ForumMotorrad Reisen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorrad Reisen
  5. Fränkische Schweiz

Fränkische Schweiz

Hallo,

nächstes Jahr führt mich eine Motorradtour in den Raum Bamberg, Kulmbach, Bayreuth. In einer dieser 3 Städte werde ich übernachten und plane gleich einen zusätzlichen Tag, an dem ich gerne eine Rundfahrt in der Umgebung einplanen würde. Die Streckenlänge soll so um die 350km sein und landschaftlich schöne Gegend mit ein paar Kurven einschließen.

Hätte vielleicht jemand ein paar Tipps dazu?

Danke

Urwi

Ähnliche Themen
12 Antworten

Da gibt es so viele Möglichkeiten, da kann man kaum was falsch machen. Nach Norden, bis in den Thüringer Wald, nach Westen Richtung Rhön, einfach einen Tag Kreuz und quer durch die Fränkische Schweiz.

Kathi Bräu sollte man besuchen, wenn man schon mal da ist.

Muss ich auch sagen ... vor die Tür treten und los geht es.

Na wenn das so einfach ist, dann lasse ich das einmal auf mich zukommen :-)

Danke

Zur Übernachtung kann ich Dir den Landgasthof Haueis empfehlen. Urige, aber immer saubere Zimmer. Und das Essen ist hervorragend. Hab da vor einigen Jahren sehr oft beruflich übernachtet. http://www.landgut-hermes.de/5.0.html

Die haben auch Garagen für die Moppeds.

Wenn du es etwas städtischer und moderner magst, in Kumbach war ich im Hotel Eiche immer sehr zufrieden. eiche-kulmbach.de

Da war die Karte aber immer sehr überschaubar und die Preise sind höher.

Zitat:

@Nersgatt schrieb am 8. November 2015 um 08:53:36 Uhr:

Zur Übernachtung kann ich Dir den Landgasthof Haueis empfehlen. Urige, aber immer saubere Zimmer. Und das Essen ist hervorragend. Hab da vor einigen Jahren sehr oft beruflich übernachtet. http://www.landgut-hermes.de/5.0.html

Die haben auch Garagen für die Moppeds.

Wenn du es etwas städtischer und moderner magst, in Kumbach war ich im Hotel Eiche immer sehr zufrieden. eiche-kulmbach.de

Da war die Karte aber immer sehr überschaubar und die Preise sind höher.

Danke für den Tipp! Ich bevorzuge eher städtische Gegend um abends noch ein wenig um die Häuser ziehen zu können. Kulmbach wäre eine Option dafür.

vg

Zitat:

@Urwi schrieb am 8. November 2015 um 12:53:42 Uhr:

Ich bevorzuge eher städtische Gegend um abends noch ein wenig um die Häuser ziehen zu können.

Dann vergiss den Vorschlag mit dem Landgasthof. Da bist nämlich in the middle of nowhere. :D

Zitat:

@Nersgatt schrieb am 9. November 2015 um 08:32:44 Uhr:

Zitat:

@Urwi schrieb am 8. November 2015 um 12:53:42 Uhr:

Ich bevorzuge eher städtische Gegend um abends noch ein wenig um die Häuser ziehen zu können.

Dann vergiss den Vorschlag mit dem Landgasthof. Da bist nämlich in the middle of nowhere. :D

Dachte ich mir schon!

N´Abend!

Also, wenn Du für die Übernachtung schon auf die städtische Gegend setzen möchtest, empfehle ich von den 3 genannten Bamberg. Über Kulmbach und Bayreuth kann ich nichts schlechtes sagen. Aber Bamberg mit seiner historischen Altstadt ist schon der Knaller. Übernachtet habe ich mal im Hotel Volkspark. Das ist vor einigen Jahren restauriert worden und bietet guten Komfort zu einem bezahlbaren Preis mit modernen Zimmern in "alten" Gemäuern. Es liegt außerhalb des Zentrums, bietet aber über die bis tief in die Nacht unterhaltenen Buslinien eine gute Anbindung in die Altstadt. Eine Garage für Bikes hatten sie (vor 2 Jahren) nicht. Nach Osten weg ist man schnell im Kurvenrausch der Fränkischen Schweiz.

In Bamberg empfehlen kann ich das urige Gasthaus Kachelofen in der Altstadt. Auf alle Fälle solltet Ihr Schäufala (hoffentlich habe ich das richtig geschrieben) essen, das ist ein Stück Schweineschulter, das sich herrlich zart von Knochen und Speckschwarte lösen läßt. Wird i. d. R. mit Klößen serviert. Die deftig-leckere fränkische Küche ist ja eh nichts für Vegetarier.

Wenn Ihr es etwas beschaulicher bei der Übernachtung haben wollt, gehen auch z. B. Gößweinstein oder Pottenstein, die liegen bei etwa 5.000 Einwohnern und bieten eine gute Auswahl an Hotels und Restaurants. Kirchen und Burg jeweils inklusive.

Als Streckentipp empfehle ich das, wenn auch teils geschwindigkeitsreduzierte Wiesenttal, z. B. von Ebermannstadt bis auf die Höhe von Gößweinstein bis vor Behringersmühle und dann nach Norden über Waischenfeld und Plankenfels nach Hollfeld. Landschaftlich wunderschön! Wenn man bei Behringersmühle wo die Püttlach in die Wiesent mündet, der B 470 weiter nach Osten folgt kommt man über den OT Tüchersfeld nach Pottenstein. An dieser Strecke stehen die Felsen (Foto anbei) besonders imposant und beeindruckend.

Überragend auch die Strecke von Behringersmühle durchs Ailsbachtal über Ailsfeld bis Ahorntal. Hier kann man auch über eine Besichtigung von Burg Rabenstein (Besichtigung, Falknerei) und Sophienhöhle (Tropfsteinhöhle), für die es auch ein Kombiticket gibt, nachdenken.

Als Aussichtspunkt empfehle ich die Hohenmirsberger Platte (614m) nördlich von Pottenstein, wo ein Aussichtsturm gebührenfrei und schweißtreibend bestiegen werden kann, mit tollem 360°-Panorama.

Kathi-Bräu in Aufseß-Heckenhof als der Biker Kult-Treff ist fast schon ein Muss. Doch auch die anderen Brauereigasthöfe besonders in und um Aufseß herum sind ebenfalls nicht schlecht, z. B. der Gasthof Reichold in Aufseß-Hochstahl.

Sehenswert ist auch noch Burg Greifenstein bei Heiligenstadt.

www.fraenkische-schweiz/sehenswertes/ausflugsziele

Sehenswerte Ortschaften wegen ihres Ortsbildes oder/und ihrer Lage in der Felsenlandschaft sind u. a. Gößweinstein, Pottenstein (Tüchersfeld), Heiligenstadt, Waischenfeld, Hiltpoltstein und Egloffstein.

(Alle Empfehlungen unvollständig und ohne Gewähr;))

Viel Spaß

Q.

06-tuechersfeld-2

Ach ja:

Die Rhön und den Thüringer Wald finde ich von Bamberg aus zu weit (für Genießer), für Kilometerfresser natürlich kein Problem.

Aber Frankenwald, Fichtelgebirge, Haßberge und Steigerwald liegen wirklich nebenan.

z. B. von Bamberg durch den Steigerwald an die Mainschleife bei Volkach und zu den Ausflugszielen Vogelsburg, Hallburg und Maria im Weingarten.

Nördlich von Bamberg liegen noch das historische Ebern und die Klöster Banz und Vierzehnheiligen mit imposanten Wallfahrtskirchen zwischen Staffelstein und Lichtenfels.

Jetzt soll es aber genug sein.

Q.

Hallo Quaeker,

Danke für Deine Tipps. Ich werde mir am Wochenende Deinen Vorschlag auf der Karte genauer ansehen. Bezüglich der Übernachtung bevorzuge ich zentrale Hotels, wenn möglich mit Garage. Historische Altstadt klingt auf jeden Fall schon einmal gut. In den kommenden bikerfreien Wochen werde ich im Internet einmal die vorgeschlagenen Städte genauer recherchieren, wobei eine Besichtigung auf jeden Fall am Programm steht. Letztendlich ist die Übernachtung auch von der zeitlichen Abfolge abhängig. Es ist auf jeden Fall gut, wenn man ein paar Stationen in Talon hat, auf die man dann bei Bedarf zurückgreifen kann.

vg

Urwi

Hi Urwi!

Ich hatte ein bißchen Muße und habe mal für Spaß geguckt (will ja selbst auch noch mal dahin).

Parken besonders kostenfrei und dann noch in Garagen ist ein echtes Problem in einer Weltkulturerbestadt.

2 Hotels (mit Garage/Tiefgarage) sind mir aufgefallen: Altstadthotel Molitor Bamberg und Brauereigasthof Spezial.

Q.

Hallo Quaeker,

an der Garage wird es nicht scheitern ;-)

Danke für Deine Mühe!

Urwi

Deine Antwort
Ähnliche Themen