ForumOmega & Senator
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Foren Kneipe Omega/Senator Stammtisch

Foren Kneipe Omega/Senator Stammtisch

Opel
Themenstarteram 24. März 2013 um 23:31

hallo,

 

den thread "das wir alle was zu lachen haben" gibt es ja schon...wollte mal den vorschlag machen einen thread "forumskneibe" wie im forum BMW 5er E34 zu eröffnen.

da kann man sich dann mal alles vom leib schreiben, was nix mit rep. zu tun hat ......

 

fang dann gleich mal an.

 

gruß

woody

Beste Antwort im Thema

Im ZDF berichtet Frontal21 in der kommenden Sendung 9. April 2013 um 21:00 Uhr über den Umgang mit Kunden und Mitarbeitern bei der Werkstattkette ATU. Wird in der Nacht zum 10.04.2013 um 02:40 Uhr nochmal wiederholt.

853 weitere Antworten
Ähnliche Themen
853 Antworten
Themenstarteram 24. März 2013 um 23:36

hallo,

 

so am 21.03.2013 bin ich nach 7 jahren firmenzugehörigkeit, betriebsbedingt gekündigt worden....tolle sache, bin jetzt gleich 50 und hab mir für dieses "familien" unternehemn den arsch von vorn bis hinten aufgerissen.

und was hat´s gebracht.........

 

gruß

woody

 

Woody,

du kennst doch den Spruch:

Undankbarkeit, ist des Welten Lohn (oder so ähnlich).

Ansonsten, mein Beileid dafür. Lass den Kopf nicht hängen, es geht immer weiter (auch wenn es nicht ganz einfach sein wird).   

Themenstarteram 25. März 2013 um 0:20

hallo,

 

ne @martin..solange ich noch nen schraubenschlüssel halten kann geht die welt für mich nicht unter.

was willste machen....irgentwie versteh ich ja den "chef" er hat sich ein wenig verklakuliert.....und etz müssen halt köpfe rollen........

 

gruß

 

woody

Hallo ! Ist natürlich Mist ,gerade in dem vorgesetzten Alter :eek: ! Aber viele Chefs haben von Management null Ahnung ! Aber ,wenn se sich ssssoooo verkalkuliert haben,warum haben die dann ein riesiges Haus :confused: u. 3 Autos ( 1 Benz ,1 BMW ,1 Audi für Mutti) ?

Aber mir gings vor 4Jahren auch so ! Immer da,nie krank (faulkrank) & Überstd. , bis zu seiner VERKALKULIERUNG

Da ich ,aber kein Bock auf zu Hause hatte, hab ich mir gesagt , 20Jahre warst Angestellter & hab mir meine Kenntnisse (Fahrzeugpflege/Aufbereitung) zu nutze gemacht ,u. bin mein eigener Herr ! Ich,kannte viele Kunden & Lieferanten ,das hatte mir den Start etwas erleichtert ! Trotz guter Einkommen ,behalt ich mein Ommi :):):) ,denn wenn ich zu den großen (BMW,Audi & Benz) fahre & dort am schuften bin ,sehe ich oft auch volle Hebebühnen:eek::rolleyes::p:D, denn die kochen auch nur mit Wasser

Kopf hoch !

Moin

Opelkaputtmacher:

Richitg, die kochen alle mit Wasser, der Unterschied ist aber sie überweisen die Rechnung und halten die Klappe, mein Audi war nicht kaputt, der war nur zum "Service".

Das halten Opelleute anders.

Chefs:

Das ist so, wenn sie 50.000eur gewinnen wollten und haben dann nur 40.000eur gewonnen hat man sich verkalkuliert.(alle Zahlen rein fiktiv)

Bekommt Cheffe anstatt der gewohnten 15.000eur/m nur noch 10.000eur/m auf sein Gehaltskonto weil er sich ein paar mal verzettelt hat dann haben er und seine Familie ein richtiges Problem:

Hausmeister für die Finca in Spanien wird entlassen, wie peinlich..

Cessna auf Flugplatz kann nicht mehr gehalten werden, wie erkläre ich das den andern? usw...usw...usw...

Für diese Leute bricht eine Welt weg, sie trauen sich nicht mehr ausser Haus.

-

Zur Kernfrage, Woody: (ich weiss nicht wo du wohnst und was genau dein Fach ist)

Opelkaputtmacher, Kurt,mein Sohn, meine Wenigkeit und wer noch alles haben Gewerbe. Im KFZ-Bereich gibts ein Problem ohne Meister von eingen Serviearbeiten abgesehen, aber NUR DANN wenn das Gewerbe "stehend" ist, bei Reisegewerbe(keine Handwerksrolle) dürft ihr schrauben was das Zeug hält.(Info: http://www.buhev.de/ )

einfach mal überlegen und die Haken an der Sache in Ruhe für sich abwägen.

Ich kann mir vorstellen das die eine oder andere Werke/Privatleute Woody für gewisse Arbeiten anmietet und dann wieder wegschickt, sie sind nicht gebunden wie bei eigenen Leuten und der Preis kann auch lecker sein.

-

Kleine Nebenbeispiele: Hier ist ein mobiler Fehlerleser der die Werke abklappert und ein mobiler Gasmann der Campingwagen reppt und abnimmt, nur mal so.

-

Für meinen Teil:

Im Prinzip arbeite ich eigentlich wie vorher auch, nur das der Kunde direkt die Rechnung kriegt bzw. die Firma die mich angemietet hat.

(Reisegewerbe habe ich nicht weil es im Bau genug freie Gewerke gibt)

Vorraussetzung: Man darf sich im Umkreis keinen schlechten Namen gemacht haben, ein gewissser Bekanntheitsgrad ist von Vorteil.

-ich könnte mir zb. im Grossraum Berlin nicht vorstellen das Kurt ohne Arbeit wäre:) -

Noch was, zum Alter:

Neuerdings suchen Firmen ÄLTERE Lehrlinge, gerne ab 25 oder auch 30 und ja , auch ältere Gesellen sind gefragt, warum wohl? wie kommt das?

Woody, tief Luft holen, Beine still halten, Stempelgeld mitnehmen und in Ruhe überlegen.

Eine eventuelle Geldförderung hängt mitunter von der Länge der Arbeitslosigkeit ab!!!!

-

Noch was:

Ich hab zu Angestelltenzeit noch nie eine Berwerbung geschrieben (landet eh im Altpapier) und hatte ausser einem Lehrvertrag nie "Arbeitsverträge", es hiess:" Dienstag anfangen!" das wars.

Vorstellung persönlich morgens 6.30Uhr solange der Alte "noch" gute Laune hatte (Krankmeldungen kommen erst später ins Haus):D

Gruss Willy

 

 

 

 

Themenstarteram 26. März 2013 um 0:12

hallo,

 

ja der willy......das ist ein intressantes thema "reisegewerbe".....

 

heute hatte ich ein nettes längeres gespräch mit meinen chef, bei dem er mir unter anderm erklährt hat das er eben den standort schliessen will u.s.w.

ich fragte ihn auch warum er gerade mich kündigen will ...er könnte ja auch einen der unzähligen polen kündigen. seine antwort war... "du bekommst doch mit deinem fachwissen gleich wieder ne neue arbeit".

ich habe dann vermiden eine kündigungs schutz klage an zu sprechen und ihn gefragt was er denn als abfindung bezahlen würde.............jetzt denkt er mal darüber nach. hab ja noch gute zwei wochen zeit eine klage ein zu reichen.

ach ja meine fähigkeiten...bin gelernter tankwart und elektriker und meine arbeit bei der fa. bestand in der leitung eines großen natursteinlagers.

 

gruss

woody

Na woody,

Tankwart kannste dir schon mal (fast) abschminken. Da werden gerne 400 Euro Kräfte genommen oder aber Studis. Billiger gehts nimmer, und du als gelernter bist halt zu teuer. Den Stundenlohn zahlt dir keiner, zumindest nicht auf der Tanke. Als Mensch mit dem kurzen in der Hose :D, hättest du eventuell mehr Erfolg. Wobei da ja auch schon, so einiges gefordert wird. Chef´s haben immer gut reden, wenn es darum geht. Warte es mal ab, der Trend geht zu den absoluten Billiglöhnern. Zeichnet sich auch gerade in unserer Fa. ab, nur es wurde bis dato noch keiner gekündigt. Mal sehen, wie lange noch :confused:.

Moin

Das ist natürlich was ganz anderes, ich dacht du wärst in der Autobranche zugang von wegen "den Schraubenschlüssel halten " :)

Selbst wenn sich dein Chef das jetzt doch noch anders überlegen sollte würde ich dort nicht mehr arbeiten mögen, einmal ausgesprochen ist ausgesprochen, Ende.

Aber die Abfindung die sollte man abziehen.

Wie gehts dir gesundheitlich, Beschwerden?

Gruss Willy

 

Zitat:

Original geschrieben von astra diesel wi

 

Neuerdings suchen Firmen ÄLTERE Lehrlinge, gerne ab 25 oder auch 30 und ja , auch ältere Gesellen sind gefragt, warum wohl? wie kommt das?

Also bei uns ist es ähnlich,

liegt aber vor allem daran das du 90% der Jugendlichen vergessen kannst. Die haben ihre Fertigkeiten eher im benutzen von Smartphones aber nicht im sehen von Arbeit. Wenn ich nur dran denke wie oft ich schon da stand und etwas schweres bewegen wollte während mich die "kids" nur völlig entgeistert anguckten anstatt einfach mal eben mit an zu packen...da geht mir heute noch der Hut hoch!

Aber als Tankwart ist man doch ein kleiner Tausendsassa oder nich? Vielleicht nicht interessant für die kleine Tanke nebenan, aber die mit einer Werkstatt oder an einem Rasthof kann man bestimmt gut unterkommen, oder? Auf jedenfall sollte man den Kopf nicht hängen lassen, es gibt immer Chefs die gute Leute suchen, Leute die anpacken und ihre Sache ordentlich machen.

Themenstarteram 26. März 2013 um 16:51

hallo,

 

ja das mit dem tankwart war vor ca. 35 jahren, heute kann man den beruf nicht mehr gebrauchen. darum habe ich auch den elektriker nachgeschoben aber auch diesen beruf habe ich nicht weiter verfolgt.

hier mal son groben werdegang:

lange jahre in einer baustoffhandlung als LKW (7,5to) fahrer und mädchen für alles.

dann in zwei firmen als kanalinspekteur tätig.

daraus folgte die selbstsändigkeit ich baute rohrunteruchungs kameras. zeitgleich noch als freelancer bei siemens in der computer administration tätig.

dann gab es einen großen absturtz mit allen was dazugehört (alk, drogen..u.s.w.)

ca. 5 jahre hat es gedauert bis ich wieder auf die beine gekommen bin und bin von der großstadt auf´s land in ein 300 seelen dorf gezogen.

hier habe ich auch im natursteingroßhandel als lagerleiter fuss fassen können. aber diese stelle wurde mir ja jetzt gekündigt.

so und da ich ja nun seit ca. 10 jahren hier in dem kaff wohn und die nächste größere stadt ca. 50km weg ist gestaltet es sich ein wenig schwierig einen gut bezahlten job zu finden. denn für 7,50eur jeden tag 100km zu fahren ist nicht das gelbe vom ei.

jetzt könnte man sagen "zieh halt um"....ja super, hab hier ein freistehendes riesen großes haus, das ich in all den jahren nach meinen vorstellungen angepasst habe...z.b. pool, sauna, großer partykeller, autowerkstatt, noch eine werkstatt für modellbau (bin bei MAC brommbachsee) und denn großen hund darf ich nicht vergessen.

 

sooooo nunja...schaun wir mal wie ich das jetzt gebacken bekomme.

 

gruß

woody

Moin

Spätestens nach Ende von ALG1 meinen die WIRKLICH du könnst ja umziehen, verkaufen/vermieten oder dir halt eine 2.Whg bei der Arbeit nehmen.

Bei deinem Werdegang, ziemlich alle Facetten durch, denke ich brauchst du von uns hier kaum Tips, es wird schon werden:)

Ideen hab ich trotzdem:

Kanaluntersuchungen, Gutachten, Beweismaterial, Rohrdichtheit ist im kommen, man will sämtliche Abwasserleitungen bei kleinen Privatleuten unter die Lupe nehmen.

Das ist so eine halbamtliche Tätigkeit, ich weiss nur das die Firmen ein Zertifikat brauchen und dann gibts Zwangs-Kunden ohne Ende, verordnet vom Ordnungsamt.

Anbei wäre ein Zettel für Kleinkläranlagenwartung auch hilfreich, grad auf dem Dorf ohne Klärwerk, das Geschäft brummt nun schon, da ist auch der Elektriker gefragt. (Kompressor/Tauchpumpe/STG).

Gruss Willy

 

Also erstmal ''HUT AB'' was das mit dem Alk und Drogen betrifft!!

wegen neuem Job usw. , das mit den Kanaluntersuchungen, Gutachten, Beweismaterial, Rohrdichtheit ist echt im kommen, nur denke ich, das um ein solches Ding aufzuziehen wohl eine etwas größere Abfindung vom Chef nötig wäre. Aber drüber nachdenken lohnt sich bestimmt, es gibt ja auch hilfe bezüglich Selbständig machen usw. beim Arbeitsamt.

Oder du nutzt deine Erfahrung als LKW Fahrer, solche Stellen stehn laufend bei uns in der Zeitung. (im raum Darmstadt/Hessen)

in diesem sinne, alles gute für die Zukunft!!

(und bleib Trocken ;-) )

gruß Sigi

Moin

Lkw:

Mit Kran und Arbeitskorb für Bäumefällen und Weihnachtsbeleuchtung aufhängen hat hier einer gemacht, jeder dachte das wird nichts und was ist:

Heute hat er 3 grosse LKW mit 2 Angestellten und ist die Nummer eins hier:)

Er deckt Dächer (Mit Palettengabel oder Greifer)

Er stellt Dachstühle auf.

und und..das Handy klingelt ständig, Terminprobleme!!!!

Wermutstropfen:

Ein LKW kostet irgendwo bei 100.000eur äh...ich glaube auf gebraucht:confused:

-

Unser Rentner der für Hermes fuhr kriegte kaum sein Spritgeld zusammen.

So kanns auch kommen.

Gruss Willy

 

Zitat:

Original geschrieben von ironwoody

hallo,

 

so am 21.03.2013 bin ich nach 7 jahren firmenzugehörigkeit, betriebsbedingt gekündigt worden....tolle sache, bin jetzt gleich 50 und hab mir für dieses "familien" unternehemn den arsch von vorn bis hinten aufgerissen.

und was hat´s gebracht.........

 

gruß

woody

Hallo Woody,

ich bin nach 20 Jahren in der Firma, betriebsbedingt gekündigt worden. Das war keine leichte Zeit für mich! Dann habe ich mir den Omega gekauft und angefangen zu basteln. Zwei Monate später hatte ich eine neue, bessere Arbeit und kann jetzt auch noch mein Auto (und das Auto meiner Frau) selber reparieren. Fazit: Es ist immer und alles für irgendetwas gut im Leben.

Lass den Kopf nicht Hängen, schau nicht zurück und glaube an DICH!!!!!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Foren Kneipe Omega/Senator Stammtisch