ForumBiker-Treff
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Fahrmodi: Perlen vor die Säue?

Fahrmodi: Perlen vor die Säue?

Themenstarteram 17. Februar 2020 um 10:26

Weiss nicht wie Euch das geht: Ich habe keine Fahrmodi, nur meine Gashand. Und jedes Mal, wenn ich neue Moppeds teste, werde ich mit dem Einstellen des Fahrmodus konfrontiert. Bei Rain - Road und Sport kann ich gerade noch mithalten: Stelle das Teil dann prinzipiell auf Full. Letztens habe ich eine Foto-Session im Gelände versaut, weil ich den Hang mit einer grossen Drecksfahne hochpflügen wollte, und da war die Traktionskontrolle drin (KTM). Und die war so gut im Menü versteckt, dass ich sie nicht gefunden habe (wusste gar nicht, dass die drin war). Und die neue Fireblade, da bin ich völlig überfordert. Nicht mit der Leistung jetzt, die ist ja zum Glück noch rechts kontrollierbar, aber mit der 4 Positionen Anfahrhilfe 5 x power, 3 x Motorbremse, 3 Wheelie-Stufen, 2 x ABS, und 9 mal Traktionskontrolle sind das nach Adam Riese 1620 Einstellmöglichkeiten...für einen, der regelmässig sein Smartphone irgendwo vergisst. Für mich also "Perlen vor die Säu" :D

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 17. Februar 2020 um 10:26

Weiss nicht wie Euch das geht: Ich habe keine Fahrmodi, nur meine Gashand. Und jedes Mal, wenn ich neue Moppeds teste, werde ich mit dem Einstellen des Fahrmodus konfrontiert. Bei Rain - Road und Sport kann ich gerade noch mithalten: Stelle das Teil dann prinzipiell auf Full. Letztens habe ich eine Foto-Session im Gelände versaut, weil ich den Hang mit einer grossen Drecksfahne hochpflügen wollte, und da war die Traktionskontrolle drin (KTM). Und die war so gut im Menü versteckt, dass ich sie nicht gefunden habe (wusste gar nicht, dass die drin war). Und die neue Fireblade, da bin ich völlig überfordert. Nicht mit der Leistung jetzt, die ist ja zum Glück noch rechts kontrollierbar, aber mit der 4 Positionen Anfahrhilfe 5 x power, 3 x Motorbremse, 3 Wheelie-Stufen, 2 x ABS, und 9 mal Traktionskontrolle sind das nach Adam Riese 1620 Einstellmöglichkeiten...für einen, der regelmässig sein Smartphone irgendwo vergisst. Für mich also "Perlen vor die Säu" :D

23 weitere Antworten
23 Antworten

Meine Maschinen sind 22-36 Jahre alt und haben kein Menü. Außer ich geh ins Restaurant.

Aber ich stimme dir gerne zu, weniger Einstellmöglichkeiten ist mehr Fahrspaß.

Das ist bei mir auf dem Mopped wie im Auto. Anfangs spielt man ein bisschen damit rum, und irgendwann fährt man in der immer gleichen Einstellung.

Also mir würde nichts fehlen, könnte ich es nicht einstellen.

Ja, meine AT auch. Motorbremse, Traktionskontrolle, Gravel, Urban, Tour … Ich hab immer das Gleiche drin, fühle mich aber nicht als Sau. Ich halte das ganze Zeugs eher für eine Mogelpackung.

Also ich nutze die drei Modi der SDR durchaus recht häufig, hauptsächlich schalt ich aber nur zwischen Street & Rain hin und her - ich find bei Rain die Gasannahme viel "freundlicher"/humaner, was das Fahren bei der namensgebenden Witterung um einiges anngenehmer macht.

Einzig wenn ich nach einer Regenfahrt vergesse den Modus zu wechseln und mich dann auf dem kurzen Teilstück BAB wundere, dass ich nur noch mit Mühe und Not auf 200 komme, fällt mir wieder ein dass ich vergessen habe zurückzuschalten :D

Sport hab ich bisher am seltensten genutzt, außer dass sie noch direkter Gas annimmt als im Street hab ich da vom Mapping her noch nicht viel gemerkt...

Mein Mopped hat auch Sport-Street-Rain Modus.

Fahre zu 99% im "normalen" Streetmodus. Den "Rain" brauchts für Nässe echt nicht, da muss man schon Grobmotoriker sein...

Hab meine SDR an sich immer auf Street stehen. Früher auf Sport aber nachdem sie inzwischen etwas optimiert wurde ist Sport manchmal schon bissl arg kleinlich mit den ungewollten Eingaben der Gashand die das nicht allerbeste Fahrwerk ja selbst verschuldet wenns rum hoppelt. Rain benutz ich eigentlich nie. Aber grad untenrum ist meine inzwischen eh freundlicher als früher weil weniger ruckelig. Traktionskontrolle einstellen, etc. kann man an der eh noch nicht. Kam erst beim Nachfolger. Von daher nö, schalt auch nix mehr hin und her.

Im Endeffekt erinnert mich das bissl an Eisstock was ich am Freitag erst wieder gespielt hab. Der Profi wechselt die Scheibe je nach Bedarf und kommt damit zurecht, der Freizeitspieler kommt blos durcheinander und der Stock verhungert oder geht hinten raus. Oder anderer Vergleich sind Fahrwerkseinstellungen. Wer sich damit beschäftigt und die Unterschiede tatsächlich erfahren kann dem wirds auch helfen, der Rest wählt die Einstellung die scheinbar taugt und fährt damit alles.

Aber am Ende vor allem ein Verkaufsargument um die Preise zu erhöhen. :D

Brauchst zum Angeben....

Das mit dem "ruppig"/ruckelig bzgl der älteren SDR (in meinem Fall 2015) kann ich zumindest subjektiv bestätigen, ist auch der Grund warum ich ganz gern den Regenmodus nutze. Wenn ich meine zur Durchsicht schaffe nehm ich meist eine neue SDR als Leihmaschine, und da ist mir die weniger empfindliche/ruppigere Gasannahme im Street-Modus sofort aufgefallen - dachte erst die sei auf Rain eingestellt.

Als Nachtrag noch, der größte Unterschied (bei der SDR) zwischen Street und Sport ist meiner Meinung nach die Regelung der Traktionskontrolle - auch gern von mir als indirekter Wheelie-Assistent bezeichnet :D Die ist bei Sport nicht gänzlich deaktiviert, aber lässt schon sehr viel mehr zu als im Street (vor allem was das Vorderrad angeht). Da ich so nen Quatsch jedoch nicht brauche fahr ich halt meist im Street.

Was heist Quatsch. Ist doch lustig. :D

Hab auch ne 15er

Reiner Selbstschutz, dass ich das hier im Forum als Quatsch bezeichne....*hust* :D

Themenstarteram 17. Februar 2020 um 13:14

Ich mag eine direkte, kurze Gasanahme, und da ist Kabel mMn nicht zu toppen, um die Drosselklappen aufzumachen.

Deshalb haben meine Moppeds Kabel, auch wenn das "von gestern" ist.

Da ist Griff drehen und Vrumm verzögerungsfrei. Daher bin ich bei rbw immer direkt auf "Sport" - sofern ich das hinkriege, mit dem Einstellen, ohne die Bedienungsanleitung zu lesen. Die gibt es nämlich nie dabei, wenn man mir ein neues Mopped zum Testen gibt. Und die stehen ab Werk immer auf Rain und voller TCC :D

Ich kann bei dem Thema nicht mitreden, hätte aber Befürchtung, dass mir das alles mit drive by wire und diversen Fahrmodi zu synthetisch werden würde.

Also ich hab da jetzt nicht wirklich was vermisst. Aber wenn ihr so Feinmotoriker seid ok. Aber dann hättets ja andererseits auch was von Fahrmodi weil ihr die Unterschiede merkt. :D

Themenstarteram 17. Februar 2020 um 13:36

Ich bin eher Grobmotoriker. Aber da ich Kabel gewöhnt bin, nervt mich die Ansprechverzögerung. Am besten ist man immer damit bedient, was man kennt und erwartet. Umlernen kostet Zeit.

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Fahrmodi: Perlen vor die Säue?