ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Finanzierung - Neuwagen - Angebote

Finanzierung - Neuwagen - Angebote

Themenstarteram 3. Dezember 2015 um 14:01

Hallo,

zweiter Thread in dem Bereich. Jetzt soll es konkreter werden. Ich habe mich im Vorfeld ja ein mal über die Fario Finanzierung erkundigt von Sixt.

Vorgeschichte: Mein Kumpel möchte sich einen Neuwagen kaufen, da er nicht so viel Barvermögen hat. Auto soll dementsprechend finanziert werden. Er rechnet mit maximal 160€ pro Monat für das Auto. Er möchte das Auto dann auch übernehmen, falls möglich und nicht abgeben, hätte aber auch kein Problem anschließend ein neues zu nehmen, wenn Preise passen. Er interessiert sich für einen Seat Ibiza.

Ich habe mal auf der Seite von Seat geguckt und komme da dann mit Winter Paket, beheizten Spiegeln und Getränkehalter auf maximal 160-170€ im Monat.

Jetzt gibt es auf der Seite von Seat ein mal die "AutoCredit" Finanzierung. Sieht nach einer Ballonfinanzierung aus. Die Raten sind attraktiv. Dann gibt es noch die klassische Finanzierung, wo die Rate aber zu hoch ist und als letztes noch das Leasing, was auch interessant aussieht.

Habt ihr Erfahrungen diesbezüglich sammeln können? Sind die Preise für den Ibiza da okay, oder gibt es bessere Angebote und Seiten, wo ich noch nicht geguckt haben könnte (Geheimtipp :D)

TL;DR: Maximal 160-170€. Seat. Neuwagen. Ob übernehmen oder abgeben ist erst mal egal. Eher übernehmen.

Liebe Grüße

Ähnliche Themen
28 Antworten
am 3. Dezember 2015 um 14:28

Zitat:

@Chippelchen schrieb am 3. Dezember 2015 um 14:01:20 Uhr:

 

Jetzt gibt es auf der Seite von Seat ein mal die "AutoCredit" Finanzierung. Sieht nach einer Ballonfinanzierung aus. Die Raten sind attraktiv. Dann gibt es noch die klassische Finanzierung, wo die Rate aber zu hoch ist und als letztes noch das Leasing, was auch interessant aussieht.

Grundsätzlich gilt für alle Herstellerseiten, dass die dort aufgeführten Preise und Konditionen i. d. R. der Preisliste entsprechen. In der Praxis liegen die Preise und Raten (zum Teil deutlich) darunter. Das Internet eignet sich in diesem Sinn eigentlich nur zur Vorinformation. Um marktgerechte Konditionen zu erhalten, bleibt Deinem Kumpel der Weg zum Händler nicht erspart.

Gruß

Der Chaosmanager

Zitat:

@Chippelchen schrieb am 3. Dezember 2015 um 14:01:20 Uhr:

Hallo,

...

Vorgeschichte: Mein Kumpel möchte sich einen Neuwagen kaufen, da er nicht so viel Barvermögen hat.

...

Diese Logik verstehe ich nicht.

Wenn er genug Barvermögen hätte, würde er sich keinen Neuwagen kaufen???

Also, wie schon im anderen Thread zum SixtMarioFarioVarioFinanzierungLeasing: warum muss es ein Neuwagen sein, wenn man sich den nicht ansatzweise leisten kann? Schaut euch doch nach Jahreswagen/jungen Gebrauchten um... gleicher Spaß für weniger Öcken. Gerade mal eingefahren, ein anständiger Batzen Wertverlust schon hinter sich...

Ansonsten: bediene einfach den Konfigurator von Sixt, das kostet nichts. Damit hast du/dein Kumpel einen ersten Eindruck. Ob es irgendwo anders noch deutlich billiger möglich ist kann ich nicht sagen, ich würde mal davon ausgehen das die schon ganz gute Preise dort haben in dem Laden wenn man nicht gerade einen Exoten möchte...

Da wir nicht ansatzweise die Lebenssituation deines Kumpels kennen, können wir auch keine wirklichen Tipps geben. Fängt schon damit an das ihr noch nichtmal wisst ob ihr die Karre langfristig fahren wollt oder doch eher wieder abgeben...

Bei Leasing/Finanzierung wird auch immer die Bonität geprüft. Wenn die eng wird, kostet es Aufschläge oder man muss einen Großteil anzahlen. Quasi geschenkt bekommt man nichts.

Hi,

soll sich Dein Kumpel mal fragen, was passiert nach den 4/5-Jahren des "Leasings",

Wie will er den "Restbetrag" bezahlen, auf "Raten" ?

Somit würde er am Ende, 8 bis 10-Jahre für ein Auto, Monat für Monat

bezahlen..

Die Teilweise hohen Verschleißreparaturen, die dann kommen (Kupplung, etc.),

nicht mitgerechnet.

Ich würde eher schauen, mit der Wagen anch 4 max. 5-Jahren "komlett" gehört

anstatt 8 bis 10-Jahre dafür zu zahlen..

Sprich, das Budget / Auto so aussuchen, dass ich "es mir leisten" kann..

Vlt. wäre es besser, einen gebrauchten zu finanzieren..als einen "Neuwagen".

Grüße

am 3. Dezember 2015 um 14:38

Zitat:

@kaburs schrieb am 3. Dezember 2015 um 14:30:57 Uhr:

Ob es irgendwo anders noch deutlich billiger möglich ist kann ich nicht sagen, ich würde mal davon ausgehen das die schon ganz gute Preise dort haben in dem Laden wenn man nicht gerade einen Exoten möchte...

Die Preise von Sixt sind sicher gut. Je nach Marke erhält man jedoch auch noch deutlich günstigere Konditionen nach meiner bescheidenen Erfahrung. Meine Erfahrung ist natürlich nicht repräsentativ, sie bezieht sich hauptsächlich auf BMW und da konnte Sixt in der letzten Zeit nie mithalten.

Bei Sixt stören mich auch Kleinigkeiten wie die Tatsache, dass man bei Rückgabe das DEKRA-Gutachten bezahlen muss.

Gruß

Der Chaosmanager

Bei BMW und Mercedes hatte ich auch bessere Angebote als bei SIXT.

Mein baldiger Ford Grand C-Max ("aus Spaß wurde Ernst":-) war bei SIXT aber super günstig...

Hängt halt davon ab, bei welchem Hersteller gerade der Schuh drückt und welche Nachlässe über die einzelnen Vertriebswege dann gewährt werden.

Themenstarteram 3. Dezember 2015 um 16:50

Könnte ihm ja auch raten ein Gebrauchtwagen zu kaufen, der 3-4 Jahre alt ist. Jetzt habe ich eben mal bei Autoscout geguckt. Bis eine Finanzierung für 200€ sind da zwar Autos, aber bewegen sich Preislich ja in gleichem Rahmen. Macht doch dann nicht viel Sinn was bereits genutztes zu holen.

Zu einer Finanzierung gehört mehr als nur eine so in den Raum geworfene monatliche Rate.

Anzahlung, Schlussrate, Laufzeit.

Laufleistung pro Jahr.

Bonität des Kunden.

Nichts von dem nennst du hier.

Schaust du tatsächlich nur auf eine mal so in den Raum geworfene Rate?

Ich würde deinem Kumpel an deiner Stelle nichts raten, außer sich an jemanden zu wenden, der sich ansatzweise mit der Thematik auskennt...

sonst hast du durch Falsch(verstanden)er Beratung hinterher eventuell noch einen Kumpel weniger...

Der einzig gute Ansatz bisher ist, das Gebrauchtwagen jetzt doch allmählich vielleicht in Frage kommen könnten.

am 3. Dezember 2015 um 17:03

Zitat:

@Chippelchen schrieb am 3. Dezember 2015 um 16:50:24 Uhr:

Könnte ihm ja auch raten ein Gebrauchtwagen zu kaufen, der 3-4 Jahre alt ist. Jetzt habe ich eben mal bei Autoscout geguckt. Bis eine Finanzierung für 200€ sind da zwar Autos, aber bewegen sich Preislich ja in gleichem Rahmen. Macht doch dann nicht viel Sinn was bereits genutztes zu holen.

Wenn Du Finanzierungen vergleichst, dann vergleiche zumindest folgende Parameter:

- Kreditbetrag

- Laufzeit

- Zinssatz

- mon. Rate

- Schlussrate (bei Ballonfinanzierung)

Eine Rate von 200 € ist bei 36 Monaten Laufzeit in der Summe viel weniger als die gleiche Rate bei 60 Monaten ...

Gruß

Der Chaosmanager

am 3. Dezember 2015 um 17:30

Und eine 200€ Rate, wo einem das Auto nach 3 Jahren gehört ist auch eine andere Nummer, als eine 200€ Leasingrate, wo man nach drei Jahren mit leeren Händen da steht.

Themenstarteram 3. Dezember 2015 um 17:37

Dann versuche ich das so genau wie möglich wiederzugeben. Jedenfalls das, was ich so von ihm aufgenommen habe.

Wunsch: Seat Ibiza, falls möglich, generell aber neueres Auto. Auto sollte so bis 3-4 Jahre alt sein. Natürlich auch offen für andere Hersteller.

Laufzeit bis zu 60 Monate. Da da die Raten im Monat eher geringer ausfallen.

Zinsen von 0 bis maximal 8 Prozent.

Ohne Anzahlung, falls möglich, maximal aber 500€

Schlussrate natürlich so gering wie möglich. Würde er zusammen sparen oder aber wieder das Auto abgeben.

200€ möchte er MAXIMAL ausgeben.

Pro Jahr ca. 12500 KM.

Also sollte er mal nach einem Gebrauchtwagen um die 10 tsd. Euro suchen und über seine Hausbank einen Kredit über 5 Jahre anfragen.

Ich habe gerade einen EU-Import Seat Ibiza gesehen für 11.999 € (10 km gelaufen, Tageszulassung).

Alternativ und alles was in der Anschaffung (deutlich) teurer ist, ist eine Ballonfinanzierung und er gibt dann entweder den Wagen nach 60 Monaten zurück (und hat 12000 € über 5 Jahre einfach mal so gezahlt) oder er hat in 60 Monaten die restliche Kohle um den Wagen heraus zu kaufen.

am 3. Dezember 2015 um 17:57

Also ich würde kaufen und finanzieren.

Bei der Variante steht natürlich immer die Bonität im Raum (bei Leasing allerdings auch).

Hier z.B. ein Seat Ibiza Connect mit rund 30% Rabatt als Tageszulassung kaufen und finanzieren (hat dann wenigstens ein wenig Ausstattung):

http://apl.de/neuwagen/seat/ibiza2/preisliste.php?i=878

Dann möglichst viel abzahlen, so dass einem irgendwann die Kiste selbst gehört.

Ob die Zinssätze aber drin sind ... da habe ich Zweifel, wenn ich das alles so lese.

am 3. Dezember 2015 um 18:01

Zitat:

@Chippelchen schrieb am 3. Dezember 2015 um 17:37:21 Uhr:

Dann versuche ich das so genau wie möglich wiederzugeben. Jedenfalls das, was ich so von ihm aufgenommen habe.

Wunsch: Seat Ibiza, falls möglich, generell aber neueres Auto. Auto sollte so bis 3-4 Jahre alt sein. Natürlich auch offen für andere Hersteller.

Laufzeit bis zu 60 Monate. Da da die Raten im Monat eher geringer ausfallen.

Zinsen von 0 bis maximal 8 Prozent.

Ohne Anzahlung, falls möglich, maximal aber 500€

Schlussrate natürlich so gering wie möglich. Würde er zusammen sparen oder aber wieder das Auto abgeben.

200€ möchte er MAXIMAL ausgeben.

Pro Jahr ca. 12500 KM.

Dir ist aber schon klar, dass Dein eingangs gepostetes Beispiel von ca. 160 € monatlich über 60 Monate läuft und trotzdem noch eine Schlussrate von rund 6.400 € beinhaltet?

Gruß

Der Chaosmanager

Themenstarteram 3. Dezember 2015 um 18:23

Zitat:

@Chaosmanager schrieb am 3. Dezember 2015 um 18:01:06 Uhr:

Zitat:

@Chippelchen schrieb am 3. Dezember 2015 um 17:37:21 Uhr:

Dann versuche ich das so genau wie möglich wiederzugeben. Jedenfalls das, was ich so von ihm aufgenommen habe.

Wunsch: Seat Ibiza, falls möglich, generell aber neueres Auto. Auto sollte so bis 3-4 Jahre alt sein. Natürlich auch offen für andere Hersteller.

Laufzeit bis zu 60 Monate. Da da die Raten im Monat eher geringer ausfallen.

Zinsen von 0 bis maximal 8 Prozent.

Ohne Anzahlung, falls möglich, maximal aber 500€

Schlussrate natürlich so gering wie möglich. Würde er zusammen sparen oder aber wieder das Auto abgeben.

200€ möchte er MAXIMAL ausgeben.

Pro Jahr ca. 12500 KM.

Dir ist aber schon klar, dass Dein eingangs gepostetes Beispiel von ca. 160 € monatlich über 60 Monate läuft und trotzdem noch eine Schlussrate von rund 6.400 € beinhaltet?

Gruß

Der Chaosmanager

Ja, ist viel, ich weiß. Anders gibt es ja keine Möglichkeit, korrekt? Wäre im Monat alles mehr.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Finanzierung - Neuwagen - Angebote