ForumVectra C & Signum
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Frage zur Software Meriva 1,4 Turbo

Frage zur Software Meriva 1,4 Turbo

Opel Signum Z-C/S
Themenstarteram 16. Januar 2015 um 14:19

Hallo, es dreht sich nicht um einen Signum, aber das sollte egal sein (im passenden Forum ist nix los und hier sind die Spezis am Werk)

die Frage ist eigentlich ganz einfach: wie bekomme ich die Software vom "neuen" Meriva auf mein Steuergerät? Ich habe die 120PS-Version, der neue hat 140. Alles an den Motoren ist gleich (A14NEL bzw. A14NET, 1,4Liter, Turbobenziner).

Meiner hat max. 0,5 Bar, was nach oben noch viel Luft bedeutet. Der neuen Motor hat schätzungsweise etwas mehr Druck.

Der FOH kann gar nix machen, der bekommt nur das File fürs jeweilige Steuergerät. Eine schriftliche Anfrage bei Opel wurde mit einem Verweis auf den FOH beantwortet, ganz toll.

Wo sitzt der Mensch, der für mein STG die aktuelle bzw. 140PS Version programmieren kann. Es dürfte doch kein Problem für die Ing. sein, für mein STG diese Version bereitzustellen.

Hat jemand einen Vorschlag, wer hier kompetent Auskunft geben könnte?

Ähnliche Themen
14 Antworten

die grundfrage sollte wohl vorher sein: wer will für eine nicht "zugelassene" software grade stehen im falle eines falles!?

daher würde ich sagen lasse deine software auf aktuellste version flashen,dann suchst du dir nen ordentlichen pimper der das macht ;) und danach keine neue flashen lassen.

Ich hab zwar keine Ahnung von diesen Motoren aber es ist eher selten, dass die komplett baugleich sind.

Nur falls so wäre müsstest du nur das neuere Steuergerät einbauen.

Warum fahrst du nicht einfach zu einem seriösen Tuner und lasst ihn einstellen? Rechtlich ist beides nicht erlaubt. (tuning kannst noch eher eintragen)

Nur nebenbei die Härte muss man mal haben beim Händler reinzuspazieren und zu verlangen, dass sie einem die Software von einem neueren Modell aufspielen, weil man mehr Dampf haben will.

Moin,

die Motoren unterscheidet nicht nur eine andere SW, auch die Hardware ist anders! Der 88kw ist sozusagen (wie früher bei Saab) der Soft-Turbo während der 103kw den vollen Dampf bekommt (u.a. höheren Ladedruck). Du kannst nur via Chip- oder mechanischem Tuning (größerer Lader, Abgasführung/Kat) mehr Leistung aus dem A14NEL holen. Und dabei wird ein normaler FOH keine Hilfe sein...

Gruß

Andre

Themenstarteram 17. Januar 2015 um 11:14

Sind baugleich. In der Hardware keinerlei Unterschiede, vorallem nicht der Lader. Und ja, die Härte hab nichtmal ich, das zu verlangen. Da in der Werkstatt gute Bekannte bzw. ein engerer Freund arbeiten hatte ich keine Probleme damit zu fragen, welche Möglichkeiten dort gegeben sind. ;)

Zitat:

@blackhawk194 schrieb am 16. Januar 2015 um 16:09:28 Uhr:

Ich hab zwar keine Ahnung von diesen Motoren aber es ist eher selten, dass die komplett baugleich sind.

Nur falls so wäre müsstest du nur das neuere Steuergerät einbauen.

Warum fahrst du nicht einfach zu einem seriösen Tuner und lasst ihn einstellen? Rechtlich ist beides nicht erlaubt. (tuning kannst noch eher eintragen)

Nur nebenbei die Härte muss man mal haben beim Händler reinzuspazieren und zu verlangen, dass sie einem die Software von einem neueren Modell aufspielen, weil man mehr Dampf haben will.

2015-01-17-11-18-29-teilekatalog
Themenstarteram 17. Januar 2015 um 11:15

Stimmt. Ich besitze ein IPF und es wäre ein einfaches, von Arno ein File programmieren zu lassen. Aber ich hätte die Kiste gern mit der Seriensoftware (der modifizierten) und ggf. das ganze mit TÜV.

Zitat:

@ULFX schrieb am 16. Januar 2015 um 15:35:20 Uhr:

die grundfrage sollte wohl vorher sein: wer will für eine nicht "zugelassene" software grade stehen im falle eines falles!?

daher würde ich sagen lasse deine software auf aktuellste version flashen,dann suchst du dir nen ordentlichen pimper der das macht ;) und danach keine neue flashen lassen.

Themenstarteram 17. Januar 2015 um 11:17

Der Ladedruck beim NEL beträgt max. 0,5 Bar. Für die 20PS mehr wird sicher nur etwas mehr Druck benötigt i.V.m. der richtigen Spritmengen natürlich. Ist ja nix anderes als beim Diesel. Luft und Krafstoff und schon gehts rund.

Zitat:

@tchibomann schrieb am 16. Januar 2015 um 16:51:49 Uhr:

Moin,

die Motoren unterscheidet nicht nur eine andere SW, auch die Hardware ist anders! Der 88kw ist sozusagen (wie früher bei Saab) der Soft-Turbo während der 103kw den vollen Dampf bekommt (u.a. höheren Ladedruck). Du kannst nur via Chip- oder mechanischem Tuning (größerer Lader, Abgasführung/Kat) mehr Leistung aus dem A14NEL holen. Und dabei wird ein normaler FOH keine Hilfe sein...

Gruß

Andre

Zitat:

@Schland schrieb am 16. Januar 2015 um 14:19:16 Uhr:

 

Wo sitzt der Mensch, der für mein STG die aktuelle bzw. 140PS Version programmieren kann.

Eine Antwort zu dieser Frage, hast du doch schon seit Juli im Postfach ;)

MfG

W!ldsau

Themenstarteram 17. Januar 2015 um 13:05

Ja, richtig. Ich würde das aber wirklich gerne mit TÜV Eintragung haben. Das ist der Knackpunkt! Und da dachte ich eben, obs nicht doch bei Opel denjenigen gibt, der das machen kann.

Wenns direkt von Opel sein soll muss man sich halt den 140 PS Meriva kaufen. So einfach. :p

"...mit tüv"

das ist ja schon ein widerspruch in sich,da es das offizeil gar nicht gibt.also keine abe/zulassung mehr,also kein tüv mehr plus versicherungstechnisch die frage...

unkomplizierter wirds sicher beim richtigen/guten chipper und wenn das ding noch ein agr hat gleich ausprogrammieren lassen=mehr leistung/weniger verbrauch ;)

Zitat:

@Schland schrieb am 17. Januar 2015 um 11:14:42 Uhr:

Sind baugleich. In der Hardware keinerlei Unterschiede....

Nein sind sie nicht!! Guck mal in den Expertenchat mit Opel. Da wurde die Frage auch gestellt. Der 140PS Motor hat u. a. andere Kolbenringe.

Außerdem ist doch der 120PS Motor nur mit dem 5 Gang Getriebe ausgeliefert worden. Deswegen ist dort das Drehmoment auf 175Nm begrenzt. Die 140PS Version läuft mit 200Nm womit das F17 Getriebe dann überlastet wäre.

Mein Reden... Mit Automatik hat auch der 120PS 200Nm Drehmoment (fahren meine Eltern im Meriva), während das Moment wie von Roadrunner geschrieben beim F17 Handrührer gedrosselt ist. Die 140 PS-Version hat das M32 Getriebe verbaut, weshalb auch Tuning bis ca. 180 PS und 280Nm möglich ist (hatten wir im Astra ST meiner Frau drin).

Gruß

Andre

Themenstarteram 19. Januar 2015 um 9:21

Wahnsinn. Andere Kolbenringe! Da kann man natürlich nicht von baugleich reden, auch wenn ALLE anderen Teile, die ein FOH so wechselt, gleich sind. Verstehe ich!

Übringens: nicht F17 sondern M26 Getriebe, wenn wir hier schon Korinthen kacken!

Moin,

und wenn, dann kacken wir sie auch richtig komplett... ;)

Danke für die Korrektur Schland.

Gruß

Andre

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Frage zur Software Meriva 1,4 Turbo