefunden, bin aber gespannt auf Eure Antworten.

Vielen Dank schon mal

Wolfgang

22 Antworten

Für Scheiben gibt es Versiegelungen, die ich persönlich aber sehr geteilt betrachte.

Ich hatte sowas auch mal ne Weile draufgemacht, weil ich viel Autobahn fahre und es einfach genial ist, wenn man den Wischer auslassen kann, weil alles abperlt. Allerdings habe ich an Stellen eine negative Erfahrung gemacht: 1) Der Wischer wischt nicht mehr ganz so optimal, wenn eine Versiegelung drauf ist. 2) Wenns drauße kalt ist, kann es passieren, dass die Scheibe beim losfahren von außen beschlägt. Im Winter kommt mir das deswegen nicht mehr drauf.

Mit welchen Produkt ich ne recht gute Erfahrung gemacht habe, war dieses Mittel, was es 2 mal im Jahr bei LIDL gibt. Schlechte Erfhrungen hingegen habe ich mit Rain-X gemacht. Mehr hab ich nicht ausprobiert, da ich nach Rain-X genug hatte.

Tja so verschieden ist die Welt..........

Ich hingegen habe mit Rain-X gute erfahrung.Benutzen tue Ich es aber nicht ausschließlich.Nur ab und zu mal so 3-4 mal im Jahr es hält ja auch ne

ganze Weile.Gibt bestimmt auch andere bessere Mittel.Zum beschlagen im Winter kann Ich nicht viel sagen da Ich eine heizbare Windschutzscheibe

habe.Auf den Seitenscheiben und Heckscheibe wende Ich es öfter mal an dann sind die wärend einer Regenfahrt immer trocken.Auf der Frontscheibe

wie gesagt immer mal sporadisch.

Mein Problem mit Rain-X war, dass das Wasser nicht so gut abperlte wie mit dem anderen Mittel. Damit musste der Wischer häufiger zum Einsatz kommen. Weiterhin sind die Wischerblätter deutlich schlechter drüber gegangen (wie wenn Wachs auf der Scheibe wäre) und gehalten hat es auch nicht wirklich lange. Nachdem ich das dann nochmal probiert hatte (ich dachte, vielleicht ist beim Auftragen was schief gegangen), und ich dann noch die gleichen Probleme hatte, hab ich es sein lassen.

Zitat:

Original geschrieben von CyberTim

Weiterhin sind die Wischerblätter deutlich schlechter drüber gegangen

das leigt nunmal daran, das die wischerblätter um ideal zu funktionieren einen wasserfilm zum gleiten auf der scheibe brauchen (klingt komisch, ist aber so)....durch rain-x wird dieser wasserfilm zerstört und der wischer rubbelt quasi über die "trockene" scheibe....

Themenstarteram 26. Oktober 2008 um 22:02

Danke erst mal für´s Antworten.

Ich habe nicht den Eindruck das bei mir an der Windschutzscheibe das Wasser besser abperlt wie bei meinen Vorgängerautos. Der Dreck haftet einfach nicht so stark. Das heißt, ich bekomme allein mit der Scheibenwaschanlage und den Wischer die Scheibe sauber. Bei den anderen Autos musste ich immer mit einem groben Schwamm, und manchmal recht hartnäckig, an der Scheibe rum scheuern bis alles weg war.

Aber was das ausmacht weiß ich leider nicht.

Wolfgang

es könnte sein, das der aufbereiter die scheibe poliert hat um kleinere steinschläge zu polieren.....demnach bietet die scheibe weniger haftgrund für dreck etc.....

Themenstarteram 26. Oktober 2008 um 22:57

Wäre eine Möglichkeit.

Und was für eine Politur kann man da nehmen?

glaspolitur gibts z.b. von sonax.....

oder Zaino Z-12, Autoglym Fensterpolitur ...

Von Rain-X halt ich gar nichts, habs n paar mal probiert mit dem effekt, das wenn es nur leicht nieselt, der feine wasserstaub auf der scheibe haftet, wenn du dann noch den scheiben wischen winschaltest hast nur noch schlieren die zwar nach n paar sekunden wieder weg sind, was aber meiner meinung nach nicht der sinn der sache einer versiegelung ist.

 

Bei meinem Neuwagen nutz ich im moment gar keine mittelchen auser scheibenreiniger... und wenns soweit is das ich mal ne versiegelung benötige lass ich die professionell machen, das is mir dann das geld wert für ne klare sicht

Recht haben wie immer alle.

Der eine so der andere so........

Zu sonax kann Ich folgendes sagen.Tatsächlich vor 2 Wochen mal ausprobiert.Ist nicht schlecht.Poliert nicht wirklich sonder kann die Scheibe nur von

etwas festsitzenderem Dreck befreien den die Waschanlage z.B. nicht so runterkriegt.Danach noch mit gutem Glasreiniger drüber dann ist die

Scheibe eigenlkich schon wieder ziemlich gut sauber.Da gibt es bestimmt auch bessere Mittel.

Zitat:

Original geschrieben von nundenn

Wäre eine Möglichkeit.

Und was für eine Politur kann man da nehmen?

Scheiibenpolitur von AutoGlym (gibbet z.b. bei D&W) :)

Vorgehensweise, die sich anbietet ist im übrigen folgende:

Scheibe waschen

Scheibe kneten (mit bspw. Magic Clean Knete ...)

Scheibe mit Glasreiniger reinigen (bspw. Sidol, Meguiars Glass Cleaner ...)

Scheibe polieren (mit bspw. Zaino Z-12, Autoglym Fensterpolitur ...)

Scheibe nochmals mit reinigen um die Politurreste vollständig zu entfernen

Warum dieses Vorgehen?

Nun, eine gründliche Wäsche versteht sich wohl von selbst. Die Scheibe analog zum Lack zu kneten hat den Vorteil, dass Baumharzreste und Ablagerungen wie Teer, Ruß etc. schonend entfernt werden.

Glasreiniger deshalb, weil er es schafft alle restlichen, losen Verschmutzungen zu entfernen und die Scheibe fettfrei zu machen. Jetzt kann man gefahrlos polieren ohne die Angst haben zu müssen, a) nicht alles entfernt zu bekommen und b) lose Teilchen, wie Sandkörner o.ä. auf der Scheibe zu haben, die einem die Scheibe verkratzen wenn man zur Politur greift.

Themenstarteram 27. Oktober 2008 um 23:22

Donnerwetter!!!

Ich frage nach einem Scheibenpflegemittel und bekomme gleich eine Arbeitsanleitung dazu.

Vielen Dank @Farnsi.

Ich werd´s auf alle Fälle ausprobieren, sobald das Wetter hier wieder besser wird.

Bekomme ich die Mittel in einem Baumarkt, oder ist es besser zu spezielen Geschäftenzu fahren?

Gruß Wolfagang

Deine Antwort