ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. freibremsen noch möglich?

freibremsen noch möglich?

Themenstarteram 3. April 2021 um 9:15

Hallo,

Ich bzw wir fahren einen Corolla Hybrid und haben Probleme mit der hinteren bremse.

Siehe Bild.

Das Auto wird jetzt zwei Jahre alt und rein theoretisch bremsen wir wie immer und hatten nie solche Probleme.

Natürlich habe ich schon gemeckert bei meinem Händler und ihm das gezeigt.

Ich habe die ganze letzte Woche probiert durch hartes bremsen wieder sauber zu bekommen aber leider hat das nicht viel gebracht außer das der Verbrauch gestiegen ist und die vorderen Scheiben verschleißen.

Gibts irgendwelche Tipps?

Diese E bremse während der Fahrt zu ziehen wird auch nicht wirklich viel bringen oder?

In N schalten das man nicht rekuperiert soll man auch ja nicht weil man den E Motor wohl überdreht...

 

20210401_180436.jpg
20210321_101346.jpg
59 Antworten

Ich verstehe dein Problem nicht. Ist doch, wenn überhaupt, nur ein optischer Mangel.

Hättest du andere Felgen mit weniger "Löchern" drin, hättest du es wahrscheinlich gar nicht bemerkt.

Hat der Elektrische Handbremse? keine ahnung wie der Reagiert wenn man die bei 30 kmh testweise betätigt, ob, die garnicht einsetzt, oder voll Blockiert?

Themenstarteram 3. April 2021 um 9:36

Das soll nur optisch sein?

Wie gesagt so sahen meine bremsen bisher nie aus und deswegen mach ich mir Sorgen...

Ja ich habs mal probiert auf nem Parkplatz und es wurde nicht blockiert, zwar fest angezogen aber gerollt bin ich weiter bis zum Stillstand.

Zitat:

@sharock22 schrieb am 3. April 2021 um 09:36:32 Uhr:

Das soll nur optisch sein?

Wie gesagt, so sahen meine Bremsen bisher nie aus..

Woher weißt du das? Ich sehe meine Bremsscheiben meist nur beim Radwechsel und bei vielen Stadtautos ist das bei den hinteren Bremsscheiben fast normal

Bremsklötze freigängig ?

Bei VW z.B. verklemmen die sich hinten gern mal, und dann sieht's auch schnell so aus.

Kannst aber auch mal die Flex mit einer Fächerscheibe sanft (oder bissl fester, je nach "Biß" der Fächerscheibe) ranhalten, die Scheibe wird dann von der Flex gedreht, geht prima.

Bremsklötze evtl. danach auch mal auf möglichst grobem Schleifpapier etwas planen.

 

 

 

Nachtrag/Antwort zu unten :

Was heißt hier nein ?

Wenn die Klötze schwergängig sein/klemmen sollten, wird schließlich auch zu wenig/zu schwach gebremst :p

Wenn ein Bremsklotz klemmt, wird der nur minimal verbogen, bremst bißchen, und biegt sich wieder zurück. Dauerhaft schleifen ist eher der Fall, wenn der Klotz leichtgängig ist, aber der Kolben im Bremszylinder nach dem Bremsen nimmer zurückgeht.

. . . bin mal gespannt, wie das langfristig mit sparsam gefahrenen E-Autos dann so aussieht . . . ob die dann auch alle so aussehen ?

Zitat:

@OO--II--OO schrieb am 3. April 2021 um 09:48:08 Uhr:

Bremsklötze freigängig? Bei VW z.B. verklemmen die sich hinten gern mal..

Nein, das kommt vom zu schwachen Bremsen bei niedrigen Geschwindigkeiten. Ist leider normal bei Stadtautos. Wenn ein Bremsklotz klemmen würde, wäre doch die Bremsscheibe eher glatt gebremst.

Themenstarteram 3. April 2021 um 9:52

Weil ich meine bremsscheiben immer gesehen habe und die waren immer blank ohne riefen oder sonstiges.

Wenn es nur eine optische Sache ist, ok. Wenn der TÜV meckern sollte = nicht ok.

Ich hab ja gesagt das ich so etwas nie hatte deswegen mach ich mir da Sorgen.

 

Es ist kein Stadtauto, fahrprofil ist zu 95% Landstraße.

Man fühlt ja wann er anfängt wirklich zu bremsen und nicht mehr nur rekuperiert und das passiert recht spät.

Zitat:

@sharock22 schrieb am 3. April 2021 um 09:52:20 Uhr:

..Es ist kein Stadtauto, Fahrprofil ist zu 95% Landstraße.

Fast noch schlimmer.

Zitat:

@4Takt schrieb am 3. April 2021 um 09:54:09 Uhr:

Zitat:

@sharock22 schrieb am 3. April 2021 um 09:52:20 Uhr:

..Es ist kein Stadtauto, Fahrprofil ist zu 95% Landstraße.

Fast noch schlimmer.

Da dort weniger gebremst wird, das ist richtig

Themenstarteram 3. April 2021 um 11:41

Ja das stimmt schon es gibt eigentlich nur 2 stellen wo man wirklich bremsen muss.

 

Meint ihr ich bekomm das noch schön glatt gebremst?

Wenn du deutlich mehr fährst, oder eher wie ein Rennfahrer . . . könnt das wieder werden.

Ansonsten abschleifen (siehe oben).

Und vor allem guggen, ob alles schön frei-/leichtgängig ist.

Themenstarteram 3. April 2021 um 11:50

Ich werds nächste Woche nochmal probieren, mal sehen was passiert. Bis dann mit Bild.

Zitat:

@sharock22 schrieb am 3. April 2021 um 09:52:20 Uhr:

Weil ich meine bremsscheiben immer gesehen habe und die waren immer blank ohne riefen oder sonstiges.

Wenn es nur eine optische Sache ist, ok. Wenn der TÜV meckern sollte = nicht ok.

Ich hab ja gesagt das ich so etwas nie hatte deswegen mach ich mir da Sorgen.

Hintere Toyota Hybridautobremsen brauchen 200 000km zum Verschleißen, aber - bei umsichtiger, vorausschauender Fahrweise besonders verlässlich - u.U. nur ein Zehntel dessen, um einzurosten oder mindestens so auszuzsehen wie auf den hier gezeigten Bildern. Soweit nichts Neues und eigentlich eindrucksvoller Beweis hocheffizienter Rekuperation und 'vernünftiger' Fahrweise. Das sieht nicht schön aus, wird aber auf dem Prüfstand kaum Anlass zu Beanstandungen sein. Ganz anders dagegen bei der Sichtkontrolle des TÜV!

Hat man Glück und gerät an einen 'alten Hasen' mit geübtem Blick auf praktische Gegebenheiten, gibt's selten Beanstandungen, beim strenger theorieorientierten Nachwuchs dagegen so gut wie immer. Wer da Belehrungen über Tragbilder, Sinn oder Unsinn von Scheibenbremsen an kaum belasteten HA u.ä. aus dem Weg gehen möchte, kennt - und meidet - entweder seine jeweiligen 'Pappenheimer' bei der Prüfstelle oder montiert vor Vorfahrt besser gleich einen Satz billiger, aber neuer, blitzeblanker Scheiben. Mit entsprechendem Geschick und gleichzeitigem Zurechtschleifen der Klötze hilft ebenso der zuvor schon empfohlene Fächerscheibenschliff. Bremsrubbeln, das man sich bei ungeschicktem Vorgehen rasch damit 'einhandelt', stört schließlich keinen Prüfer.;)

Zitat:

@OO--II--OO schrieb am 3. April 2021 um 09:48:08 Uhr:

Bremsklötze freigängig ?

Habe ich gleiche Frage.

Zu TE: du sollst es so sehen - deine Allufelgen nach paar Tagen sehen dreckig aus und man muss ein mal oder zwei mal in die Woche Felgen putzen ob sie Felgen sauber sind.

Das gleiche Schmutzt landet auch am Bremsklötzen und nach 2 Jahren sie sind nicht mehr freiläufig.

Wenn du Lust hast, bei einen Vertrauenwerkstat Bremsen reinigen und mit Bremspaste schmieren, dann läuft wieder wie geschmiert.

Gruß. I.

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. freibremsen noch möglich?