ForumFormel 1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorsport
  4. Formel 1
  5. F1 2007 - Großer Preis von Europa

F1 2007 - Großer Preis von Europa

Themenstarteram 18. Juli 2007 um 11:58

Wenn ihr was zu sagen habt und nichts zu sagen habt, dann sagt es hier ;)

Gruß

Ähnliche Themen
212 Antworten
Themenstarteram 18. Juli 2007 um 12:02

Name: Nürburg Grand Prix Kurs

Länge: 5.148 Meter

Runden: 60

Distanz: 308,863 km

Ortszeit: MESZ

Start: 14:00 Uhr MESZ

 

Porträt:

Auf dem alten Nürburgring wurden bereits 1927 Rennen gefahren. Namen wie Kesselchen, Fuchsröhre, Bergwerk, Pflanzgarten und Karussell gehören im Grand-Prix-Sport seit 1976 der Vergangenheit an, heute jagen nur noch wagemutige Tourenwagenfahrer im Renntempo um den Traditionskurs. Der neue Nürburgring liegt südlich von Köln in direkter Nachbarschaft zur geschichtsträchtigen alten Strecke, jenem hügeligen Kurvenlabyrinth das als Nordschleife bekannt ist und zu seiner Zeit als Formel-1-Kurs unglaubliche 22,83 Kilometer lang war.

Auf der neuen Grand-Prix-Strecke drehte die Formel 1 erstmals beim Großen Preis von Europa 1984 ihre Runden, eröffnet wurde der Kurs bereits im Jahr 1982. 1985 wurde dort bis dato zum letzten Mal ein Großer Preis von Deutschland ausgetragen. Insgesamt fanden auf dem Nürburgring 25 Große Preise von Deutschland, neun Große Preise von Europa und zwei Große Preis von Luxemburg statt. Eine Runde auf dem Grand-Prix-Kurs des Nürburgrings misst 5,148 Kilometer.

Die moderne Strecke besteht aus einem Mix schneller und langsamer Kurven und bietet sowohl vor als auch nach Start und Ziel die beste Überholmöglichkeit. Es ist jedoch prinzipiell schwer, auf dem Kurs zu überholen, was das Qualifying und eine gute Boxenstoppstrategie wichtiger macht als auf so manch anderer Strecke.

Dank seiner Tradition und meist spannender Rennen, die zumeist durch das wechselhafte Eifelwetter verursacht werden, ist der Grand Prix von Europa nicht nur etwas für eingefleischte Motorsportfans, denn rund um das Rennen wird den Fans mit zahlreichen Aktionen am Nürburgring jede Menge geboten. Rund 60 Kilometer nordwestlich von Koblenz gelegen, ist dieser Landstrich mitten in der Eifel recht verschlafen.

Asphalt-Qualität: rutschig

Grip-Niveau: gering

Reifenmischung: weich

Reifenverschleiß: mittel

Bremsenverschleiß: mittel

Vollgasanteil: 58 Prozent

Top-Speed Rennen: 302 km/h

Längster Vollgasteil: 800 Meter (12 Sekunden)

Benzinverbrauch: mittel

Fahrtrichtung: im Uhrzeigersinn

Anzahl Linkskurven: 6

Anzahl Rechtskurven: 9

Streckendebüt: 1951

Erster Sieger 1951: Alberto Ascari, Ferrari

Erste Pole 1951: Alberto Ascari, Ferrari

Anzahl Grands Prix: 36

Top 8 Qualifying 2006:

1. Fernando Alonso, Renault

2. Michael Schumacher, Ferrari

3. Felipe Massa, Ferrari

4. Rubens Barrichello, Honda

5. Kimi Räikkönen, McLaren

6. Jenson Button, Honda

7. Jarno Trulli, Toyota

8. Juan-Pablo Montoya, McLaren

Top 8 Rennen 2006:

1. Michael Schumacher, Ferrari

2. Fernando Alonso, Renault

3. Felipe Massa, Ferrari

4. Kimi Räikkönen, McLaren

5. Rubens Barrichello, Honda

6. Giancarlo Fisichella, Renault

7. Nico Rosberg, Williams

8. Jacques Villeneuve, BMW Sauber

Rekorde Rennen:

Absolut: 1:18.354 (Juan-Pablo Montoya, Williams, 2001)

2006: 1:32.099 (Michael Schumacher, Ferrari)

2005: 1:30.711 (Fernando Alonso, Renault)

2004: 1:29.468 (Michael Schumacher, Ferrari)

2003: 1:32.621 (Kimi Räikkönen, McLaren)

2002: 1:32.226 (Michael Schumacher, Ferrari)

Rekorde Qualifying:

Absolut: 1:14.960 (Michael Schumacher, Ferrari, 2001)

2006: 1:29.819 (Fernando Alonso, Renault)

2005: 1:30.081 (Nick Heidfeld, Williams)

2004: 1:28.351 (Michael Schumacher, Ferrari)

2003: 1:31.523 (Kimi Räikkönen, McLaren)

2002: 1:29.906 (Juan-Pablo Montoya, Williams)

Letzte Sieger:

2006: Michael Schumacher, Ferrari

2005: Fernando Alonso, Renault

2004: Michael Schumacher, Ferrari

2003: Ralf Schumacher, Williams

2002: Rubens Barrichello, Ferrari

Meiste Siege Fahrer:

Michael Schumacher (5)

Juan Manuel Fangio (3)

Jackie Stewart (3)

Alberto Ascari (2)

Jacques Villeneuve (2)

Jacky Ickx (2)

John Surtees (2)

Tony Brooks (1)

Meiste Siege Teams:

Ferrari (14)

Brabham (4)

Tyrrell (3)

Williams (3)

McLaren (3)

Meiste Punkte Fahrer:

Michael Schumacher (76)

Rubens Barrichello (48)

Juan Manuel Fangio (39)

John Surtees (35)

Jackie Stewart (35)

Graham Hill (34)

Fernando Alonso (27)

Jacky Ickx (27)

Meiste Punkte Teams:

Ferrari (293)

McLaren (89)

Williams (84)

Brabham (70)

Tyrrell (58)

Renault (40)

Lotus (38)

BRM (34)

Meiste Poles Fahrer:

Jim Clark (4)

Jacky Ickx (3)

Alberto Ascari (3)

Juan Manuel Fangio (3)

Michael Schumacher (3)

Jackie Stewart (2)

Niki Lauda (2)

David Coulthard (2)

Meiste Poles Teams:

Ferrari (14)

McLaren (4)

Lotus (4)

Williams (4)

Brabham (2)

Tyrrell (2)

Renault (1)

Toleman (1)

Quelle: http://www.motorsport-total.com/f1/saison/Nuerburgring.html

Themenstarteram 18. Juli 2007 um 12:09

Die Geschichte des Nürburgrings

- 18./19. Juni 1927: feierliche Eröffnung mit dem Eifelrennen (85.000 Zuschauer, Sieg von Rudolf Caracciola)

- 15. Juli 1928: erstes Todesopfer (Vincenz Junek auf Bugatti am Bergwerk)

- 28. Juli 1928: Gründung der Nürburgring GmbH

- 14. Januar 1929: Eintrag ins Handelsregister

- 03. Juli 1934: Geburt der "Silberpfeile" beim Eifelrennen

- 1936: Schaffung des Karussells mit 33 Prozent Neigung, Bernd Rosemeyer unterbietet als erster Fahrer die Zehn-Minuten-Rundenzeit beim Grand Prix

- 25. Juli 1937: erstmals Vergabe der Startplätze aufgrund der Trainingszeiten

- 29. Juli 1951: Grand Prix von Deutschland (WM-Lauf), erstes Rennen der Nachkriegszeit

- 31. August 1953: erstes 1.000-Kilometer-Rennen (44 Runden auf der Nordschleife)

- 01. August 1954: Grand Prix von Deutschland mit dem zweiten Auftritt der Silberpfeile vor mehr als 300.000 Zuschauern

- 26. Juni 1955: Rückkehr des Motorrad-Grand-Prix nach 1931

- 04. August 1957: Grand Prix für Formel 1 und 2, Juan Manuel Fangio wird "Meister des Nürburgrings"

- 1959: aufgrund des geringen Zuschauerinteresses in den vergangenen beiden Jahren Wechsel auf die Avus in Berlin

- 06. August 1961: erstmals eine Runde unter neun Minuten (Wolfgang Graf Berghe von Trips)

- 03. Juli 1966: Grand Prix der Tourenwagen

- 07. August 1966: Hubert Hahne als erster Fahrer mit einem Tourenwagen unter zehn Minuten (Rahmenrennen beim Grand Prix)

- 28. August 1966: Rudi Altig wird Straßenweltmeister der Radprofis.

- Juni 1967: erstes 24-Stunden-Rennen

- 1970: Boykott der Formel 1 (Umzug nach Hockenheim)

- 1971: Umbau der Nordschleife für 17 Millionen Mark, Rückkehr der Formel 1

- 12. August 1973: "Nürburgring-Show" mit dem ersten Rennen für Oldtimer (später Oldtimer-GP)

- 28. April 1974: Boykott der Solo-Motorräder beim Eifelrennen und damit Ende der Doppelveranstaltungen von Autos und Motorrädern

- 1975: erste Runde unter sieben Minuten (Niki Lauda)

- 01. August 1976: Feuerunfall von Lauda am Bergwerk

- 11. November 1976: Eine Expertenkommission fordert eine Kurzstrecke auf der nicht mehr benutzten Südschleife.

- 1977: im 50. Jahr Entzug der Formel-1-Lizenz und Umzug nach Hockenheim

- 03. Oktober 1977: Aufsichtsratsbeschluss mit der Bitte an die Gesellschafter, einen 6,6 km langen Neubau (Kostenschätzung 73 Millionen Mark) zu genehmigen.

- 1980: Gründung "Rettet den Nürburgring" wegen Finanzierungsproblemen, Umplanung auf 4,5 km

- 24. August 1980: letzter Grand Prix der Motorräder auf der Nordschleife

- 12. Mai 1984: Eröffnung (82 Millionen Mark Kosten) vor 120.000 Zuschauern mit 21 190er Mercedes (Ayrton Senna vor Lauda)

- 07. Oktober 1984: Großer Preis von Europa (Sieger Alain Prost)

- 04. August 1985: letzter Grand Prix von Deutschland (Sieger Michele Alboreto) und Umzug nach Hockenheim

- 01. Oktober 1995: Rückkehr der Formel 1 als Großer Preis von Europa, erster "Heimsieg" eines deutschen Fahrers bei einem WM-Lauf (Michael Schumacher)

- 28. April 1996: wieder Grand Prix von Europa, insgesamt 230.000 Zuschauer, Jacques Villeneuve siegt vor Michael Schumacher

- 28. September 1997: Der Nürburgring erhält einen Vertrag für die Ausrichtung von Formel-1-Rennen bis einschließlich 2001. Zum ersten Mal wird 1997 ein Großer Preis von Luxemburg in der Eifel ausgetragen, wieder gewinnt Villeneuve, Michael Schumacher scheidet nach einer Kollision mit seinem Bruder Ralf schon in der ersten Runde aus.

- 27. September 1998: Formel-1-Rennen erneut als Großer Preis von Luxemburg, die Kapazität wurde um 20.000 auf insgesamt 140.000 Plätze erhöht. Mika Häkkinen siegt vor Michael Schumacher, sichert den ersten Mercedes-Sieg seit Fangio 1954 und stellt die Weichen für den späteren Titelgewinn.

- 30. Mai 1999: Der Vertrag des Nürburgrings zur Ausrichtung von Formel-1-Rennen wird vorzeitig bis 2004 verlängert.

- 26. September 1999: Formel-1-Rennen als Großer Preis von Europa. Nach Regen-Chaos und vielen Ausfällen gewinnt Johnny Herbert in einem Stewart vor 142.000 Zuschauern, Rekord-Kulisse für den neuen Ring.

- Oktober 1999 bis Mai 2000: Umbau und Vergrößerung des Boxengebäudes für 30 Millionen Mark (1. und 2. Bauabschnitt)

- 21. Mai 2000: Formel-1-Rennen als Großer Preis von Europa, Michael Schumacher gewinnt erstmals in einem Ferrari in der Eifel. Erneut 142.000 Zuschauer am Sonntag, 317.000 Fans am gesamten Wochenende bedeuten Rekord für den neuen Ring.

- Oktober 2000 bis April 2001: Bau des neuen Start-Zielhauses und eines neuen Pressezentrums als 3. Bauabschnitt des neuen Boxengebäudes

- 23. Mai 2002: Nach achtmonatiger Bauzeit wird beim Großen Preis von Europa die Mercedes-Arena eingeweiht, ein stadionartiger neuer Streckenteil, der den GP-Kurs um rund 700 Meter verlängert. Die Zuschauerkapazität steigt auf 150.000 Plätze und ermöglicht mit 353.000 Zuschauern am Wochenende eine neue Bestmarke.

- 29. Juni 2003: Ralf Schumacher gewinnt als zweiter Deutscher nach seinem Bruder Michael einen WM-Lauf auf dem Nürburgring.

- 3. Februar 2004: Der Vertrag des Nürburgrings zur Ausrichtung von Formel-1-Rennen wird bis 2009 verlängert.

- 22. Juli 2007: Der zurückgetretene Rekordweltmeister Michael Schumacher wird das nach ihm benannte Michael-Schumacher-S einweihen und erhält als erster Rennfahrer überhaupt einen nach ihm benannten Streckenteil. Erstmals seit 1997 findet nur ein Formel-1-Rennen in Deutschland statt, das im jährlichen Wechsel auf dem Nürburgring (2007 und 2009) und in Hockenheim (2008 und 2010) ausgetragen wird.

Quelle: http://www.motorsport-total.com/.../...usse_der_Nuerburg_07071805.html

Hallo,

was meint ihr wer den Gewinnen wird?

Kimi Räikönnen?

Fernando Alonso?

Louis Hamilton?

Fellipe Massa?

jemand anders?

MFG

mitwisser

am 18. Juli 2007 um 13:33

wenn schumi nicht am komandostand sein wird, dann kimi, ansonsten massa. :D :D

am 20. Juli 2007 um 6:34

Naja man muss wohl kein Hellseher sein, einer von den vieren wird es wohl machen, wobei ich denke das Rot einen Vorteil hat. Aber man muss erstmal das Quali abwarten.

Themenstarteram 20. Juli 2007 um 13:27

Mein Tipp für Sonntag: Räikkönen. Er wirkt sehr stark am Ring. Hattrick?

am 20. Juli 2007 um 14:05

irgendwas erwähnenswertes im freien training passiert?

am 20. Juli 2007 um 14:21

Zitat:

Original geschrieben von Easy_F

irgendwas erwähnenswertes im freien training passiert?

hmm ne nich wirklich

am 20. Juli 2007 um 14:43

1. FT war Hamilton vorne, 2. FT wars Räikkönen ansonsten vorne rot/silbern ;)

Themenstarteram 20. Juli 2007 um 15:09

Zitat:

Original geschrieben von Easy_F

irgendwas erwähnenswertes im freien training passiert?

Im ersten freien Training gab es ein kleines Scharmützel zwischen Massa und Alonso, dabei hat der eine dem anderen jeweils seine schnelle Runde kaputt gemacht. Aber nichts bedeutendes.

am 20. Juli 2007 um 15:12

Wobei man sagen muß, dass Massa einfach gepennt hat und Alonso mit voller Absicht zurückschlug. Er kanns einfach nicht lassen.

am 20. Juli 2007 um 15:13

Zitat:

Original geschrieben von Grossvater18

Wobei man sagen muß, dass Massa einfach gepennt hat

was ja nach reglement keine rolle spielt wie wir ja seit letztes jahr monza wissen...

Zitat:

Original geschrieben von Grossvater18

Wobei man sagen muß, dass Massa einfach gepennt hat und Alonso mit voller Absicht zurückschlug. Er kanns einfach nicht lassen.

Am Kommandostand hat man es ja lächelnd zur Kenntnis genommen ;)

Themenstarteram 20. Juli 2007 um 17:01

Zitat:

Original geschrieben von Grossvater18

Wobei man sagen muß, dass Massa einfach gepennt hat und Alonso mit voller Absicht zurückschlug.

Muss man das? Massa hätte ja schneller oder langsamer fahren können, dann wäre er auch nicht von Alonso überholt worden.

Zitat:

Original geschrieben von pv125

Am Kommandostand hat man es ja lächelnd zur Kenntnis genommen ;)

Die haben die Bedeutung eben richtig eingeordnet. Klappern gehört zum Handwerk :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorsport
  4. Formel 1
  5. F1 2007 - Großer Preis von Europa