ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Familienkutsche (Kombi) mit großzügigem Koffer-/Sitzraum bis 15.000 Euro gesucht

Familienkutsche (Kombi) mit großzügigem Koffer-/Sitzraum bis 15.000 Euro gesucht

Themenstarteram 25. März 2019 um 9:12

Hallo, liebe Community.

Unsere Familie sucht eine passende Familienkutsche! Da ich in den letzten 15 Jahren nur Firmenwagen gefahren bin, kenne ich mich in puncto Auto nicht so besonders aus. Vielleicht habt ihr ja den passenden Tipp für uns, welches Auto zu uns passt. Ob leasen oder kaufen wissen wir noch nicht, es steht erstmal die Wahl des Autos an.

Wir sind drei Leute; 2 Erwachsene, 1 Kleinkind. Der Wagen kann neu oder gebraucht sein. Kostenpunkt: bis maximal 15.000 Euro.

Folgende Punkte sollte das Auto erfüllen:

  • auf jeden Fall ein Kombi
  • nicht zu alt (EZ 2014 oder später)
  • qualitativ hochwertiger Wagen mit positiver Pannenstatistik
  • großer Kofferraum
  • wenigstens 100 PS (etwas mehr geht auch - deutlich mehr nicht)
  • nicht zu schmaler Sitzplatz/Sitzraum, d.h. Sitze sollten eher breit sein, für jmd mit Wohlstandshüften wie mich :-)
  • Sitze insbesondere im vorderen Autobereich (Fahrer/Beifahrer) sollten komfortabel / gut gepolstert / rückenfreundlich sein (an Qualität sollte da nicht gespart sein, da wir Personen mit Wirbelsäulenverletzungen dabei haben)
  • vernünftige Klimaanlage mit einstellbarer Temperatur

 

Bin zum Schluss einen Skoda Oktavia mit voller Ausstattung/Extras gefahren. Hat mir gut gefallen, aber zu teuer. Bei unseren ersten Sichtungen haben wir den Hyundai i30 als Kombi schon mal ins Auge gefasst, wobei wir da die Sitze und das Innenleben noch nicht kennen.

Was gäbe es noch für Alternativen? Vielen Dank für eure Vorschläge! :-)

Ähnliche Themen
23 Antworten

Besonders geräumig und variabel ist der Civic und der Motor gilt als unkaputtbar, aber nicht der spritzigste oder sparsamste. Dafür mit Steuerkette und ohne Turbolader.

https://www.autoscout24.de/.../...df8f-0bbb-407c-8c7e-0c20b590f345?...

Besonders gute Preis-Leistungsverhältnisse haben der Renault Megane und der Ford Focus. Sind beide auch zuverlässig, aber vom Raumangebot jetzt nicht extrm gut.

Und es gibt reichlich Auswahl.

Welche Marken bist Du denn bisher als Firmenwagen gefahren?

Grundlegend kochen alle Hersteller mit Wasser, weswegen man nicht pauschal sagen kann Marke Modell XY ist das richtige für Dich. Daher auch die Frage, was Du so für Fahrzeuge in dem letzten Jahren gefahren bist. Hast Du irgendwelche Vorlieben, was die Marke angeht?

Mit dem Octavia hast Du aber schon ziemlich ins Schwarze getroffen. Ein in seiner Klasse außerordentlich geräumiger, qualitativ guter Kompaktklassewagen mit guter Ausstattung zu einem fairen Kurs. Wenn es noch etwas mehr Platz sein darf, käme auch der SUperB in betracht. Da kann man auf der Rückbank tanzen und im Vergleich zu vielen anderen Fahrzeugen ist auch der Einstieg im Fond sehr gut, da der SuperB hinten sehr große Türen hat.

Was den Motor angeht:

Tja - das ist so eine Sache. ~100PS ist in einem modernen Kompakten mit i.d.R. 1.500kg und mehr Leergewicht natürlich nicht gerade "spritzig". Andererseits kann man in einem Kompakten/Mittelklasse mit ~100-120PS super mitschwimmen und zur Not rennt so ein Fahrzeug auch knapp 200 km/h

Die Frage ist hier einfach, was man will, was man erwartet und was man gewohnt ist.

Daher halte ich auch die Aussage für falsch, dass weil die Fahrzeuge schwerer geworden sind, man mittlerweile "natürlich mehr Leistung" benötigt. Klar sind die Fahrzeuge schwerer geworden aber im Vergleich zu früher bieten aktuelle Turbomotoren bei gleicher Leistung viel mehr Drehmoment und die Leistungskurve ist auch viel breiter.

Jemand der von einem alten Saugmotor mit meinetwegen 90 oder 100PS kommt, wird einen aktuellen Turbomotor mit 100-120PS (beispielsweise 1.2TSI oder 1.6TDI) daher auch in einem etwas schwereren Fahrzeug als ausgesprochen agil empfinden. Für mich (170-190PS gewohnt) ist so ein Motor hingegen mehr oder weniger eine Wanderdühne.

Will damit sagen: Die Aussage ein aktueller Kompakter/Mittelklassewagen "muss schon 150PS und mehr haben" pauschal nicht richtig ist.

 

Am Ende mal ein kurzes Statement zu dem unterschwelligen VAG-Bashing:

Volkswagen und seine Töchter kochen genau wie alle anderen Hersteller auch nur mit Wasser. Genau wie bei jedem anderen Hersteller auch bekommt man gemessen am Budget bestimmte Erwartungen erfüllt oder eben nicht. Wer sagt VAG ist zu teuer, da nehme ich einen Asiaten kann das gerne machen aber muss eben auch hier und da mit Nachteilen leben. Die Frage ist ob man einen Nachteil auch als solchen empfindet.

Kleines Beispiel: Ich will einen möglichst leistungsstarken R4-Diesel in einem möglichst großen Kombi haben. Ein Asiate und eigentlich auch Franzosen und Italiener sind für mich daher von vorn herein raus - egal ob bspw. ein i40 oder ein KIA Optima ein gutes Auto ist oder nicht.

Ein weiterer Punkt in dem Zusammenhang:

Viele meckern immer, das VW doch eh jeden Test gewinnt und das alles nur gekauft ist. Kann man gerne so denken. Die Wahrheit ist jedoch, das Fahrzeuge des Vollkswagen-Konzerns quasi auf den statistischen Durchschnittsbürger abgestimmt sind und daher nirgends explizit herausragen (insbesondere beim Design sogar eher "spießig" sind) aber sich andererseits auch keine echte Schwäche erlauben.

Kleines Beispiel: Nur weil man einmal im Jahr eine 1 in Mathe hat, kann am Ende des Jahres trotzdem ne 4 auch dem Zeugnis stehen haben. Ein anderer Schüler mit konstanter Leistung kann hingegen Klassenbester werden obwohl er nie die besten Noten schreibt.

Und genau aus diesem Grund halte ich dieses Markenbashing immer für höchst überflüssig. :)

Die Frage ist: Welche Marke und welches Modell passt zu den eigenen Ansprüchen. Thats it

Zitat:

@MarMor2000 schrieb am 26. März 2019 um 08:15:18 Uhr:

Ah ok aber die Zahnriemen Motoren sind dsnn die mit nur 110 ps oder so nix mit Dampf

wenn der/die TE "wenigstens 100 PS (etwas mehr geht auch - deutlich mehr nicht)" sucht ...

... dann ist "mit Dampf" vielleicht DEIN PERSÖNLICHER Wunsch, aber nicht Teil des Lastenhefts ;(

Zitat:

@Killerbiene schrieb am 25. März 2019 um 09:12:29 Uhr:

Bin zum Schluss einen Skoda Oktavia mit voller Ausstattung/Extras gefahren. Hat mir gut gefallen, aber zu teuer. ...

&

Zitat:

@Killerbiene schrieb am 25. März 2019 um 19:07:58 Uhr:

Ok, das "hochwertig" war ein etwas missverständlich ausgedrückt. Ich meinte damit, der Wagen sollte ein bisschen "Substanz" haben und nicht gleich beim ersten Schlagloch in sich zusammenfallen.

dann würde sich wohl ein Octavia mit wenig Ausstattung/Extras anbieten ;)

und wäre im Budget:

Skoda Octavia Combi*1.2 TSI* Ambition 123.568 km 81 kW (110 PS) Erstzulassung 09/2015 9.990 €

PS:

ob Diesel oder Benziner gesucht ist bzw. bei DEINEM Fahrprofil sinnvoll wäre finde ich gerade keine Angabe ...

Ähm...:rolleyes:

Ein Dacia Lodgy für ~15000 als Neuwagen? Z.B. TCe 130? ;)

Als "Statussymbol für alle, die kein Statussymbol brauchen" :D

Zitat:

@camper0711 schrieb am 26. März 2019 um 12:42:09 Uhr:

Zitat:

@Killerbiene schrieb am 25. März 2019 um 09:12:29 Uhr:

Bin zum Schluss einen Skoda Oktavia mit voller Ausstattung/Extras gefahren. Hat mir gut gefallen, aber zu teuer. ...

&

Zitat:

@camper0711 schrieb am 26. März 2019 um 12:42:09 Uhr:

Zitat:

@Killerbiene schrieb am 25. März 2019 um 19:07:58 Uhr:

Ok, das "hochwertig" war ein etwas missverständlich ausgedrückt. Ich meinte damit, der Wagen sollte ein bisschen "Substanz" haben und nicht gleich beim ersten Schlagloch in sich zusammenfallen.

dann würde sich wohl ein Octavia mit wenig Ausstattung/Extras anbieten ;)

und wäre im Budget:

Skoda Octavia Combi*1.2 TSI* Ambition 123.568 km 81 kW (110 PS) Erstzulassung 09/2015 9.990 €

Ob es ein Octavia fast OHNE Ausstattung mit 120tkm sein muss, sei dahingestellt.

Zudem will der TE gerne eine Klimaautomatik haben.

Wie gesagt, um es etwas schön im Octavia zu haben, sollte er nach einem Elegance oder Style suchen. (Siehe verlinkte Fahrzeug auf Seite 1)

Wenn man weiß, dass Nullausstatter ohne Firlefanz camper's Passion sind, dann passt es doch - aber eben nur für ihn.

Beim alten i30 würde ich eher den 1.6 mit 120 oder 136PS nehmen

Die reissen auch nicht viel, aber der 1.4 is echt lahm

Gleiches gilt für den Kia Cee'd , is baugleich zum i30,das alte Modell könntest evtl noch neu auf der Resterampe finden

Mit Tageszulassung oder sonstwas für Rabatten bist du mit deinem Budget gar nicht mal so weit weg und so nackig kommt das Auto dann auch nicht unbedingt daher

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Familienkutsche (Kombi) mit großzügigem Koffer-/Sitzraum bis 15.000 Euro gesucht