ForumInnenraumpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Innenraumpflege
  6. Flecken auf Türverkleidung

Flecken auf Türverkleidung

Themenstarteram 16. Januar 2020 um 11:20

Moin, ich habe mir im Dezember einen A4 gekauft. Mir ist jetzt aufgefallen, dass auf der Beifahrerseite Flecken an dem Kunststoff der oberen Türverkleidung vorhanden sind. Diese sehen aus wie von fettigen Fingern oder so ähnlich. Hab versucht es zu fotografieren, man kann es auf einem Foto aber so gut wie gar nicht erkennen. Habe schon versucht diese "Verschmutzung" wegzubekommen, es klappt aber nicht.Habt ihr irgendwelche Tipps?

2020-01-16-10-59
Ähnliche Themen
23 Antworten

Waschbenzin oder "Tablefit - von Kiehl,

wenn garnicht dann graue Schuhcreme, vorsichtig einsetzen

Themenstarteram 16. Januar 2020 um 12:04

Waschbenzin oder Alkohol hatte ich auch schon gedacht, aber ich hatte Angst, dass der Kunststoff angegriffen wird?

Mit was hast du denn versucht zu reinigen?

Alkohol oder Waschbenzin haben auf der Verkleidung nichts zu suchen.

Schuhcreme schon gar nicht.

Themenstarteram 16. Januar 2020 um 18:37

Erst mit einem feuchten Microfasertuch, und dann mit einem schon angefeuchteten Reinigungstuch aus der "Dose".

Besitzt du weitere Reinigungsmittel, die in der Autopflege Verwendung finden?

Apc oder sogar Innenraumreiniger?

Bspw der Sonax Extreme Innenraumreiniger ist Reinigungsstark und günstig.

Wenn es Fingerabdrücke oder Talgrückstände sind, sollte ein leicht fettlösendes Mittel funktionieren.

Habe solche Spuren auch gehabt und mit Dash Away weg bekommen.

Themenstarteram 16. Januar 2020 um 23:25

Ich habe noch einen Kunststoffpfleger vom A1, kann ja mal gucken ob das was bringt. Ich habe bis jetzt alles in Innenraum immer nur mit einem feuchten Microfasertuch sauber gemacht, eigentlich immer ohne Chemie und zusätzliche Mittel. Normalerweise habe ich so immer alles sauber bekommen, diese Flecken sind aber sehr hartnäckig, lassen sich nicht so einfach entfernen.

Da du einen Reiniger brauchst und keine überlagernde Pflege, wird das nicht helfen.

DashAway wäre perfekt.

Dash Away wäre ne Idee. Oder Der Green Star von Koch Chemie und/oder der Multi Interieur Cleaner.

Wenn nur Wasser nicht hilft könnte ein bisschen Spülmittel im Wasser helfen. Wenn du sagst das es nach fettigen Abdrücken aussieht..

Damit kannst du auf jeden Fall nichts kaputt machen.

Alternativ sind diese weißen Schmutzradierer die man für ein paar Cent bei DM und Co findet oft goldwert.

Schmutzradierer ist abrasiv - der hat dort oben nix verloren

Bis auf Schuhcreme, Benzin und Alkohol,(macht Birne Hohl :D),Schmutzdadierer sind alle Reinigungsmittel brauchbar.

Das Problem sind weniger die Reiniger viel mehr die verwendeten Hilfsmittel !.

"Mit einem Tuch drüber wischen" mit entsprechenden Reinigungsmitteln versteht sich ;), bringt nicht die gewünschten Reinigungsergebnisse weil die Verkleidung ist sehr Porig, beim "drüber wischen" kommt man nicht in die Vertiefungen der Poren.

Wenn im Haushalt nicht verfügbar (eine Schuhbürse würde passen wenn keine Schuhcreme dran ist) wer hat heute noch Schuhbürsten daheim :o !? :D.

Du brauchst eine Bürste, diese solle nicht zu weich (man käme nicht mit Druck in die Poren) nicht zu hart diese würde den Kunststoff unter Umständen verkratzen!

In einen Haushaltswaren Laden oder Schuhgeschäft eine Bürste, am besten testet man die Härte der Bürste am Handrücken (hier kommt es aufs eigene Empfinden an) mit der Bürste über den Handrücken fahren, empfindet man es als sehr angenehm ist die Bürste zu weich als unangenehm zu hart.

Ein bekanntes Schuhgeschäft hat genau die richtigen Bürsten,zumindest bei uns im Sortiment.

Die Verkäufer wundern sich sicher wie Pfleglich ich meine Schuhe behandeln würde, kaufe immer gleich 5-6 verschiedene Schuhbürsten :D.

Der Reiniger sollte mit dem Hautfett !?, zurecht kommen, die Bürste nicht zu weich......dann ist es eine Sache von Sekunden und der Fleck ist Geschichte, ein MFT sollte man zum nach wischen/trocknen ebenfalls zur Hand haben, zur not geht auch ein Handtuch wenn man es fürs Auto Zweck entfremden darf,besser natürlich ein MFT (Micro Faser Tuch ;))

Oder mein All Time Favorit : ganz normaler Glasreiniger!!

Auf eine weiche Bürste - wie der Vorredner schon geschrieben hat - gesprüht und vorsichtig in die Poren einmassiert.

Das Zeug entfettet und reinigt sehr gut..........und wenn es nicht hilft, schadet es auf jeden Fall nicht :-)

Arrgyle

Zitat:

Oder mein All Time Favorit : ganz normaler Glasreiniger!!

Auf eine weiche Bürste - wie der Vorredner schon geschrieben hat - gesprüht und vorsichtig in die Poren einmassiert.

Das Zeug entfettet und reinigt sehr gut..........und wenn es nicht hilft, schadet es auf jeden Fall nicht :-)

 

Arrgyle

Es schadet sehr wohl ! weil es oftmals Alkohol enthält ! (bringt den Selbsttrocknungseffekt auf Glas ;) ) auf Kunststoffen nicht zu empfehlen,holt mit der Zeit die Weichmacher aus den Kunststoffen diese werden dann trocken, spröde und hart.

Im Bereich Amaturenbrett kommt es dann durch Sonnenstahlung zu rissen weil der Kunststoff bei Erwärmung nicht mehr "arbeiten" kann.

Reinung wohl ja,Pflegen kann / sollte man Kunststoffe damit nicht !

Deine Antwort
Ähnliche Themen