ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Felgen eintragen lassen mit Delle im Reifen

Felgen eintragen lassen mit Delle im Reifen

Themenstarteram 25. Oktober 2018 um 18:18

Hallo zusammen

Ich habe ein Problem und zwar möchte ich morgen meine Detroit 18 Zöllner bei meinem Leon Cupra eintragen lassen, als Winter Felgen.

Da sind aktuell noch recht abgefahrene Sommerreifen drauf.

Als ich diese heute montiert habe, ha e ich gesehen das ein Reifen eine Delle nach außen hat.

Kann der TÜV mir die Felgen trotzdem eintragen, wenn ich mit den neuen Winterreifen im Kofferraum von da aus direkt zu ner Werkstatt fahre?

Grüße

Beste Antwort im Thema

Der TÜV kann doch nur Prüfen und Eintragen was am Fahrzeug Montiert ist, Du kannst ja auch keine AHK in den Kofferraum legen und sagen "Prüfen Sie mal, ich baue das Teil später an Fahrzeug".........

16 weitere Antworten
Ähnliche Themen
16 Antworten

Der TÜV kann doch nur Prüfen und Eintragen was am Fahrzeug Montiert ist, Du kannst ja auch keine AHK in den Kofferraum legen und sagen "Prüfen Sie mal, ich baue das Teil später an Fahrzeug".........

Themenstarteram 25. Oktober 2018 um 18:37

Zitat:

@Hennaman schrieb am 25. Oktober 2018 um 18:25:25 Uhr:

Der TÜV kann doch nur Prüfen und Eintragen was am Fahrzeug Montiert ist, Du kannst ja auch keine AHK in den Kofferraum legen und sagen "Prüfen Sie mal, ich baue das Teil später an Fahrzeug".........

Jaa aber der soll ja nicht die Reifen eintragen, die größe steht ja schon im Schein.

Geht darum das es von seat keine Abe für die Detroit felge von VW gibt sondern nur für die Golfs.

Sogar die Felgen größe steht ja schon in meinen Coc Papieren.

Wenn es für die von Dir gewählte Felge keine Gültige ABE gibt würde ich als erstes mal beim TÜV nachfragen ob eine Eintragung für Dein Fahrzeug überhaupt möglich ist.

Und wenn der Gutachter den Kopf von oben nach unten bewegt kannst DU die Reifen auf die Felgen ziehen und dann zur Abnahme erneut zum TÜV fahren, bewegt der gute Mann den Kopf von links nach rechts kannst Du es lassen und schmeißt kein Geld aus dem Fenster!

Das fragen beim TÜV kostet im übrigen nichts bringt aber Gewissheit

Themenstarteram 25. Oktober 2018 um 18:49

Habe ja schon nach gefragt und der Prüfer Meinte ja bekommen wir hin.

Habe halt die Felgen heute erst drauf gemacht und halt die Delle bemerkt, habe halt morgen früh um 8 schon den Termin.

Ja und?

Bei uns öffnet der Reifenhändler um 7:00 Uhr

Eine Anbauabnahme bedingt die montierten Räder am Fahrzeug.

Ich denke er möchte die montierten Räder mit den abgefahrenen Sommerreifen per Einzelabnahme eintragen lasen und anschließend Winterreifen aufziehen lassen...

Zitat:

@Tappi 64 schrieb am 28. Oktober 2018 um 12:37:39 Uhr:

Ich denke er möchte die montierten Räder mit den abgefahrenen Sommerreifen per Einzelabnahme eintragen lasen und anschließend Winterreifen aufziehen lassen...

Kann ja sein aber zeig mir den TÜV Beamten der die Räder mit Abgefahrenen und Beschädigten Reifen Einträgt!

Der Prüfer hat ja auch eine Verantwortung zu tragen.

Wenn es ganz DOOF laufen würde lässt der TE die Teile Eintragen und auf dem Rückweg vom TÜV nach Hause passiert was Doofes und der TE sagt dann "ich habe nichts falsch gemacht, komme gerade vom TÜV"........

Der Freitag zum eintragen ist ja schon vorbei.

Frage an den TE, sind die Felgen erfolgreich eingetragen worden?

Manche Leute haben echt den Schuss nicht gehört :D

Da muss man sich schon fragen, was manche Leute so denken. Wenn was eingetargen werden soll, muss es sich in einwandfreiem und somit eintragungsfähigem Zustand befinden, alles andere ist Unfug.

Mein Wagen war erst vor 8 Wochen beim TÜV (Mängelfrei)

Ich glaube wenn ich 2020 das nächste mal zum TÜV muss fahre ich mit dem Bus dahin und sage dem Prüfer "Am Wagen ist alles OK ich brauche nur den TÜV-Bericht und die Plakette oder ist das ein Problem?":D:D

Ich finde die Frage nicht sooo abwegig. Wieso sollte sich der TE neue Reifen auf die Felgen ziehen mit dem Risiko, die Felgen dann nicht eingetragen zu bekommen? Gegenstand der Prüfung ist ja die Felge und nicht der Reifen. Der TE könnte theoretisch ja mit intakten Reifen die Abnahme machen lassen und dann am darauffolgenden Tag bildet sich eine Beule im Reifen und er fährt trotzdem weiter... Was dann?

Der Prüfer könnte ja die Felgen eintragen und in der Bemerkung schreiben, dass die zur Eintragung der Felgen beigestellten Reifen nicht den Erfordernissen zur Teilnahme am Straßenverkehr genügen weil abgefahren, Beule, oder, oder oder. Dann wäre zumindest alles dokumentiert.

Freilich müsste dann der TE auf seinen intakten Winterreifen zur Prüfstelle fahren, dort auf dem Hof die einzutragenden Sommerräder aufstecken und nach erfolgter Prüfung wieder auf die Winterräder zurückwechseln um wieder legal vom Hof zu fahren.

Was spricht dagegen, den TÜV-ler vorher zu fragen, ob es möglich ist, und dann riskolos gute Reifren zu montieren und damit hinzufahren?

Zitat:

@cdfcool schrieb am 29. Oktober 2018 um 19:46:18 Uhr:

Was spricht dagegen, den TÜV-ler vorher zu fragen, ob es möglich ist, und dann riskolos gute Reifren zu montieren und damit hinzufahren?

Das Naheliegendste wird ja oft verdrängt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Felgen eintragen lassen mit Delle im Reifen