ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Familienkutsche (Kombi) mit großzügigem Koffer-/Sitzraum bis 15.000 Euro gesucht

Familienkutsche (Kombi) mit großzügigem Koffer-/Sitzraum bis 15.000 Euro gesucht

Themenstarteram 25. März 2019 um 9:12

Hallo, liebe Community.

Unsere Familie sucht eine passende Familienkutsche! Da ich in den letzten 15 Jahren nur Firmenwagen gefahren bin, kenne ich mich in puncto Auto nicht so besonders aus. Vielleicht habt ihr ja den passenden Tipp für uns, welches Auto zu uns passt. Ob leasen oder kaufen wissen wir noch nicht, es steht erstmal die Wahl des Autos an.

Wir sind drei Leute; 2 Erwachsene, 1 Kleinkind. Der Wagen kann neu oder gebraucht sein. Kostenpunkt: bis maximal 15.000 Euro.

Folgende Punkte sollte das Auto erfüllen:

  • auf jeden Fall ein Kombi
  • nicht zu alt (EZ 2014 oder später)
  • qualitativ hochwertiger Wagen mit positiver Pannenstatistik
  • großer Kofferraum
  • wenigstens 100 PS (etwas mehr geht auch - deutlich mehr nicht)
  • nicht zu schmaler Sitzplatz/Sitzraum, d.h. Sitze sollten eher breit sein, für jmd mit Wohlstandshüften wie mich :-)
  • Sitze insbesondere im vorderen Autobereich (Fahrer/Beifahrer) sollten komfortabel / gut gepolstert / rückenfreundlich sein (an Qualität sollte da nicht gespart sein, da wir Personen mit Wirbelsäulenverletzungen dabei haben)
  • vernünftige Klimaanlage mit einstellbarer Temperatur

 

Bin zum Schluss einen Skoda Oktavia mit voller Ausstattung/Extras gefahren. Hat mir gut gefallen, aber zu teuer. Bei unseren ersten Sichtungen haben wir den Hyundai i30 als Kombi schon mal ins Auge gefasst, wobei wir da die Sitze und das Innenleben noch nicht kennen.

Was gäbe es noch für Alternativen? Vielen Dank für eure Vorschläge! :-)

Ähnliche Themen
23 Antworten

Ist die Abgasnorm wichtig?

Ich würde mal sagen - „hochwertig“ ist in dieser Preisklasse eher wenig zu finden. Und die Pannenstatistik erachte ich als nahezu wertlos. Ansonsten würde ich wohl am ehesten den Opel Astra mit AGR-Sitzen suchen. Ansonsten passt in die Preisrange auch der Fiat Tipo, den ich sehr interessant finde. Ob dieser für Dich passend ist musst Du eben sehen, ich finde ihn auch attraktiv gestaltet.

Den I30 habe ich weder als sonderlich hochwertig (welcher Wagen ist das halt aber auch in der Klasse?) oder sonstwie herausragend empfunden. Wäre nicht meine Wahl.

wasn mit nem Mondeo?

100PS ist schon recht wenig für einen modernen Kompaktklasse Kombi?

 

Mittelklasse wie ein Mondeo hat schon deutlich mehr PS

Zitat:

@Schrottkarrn schrieb am 25. März 2019 um 11:48:10 Uhr:

100PS ist schon recht wenig für einen modernen Kompaktklasse Kombi?

...

Kann ich nur zustimmen.

Würde den Ford Focus Mk3 mit dem 1l oder 1,5l Ecoboost mal vorschlagen.

Oder wie schon erwähnt den Opel Astra mit den AGR-Sitzen (noch nicht selbst drin gesessen, aber viel Positives gehört).

AGR-Sitze gibt es inzwischen auch bei anderen Herstellern, zT unter Eigennamen (VW, evtl auch Peugeot?).

 

Pannenstatistik ist inzwischen fake, da viele Hersteller eigene Dienste unterhalten und keine Zahlen publizieren.

Bitte ganz schnell von der 100 PS Schallmauer Abstand nehmen! Das war vor vielleicht 15-20 Jahren eine standesgemäße Motorleistung für einen Kompaktwagen, aber die Autos haben inzwischen ordentlich Speck angesetzt bzw. sind deutlich gewachsen (inzwischen haben viele Kleinwagen die Größe vom Golf III, der mal als Urmeter eines Kompaktwagens galt). Diese Masse will auch bewegt werden!

Themenstarteram 25. März 2019 um 19:07

Zitat:

@CivicTourer schrieb am 25. März 2019 um 10:03:45 Uhr:

Ich würde mal sagen - „hochwertig“ ist in dieser Preisklasse eher wenig zu finden.

Ok, das "hochwertig" war ein etwas missverständlich ausgedrückt. Ich meinte damit, der Wagen sollte ein bisschen "Substanz" haben und nicht gleich beim ersten Schlagloch in sich zusammenfallen.

Zitat:

@spacechild schrieb am 25. März 2019 um 10:02:27 Uhr:

Ist die Abgasnorm wichtig?

Naja, man muss halt sicher sein, dass man nicht von Umweltzonen oder Fahrverbot bedroht ist.

Zitat:

@Schrottkarrn schrieb am 25. März 2019 um 11:48:10 Uhr:

100PS ist schon recht wenig für einen modernen Kompaktklasse Kombi?

Vielen Dank für eure Hinweise / Einwände. Wie gesagt, ich habe mich nun mehr als ein Jahrzehnt nicht wirklich um Autos gekümmert und weiß nun nicht, was "gut" ist. Fahre zwar gern sportlich, aber seitdem das Kind da ist auch deutlich langsamer. Soll halt insgesamt irgendwie das Allroundpaket sein, was unseren Vorstellungen am nächsten kommt. Gibt bestimmt nicht DAS perfekt auf uns zugeschnittene Auto. Aber mal sehen. Eure Vorschläge schaue ich mir heute Abend mal mit der besseren Hälfte an...

@Killerbiene

Wen ich das richtig lese, dann fallen die ganz großen Kombis wie A6, 5er, E-Klasse oder V70 schon mal raus. Korrekt?

Bei den Kombis der Mittelklasse ist das Angebot natürlich entsprechend groß, wobei sich die Fahrzeuge dann durchaus hinsichtlich des Platzangebots unterscheiden (also sog. "Lifestyle-" oder "Sportkombis" gegen normale Kombis).

Die Frage ist also, wie viel Platz ihr tatsächlich benötigt (Rückbank Kind und Ladevolumen ohne umgeklappte Rücksitzbank)?

"Qualitativ Hochwertig" ist so eine Sache - wenn man sich nur die Verarbeitung anschaut, landet man natürlich bei den Premiummarken wie Audi, BMW, Mercedes oder Volvo. Betrachtet man jedoch die Technik, gibt es bei jeder dieser Marken auch wieder einzelne Modelle, die sich nicht gerade mit Ruhm bekleckert haben (Stichwort Motoren oder Getriebe). Eine pauschale Aussage im Sinne von "Kauf Marke XY" ist also schwierig.

Hinsichtlich der Leistung sei noch angemerkt, dass es in der o.g. Fahrzeugklasse eigentlich fast immer erst bei deutlich über 100 PS mit dem Einstiegsmodell losgeht. Die Masse der Fahrzeuge dürfte irgendwas zwischen 150 und 200 PS haben, was jedoch in der Praxis keinerlei negative Auswirkungen hat (im Sinne von extremen Spritverbrauch etc.).

Empfehlung? Nur Volvo! ;)

Nein, ist natürlich Blödsinn. Ich würde mir alle in Frage kommenden Fahrzeuge einfach mal anschauen und eine Vorauswahl treffen. Und dann kann man auch über Empfehlungen zu den Motoren abgeben.

Gruß

Frank

Und die gefährdeten was Motor Getriebe angeht sind ja nunmal die VAG Fahrzeuge

Da dir der Octavia gut gefallen hat, such dir doch einen, der deinem Budget entspricht.

Schau doch mal die Fahrzeuge im Anhang durch, ob da das Passende dabei wäre. Die entsprechen jedenfalls alle deinen Anforderungen.

Übrigens sind die TSI Motoren (1,4, 1,2 1,0) ab dem Baujahr, das für dich infrage kommt, nicht mehr oder weniger "gefährdet" als andere Motoren. Das ist blödes Geschwätz.

Meine Frau fährt den 1,4 TSI mit 150 PS und ist sehr zufrieden, Durchschnittsverbrauch liegt bei ca. 7 Liter.

https://suchen.mobile.de/.../search.html?...

P.S: Die "Aktive" Modelle kannst du gleich mal aussondern, das sind die "Billig-Ausführungen".

Am Besten nach einem "Style", "Elegance" oder Sondermodell Ausschau halten, die sind dann auch entsprechend ausgestattet.

Hier mal ein Beispiel:

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Wieso sind denn die kleinen ocatvia Motoren nicht gefährdet haben die keine Steuerkette?

Zitat:

@MarMor2000 schrieb am 26. März 2019 um 06:26:10 Uhr:

Wieso sind denn die kleinen ocatvia Motoren nicht gefährdet haben die keine Steuerkette?

http://www.autosmotor.de/...-octavia-zahnriemen-oder-steuerkette-28182

Ab 2013 Zahnriemen. Der/die TE sucht ab Baujahr 2014.

Jedoch sind auch die Motoren mit Zahnriemen ab Ende 2012 überwiegend problemlos.

Ah ok aber die Zahnriemen Motoren sind dsnn die mit nur 110 ps oder so nix mit Dampf

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Familienkutsche (Kombi) mit großzügigem Koffer-/Sitzraum bis 15.000 Euro gesucht