ForumSL
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. Fragen vor Kauf speziell an die R107 Fachmänner.

Fragen vor Kauf speziell an die R107 Fachmänner.

Mercedes
Themenstarteram 25. März 2017 um 7:25

Hallo,

wir, meine Frau und ich, möchten uns gerne einen SL 560 zulegen. Einfach weil uns die US Optik besser gefällt und die kleineren Motoren der US Fahrzeuge leistungsmäßig etwas zugeschnürt sind. Außerdem sind diese Fahrzeuge ab Werk fast Voll gewesen, somit steht auch das suchen nach der richtigen Ausstattung nicht mehr an. SL kauf mal einfach, könnte man spaßeshalber mal sagen. ;)

Nun ist es so, das wir seit einiger Zeit suchen und auch schon ein Fahrzeug genauer unter die Lupe genommen haben. Allerdings sind mir bei der Suche einige Dinge aufgefallen bzw. Fragen entstanden, die ich nicht so einfach mit einer Suche im Netz nicht beantworten kann. Daher nun meine Fragen an die hoffentlich noch hier vorhandenen R107 Experten.

Die 560er US Modelle haben ja die 3. Bremsleuchte auf dem Kofferraumdeckel. Nun gibt es aber Fahrzeuge wo diese hinten auf dem Deckel sitzt (Quasi am Hardtop) und welche wo sie vorne (Quasi am Mercedesemblem) sitzt. Was ist denn nun original? Oder gab es beide Varianten?

Dann fällt mir immer wieder auf, das die Motorhaube bei vielen Fahrzeugen auf einer Seite korrekt am Kotflügel anliegt, auf der anderen Seite aber ein Spalt zu sehen ist. Sind das dann alles Unfallfahrzeuge (Kann ja eigentlich nicht sein, denn beim 560er sind die Blechteile ja mit FIN versehen)? Oder ist das Einstellungssache? Oder eine SL Krankheit die durch die extrem lange Motrhaube auftritt (gelesen hätte ich davon allerdings noch nie)?

Die Fahrzeuge der R107 Baureihe haben ja 4 Wasserabläufe unter den Schwellern, kann ich mit einer Minikamera dort reinschauen und dort auf Rostbefall prüfen?

So, das war es erstmal an Fragen. Weitere kommen bestimmt durch Eure Antworten. :)

Für jegliche Hilfe danke ich ganz herzlich im voraus!!!!

Ähnliche Themen
49 Antworten

Hallo

Habe gerade nach 14 Jahren meinen 300 SL verkauft.

Zu den US Modellen kann ich dir nichts sagen, da meiner ein Modell aus D war.

Zur Motorhaube: Hatte letztes Jahr bei meinem das Dämmmaterial welches innen angeklebt ist ersetzt. Wenn man 4 Schrauben löst, kann man die Motorhaube demontieren. Die Haube ist mit den 4 Schrauben in geschlitzten Löchern befestigt. Damit kann man die Haube ausrichten, dass beidseitig ein gleicher Spalt entsteht. Es kann aber trotzdem sein, dass es ein Unfallwagen war. Am Besten mit einem Lackdickenmessgerät nachprüfen.

Da auch ein Freund von mir einen SL aus den USA rübergeholt hat und ich ihm beim Schrauben und Restaurieren viel geholfen habe, kann ich nur sagen, die Amis haben ein eigenartiges Verständnis/Auffassung von Wartung und Pflege!!

Am Besten einen Fachmann mitnehmen oder jemanden aus dem Mercedes-Benz R/C 107 SL-CLub.

Martin

Hallo,

die grosse Bremsleuchte in Richtung Hardtop wurde beim 560 SL ab 1986 und die etwas kleinere ab Modelljahr 1988 verbaut ,also beides original.

Du solltest in jedem Fall einen 107er Spezialisten mitnehmen ,da das Modell mehrere Schwachstellen hat was den Rostfraß betrifft und du wirst leider mit einer Minikamera nicht viel sehen in den Wasserabläufen der Schweller.

Gruss Axel

Wie vorher beschrieben, beide Bremsleuchten sind original, die erste Ausführung ist allerdings pottenhäßlich.

Unten am Schweller sind auch noch größere Öffnungen, verschlossen mit Gummis, da kann man prima mit einem Endoskop reingucken .

Andere Rostherde sind der Gebläsekasten, kann sehr teuer werden, der Deckel sitzt außen vorne, ist aus Kunststoff, vordere Längsträger und Querträger, in jedem Fall auch die Plastikinnenkotflügel rausmachen, da sieht man viel , den Deckel hinter den Sitzen abnehmen .

Hauben sitzen gerade, wenn nicht wurde gemurkst , viele Amikarren haben Unfälle gehabt, die sind nicht zu blöd zum Fahren, Essen , Telefonieren und Schminken sich im Stau aber gerne und fahren dann irgendwo auf .:)

Ich rate dringend dazu, sich für den betreffenden SL 560 vor einem Kauf den Carfax-Report zu besorgen. Dazu braucht man die VIN des Fahrzeugs und etwas Kleingeld.

Zitat:

@Volvoluder schrieb am 25. März 2017 um 16:47:21 Uhr:

Ich rate dringend dazu, sich für den betreffenden SL 560 vor einem Kauf den Carfax-Report zu besorgen. Dazu braucht man die VIN des Fahrzeugs und etwas Kleingeld.

Genau, sonst kommt es zu Überraschungen, mein 560er hatte 92000 Meilen auf dem Tacho, den letzten Carfaxeintrag 2002 mit 250000 Meilen, danach hatte ich ihn irgendwie nicht mehr lieb und schnell verkauft .:rolleyes:

Aber Rost war nicht zu finden .:)

Themenstarteram 25. März 2017 um 18:23

Vielen Dank schon mal an alle!!!!

Carfax werde ich tun, war bereits angedacht. Aber erst wenn eine sehr konkrete Kaufmöglichkeit vorhanden ist.

Das Besichtigte Fahrzeug z.B. sollte Rostfrei sein und hatte dann vor Ort Blasen über den Scheinwerfern, Motorraum Spritzwand war quasi schon durchlöchert, usw. daher nichts für mich. Bin zwar in der Lage Reperaturen in Eigenregie durchzuführen, aber nichts was die Karosserie betrifft.

Danke für die Infos mit der 3. Bremsleuchte, habe ich schon wieder was gelernt heute! :)

Mit am meisten Sorgen macht es mir, das ich bei den Schwellern keinen Rost entdecke, aber innen schon alles morsch ist... Gibt es gute Tricks das zu erkennen?

Einen R107 Fachmann in meiner Bekanntschaft habe ich leider nicht und von meinem Mercedes Autohaus hat man mir nicht wirklich weiterhelfen können. Die kennen sich mit den 107er gar nicht mehr aus. Erstaunlich das die überhaupt wussten, dass ihr Unternehmen die Dinger mal produziert hat. Man hat mir eigentlich nur angeboten, das man mir noch größtenteils Original Ersatzteile bestellen kann und halt die Standardreparaturen durchführen kann, wenn ich denn einen in meinem Besitz habe.

Also gehe ich erstmal davon aus, das jeder fünf sechzig mit ungleichen Motorhaubenspaltmaßen, wenigstens einen kleinen Ditsch abbekommen hat.

Hast du schon Kontakt zu den gängigen r107 Foren?

Wenn nicht unbedingt Kontakt knüpfen und Fragen stellen sowie die Kaufempfehlung bzw. Fahrzeugcheckliste anschauen.

https://sternzeit-107.de/de/

http://www.107sl-freunde.de/

Ich bin in der Steinzeit und kann dieses Forum nur wärmsten empfehlen.

Auch findest du dort Leute die sich vielleicht bereit erklären Fahrzeuge anzusehen die für dich sehr weit weg sind und du schon so einen ersten Check von Foristis bekommst.

Schönes Wochenende,

der_Nordmann

Frage doch einfach mal in der

www.sternzeit-107.de

nach, das ist speziell für den 107.

LG und viel Erfolg bei der Suche

Jürgen

Hallo!

Ich war auch relativ lange an einen R107er 560 SL interessiert, da er mir schon seit meinen Kindheitstagen sehr gut gefällt.

Man kann durchaus um die 25.000€ einen relativ guten 560er ergattern. Beim Baujahr darf man allerdings nicht heikel sein. Die Unterschiede sind auch marginal. Die 3. Bremsleuchte hat sich 1988 geändert und die Schalter für die elektrischen Fensterheber haben sich auch geändert. Diese wurden bis in die frühen 2000er in allen Modellen verbaut.

Preise jenseits der 45.000€ sind Traumpreise, die keiner zahlen sollte. So einen Status wie der deutsche 500SL hat der 560SL definitv nicht.

Beim 560 SL sollte man auf die "Matching Numbers" achten. Jedes separate Karosserieteil ist mit der VIN des Fahrzeuges mittels Aufkleber, die es nie zu kaufen gab, ausgestattet. Falls der Aufkleber fehlt, oder ein Aufkleber mit "R" für Replacement vorgefunden wird, dann weiß man mit ziemlicher Sicherheit, dass dieses Teil ausgetauscht wurde bzw. das Auto mal in einen Unfall verwickelt war.

Spaltmaße würde ich auf alle Fälle kontrollieren und den geriffelten Abschnitt an der Unterseite der Türen. Sind diese scharfkantig, dann ist alles in Ordnung, sind sie stumpf, dann wurde schon mal mit Spachtel gearbeitet.

Außerdem würde ich die Klimaautomatik genauer kontrollieren. Speziell hier ist eine Instandsetzung sehr teuer. Grundsätzlich kann man sagen, dass ein R107er in der Erhaltung her ziemlich teuer werden kann. Man denke allein an deutsche Frontscheinwerfer - diese kosten als OEM um die 2500€, deutsche Stossstangen original von Mercedes um die 4000€, obwohl es mittlerweile sehr gute Nachbauten aus Vietnam um die Hälfte gibt.

Ich bin durch das viele Selbststudium vom R107er geheilt. Als Sammlerfahrzeug OK. Zum Fahren wäre er mir aufgrund meiner Größe von ca. 187cm zu unbequem. Da ist der R129er um Welten besser, bequemer und deutlich günstiger.

Falls ich mir einen R107er 560 SL noch einmal kaufen möchte, dann würde ich selbst aus den USA importieren. In den USA bekommt man einen selhr guten 560 SL um die 20.000 USD. Wenn er 30 Jahre alt ist, dann lässt er sich mit 7% Einfuhrsteuer importieren. Das Umrüsten kostet fast nichts. Es werden nur die H4 Scheinwerfereinsätze vom Golf I eingesetzt und die Standlichtblinker umgebaut werden. Hier reicht es, wenn man einen Sockel der Blinkerbirne wegzwickt. Dann leuchtet sie nur noch beim Blinken und nicht mehr bei Standlicht.

Ich habe, speziell was das Importieren aus den USA betrifft, mich mit dem Autohaus of Naples in Verbindung gesetzt. Der Besitzer dieses Autohauses ist ein Exil Österreicher namens Peter Ofner. War beim Telefonat sehr nett und hat immer wieder top gepflegte 560 SL im Angebot. Dieser verkauft auch sehr viele Fahrzeuge nach Übersee:

 

http://www.autohausfl.com/auto-haus-naples

 

Grüße

Zitat:

@eminem2406 schrieb am 25. März 2017 um 18:23:36 Uhr:

Vielen Dank schon mal an alle!!!!

Carfax werde ich tun, war bereits angedacht. Aber erst wenn eine sehr konkrete Kaufmöglichkeit vorhanden ist.

Das Besichtigte Fahrzeug z.B. sollte Rostfrei sein und hatte dann vor Ort Blasen über den Scheinwerfern, Motorraum Spritzwand war quasi schon durchlöchert, usw. daher nichts für mich. Bin zwar in der Lage Reperaturen in Eigenregie durchzuführen, aber nichts was die Karosserie betrifft.

Danke für die Infos mit der 3. Bremsleuchte, habe ich schon wieder was gelernt heute! :)

Mit am meisten Sorgen macht es mir, das ich bei den Schwellern keinen Rost entdecke, aber innen schon alles morsch ist... Gibt es gute Tricks das zu erkennen?

Einen R107 Fachmann in meiner Bekanntschaft habe ich leider nicht und von meinem Mercedes Autohaus hat man mir nicht wirklich weiterhelfen können. Die kennen sich mit den 107er gar nicht mehr aus. Erstaunlich das die überhaupt wussten, dass ihr Unternehmen die Dinger mal produziert hat. Man hat mir eigentlich nur angeboten, das man mir noch größtenteils Original Ersatzteile bestellen kann und halt die Standardreparaturen durchführen kann, wenn ich denn einen in meinem Besitz habe.

Also gehe ich erstmal davon aus, das jeder fünf sechzig mit ungleichen Motorhaubenspaltmaßen, wenigstens einen kleinen Ditsch abbekommen hat.

Die Amis sind bei Karosseriereparaturen nicht kleinlich, der Klassiker sind neue Kotflügel auf zerknitterten Innenkotflügeln, also schön mit der Taschenlampe im Motorraum unten vorne die Innenkotflügel betrachten .

Karren die schon äußerlich rosten sind verfault, 90% des Rostes sieht man nicht .

Themenstarteram 26. März 2017 um 10:06

Zitat:

@der_Nordmann schrieb am 25. März 2017 um 19:21:54 Uhr:

Hast du schon Kontakt zu den gängigen r107 Foren?

Wenn nicht unbedingt Kontakt knüpfen und Fragen stellen sowie die Kaufempfehlung bzw. Fahrzeugcheckliste anschauen.

https://sternzeit-107.de/de/

http://www.107sl-freunde.de/

Ich bin in der Steinzeit und kann dieses Forum nur wärmsten empfehlen.

Auch findest du dort Leute die sich vielleicht bereit erklären Fahrzeuge anzusehen die für dich sehr weit weg sind und du schon so einen ersten Check von Foristis bekommst.

Schönes Wochenende,

der_Nordmann

Hallo,

reingeschnuppert habe ich bereits, und ich wollte mich dort evtl. nach dem Kauf anmelden. Aber da mir hier ja dringend zu einem Fachmann geraten wird, der ggf auch mit zur Besichtigung / Probefahrt mitkommt, ist das wohl meine nächste Aufgabe.

OffTopic: Aber wieso bist Du in der Steinzeit? Hast Du etwas beim Uhren umstellen falsch gemacht? ;) Aber Du hast bestimmt die meisten Weibchen in der Höhle, als R107 Besitzer!!! (SPASS! NICHT persönlich nehmen!!!) Topic wieder on

Vielen Dank für den Tipp und Dir auch ein schönes Wochenende!!!

Themenstarteram 26. März 2017 um 10:29

Zitat:

 

Man kann durchaus um die 25.000€ einen relativ guten 560er ergattern.

Soviel wollte ich eigentlich gar nicht ausgeben... Mein Budget liegt zwischen 12.000 und 17.000€. Wichtig ist bei mir, das nahezu kein Rost vorhanden ist. Ich selbst oder auch im Bekanntenkreis sind keine Karosseriebauer. Einen Lackierer hätte ich an der Hand, der mir für kleines Geld nach Feierabend helfen kann, aber ich scheue eigentlich den Arbeitsaufwand alles zu zerlegen, abzukleben, usw. usw. usw.

Mechanische und elektrische Dinge kann ich gut selbst erledigen, habe selbst eine Ausbildung als Mechaniker. Bei der Innenausstattung wird es dann wieder schwierig, aber es gibt einen Sattler in der Nähe, wäre dann mit Geld zumindest möglich.

Preise jenseits der 45.000€ sind Traumpreise, die keiner zahlen sollte. So einen Status wie der deutsche 500SL hat der 560SL definitv nicht.

Solche Mondpreise zahle ich nicht, das überlasse ich anderen. Außerdem sind einige bei den Internetportalen gar nicht den aufgerufenen Preis wert. Eher glaube ich das hier einige versuchen nach einer Vollrestauration ihre Kosten zu decken.

Beim 560 SL sollte man auf die "Matching Numbers" achten. Jedes separate Karosserieteil ist mit der VIN des Fahrzeuges mittels Aufkleber, die es nie zu kaufen gab, ausgestattet. Falls der Aufkleber fehlt, oder ein Aufkleber mit "R" für Replacement vorgefunden wird, dann weiß man mit ziemlicher Sicherheit, dass dieses Teil ausgetauscht wurde bzw. das Auto mal in einen Unfall verwickelt war.

Deswegen wundere ich mich über die komischen Motorhaubenspaltmaße, bei den Wagen den ich Besichtigt hatte, passten die Nummern überein, aber die Haube hatte links einen anderen Spalt als Rechts. Also Unfall oder nicht? Im Zweifelsfall wohl Unfall, zumindest ein leichter.

Außerdem würde ich die Klimaautomatik genauer kontrollieren. Speziell hier ist eine Instandsetzung sehr teuer. Grundsätzlich kann man sagen, dass ein R107er in der Erhaltung her ziemlich teuer werden kann. Man denke allein an deutsche Frontscheinwerfer - diese kosten als OEM um die 2500€, deutsche Stossstangen original von Mercedes um die 4000€, obwohl es mittlerweile sehr gute Nachbauten aus Vietnam um die Hälfte gibt.

Ich wollte eigentlich die US Optik beibehalten, da uns diese besser gefällt. Außerdem möchten meine Frau und ich später ggf in Florida unsere Rente verjubeln, dann könnten wir den SL ggf. wieder mitnehmen (Falls bis dahin noch nicht weggerostet). Oder müssen alle US Modelle dank TÜV umgerüstet werden?

Falls ich mir einen R107er 560 SL noch einmal kaufen möchte, dann würde ich selbst aus den USA importieren. In den USA bekommt man einen selhr guten 560 SL um die 20.000 USD. Wenn er 30 Jahre alt ist, dann lässt er sich mit 7% Einfuhrsteuer importieren.

Da habe ich auch schon drüber nachgedacht, aber im Endeffekt kommt das inkl aller Nebenkosten teurer als einen gescheiten in Deutschland zu finden. Da muss das Wunschimportobjekt in echt gutem Zustand sein, das sich das wirklich lohnt.

 

http://www.autohausfl.com/auto-haus-naples

Danke für den Link! Hätte hätte Fahrradkette, ich war erst vor kurzem in Naples. Hätte ich das da mal schon gewußt..... :(

Grüße zurück

Zitat:

@eminem2406 schrieb am 26. März 2017 um 10:06:10 Uhr:

Zitat:

@der_Nordmann schrieb am 25. März 2017 um 19:21:54 Uhr:

Hast du schon Kontakt zu den gängigen r107 Foren?

Wenn nicht unbedingt Kontakt knüpfen und Fragen stellen sowie die Kaufempfehlung bzw. Fahrzeugcheckliste anschauen.

https://sternzeit-107.de/de/

http://www.107sl-freunde.de/

Ich bin in der Steinzeit und kann dieses Forum nur wärmsten empfehlen.

Auch findest du dort Leute die sich vielleicht bereit erklären Fahrzeuge anzusehen die für dich sehr weit weg sind und du schon so einen ersten Check von Foristis bekommst.

Schönes Wochenende,

der_Nordmann

Hallo,

reingeschnuppert habe ich bereits, und ich wollte mich dort evtl. nach dem Kauf anmelden. Aber da mir hier ja dringend zu einem Fachmann geraten wird, der ggf auch mit zur Besichtigung / Probefahrt mitkommt, ist das wohl meine nächste Aufgabe.

OffTopic: Aber wieso bist Du in der Steinzeit? Hast Du etwas beim Uhren umstellen falsch gemacht? ;) Aber Du hast bestimmt die meisten Weibchen in der Höhle, als R107 Besitzer!!! (SPASS! NICHT persönlich nehmen!!!) Topic wieder on

Vielen Dank für den Tipp und Dir auch ein schönes Wochenende!!!

:D:D Jo, sche... Autokorrektur. Ist mir erst bei deiner Antwort aufgefallen.

Zurück zum Thema.

Für 12 bis 17k ein gescheites Auto zu finden wird schwer. Da wirst du bestimmt noch mind. 5k in die Hand nehmen müssen, damit er techn. und opt. einigermaßen gut da steht.

Die Preise, gerade für 560sl, haben in den letzten Jahren ordentlich angezogen.

Gruß,

der_Nordmann

"Mein Budget liegt zwischen 12.000 und 17.000€. Wichtig ist bei mir, das nahezu kein Rost vorhanden ist."

Ich bin auch der Meinung, dass es sehr schwierig sein wird, für dieses Budget einen zumindest von der Grundsubstanz guten unverbastelten SL 560 zu finden, zumindest wenn der bereits verschifft, verzollt und zulassungsfertig in D steht. Die Zeiten der billig US-SL sind seit ein paar Jahren vorbei. Der Markt in den USA ist abgegrast und die Umtauschparität USD/EUR ist bekanntlich bei weitem nicht mehr so günstig wie vor 5-8 Jahren.

Für das angegebene Budget findet man eher noch einen guten Nachfolger des R107, den R129 als Japan- oder US-Re-Import. Aber auch hier sind die Preise seit 1-2 Jahren dabei anzuziehen, da auch der R129 offenbar den Preistiefpunkt mittlerweile hinter sich gelassen hat.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. Fragen vor Kauf speziell an die R107 Fachmänner.